Krypto-Marktabschwung: Bitcoin-Wale bewegen massive Anzahl an Coins – droht ein Sell-off?

0

Bitcoin-Wale haben in nur 24 Stunden Bitcoin im Gegenwert von 1.45 Milliarden Dollar bewegt. Droht den Krypto-Märkten ein Ausverkauf?

Insgesamt entdeckte der Blockchain-Tracker „Whale Alert“ gerade 13 große Transfers – es wurden 41.847 BTC bewegt. Bei der größten Bewegung wurden in einer einzigen Transaktion 13.071 BTC für $673,8 Millionen zwischen zwei unbekannten Wallets transferiert.

Anzeige

Spekuliert wird nun, ob das ein außerbörslicher Trade gewesen sein könnte. Allerdings hat ein weiterer Wal seine BTC zu Binance transferiert – vielleicht, um zu verkaufen?

Glassnode-Forscher: Dieses Niveau muss BTC halten

Auch Rafael Schultze-Kraft, Mitbegründer der Blockchain-Analyseplattform Glassnode, kommentiert Bitcoins On-Chain-Daten. Dem Forscher zufolge kann Bitcoin auf starke Unterstützung bei $47k zählen. Hier seien rund 500.000 BTC bewegt worden.

Das entspricht einer höheren Aktivität als bei anderen Preisniveaus, wie Schultze-Kraft feststellt. Das bedeutet: Um den Bitcoin-Preisbereich von 47.000 Dollar herum wird verstärkt Bitcoin gekauft oder verkauft.

Schultze-Kraft zufolge müsse dieses Niveau jetzt auch halten – sonst droht ein Rückgang in den unteren 40.000-Dollar-Bereich:

“Sehr starke On-Chain-Unterstützung bei $47k – etwa 500.000 BTC wurden auf diesem Niveau bewegt. Es ist wichtig, dass wir es halten, sonst könnten wir schnell niedrige Vierziger sehen, bevor die nächsten Aufwärtsbewegungen kommen.”

Quanten-Analyst: Tesla ist bei uns

Quantenanalyst Ki-Young Ju, CEO der in Südkorea basierten Blockchain-Analyse-Plattform CryptoQuant, glaubt auch nicht an einen drohenden Bitcoin-Ausverkauf. Er kommentiert: Zuletzt flossen rund 12.000 BTC aus Coinbase in Depotadressen – Wale würden also weiterhin akkumulieren.

“Außerdem scheint es, dass die meisten US-Institutionen seit ihren OTC-Geschäften keine Bitcoin mehr verkauft haben. Zum Beispiel zeigen die Custody Wallets von Coinbase Abflüsse am 23. Dezember 2020, dass seitdem keine BTC bewegt wurden.”

Das bullishe Fazit des Analysten: Man solle daran denken, dass Institutionen wie Tesla jetzt am Start sind. Ki Young Ju bezieht sich damit vermutlich auf das oft zitierte Narrativ, dass Bitcoin vor intensiven Kurs-Abstürzen geschützt ist, weil große Institutionen jeden Rückgang bei Bitcoin kaufen.

Zuletzt aktualisiert am 5. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

CFD-Trading zu günstigen Gebühren

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5
Zum Angebot
74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDeFi-Projekt um $31 Millionen „gehackt“: Wie sicher ist DeFi auf Binance Chain (BSC)?
Nächster ArtikelBitcoin erst auf $77.000, dann auf $100k: Diese Entwicklung sehen Analysten bald bei BTC

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.