Bitcoin steigt über 51.000 Dollar! Analyst rechnet mit baldiger Kurs-Explosion auf $58k

0

Bitcoin ist es gelungen, deutlich über die kritische 51.000-Dollar-Marke zu steigen. Beginnt jetzt der epische Bull-Run, der BTC auf sechsstellige Preise bringt?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin-Kurs so hoch wie zuletzt im Mai

Endlich trampeln die Bitcoin-Bullen wieder deutlich hörbar: Gleich in den frühen Morgenstunden des gestrigen Sonntags pumpte BTC von unter 50.000 Dollar auf 50.130 Dollar und setzte damit bereits den Trend für den restlichen Tagesverlauf fest. Dann am frühen Abend der endgültige Push: Bitcoin stieg innerhalb von knapp zwei Stunden von 50.300 Dollar auf 51.911 Dollar. Ein neuer lokaler Höchststand – der höchste Preis seit dem 12. Mai, wie Blockchain-Datenanbieter Santiment kommentiert:

Anzeige

„Bitcoin hat das Wochenende mit einem Sprung auf $51,911 beendet, dem höchsten Preis seit dem 12. Mai. Das steigende Interesse an den volatileren und (meist) höher gewinnenden #Altcoins hat es BTC ermöglicht, langsam & stetig zu wachsen, da kurzfristige Trader ihre FOMO (Fear Of Missing Out – die Angst, etwas zu verpassen) anderswo ausleben.“

Trotz mehrerer Rückgänge konnte sich BTC über 50.000 Dollar halten. Quelle: Tradingview.com

Derzeit notiert BTC bei 51.800 Dollar – ein Plus von mehr als 3% innerhalb der letzten 24 Stunden, bezogen auf die Woche sind es 7,5%. Wie geht es für Bitcoin von hier aus weiter?

Bislang galt der Widerstand bei 51.000 Dollar als kritische Grenze, die es für Bitcoin zu bewältigen gilt. Mit dem jüngsten Vorstoß der Kryptowährung Nummer 1 in den oberen $51k-Bereich halten zahlreiche Analysten den Coin für gut positioniert, um innerhalb der nächsten Tage weitere Gewinne zu erzielen. Das bisherige Allzeithoch vom 14. April 2021 liegt bei 64.863 Dollar – aktuell befindet sich die Leitwährung also nur noch 20% darunter. Wie wahrscheinlich ist eine Bewegung hin zum Allzeithoch? Ist jetzt die Zeit um Bitcoin zu kaufen?

Bitcoin verzeichnet einen „fantastischen Tagesabschluss“

Trader RektCapital hält Bitcoins jüngsten Tagesschluss für fantastisch. Er teilt einen Chart und schreibt seinen mehr als 194.000 Followern dazu: Ist es Bitcoin in der Vergangenheit gelungen, über 51.785 Dollar zu schließen, so folgte darauf eine Rallye auf 57.500 Dollar.

„Nach den Maßstäben der BTC-Historie ist dies ein fantastischer Tagesabschluss […]

Tagesschluss über [51.785 Dollar] ist in der Vergangenheit Erholungen bis ~$57.500 vorausgegangen.“

 Eine ähnliche Einschätzung teilt der populäre Analyst @crypto_birb in einem aktuellen Tweet. Er sieht Bitcoins kurzfristigen Anstieg auf 53.000 bis 58.000 Dollar durch die jüngste Preisaktion bestätigt, wie er seinen mehr als 354.000 Followern schreibt.

Der Tag bleibt also spannend: Gelingt es BTC, sich über 51.000 Dollar zu halten, rechnen Experten mit einem weiteren Anstieg auf $53k bis $58k. In dem Fall könnte BTC sogar genug Momentum entwickeln, um einen erneuten Push hin zum bisherigen Allzeithoch zu wagen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 6. September 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel5 Coins, die diese Woche explodieren könnten: QNT, FIL, FTM, OMG & FTT
Nächster ArtikelDeFi Coin (DEFC) startet offiziellen Telegram-Channel – Kurs pumpt 45%

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 2 =