NEAR Protocol (NEAR) trotzt dem Krypto-Einsturz, steigt mehr als 18%

0

Die Kryptowährung NEAR Protocol hat es geschafft, inmitten des marktweiten Abschwungs weiter zu steigen. Lohnt sich der Einstieg noch?

Jetzt NEAR bei capital.com kaufen

„Zeig mir einen Chart, der besser aussieht“

Während die meisten Kryptowährungen derzeit fallen, trotzt ein Coin dem Abwärtssog: NEAR Protocol (NEAR). Die Preisaktion der Smart-Contract-Plattform hat es in sich: 208% Gewinn bezogen auf die letzten 30 Tage, mehr als 48% Zuwachs innerhalb der letzten Woche, und sogar innerhalb der letzten 24 Stunden konnte NEAR mehr als 18% steigen. Der enorme Aufwind hat dem Coin sogar ein neues Allzeithoch in Höhe von 9,36 Dollar erreicht. Das wurde vor einigen Stunden erreicht.

Anzeige
Keine Pause für NEAR Protocol: 18% Gewinn in 24h. Quelle: Tradingview.com

Zwischenzeitlich hat sich NEAR Protocol zwar leicht zurückgezogen und notiert mit 7,46 Dollar wieder ein gutes Stück darunter. Der Popularität des Blockchain-Projekts hat es aber nicht geschadet: NEAR Protocol ist derzeit immer noch einer der Top-Trending-Coins auf Coinmarketcap.com. Das bedeutet: Extrem viele Menschen interessieren sich für die Kryptowährung und suchen danach. Der pseudonyme Trader Livercoin kommentiert zu NEAR:

„Zeig mir einen Chart, der besser aussieht, ich warte.“

Sollte es NEAR gelingen, das Aufwärtsmomentum angesichts der schwierigen Marktsituation aufrecht zu erhalten, könnte sich NEAR Protocol erneut in Richtung Allzeithoch und darüber hinaus bewegen. Gut möglich aber auch, dass es nach der intensiven Rallye zu verstärkten Gewinnmitnahmen kommt.

Bezüglich der Gründe, die den Anstieg ausgelöst haben könnten: Gerade erst war Illia Polosukhin, der Mitbegründer von NEAR Protocol, Gast beim „The Pomp Podcast“. Hierbei handelt es sich um den Podcast des populären Bitcoin-Bullen Anthony Pompliano. Im Gespräch mit Pompliano erläutert Polosukhin seine Vision für NEAR Protocol – und wie das Projekt beabsichtigt, Milliarden Menschen zur Blockchain zu bewegen.

Hinzu kommt: Erst letzte Woche wurde bekannt, dass Aurora, eine Ethereum-Skalierungslösung, sich mit Etherscan, dem führenden Block-Explorer für Ethereum, zusammengetan hat. Aurora ermöglicht es Projekten, die auf Ethereum aufgebaut sind, die Technologie von NEAR zu nutzen.

Was ist NEAR Protocol?

Wir haben NEAR Protocol bereits in dieser Analyse inklusive Preis-Prognosen vorgestellt. Einfach ausgedrückt: Bei NEAR Procotol handelt es sich um eine Open-Source-Plattform, die einen Proof-of-Stake-Konsensmechanismus nutzt (wie Ethereum 2.0). NEAR ist extrem schnell und bietet niedrige Transaktionsgebühren. In Entwicklung befindet sich das Projekt seit Ende 2018, das Mainnet ging im Oktober 2020 an den Start.

Verantwortlich für NEAR Protocol ist ein dezentralisiertes Team von mehr als 90 Entwicklern und Forschern. Viele davon haben bereits für große Unternehmen wie Google, Facebook oder Microsoft gearbeitet. Ebenfalls für NEAR Protocol sprechen die bekannten Namen, die zu den Geldgebern des Projekts gehören: darunter Firmen wie Coinbase und Schwergewichte wie Andreessen Horowitz (a16z).

Allerdings arbeiten nicht nur große Geldgeber an der Entwicklung von NEAR, auch zahlreiche dezentrale Communitys kümmern sich um das Projekt. Das Ziel: NEAR zu einem der führenden Infrastrukturanbieter für Web3.0 und DeFi (dezentrale Finanzen) zu machen.

Jetzt NEAR bei capital.com kaufen

Zuletzt aktualisiert am 8. September 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin: Holpriger Start in El Salvador – technische Probleme samt heftigem Preis-Sturz
Nächster ArtikelUS-Börsenaufsicht droht Krypto-Börse Coinbase! CEO spricht von „skurrilem“ Verhalten

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × 3 =