Bitcoin wirkt schwach – Analyst räumt aber ein: Der Bull-Run ist „unverwüstlich“

0

Wieder ein eher bescheidenes Wochenende für den Bitcoin-Kurs. Bitcoin schien zu Beginn zwar gut positioniert, wieder seine alten Höchststände aufzusuchen – es kam allerdings anders. Was könnte Bitcoin diese Woche erwarten?

Bitcoins Preisaktion war in den letzten Tagen neutral bis bearish: Am Samstag ist die Kryptowährung Nummer 1 bis auf 55.000 Dollar zurückgegangen, konnte sich aber wieder auf über 57.000 Dollar erholen.

Anzeige

Der Bitcoin-Preis hat es jedoch nicht geschafft, sich über dem Widerstand von $60.000 gegenüber dem US-Dollar zu stabilisieren. BTC versuchte sich zwar an $60.000, scheiterte aber. Daraufhin begann der Bitcoin-Kurs einen erneuten Rückgang.

Infolge sank BTC unter das Unterstützungsniveau bei $58.000 und bewegte sich in bearishes Gebiet. Bitcoin Trader und Investoren sind dennoch optimistisch bezüglich Bitcoins weiterer Entwicklung.

Der Bitcoin Kurs tradet jetzt unter $58.000, und ein weiterer Rückgang von BTC/USD in Richtung $54.500 ist wahrscheinlich, solange sich das Paar unterhalb des Widerstands bei $58.000 befindet.

Der unabhängige Markt-Analyst Teddy Cleps kommentiert auf Twitter: Bitcoins Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Er schreibt:

„Die Preisstruktur von Bitcoin ist bullish und wird bis auf Weiteres bullish bleiben.“

Auch der renommierte Top-Trader CRYPTO₿IRB (@crypto_birb) ist zuversichtlich, dass Bitcoin weiter steigen wird. Er teilt aktuell einen Chart auf Twitter, nach dem Bitcoin erst dann in bearishes Gebiet eintaucht, wenn er unter 42.000 Dollar fällt. Der Trader schlussfolgert: Bitcoin ist derzeit bullish.

Bull-Run ist „unverwüstlich“

Letzte Woche ist Bitcoin leicht gesunken und hat eine sogenannte Doji-Kerze erzeugt, ein Zeichen von Unentschlossenheit unter Tradern. Man könnte sagen: Die Ruhe vor dem Sturm – BTC ruht sich aus, bevor er eine weitere massive Bewegung absolviert.

Die technischen Indikatoren sind bullisch, wenn auch nicht eindeutig. Dadurch ist der langfristige Trend für BTC zwar unentschieden.

Der kurzfristige Trend scheint jedoch bullisch zu sein. Krypto-Analyst Joseph Young ergänzt: Die Rendite der US-Staatsanleihen seien sehr schnell angestiegen – und die Folgen davon treffen alle risikofreudigen Märkte. Bitcoin befindet sich allerdings trotzdem noch über 55.000 Dollar. Youngs Fazit:

„So sieht der $BTC-Bullenlauf aus. Unverwüstlich.“

Zuletzt aktualisiert am 22. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelSantiment verrät: Das könnte den Ethereum-Preis bald in die Höhe treiben
Nächster ArtikelRipples XRP: Rechtsstreit spitzt sich zu – doch Ripples Chancen bessern sich

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.