Trotz des Anstiegs über 11.000 Dollar: Darum könnte Bitcoin bald wieder abstürzen

0

Bitcoin hat trotz der Schwäche auf dem Altcoinmarkt wieder einen höheren Druck ausgeübt. Die führende Krypto-Währung konnte am Mittwochmorgen auf einen Preis von knapp 11.000 US-Dollar steigen, was auf eine Erholung der alten Märkte hindeutet.

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet BTC für 10.970 $ und damit weit über dem Preis, bei dem er noch vor wenigen Tagen getradet wurde.

Anzeige
krypto signale

Während diese Preisaktion zweifelsohne positiv ist, gibt es einige technische und On-Chain-Signale, die darauf hindeuten, dass ein rückläufiger Umschwung bevorsteht.

Analyse-Firma Santiment hat am 16. September den unten angezeigten Tweet veröffentlicht. Demnach gibt es Daten zufolge einen “signifikanten Anstieg der untätigen BTC”, die den Besitzer wechseln – was darauf hindeutet, dass ein langfristiger Besitzer oder “Wal” seine Coins verwenden möchte.

Es ist zwar unklar, was der/die Benutzer mit seinen/ihren Coins vorhat/haben, aber solche On-Chain-Verschiebungen signalisieren angeblich Trendänderungen:

“Diese Kennzahl deutet typischerweise auf eine bevorstehende Richtungsänderung des Preises hin.”

Eine Bitcoin-Umkehr von den gegenwärtigen Niveaus würde eine rückläufige Umkehr der laufenden Rallye markieren – und nicht eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung.

Die von Santiment geäußerte Stimmung ähnelt der, die von einer Reihe technischer Analysten erwähnt wird.

Einige Analysten davon aus, dass die anhaltende BTC-Rallye bei $11.000-11.200 enden könnte. Ein Trader zitiert einen Chart, aus dem hervorgeht, dass die Region mit seiner Fibonacci-Rückläufigkeitsanalyse übereinstimmt; ein anderer verweist auf die Tatsache, dass BTC im August mehrmals fest von 11.000-11.200 $ abgeprallt ist, was darauf hindeutet, dass es sich hierbei um ein wichtiges Niveau handelt, das man im Auge behalten sollte.

Langzeit-Trends immer noch unglaublich positiv

Kurzfristige On-Chain-Trends könnten für Krypto-Trader Vorsicht signalisieren. Anleger sollten jedoch nicht so besorgt sein, da die langfristigen On-Chain-Trends weiterhin überaus positiv sind – was darauf hindeutet, dass in den kommenden Jahren ein stetiger Aufwärtstrend wahrscheinlich ist.

Blockchain-Datenanalyseunternehmen CryptoQuant hat am 16. September eine Tabelle hierzu geteilt. Sie zeigt, dass eine Reihe führender On-Chain-Indikatoren – von Metriken für die Gesundheit der Miner bis hin zu Devisenströmen und Stablecoins – signalisieren, dass es an der Zeit ist, Bitcoin zu kaufen.

Einige Indikatoren, wie z.B. diejenigen, die sich auf Stablecoins konzentrieren, signalisieren CryptoQuant zufolge einen “starken Kauf” für BTC.

Textnachweis: Newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel$1.200 geschenkt: DeFi-Exchange Uniswap veröffentlicht eigenen UNI-Token per Airdrop
Nächster ArtikelDieses börsennotierte Unternehmen hat gerade zusätzliche 175 Millionen Dollar in Bitcoin investiert

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.