Mit dem Bitcoin-Preis über 9K$ erreicht auch die Hash Rate ein neues Allzeithoch

0

Jetzt, da der Bitcoin-Preis die 9000-Dollar-Grenze zurückerobert hat, erreicht auch die Bitcoin-Netzwerk-Hash-Rate ein neues Allzeithoch (ATH).

Bitcoin Hash Rate erreicht neues ATH

Daten von Blockchain.com zeigen, dass die Bitcoin-Netzwerk-Hash-Rate – die für die Sicherung des Netzwerks erforderliche Rechenleistung – am vergangenen Freitag 62 Trillionen Hashes pro Sekunde (62 Millionen Tera Hashes pro Sekunde – TH/s) erreichte.
Diese Zahl stellt den höchsten jemals im Netz registrierten Hash-Wert dar. Der bisherige Rekord von 61,9 Millionen TH/s Ende wurde August 2018 erreicht.

Es entspricht dem Trend, der bereits seit Anfang des Jahres deutlich wird, dass das Netz jetzt sein neues ATH erreicht. Mehr Mining-Nodes sind im Netzwerk aktiv und sorgen für mehr Sicherheit, indem sie die Möglichkeit bösartiger Angriffe auf die Blockchain reduzieren.

Das Erreichen eines neuen Hash-Rate-Allzeithochs ist wahrscheinlich auch der Sargnagel für jedes Gerede von Mining-Kapitulation – wir erinnern uns: Das kam auf, als die Hash-Rate im Dezember um mehr als 45% fiel.

Fundamentaldaten stärken das Bullenmarkt-Narrativ

Anzeige

Die Netzwerk-Hash-Rate ist nur eines von vielen Fundamenten, die sich derzeit positiver Wachstumstrends erfreuen. Auch die aktiven täglichen Adressen von Bitcoin liegen wieder über 1 Million.

Das verstärkte Daytrading scheint keine wesentlichen Auswirkungen auf die Transaktionsgebühren zu haben, da die durchschnittliche Transaktionsgebühr bei etwa 1,33 $ liegt. Die Verwendung von Wallets mit robuster Gebührenberechnung bietet sogar deutlich niedrigere Gebühren.

Während die Hash-Rate des Netzwerks ein neues ATH festlegte, ging der Spotpreis für Bitcoin zu einem weiteren Angriff auf das 9000er-Preisniveau über: BTC hat vorübergehend 9.300 $ überschritten und damit ein neues Einjahreshoch erreicht.

Wie Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei eToro, betonte, sind die Netzwerkgrundlagen die besten Indikatoren für BTC-Preisbewegungen. Und getreu diesem Grundsatz geschah dieser jüngste Preisanstieg auch, da die Netzwerkaktivitäten neue ATHs erreichten. Insgesamt ist Bitcoin seit Anfang 2019 um fast 150 Prozent gestiegen und hat nun allein seit Anfang April seinen Marktpreis mehr als verdoppelt.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelXRP steigt weiter an und führt die heutigen Krypto-Märkte an – aber wohin geht’s als nächstes?
Nächster ArtikelKrypto-Performance: Bitcoin dominiert weiterhin, Wochenend-Gewinne stabil
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.