Neue Krypto-Umfrage: 23% aller Gen Z investieren in Meme-Coins wie Dogecoin

0

Du glaubst, dass junge Investoren nur in Dogecoin investieren und Aktien meiden? Weit gefehlt. Fast ein Viertel der jungen, neuen Krypto-Investoren investiert aktiv in Meme-Kryptowährungen wie Dogecoin. Das hat eine Umfrage des Wettportals Gamblers Pick ergeben.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Memes sind in den letzten Monaten Dauerthema im Krypto-Raum, angetrieben durch Kryptowährungen wie Dogecoin – und Prominente wie Elon Musk, die solche Coins ständig anpreisen. Der „Meme”-Sektor macht über 3,43% der gesamten Krypto-Marktes aus und ist aktuell über $70 Milliarden wert.

Anzeige

Die meisten entscheiden sich für Dogecoin

Für die Studie wurden 872 Personen zu ihren Anlagestrategien befragt, um zu erforschen, wie verschiedene Generationen auf den Finanzmärkten investieren.

Vierundzwanzig Prozent der Befragten waren “Gen Zers” (geboren zwischen Ende der 1990er- und Anfang der 2010er-Jahre), 27 Prozent waren Millennials (geboren zwischen 1980 und 1995), 25 Prozent waren Gen Xers (Mitte der 1960er- bis Anfang der 80er-Jahre) und 24 Prozent waren Babyboomer oder älter (nach den Weltkriegen und 1960er-Jahren).

Insgesamt gab ein Viertel der Befragten zu, häufig zu investieren. Es sei eine relativ beliebte Aktivität unter ihnen.

Nur 12% gaben an, es selten zu tun. Nicht genug davon bekommt hingegen die Gen Z: Von denen gaben 28% an, sie würden ständig investieren.

Schwindelerregende 55% der Gen Zers sagten, sie würden hauptsächlich in den Aktienmarkt investieren, und 46% sagten, dass sie langfristige Krypto-Investoren sind. Und jetzt kommt der interessante Teil: 23% gaben an, aktiv in “Memes” (Dogecoin, Shiba Inu und andere) investiert zu haben.

16% der Gen Xers haben der Umfrage zufolge ebenfalls ein wenig in Meme-Coins investiert, bei den Baby-Boomern sind es 7%.

NFTs verlieren an Charme

Nur 9% der befragten Teilnehmer gaben an, dass sie in digitale “Sammlerstücke” oder nicht-fungible Token (NFTs) investiert haben. 7% bei den Millennials, 2% bei den Gen Xers und 3% bei den Baby Boomern.

Das geringe Interesse an NFTs steht im Einklang mit dem allgemeinen Rückgang des Sektors. Jüngste Verkaufsdaten zeigen, dass die Preise für NFTs auf breiter Front fallen und es insgesamt weniger Abnehmer für die New-Age-Technologie gibt – was darauf hindeutet, dass der NFT-Hype des Jahres 2020 größtenteils eine Modeerscheinung gewesen sein könnte.

Daten zeigen, dass die Generation Z weniger in NFTs, sondern eher in Kleidung und Turnschuhe investieren würde.

Investitionen werden durch Social Media angetrieben

Die Umfrage ergab, dass die Investitionsgewohnheiten der Gen Z eher von Reddit, Twitter und anderen sozialen Medien beeinflusst werden, während ältere Generationen diesbezüglich eher von Zeitschriften, Zeitungen und dem Fernsehen beeinflusst werden.

Gen Zers waren auch weniger geneigt, in eine Mehrheit typischer/traditioneller/üblicher Vermögenswerte zu investieren, sondern eher in Kryptowährungen, Meme-Investments und NFTs.

Gen Z und Millennials investieren hauptsächlich, um für die Zukunft zu sparen (48%) und um einen bescheidenen Geldbetrag zu verdienen (49%). Ein kleiner Teil tut es aber, um “das Spiel zu spielen” (28%) und um “gegen institutionelle Investoren zu kämpfen” (22%), wobei einige sogar angaben, es sei „ihre Art des Glücksspiels“ (14%).

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelVerdienen Sie passives Einkommen mit Nhash Cloud Mining Services
Nächster ArtikelEthereum sieht bullishes Wachstum: Netzwerkumsatz kurz vor neuem Monats-Rekord

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn − vier =