Krypto-Crash! Cardano (ADA) führt die Verluste an – 91% aller Long-Positionen liquidiert

Die Krypto-Märkte haben heute Morgen einen plötzlichen Einbruch erlebt, der Millionen von Dollar an Liquidationen mit sich brachte.

Jetzt ADA bei eToro kaufen

Krypto-Trader sehen sich heute einem harten Montagmorgen gegenüber: Die meisten wachen mit zweistelligen prozentualen Verlusten auf dem gesamten Markt auf. Großkapitalisierte Altcoins wie Cardano und Ripples XRP mussten Millionen von Dollar an Marktkapitalisierung einbüßen, während Bitcoin und Ethereum bei Redaktionsschluss 6% bzw. 7% verloren haben.

Laut Daten von CryptoSlate tradete beispielsweise Cardano mit -7% und Ripples XRP mit -8%. Terra (LUNA) fiel sogar um -11%, Algorand (ALGO) um -13%, und Theta (THETA) um -11%.

Warum crasht der Krypto-Markt?

Liquidationen treten auf, wenn Trader überschüssiges Kapital von Maklern/Börsen leihen (d.h. „Margin“ oder Futures-Trading), um größere Wetten auf die von ihnen getradeten Vermögenswerte einzugehen.

Sie zahlen dafür eine feste Gebühr, während die Börsen diese Positionen zu einem vorher festgelegten Preis schließen, wenn die Sicherheiten des Traders dem Verlust aus dieser Position entsprechen. Ein solcher Trade wird dann als liquidiert bezeichnet.

Daten des Analysetools Bybt zeigen nun: Allein in den letzten 24 Stunden wurden 620 Millionen Dollar liquidiert. Auf Bitcoin entfielen davon über 220 Millionen Dollar an Liquidationen – gefolgt von Ethereum mit 126 Millionen Dollar.

Ripples XRP verzeichnete Liquidationen im Wert von 45 Millionen Dollar, dicht gefolgt von Solana, EOS, Cardano und Avalanche mit 26 Millionen Dollar, 14 Millionen Dollar, 13 Millionen Dollar bzw. 10 Millionen Dollar an Liquidationen.

Erstaunliche 91% aller liquidierten Trader waren „Long“-Trader, d.h.: Sie hatten Positionen aufgebaut, die auf höhere Kurse setzen. Dagegen wurden Short-Positionen im Wert von nur 52 Mio. $ aufgelöst.

BILD: BYBT.

Das Futures-Powerhouse Bybit – bekannt für seine Degen-Trader – verzeichnete mit 249 Millionen Dollar die meisten Liquidationen von allen Krypto-Börsen. Binance, OKEx und FTX folgen mit 135 Millionen Dollar, 117 Millionen Dollar und 76 Millionen Dollar.

Insgesamt hat der Crash 139.753 Trader liquidiert. Der größte einzelne Liquidationsauftrag auf Bybit-Bitcoin wurde im Wert von 7,17 Millionen Dollar erteilt. Bei Redaktionsschluss scheint sich Bitcoin auf dem Preisniveau von 45.500 $ stabilisiert zu haben. Aber wie bei allen Dingen, die mit Kryptowährungen zu tun haben: Das bedeutet möglicherweise nicht das Ende der Talfahrt.

Viele Analysten rechnen langfristig allerdings fest mit einer Erholung der Märkte. Insofern könnte sich jetzt bei zahlreichen Kryptowährungen ein guter Einstiegspunkt ergeben.

Jetzt ADA bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Dieser Artikel wurde zuletzt bearbeitet 6. Oktober 2021 22:54

Teilen
Veröffentlicht von
Jannis Grunewald

Neueste Artikel

Dieser Coin ist um 650% gestiegen und klettert weiter. Das ist der Grund

Die extreme Volatilität des Kryptomarktes ist bereits wohlbekannt. Zum Beispiel ist Bitcoin kürzlich in die…

16. Oktober 2021

Erfolgreicher als Axie Infinity! Das sind jetzt die populärsten Blockchain-Spiele – neuer Bericht

Blockchain-Gaming explodiert zwar dank der äußerst lukrativen Play-to-Earn-Bewegung – aber wie lange wird es anhalten?…

16. Oktober 2021

Ripples XRP ist aktuell die beliebteste Kryptowährung in Großbritannien: neuer Bericht

Einem Bericht zufolge ist Ripples XRP in Großbritannien die beliebste Kryptowährung unter Krypto-Investoren. Ebenfalls beliebt:…

16. Oktober 2021

Bitcoin: Jetzt beginnt der „Supertrend“ – Kaufsignale auf allen wichtigen Zeitskalen!

Der Bitcoin-Preis hat sich stark über 60.000 Dollar bewegt – und die Bären sind ungläubig.…

16. Oktober 2021

Könnten Kryptowährungen eine globale Finanzkrise wie 2008 auslösen?

Der stellvertretende Gouverneur der Bank of England für Finanzstabilität, Jon Cunliffe, hat gewarnt, dass Kryptowährungen…

15. Oktober 2021

Ist jetzt die Zeit, um chinesische Aktien zu kaufen?

Institutionelle Anleger an der Wall Street sind eng mit dem chinesischen Markt verbunden und glauben…

15. Oktober 2021

Diese Webseite nutzt Cookies. Mehr erfahren im Datenschutz.