Bullish: Anzahl neuer Bitcoin-Adressen explodiert – enormes Wachstum trotz Preisverfall

0

Die Preisaktion von Bitcoin war in den letzten Wochen aufgrund des Zusammenwirkens fundamentaler Trends bestenfalls lau. Dazu gehören unter anderem, aber nicht nur, dass BitMEX von der amerikanischen CFTC angeklagt wurde, dass KuCoin für über 200 Millionen Dollar gehackt wurde, dass eine britische Finanzbehörde Krypto-Derivate verbietet und dass Präsident Trump das Capitol Hill drängt, die Konjunkturgespräche vorerst einzustellen.

Die Krypto-Währung ist in der vergangenen Woche um einige Prozent gesunken und liegt nur noch knapp 20 Prozent unter ihrem Sommerhoch von 12.500 Dollar. Trotz des deutlichen Verlusts der bullishen Dynamik an den Märkten scheinen die Fundamentaldaten des Bitcoin-Netzwerks allerdings stärker denn je.

Anzeige
krypto signale

Daten deuten darauf hin, dass die Zahl der neuen BTC-Adressen in letzter Zeit “aus den Charts geschossen” und explodiert ist.

Neue Bitcoin-Adressen explodieren – trotz BTC-Preisstagnation

Wenn du in der letzten Woche Kryptodaten verfolgt hast, ist dir wahrscheinlich ein seltsamer Trend aufgefallen: Die Zahl der neuen Bitcoin-Adressen, die im Umlauf sind, hat letzte Woche einen starken Anstieg erfahren.

Die Metrik hat offenbar ein neues Allzeithoch erreicht, denn an drei Tagen der letzten Woche wurden mehr als 20.000 neue Adressen erstellt.

Für den Kontext: Üblicherweise liegt die normale Anzahl der täglich neu erstellten Adressen bei 5.000 bis 10.000.

Bitcoin-On-Chain-Analyst Cole Garner hat versucht aufzuschlüsseln, was dies für den Markt bedeutet. Zunächst, so Garner, stehen unter dem Strich die Netzwerkaktivität und das Volumen vor der Preisaktion. Das heißt, dass dieser Zustrom neuer Adressen ein langfristiges Zeichen der Stärke sein könnte.

Der Aufwärtstrend bei den Adressen könnte wahrscheinlich etwas damit zu tun haben, dass China Bitcoin, Ethereum und DeFi in einem Fernsehsegment beworben hat – vor buchstäblich Dutzenden von Millionen Menschen.

Eine andere Theorie ist, dass die Erhebung von Gebühren für BitMEX Zehntausende von Benutzern dazu verleitet hat, ihr Kapital abzuziehen, was zu diesem Anstieg des Netzwerkvolumens führte.

Garner betont die Bedeutung der Daten:

“Unterm Strich – diese Nachricht ist unglaublich bullish und scheint eine fundamentale Bestätigung zu haben. Ich erwarte definitiv mehr Marktbereinigungen und seitwärtsgerichtete Kursbewegungen. Aber bei $BTC bin ich grundsätzlich bullish. Und ich denke, dass die Hodler bis Weihnachten grinsen werden.”

Andere On-Chain-Trends stimmen überein

Willy Woo, ein prominenter On-Chain-Analyst, hat bekräftigt, dass die On-Chain-Fundamentaldaten von Bitcoin trotz lauer Preisaktionen stark bleiben.

Woo zufolge gibt es einen “unbestreitbaren” Kaufdruck durch langfristige HODLer, wie On-Chain-Trends belegen:

“Der fundamentale Kaufdruck durch neue HODLer ist im Moment unbestreitbar. Aber für kurzfristige Trader zeigt die Verkaufsmauer an den Termin- und Spotbörsen, dass sich die Wale im Preisunterdrückungsmodus befinden. Es mag ein bisschen wahllos peitschen, aber das Long-Game wird gewinnen.”

Er ergänzt außerdem, dass die jüngste Preisaktion nicht das Ergebnis von Netzwerktrends sei, sondern vielmehr das Ergebnis einer durch kurzfristige fundamentale Rückschläge hervorgerufenen Bärenstimmung.

Textnachweis: cryptoslate

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelPräziser Analyst warnt: Für Yearn.finance kommt jetzt der Absturz auf 12.000 $
Nächster ArtikelEthereum ohne klare Richtung – Vermögensverwalter sagt: Aufwärtstrend ist “fertig”

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.