NEO Prognose 2019 – Kommt der ersehnte Kursanstieg?

0

Wie wird es für NEO 2019 weitergehen? Wird es nach den Verlusten von 2018 wieder einen klaren Aufwärtstrend geben? Wie wird sich NEO 2019 gegen andere Mitbewerber wie Ethereum, Cardano und EOS behaupten können? Fragen über Fragen, die sich Krypto-Investoren und NEO-Fans in aller Welt fragen. Auch wir haben uns in unserer NEO Prognose 2019 gefragt, wie es der Kryptowährung 2019 wohl ergehen wird.

Hierzu haben wir die Analysen und Berichte anderer Krypto-Experten ebenso ausgewertet, wie die aktuelle Kursentwicklung, Performance von Mitbewerbern. Außerdem haben wir uns die Roadmap und neue Kooperationen und Partnerschaften angesehen. Die Ergebnisse unserer Analyse und eine Einschätzung, wohin der Kurs gehen könnte, findest du in diesem Beitrag.

Anzeige

NEO Preis Heute


Abbildung: NEO Kursentwicklung 01.01.2019 – 22.04.2019, Quelle: coinmarketcap.com 

Anzeige

Ein Blick auf den bisherigen Jahresverlauf zeigt, dass NEO sich seit Jahresbeginn von den Verlusten des Vorjahres bereits relativ gut erholen konnte. Laut Coinmarketcap startete der Kurs am 1. Jänner mit 7,55 USD und konnte sich am 6. Jänner um mehr als 10% nach oben kämpfen. Am 8. Jänner erfolgte ein neuer kräftiger Kurssprung über die 9-USD-Marke, der allerdings mit 9. Jänner und einem drastischen Rückgang wieder wettgemacht wurde. Es folgt ein eher unspektakuläres Seitwärtspendeln, innerhalb dessen der Kurs bis Anfang Februar unter knapp 7-USD abfällt. Am 8. Februar allerdings startet eine langfristige Aufwärtsbewegung, die NEO seither im wesentlichen nicht mehr verlassen hat. Am 25. Februar klettert der Kurs erstmals 2019 über die 10-USD-Marke, fällt danach auf knapp 9 USD ab, die NEO bis Ende März stabil hält. Mit der Kryptorallye vom 1. April befördert es den Kurs bald auf 11, zu Spitzenzeiten auf einen Höchstwert von 13,65 USD am 5. April. Die letzten 2 Wochen geht es allerdings tendenziell wieder etwas bergab, aktuell notiert der Kurs bei etwa 11 USD, was im Jahresvergleich aber noch immer ein stolzes Kursplus von knapp 50% bedeutet. Im selben Zeitraum hat sich das Handelsvolumen von knapp 100 Millionen am Anfang des Jahres auf mehr als 250 Millionen USD Mitte April erhöht.

NEO Preisentwicklung 2019

Natürlich ist es nicht möglich, eine ganz konkrete Preisschätzung für den zukünftigen Wert irgendeiner Kryptowährung abzugeben. Anstatt allerdings bloß einen Blick in die Kristallkugel zu werfen oder rein nach Instinkt zu traden, sollte man eine umfangreiche Analyse von Chancen und Risiken einer Coin durchführen. Solch eine Analyse sollte vor allem technische Entwicklungen, die zukünftige Roadmap, Kooperationen und Partnerschaften mit Unternehmen, als auch die Reputation des Teams und die Liquidität einer Kryptowährung berücksichtigen. Genau das haben wir in unserer NEO Prognose 2019 getan. Das ist allerdings nicht alles. Zunächst haben wir einmal einen Blick darauf geworfen, wie andere Krypto-Trader und Analysten die NEO Kursentwicklung 2019 einschätzen. Dabei finden sich interessante da recht unterschiedliche Prognosen:

Die beliebte Seite Beincrypto hat langfristig eine sehr optimistische Einschätzung für die NEO Coin abgegeben. Für 2019 vermutet man einen Jahresendkurs von knapp 120 USD, der 2020 auf bis zu 200 USD ansteigen soll. Als Grund für die Prognose gibt man auch an, dass NEO andere Anbieter in Sachen dApps überholen können soll.

Eine vollkommen konträre NEO Prognose 2019 stammt von den Jungs bei Long Forecast. Hier sieht man NEO ein tristes Jahr voraus, dass doch beträchtliche Kursverluste bringen soll. Die Schätzung lautet, dass NEO Ende 2019 bei einem Wert von 9 USD stehen könnte. Alles in allem eine sehr konservative Einschätzung.

Die Analysten bei Coin Fan hingegen zeigen sich vom Erfolg von NEO überzeugt. Ganz und gar nicht bescheiden geben sie die NEO Prognose 2019 ab, dass NEO im Dezember 2019 bei einem Wert von knapp 200 USD stehen wird. Die Schätzung ist natürlich mit Vorsicht zu genießen, ein Jahresplus von 3000% wäre sensationell – auch wenn NEO Anfang Jänner 2018 schon knapp bei diesem Niveau stand.

Auch WalletInvestor malt ein düsteres Bild für NEO in 2019. So geht man nach ausführlichen Chartanalysen davon aus, dass der Kurs Ende 2019 bei knapp unter der 2-USD-Marke pendeln wird. Gleichzeitig ist festzuhalten, dass Chartanalyse bei Kryptos nie die ganze Wahrheit erzählen und WalletInvestor keinen guten Grund für eine solch schlechte Entwicklung nennen konnte.

Die größten CHANCEN für NEO 2019

  • Andere dApps-taugliche-Plattformen schwächeln und NEO kann die Gunst der Stunde nutzen. NEO ist neben anderen großen Plattformen wie Ethereum, Tron und EOS im Rennen der Blockchain-Plattformen, die die beste Verfügbarkeit und Anwendung von Smart Contracts und dApps bieten kann. Während Ethereum in den letzten Monaten an Vertrauen verloren hat, ist EOS als vielversprechender Anwärter auf den Thron geklettert. Gelingt es NEO in 2019 seine geplanten Releases erfolgreich umzusetzen und vielleicht einige namhafte Partner zu gewinnen, könnte man für Überraschung sorgen und den dApps-Markt aufmischen. Vor allem die Ankündigung von 2-3 großen Pilotprojekten mit Fortune 500-Firmen könnte einen solchen Aufstieg bewirken. Das Ergebnis wäre eine massive Verbesserung jeder NEO Prognose 2019.
  • Erfolgreiche Meilensteine am Weg zu NEO 3.0 werden umgesetzt. Anfang März 2019 haben die Gründer von NEO in einer langen Pressekonferenz die ambitionierten Ziele für NEO 3.0 vorgestellt, die bis Anfang 2020 umgesetzt werden sollen. Darunter stehen wichtige Vereinfachungen, wie etwa die Reduktion auf eine einzige Art von Assets innerhalb des Protokolls, die allesamt über Smart Contracts erstellt werden. Ebenfalls werden unterschiedliche Arten von Transaktionen auf einen einzigen, gemeinsamen Transaktionstyp vereinheitlicht. Diese beiden Schritte sollen letztendlich dazu führen, dass mehr Transaktionen per Sekunde abgewickelt und die Blockchain besser skaliert werden kann. Man möchte sich exklusiv auf den Anwendungsfall von großen kommerziellen Anwendungen auf der NEO Blockchain konzentrieren. Darum arbeitet man auch an einer Lösung namens NeoFS, die das Speichern von Daten auf der Blockchain kostengünstig machen soll. Zwar werden die meisten Elemente erst in den ersten Quartalen 2020 umgesetzt, doch die Erwartungshaltung liegt hoch. Gelingt es NEO 2019, erste Meilensteine auf dem Weg zu NEO 3.0 vorzuweisen, kann dies weitere Anleger gewinnen und den Kurs des Coins nach oben treiben.
  • NeoFS ermöglicht Unternehmen erstmals große Datenmengen auf Blockchain zu speichern. Bisher werden Blockchains in erster Linie zur Speicherung von verschlüsselten Transaktionsdaten genutzt, nicht allerdings zur intensiven Datenspeicherung. Dies liegt daran, dass es bisher einfach zu teuer ist. Allerdings möchte NEO dies ändern – ähnlich wie das Projekt SiaCoin, die den freien Speicherplatz von im Netzwerk teilnehmenden Peers nützen will. Ein verteiltes, dezentrales Datenaufbewahrungsnetzwerk soll entstehen – ein ambitioniertes Ziel, dessen Erfolg einen weiteren Höhenflug von NEO bedeuten könnte.

Die größten RISIKEN für NEO 2019

  • Bei der Implementierung auf dem Weg zu NEO 3.0 kommt es zu Problemen. Wie bei den Chancen erwähnt, arbeitet auch das Team hinter der NEO Blockchain fleißig an Updates und Erweiterungen. Darunter vor allem viel auf der Ebene von Smart Contracts. Das groß angekündigte NEO 3.0 kann 2019 zum entscheidenden Faktor werden, wenn es um den (Miss-)Erfolg der Coin geht. Analysten und Anleger sollten jedenfalls ein Auge auf dem NEO-Blog behalten, um neue Updates und Hinweise auf mögliche Verzögerungen beim Rollout der Updates stets im Blick zu haben. Verzögerungen könnten – wie bei Ethereum im Vorjahr gesehen – eine negative Kursentwicklung durch enttäuschte Anleger und Trader zur Folge haben.
  • Andere dApps-taugliche-Plattformen outperformen NEO in einem Winner-Takes-It-All-Szenario. Kommen wir wieder zum „dApps-Rennen“, indem NEO aktuell eine gute Startposition für sich erreichen konnte. Gelingt es, die geplanten Erweiterungen planmäßig umzusetzen, könnte sich NEO als Go-To-Plattform für große, kommerzielle dApps etablieren. Allerdings ist das Rennen noch lange nicht entschieden, missglückte Pilotprojekte oder Sicherheitsprobleme könnten etwa NEO Nachteile bringen, oder unerwartet gute Fortschritte bei Konkurrenten könnten eine Art „Winner-takes-it-all“-Szenario bewahrheiten. Das dApps-Rennen bleibt 2019 spannend und hat garantiert Einfluss darauf, wie sich der Kurs 2019 entwickeln wird.
  • Die zunehmende Dezentralisierung der NEO Blockchain gelingt nicht und verschreckt Anleger. Die aktuell vermutlich größte Schwäche der NEO Blockchain ist die Tatsache, dass sie von nur 5 Nodes betrieben wird, die auf lediglich 3 unterschiedliche Parteien verteilt sind. Natürlich ist sich auch die NEO Foundation dieses Problems bewusst und möchte deswegen viele neue Node-Betreiber gewinnen, weshalb man auch ein Repository auf Github veröffentlicht hat. Nun stellt sich die Frage, ob es auch gelingen wird, die dringend notwendige Dezentralisierung zu erreichen. Letztendlich hängt davon auch ab, ob wirklich viele Unternehmen oder Privatanwender auf NEO setzen werden – mangelnde Dezentralisierung ist natürlich ein großes Hindernis auf dem Weg dahin.

NEO Chancen oder Risiken – was überwiegt?

Alles in allem spricht viel dafür, in 2019 NEO zu kaufen. Selbst wer bisher also beim Kaufen von Kryptowährungen an Ethereum und Cardano gedacht hat, der sollte NEO nicht übersehen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sich auch NEO einen guten Teil des dApp-Kuchens sichern kann. Natürlich gilt es bis dahin, noch eine weitere Dezentralisierung des Netzwerks zu erreichen, damit dieses vor möglichen Manipulationen und Hacks geschützt ist.

Fazit

Nach unserer ausführlichen Analyse sind wir zu dem Schluss gekommen, dass NEO in 2019 ein gutes Jahr voraussteht. Bei der Fülle an technischen Updates und Releases, die geplant sind, ist es gut möglich, dass NEO anderen Kryptowährungen den Rang abläuft. Wir erwarten uns daher, dass der NEO Kurs 2019 um ein mehrfaches steigen wird.

BrokerVorteileNEO kaufen
zu eToro
  • Echte NEO und NEO CFD kaufen
  • 13+ weitere Kryptowährungen
  • Einlagensicherung

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelJetzt kann man mit Bitcoin auf Game of Thrones (Staffel 8) wetten
Nächster ArtikelBitcoin übertrifft 2019 bereits NASDAQ, S&P 500 und Gold
Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 5 =