„Alles andere sinnlos“: Tech-Firma Meitu kauft weitere $49 Millionen in Bitcoin & Ethereum

Die chinesische Tech-Firma Meitu hat erneut Bitcoin und Ethereum gekauft – diesmal für 49 Millionen Dollar. Die Kaufabsichten des Unternehmens decken sich mit einem Kommentar von Makro-Guru Raoul Pal. Der erklärt in einem aktuellen Interview, was Investoren an Bitcoin fasziniert.

Meitu zum Bitcoin-Kauf in einer Erklärung:

Anzeige
riobet

„Zum Zeitpunkt dieser Ankündigung hat die Gruppe einen Nettokauf von Kryptowährungen im Wert von etwa 90 Millionen US-Dollar angesammelt.“

Es handelt sich um den zweiten Krypto-Kauf des Smartphone- und App-Herstellers Meitu. Anfang des Monats hat das Unternehmen bereits 22 Millionen Dollar in Ethereum und 17,9 Millionen Dollar in Bitcoin gekauft.

Heute kamen 28,4 Mio. $ Ethereum und 21,6 Mio. $ Bitcoin dazu. Meitu wurde 2008 gegründet und startete 2016 den größten Börsengang seit Jahren in Hongkong.

Meitu reiht sich ein in eine Liste anderer Unternehmen, die in großem Stile Bitcoin kaufen. In den letzten Monaten waren diesbezüglich vor allem Tesla, MicroStrategy und Square in den Schlagzeilen.

Die Firma hat nach eigener Aussage nun zusätzlich 16.000 Ethereum und 386 Bitcoin gekauft, weil sie glaubt, dass die Kryptowährungen „reichlich Raum für Wertsteigerungen haben.“

Außerdem sei die Zuteilung eines Teils seiner Finanzmittel in Bitcoin und Ethereum eine sinnvolle Alternative zu Bargeld, das „einer Wertminderung unterliegt“. Gleichzeitig räumt man aber auch ein, dass Bitcoin und Ethereum anfällig für Preisschwankungen sind. Meitu in der Erklärung:

„Ungeachtet der langfristigen Aussichten sind die Preise von Kryptowährungen im Allgemeinen immer noch sehr volatil und daher hat der Vorstand derzeit beschlossen, in die beiden größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, Ether und Bitcoin, zu investieren, von denen der Vorstand glaubt, dass sie den Wert für die Aktionäre langfristig erhöhen sollten.“

Raoul Pal: Es ist sinnlos, in etwas anderes zu investieren

Es zeigt sich: Immer mehr Unternehmen wollen Bitcoin kaufen. Makro-Guru Raoul Pal erklärt passend dazu in einem neuen Interview: Es ist sinnlos, in irgendetwas anderes als Bitcoin und Krypto zu investieren. Pal zufolge ist Bitcoin die einzige Anlageklasse, die eine legitime langfristige Rallye erlebt hat:

„Der Punkt ist, dass es jede Anlageklasse auf der Erde übertrifft. Es ist nicht, weil ich es liebe, weil es neu und glänzend ist, sondern weil es alles andere sinnlos aussehen lässt. Ich kümmere mich einfach nicht um Value vs. Growth. ‚Oh schau, da ist eine 10%ige Rendite, die hätte sein können, wenn ich das richtig getimed hätte.‘ Ich kann Bitcoin kaufen und halten und 100% machen und es ist gerade mal Mitte März. Das ist es, was ich versucht habe, auf den Tisch zu hämmern. In dieser Phase im Krypto-Zyklus zählt nichts anderes.“

Zuletzt aktualisiert am 18. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.