Wartet die Altsaison am Horizont? Bitcoin-Dominanz trifft historischen Umkehrpunkt

0

Trotz Bitcoins Kursrückgang – von dem einige Analysten sagen, dass er auf Altcoins einen positiven Effekt hätte – steigt die Dominanz des Krypto-Papas weiterhin höher. Zum Zeitpunkt des Schreibens nähert sich die wichtigste Marktkennzahl zum ersten Mal seit Jahren wieder 70%. Und das bedeutet, dass wieder einmal fast alle Kryptowährungszuflüsse gen Bitcoin fließen.

Allerdings haben im Laufe der Zeit immer mehr Trader behauptet, dass eine sogenannte „Altsaison“ statt einer Bitcoin Evolution auf dem Weg ist.

Anzeige
krypto signale

Bitcoin-Dominanz auf Schlüsselwert

Zu Beginn der Altsaison 2017 lag Bitcoins Dominanz bei etwa 70%. Bitcoin Birch, Gründer des Krypto-Startups Lunar schreibt nun auf Twitter: Als diese Schlüsselmetrik das letzte Mal mit diesem runden Level flirtete, begann kurz darauf die größte Altsaison der Geschichte – und zwar, als BTC im Vergleich zu Altcoins regelrecht von einer Klippe fiel.

Tatsächlich begann im März ein starker Abwärtstrend bei der Bitcoin-Dominanz – und der endete, als die Zahl Anfang 2018 etwa bei 32% lag. Autsch.

Man kann nicht sagen, ob das Gleiche noch einmal passieren wird. Aber es gibt andere Anzeichen, die auf ein bevorstehendes Wiederaufleben der Altcoins hinweisen – oder zumindest auf eine Blutbad-Pause.

Adaptive Capital Partner und Analyst Willy Woo etwa ist der Meinung, dass Altcoins bald eine gewisse Unterstützung gegen Bitcoin finden könnten. Er veröffentlichte ein Bild auf Twitter, das zeigt, dass die Indikatoren „Altcoin-Kapitalisierung zu Bitcoin-Kapitalisierung“ und „Altcoin-Marktvolumen zu Bitcoin-Marktvolumen“ derzeit „auf dem Weg in eine Region des Supports“ sind.

Sollte sich die Geschichte wiederholen, könnten Altcoins in den kommenden Monaten abprallen, um das zu beginnen, was Krypto-Trader eine „Altsaison“ nennen.

Auch letzte Woche blinkte der TD Sequential Indikator mit einer neun Kerze für den einwöchigen Bitcoin-Dominanz-Chart.

Wird es wirklich eine Altsaison geben?

Während Indikatoren auf eine Altsaison hinweisen, wäre es nachlässig, nicht über die andere Seite der Geschichte zu sprechen.

Anthony „Pomp“ Pompliano, Partner von Morgan Creek Digital, schrieb auf eine Anfrage bezüglich der Altcoins: Er glaubt, „fast jeder einzelne wird irgendwann wertlos sein, weil es keine Liquidität geben wird und sie von den Börsen delistet werden“.

In der Tat bereinigen viele Börse ihr Portfolio in den letzten Monaten und entfernen minderwertige/nicht beliebte Krypto-Assets. Bittrex zum Beispiel hat in diesem Jahr etwa 50 Altcoins für US-Kunden eingestellt. Die SEC hat ihre Angriffe auf diesen Sektor verstärkt, und Binances Flaggschiff-Plattform, die eine Armada von Kryptowährungen unterstützt, hat beschlossen, sich aus den USA zurückzuziehen.

Die Daten zeigen auch: Die Altcoinmärkte sind nach wie vor sehr illiquide. Arcane Crypto fand heraus: Wenn man die Dominanz einer Kryptowährung misst, indem man die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen mit ihrem Trading-Volumen gewichtet, geht „die Marktdominanz von Bitcoin weit über 90% hinaus“.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoins Fundament ist gesünder denn je
Nächster ArtikelBinance: „Regulatorisch konformer“ Stablecoin Venus will aus Libras Fehlern lernen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.