Krypto-Analyst behauptet: MicroStrategy hängt “in den Seilen” aufgrund des Bitcoin-Ausverkaufs

0

MicroStrategy und CEO Michael Saylor sind zum Synonym für Bitcoin geworden – verantwortlich für den Anstoß des „Corporate Treasury Reserve“-Trends, der sich seither entwickelt hat.

Als Ergebnis des innovativen, wenn auch riskanten Schrittes, schossen die Aktien des Unternehmens in die Höhe und haben wieder die Widerstandsniveaus der Dotcom-Blase erreicht. Aufgrund der Ablehnung hängt MicroStrategy aber angeblich “in den Seilen” inmitten des jüngsten Bitcoin-Selloffs – was darauf hindeutet, dass die Dinge möglicherweise schlimmer werden könnten.

Anzeige

Michael Saylor kauft weiterhin Bitcoin, während die Preise sinken

Der rasende Bitcoin-Bulle Michael Saylor hat die letzten Monate damit verbracht, das Sprachrohr der Top-Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zu sein, indem er im Wesentlichen als ihr CEO, Marketingabteilung, Unternehmensentwicklungsmanager und Social-Media-Manager in einem fungiert.

Er nutzt seine Plattform als eine Möglichkeit, das Wort über den Wert der Kryptowährung zu verbreiten. Bei dem Tempo, das er vorlegt, wird er in etwa einem Jahr einen Wallet haben, der mehr BTC enthält als jener von Satoshi.

Bis vor kurzem hat sich das für Saylor und jeden, den er beeinflusst und BTC gekauft hat, dramatisch ausgezahlt, da der Preis pro Coin erheblich gestiegen ist.

Parallel dazu ging der Preis pro Aktie von MicroStrategy (MSTR) auch parabolisch und ahmte den aktuellen Bitcoin-Preis-Chart nach.

Der jüngste Ausverkauf und potenzielle Höchststand der führenden Kryptowährung nach Marktkapitalisierung folgt nun nach dem Weg nach oben einer ähnlichen Flugbahn nach unten.

Warum sollte Investoren das beunruhigen?

MicroStrategy-Aktien hängen jetzt “in den Seilen,” nach einem Top-Krypto-Analysten. Ein potenzieller Retest könnte zwar im Gange sein – aber wenn der Versuch scheitert, könnte das ein technischer Knock-out für die Krypto-Rallye sein.

Aber könnte das auch bedeuten, dass sich die Stimmung in Bitcoin so sehr verschiebt, dass MicroStrategy negativ beeinflusst wird? Die gleiche Theorie umgekehrt macht keinen Sinn.

Was auch immer der Fall sein mag, es besteht die Möglichkeit, dass Saylors Wette auf Bitcoin richtig ist, aber es war immer noch ein wenig zu früh für die Kryptowährung.

Wo die jüngste MicroStrategy-Rallye ihren Höhepunkt erreichte, war an einem Widerstand, der auf die Dotcom-Blase zurückgeht. Als diese platzte, wurde Saylor Berichten zufolge als einer der größten finanziellen Verlierer dieser Ära zurückgelassen, schreibt das Fortune Magazine. Saylor hatte insgesamt $13,5 Milliarden verloren.

Wieder einmal könnte Saylor aufgrund seines Engagements, ein Pionier der Kryptowährung zu sein, einen großen Verlust einfahren. Die kühne Wette in Bitcoin hat sich ausgezahlt, aber sein fortgesetzter Vorstoß hat viele Investoren dazu gebracht, seine spekulative Wette in Frage zu stellen – was in erster Linie hinter der Korrektur der MicroStrategy-Aktien stecken könnte.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 26. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWird Bitcoin verboten? Milliardär-Investor Ray Dalio sieht eine “hohe Wahrscheinlichkeit”
Nächster ArtikelSpielen gegen Bezahlung? Dieses Ethereum-basierte Protokoll macht’s möglich

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.