On-Chain-Daten zeigen: 70% aller Dogecoin-Besitzer haben mit DOGE Gewinn gemacht

0
On-Chain-Daten zeigen Fast 70% aller Dogecoin-Besitzer haben mit DOGE Gewinn gemacht
Photo by Executium on Unsplash

70 Prozent sämtlicher Dogecoin-Inhaber sind derzeit im Gewinn – obwohl der Coin weit von seinem Allzeithoch bei 0,70 Dollar entfernt ist. Die Daten zeigen zudem: 26 Prozent der Inhaber sind im Verlust, 6% hingegen kommen bei Null raus.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Der beliebte Meme-Coin Dogecoin hat ein großartiges Jahr hinter sich, und viele seiner Inhaber haben von den temperamentvollen Runs im Laufe des Jahres profitiert. Das zeigen On-Chain-Daten von IntoTheBlock.

Anzeige

Nach IntoTheBlock-Daten sind 70 Prozent aller Dogecoin-Inhaber derzeit im Gewinn, obwohl der Coin weit von seinem Allzeithoch von 0,70 Dollar entfernt ist. Die Daten zeigen zudem, dass 26 Prozent aller DOGE-Anleger im Minus sind, lediglich 6% haben weder Gewinn noch Verlust gemacht.

Du wirst dich daran erinnern, dass Dogecoin Anfang des Jahres massive Aufmerksamkeit erlangt hat. Da stieg der Preis auf 0,70 $, und DOGE wurde in diesem Zeitraum das am häufigsten gesuchte Krypto-Asset. Den Preisanstieg ausgelöst haben dürfte vor allem das WallStreetBets-Subreddit und das Interesse von Prominenten (insbesondere Tesla-Gründer Elon Musk).

Seitdem hat der Elektroauto-Gründer wiederholt mehrere Pro-Doge-Tweets getwittert, die zu vielen Pumps des Meme-Coins geführt haben. Einmal sagte Musk sogar, dass Doge die Währung sein könnte, die auf dem Mars ausgegeben wird. Dabei enthüllte er seine Vorliebe für den Coin gegenüber einigen seiner berühmteren Gegenstücke.

Institutionelles Interesse an Dogecoin steigt

Darüber hinaus ist das institutionelle Interesse an Dogecoin stark gestiegen. Viele Unternehmen akzeptierendas digitale Asset nun als Zahlungsmittel für ihre Dienstleistungen, Waren oder Güter. Ein gutes Beispiel dafür ist die führende US-Kinokette AMC. Die hat bereits bekanntgegeben, dass sie den beliebten Memecoin nun auch für ihre digitalen Geschenkkarten akzeptiert.

Abgesehen von AMC haben Daten von Cryptwerk gezeigt, dass über 1.700 Unternehmen, darunter BitPlaza, Dogecoin (DOGE) als bevorzugte Zahlungsoption angenommen haben.

Das Wachstum von Dogecoin hat auch zur Entstehung vieler Nachahmer auf dem Markt geführt. Jeder davon mit seinem eigenen Auf und Ab. Einige dieser Nachahmer sind Baby Doge, Daddy Doge, Mommy Doge, Shiba Inu und neuerdings Floki Inu.

Ein kürzlich erschienener Bericht des Wall Street Journal hat zudem enthüllt: Unter diesen Nachahmern ist ein stiller Krieg darüber entbrannt, wem das Markenzeichen für Dogecoin gehört.

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) wird Dogecoin für 0,25 Dollar getradet – mit einer Marktkapitalisierung von über 33 Milliarden Dollar.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin steigt auf 67.000 Dollar – neues Allzeithoch! Warum jetzt weitere Höchststände für BTC wahrscheinlich sind
Nächster ArtikelNexo Coin: +20% Kurs-Zuwachs! Ist NEXO eine Kryptowährung mit Potenzial 2021?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − 3 =