Daten zeigen: Bitcoin-Wale dumpen ihre Coins – doch BTC hält sich stabil über 60.000 Dollar

0

On-Chain-Daten zeigen: Bitcoin-Wale stoßen ihre Coins ab, machen fast 90% der Transaktionen an Börsen aus – aber BTC hält sich bislang sicher über $60k.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin Exchange Whale Ratio: Fast 90% der Transaktionen stammen von Walen

Einem CryptoQuant-Beitrag zufolge hält sich BTC weiterhin über 60.000 Dollar – trotz der On-Chain-Daten, die zeigen, dass die Wale ihre Coins abstoßen.

Anzeige

Der relevante Indikator heißt „Exchange Whale Ratio“. Diese Kennzahl misst das Verhältnis zwischen den zehn größten Zufluss-Transaktionen an Börsen und dem gesamten Bitcoin-Volumen, das an Börsen geht.

Anhand dieses Verhältnisses wird die relative Größe zwischen Wal-Transaktionen und den gesamten Börsentransaktionen deutlich. Wenn der Wert des Indikators höher als 85% ist, kann dies darauf hindeuten, dass die Wale begonnen haben, ihre Coins zu verkaufen.

Hier ist ein Chart, der die Entwicklung des Wertes der Bitcoin-Metrik in den letzten paar Monaten zeigt:

Whale-Ratio ist in letzter Zeit angestiegen | Quelle: CryptoQuant

Wie die obige Grafik verdeutlicht, hat der Indikator in letzter Zeit einen Aufwärtstrend gezeigt – und jetzt machen Wal-Transaktionen fast 90% des Zuflussvolumens an Börsen aus.

Derart hohe Werte deuten darauf hin, dass auf dem Markt Wal-Dumping betrieben wird. Trotz dieses Trends hat BTC jedoch immer noch die Unterstützung über $60k gehalten.

In der obigen Grafik ist auch die Kurve eines anderen Indikators zu sehen. Es handelt sich um die Metrik „Exchange Reserve”, die die Gesamtmenge an BTC anzeigt, die sich derzeit in den Geldbörsen aller Börsen befindet.

Es sieht so aus, als ob der Trend bei diesem Indikator in diesem Zeitraum nach unten geht. Das bedeutet, dass die Anleger ihre Coins von den Börsen abziehen und somit das Angebot für den Verkauf reduziert wird.

Dies hat zu einem Angebotsschock auf dem Bitcoin-Markt geführt. Hinzu kommt: Es könnte dieser Trend sein, der das Wal-Dumping ausgleicht und dem Coin hilft, sich über $60k zu halten.

Aktuell (zum Zeitpunkt dieses Artikels) bewegt sich der Bitcoin-Kurs um $61,1k – ein Plus von 1% in den letzten sieben Tagen. Im letzten Monat hat die Kryptowährung 16% an Wert gewonnen.

Der folgende Chart zeigt die Entwicklung des Bitcoin-Kurses in den letzten fünf Tagen.

Der BTC-Kurs zeigt in den letzten Tagen einen Seitwärtstrend | Quelle: BTCUSD auf TradingView

Der Bitcoin-Kurs hat sich in den letzten Wochen etwas verlangsamt. So hat sich der Preis der Kryptowährung größtenteils zwischen 64.000 und 60.000 $ konsolidiert. Es ist unklar, wann der Trend brechen könnte oder in welche Richtung sich die Kryptowährung bewegen könnte, sobald das der Fall ist. Aber: Im Moment hält der Markt den Unterstützungs-Bereich – trotz des Wal-Dumpings.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDogecoin: Jetzt äußert sich der DOGE-Gründer zum „Dogecoin-Killer“ Shiba Inu (SHIB)
Nächster ArtikelBitcoin: Großbank JPMorgan erneuert Kursziel, erwartet 146.000 Dollar pro BTC

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × zwei =