Cardano erreicht neues Allzeithoch – und stößt dabei BNB von Platz 3

0

Monstergewinne für Cardano! ADA hat in den letzten zwei Wochen um 80% an Wert zugelegt, vor einigen Stunden 2,56 Dollar erreicht und damit ein neues Allzeithoch erklommen.

Jetzt ADA bei eToro kaufen

Seitdem sind die Bären auf den Kurs eingedrungen, haben dann aber bei 2,45 Dollar Unterstützung gefunden. Aktuell wird ADA bei 2,50 Dollar getradet – entscheidend ist, dass der Großteil der jüngsten Kursgewinne beibehalten werden konnte.

Anzeige
Cardano Tages-Chartr YTD, Quelle: ADAUSD auf TradingView.de

Angesichts der bevorstehenden Markteinführung von Alonzo scheint es, als ob die Käufer in Erwartung weiterer Gewinne zuschlagen. Der Entwickler Input Output Global (IOG) hat den 12. September als Termin für die Auslieferung von Alonzo genannt. Das bisherige Allzeithoch von Cardano wurde Mitte Mai mit 2,50 Dollar erreicht.

Alles im grünen Bereich für Cardano

Die Entwicklung in dieser Woche war für Cardano-Anleger besonders ermutigend. Während der Großteil des restlichen Marktes zusammen mit der Ablehnung von Bitcoin bei 48.000 Dollar eingebrochen ist, konnte Cardano Gewinne verzeichnen.

Bitcoins Wiederbelebung Mitte der Woche sorgte für eine Rückkehr der Bullen auf dem gesamten Markt, was jedoch die ohnehin schon rege Kaufaktivität von Cardano nur noch beschleunigt hat.

Cardanos starke Formkurve lässt seine Marktkapitalisierung auf 82,6 Milliarden Dollar ansteigen. Binance Coin hat in letzter Zeit zwar ebenfalls positive Zuwächse verzeichnet, allerdings lange nicht so groß wie die von Cardano.

Gegenwärtig ist die gesamte Marktkapitalisierung von ADA um knapp 10 Milliarden Dollar größer als die von BNB, was ADA auf den dritten Platz auf CoinMarketCap schiebt.

Auch wenn das an sich schon ein großer Erfolg ist, liegt Cardano immer noch rund 300 Milliarden Dollar hinter Ethereum zurück. Analysten erwarten aber, dass sich dieser Abstand mit der bevorstehenden Einführung von Smart Contracts verringern könnte.

Novogratz: Niemand entwickelt auf Cardano

In der Vergangenheit haben Kritiker Cardano als Vapourware verunglimpft und beschuldigt, eine „Geister-Blockchain“ zu sein.

So erklärte der CEO von Galaxy Digital, Mike Novogratz, diese Woche, dass Entwickler die Cardano-Plattform meiden würden.

Tim Harrison, Kommunikationsdirektor bei IOG, kommentierte die Vorgänge im Cardano-Ökosystem und nutzte die Gelegenheit, um über die Ziele des Unternehmens zu twittern. Harrison zufolge würden nur wenige das Ausmaß dessen kennen, was im Hintergrund vor sich geht.

„Ich glaube, was viele Leute an Cardano nicht verstehen, ist das schiere Ausmaß unserer Ambitionen. Und unsere absolute Entschlossenheit, es zu verwirklichen. Aber die, die es wissen, wissen es.“

Es bleibt also spannend, wie sich das Cardano-Ökosystem entwickelt.

Jetzt ADA bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin kämpft um $50k: Warum alle Faktoren jetzt für Gewinne sprechen
Nächster ArtikelWann beginnt die Altcoin-Season? Trader nennt Faktoren & 3 Top-Coins

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

15 + zwei =