Hash-Rate von Bitcoin sinkt weiter – Kann die Miner-Kapitulation den Verkaufsdruck reduzieren?

Die jüngste Volatilität von Bitcoin hat seiner Marktstruktur schweren technischen Schaden zugefügt und auch zu einer Massen-Kapitulation unter den BTC-Minern geführt, da der Rückgang von 10.500 $ auf ein Tief von 3.600 $ dazu führte, dass das BTC-Mining für viele kleinere Miner nicht mehr rentabel ist.

Die anhaltende Kapitulation der Miner wird veranschaulicht, wenn man sich die Hash-Rate von Bitcoin ansieht, die in den letzten drei Wochen erheblich gesunken ist. Der Rückgang könnte noch lange nicht abgeschlossen sein, da einige Faktoren darauf hindeuten, dass in naher Zukunft mehr Miner aufgeben könnten.

Anzeige

Die Bullen könnten sich jedoch freuen, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass dieser Rückgang der Hash-Rate letztendlich eine positive Sache für den Preis sein könnte, da die Kapitulation kleinerer Miner möglicherweise einen Teil des Verkaufsdrucks mildern könnte.

Die Hash-Rate von Bitcoin sinkt weiter: 20 % unter den Höchstständen

Die Hash-Rate – die die Terahashes pro Sekunde (TH/s) darstellt, die von der BTC-Blockchain ausgeführt werden – wird oft als Indikator für die grundlegende Netzwerkstärke angesehen.

Die Hash-Rate ist in den letzten Wochen zusammen mit dem Preis von Bitcoin deutlich zurückgegangen. Diese ist von ihrem Allzeithoch von etwa 125 Millionen TH/s Anfang März auf ihr derzeitiges Niveau von etwa 100 Millionen TH/s gefallen – ein Rückgang von 20%.

Der jüngste Ausverkauf führte dazu, dass viele kleinere Miner ihre Anlagen wegen mangelnder Rentabilität abschalteten. Auch wenn einige eine sinkende Hash-Rate als Sinnbild für die zugrunde liegende Netzwerkschwäche sehen, könnte dies in Wirklichkeit ein Zeichen dafür sein, dass Bitcoin in naher Zukunft eine Rallye erleben könnte.

Die Miner haben einen Verkaufsdruck und verkaufen ihre geschürften BTC für Fiat-Währungen, um die laufenden Kosten zu decken. Dies gilt insbesondere für kleinere Mining-Unternehmen, da die großen aufgrund ihrer massiven Kapitalreserven unrentabel arbeiten können.

Wenn der Preis von Bitcoin so stark sinkt, dass das Schürfen nicht mehr rentabel ist, fahren viele kleinere Betriebe ihre Anlagen vorübergehend herunter, während die größeren ihre erworbenen BTC in der Hoffnung auf einen gewinnbringenden Verkauf in der Zukunft behalten.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 1. April 2020

Der Battle Infinity Presale hat begonnen!

  • Gaming, NFT & Börse
  • Staking möglich
  • Vorverkauf startete am 11.07.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.