Bullish: Banken-Gigant Morgan Stanley besitzt über 1 Million Anteile des Grayscale Bitcoin Trust

0

Laut einer Einreichung bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) hält der Bankenriese Morgan Stanley mehrere Anteile am Grayscale Bitcoin Trust (GBTC). Das meldet der pseudonyme Marktanalyst MacroScope per Twitter.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Aus den SEC-Akten geht hervor, dass über 30 Morgan Stanley-Fonds große Mengen an GBTC-Anteilen halten. Der größte scheint „Morgan’s Insight Fund“ mit über 928.051 Anteilen im Wert von rund 36 Millionen Dollar oder über 700 Bitcoin (BTC) zu sein.

Anzeige

Aber auch der „Morgan Stanley Institutional Fund Inc“, der „Morgan Stanley Institutional Trust“, der „Morgan Stanley Variable Insurance Fund“ und andere scheinen große Beträge zu halten.

Bereits am 28. Juni 2021, als Bitcoin noch in den niedrigen $30.000 getradet wurde, gab Morgan Stanley eine große Position im GBTC über seinen „Europe Opportunity Fund“ bekannt.

Berichten zufolge besaß die Bank 28.298 Anteile. Die Investition wurde mit 1,3 Millionen Dollar bewertet – was im Vergleich zu den heutigen Einreichungen relativ gering ist. Damals sagte MacroScope voraus: Die Bank werde ihr Engagement in Bitcoin über ein Anlageprodukt bekanntgeben.

 Einige Monate zuvor war der Bankenriese das erste Finanzinstitut mit Sitz in den USA, das seinen Kunden Bitcoin-Fonds anbot. Seitdem scheint die Bank mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 4 Billionen Dollar immer stärker auf die Kryptoindustrie zu setzen.

Morgan Stanley und andere wollen ein Stück von Bitcoin

Zusätzlich zu seiner großen Position im Grayscale Bitcoin Trust hat Morgan Stanley auch in kryptobasierte Unternehmen investiert. Im April hat die Bank ihr BTC-Engagement beispielsweise über 12 Investmentvehikel erweitert.

Außerdem war die Bank ein Hauptinvestor in einem Kryptounternehmen, das von der Kryptobörse Coinbase unterstützt wird. So führte Morgan Stanley eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 48 Millionen US-Dollar für die Blockchain-basierte Plattform Securitize an.

Wells Fargo, JP Morgan, Goldman Sachs – jede große Bank in den USA scheint ihr Bitcoin-Engagement durch verschiedene Investitionen ausweiten zu wollen. Coinbase hat von diesem Interesse profitiert, da JP Morgan und andere große Akteure große Mengen ihrer Aktien gekauft haben.

Der jüngste Antrag von Morgan Stanley könnte eine neue Adaptionswelle auslösen – ähnlich derjenigen, die den BTC-Preis Anfang 2021 in unbekanntes Terrain führte. Zumindest, wenn es Bitcoin gelingt, sich vom jüngsten Kurs-Rücksetzer zu erholen.

Aktuell (Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels) tradet die erste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei 46.825 $ – ein Verlust von mehr als 3% im Tageschart.

Bitcoins Tageschart zeigt den Kurs-Rückgang. Quelle: Tradingview.com

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum, Binance Smart Chain (BNB) & Solana (SOL) bringen DeFi-Protokolle auf Rekordniveaus
Nächster ArtikelBitcoin fällt unter kritisches Niveau – Top-On-Chain-Analyst wird bearish

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 − zwei =