Taproot kommt: Warum das bedeutendste Upgrade seit Jahren für Bitcoin so wichtig ist

0
Taproot kommt Warum das bedeutendste Upgrade seit Jahren für Bitcoin so wichtig ist
Photo by Thought Catalog on Unsplash

Bei Taproot handelt sich um das bedeutendste Bitcoin-Update seit 2017. Die Kryptowährung Nummer 1 soll damit schneller werden, Transaktionen auf der Bitcoin-Blockchain zudem privater. Nun geht die Aktualisierung in wenigen Stunden an den Start. Was bedeutet das für Bitcoin?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bessere Skalierbarkeit, Datenschutz und Smart Contracts für Bitcoin

Die Bitcoin-Miner haben ihren Segen gegeben, 90% äußerten ihre Zustimmung. Nun kann das Taproot-Upgrade launchen. Konkret wird Taproot bei Block 709.632 aktiviert, es wird also in wenigen Stunden soweit sein.

Anzeige

Analysten halten Taproot für bedeutend genug, um sich auf den Bitcoin-Kurs auszuwirken. Der befindet sich nach einem Verlust von 1% innerhalb der letzten 24 Stunden derzeit bei 63.500 Dollar.

Das Update implementiert drei sogenannte BIPs, also Bitcoin Improvement Proposals, kurz: Verbesserungsvorschläge für Bitcoin. Es handelt sich um das erste große Update, seit vor vier Jahren Segregated Witness (SegWit) gestartet wurde.

Experten sind sich einig: Taproot ist das bedeutendste Bitcoin-Upgrade seit Jahren. Doch was ist Taproot überhaupt – und was bewirkt das Update?

Taproot gilt als Soft Fork. Das bedeutet: Sämtliche Änderungen, die das Update mit sich bringt, sind abwärtskompatibel. Dadurch haben Dienstleister wie Krypto-Börsen und Wallets die Freiheit, nicht sofort auf das Upgrade umstellen zu müssen. Vielmehr ist es möglich, im Laufe der Zeit auf das Upgrade umzustellen.

Wie schon erwähnt: Bitcoins Taproot Soft Fork soll die Skalierbarkeit, den Datenschutz und die Smart-Contract-Funktionalität optimieren. Taproot implementiert beispielsweise einen neuen Adresstyp. Durch den sehen Bitcoin-Ausgaben ähnlich aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Absender eine komplexe Multi-Signatur-Transaktion oder eine einfache Zahlung vornimmt.

Zudem fallen mit Taproot-Adressen die Transaktionsgebühren geringer aus. Da fast jede Transaktion wie eine einfache Transaktion mit nur einer Unterschrift aussieht und die Größe insgesamt reduziert wurde, lassen sich durch das Taproot-Upgrade auch komplexere Operationen auf Bitcoin durchführen. Anders formuliert: Taproot bringt DeFi (dezentrale Finanzen) zu Bitcoin. Analyst Marty Bent kommentiert:

„Taproot/Schnorr wird dieses Wochenende aktiviert. Dies ist ein großer Meilenstein, aber erst der Anfang eines neuen Kapitels. Es gibt noch viel zu bauen.“

Tapscript erleichtert Bitcoin-Upgrades

Neu bei Taproot ist auch die Implementierung des sogenannten Merkelized Abstract Syntax Tree (MAST). Durch die Technologie ist es möglich, weniger Smart-Contract-Transaktionsdaten an die Blockchain zu übertragen und gleichzeitig private Transaktionsinformationen zu verschleiern.

Mehr Privatsphäre entsteht dadurch, dass Taproot nur die Details der ausgeführten Transaktion offenlegt. So wird durch MAST eine größere Skalierbarkeit, ein höherer Transaktionsdurchsatz und eine höhere Effizienz erwartet.

Davon abgesehen führt das Taproot-Upgrade auch Schnorr-Signaturen ein. Dabei handelt es sich um eine schnellere, sicherere und weniger rechenintensive Methode zur Autorisierung von Transaktionen. Durch den Algorithmus lassen sich mehrere Signaturen bei einer Transaktion in eine einzige zusammenfassen.

Schnorr-Signaturen zeichnen nicht alle öffentlichen Schlüssel und Signaturen aller beteiligten Teilnehmer auf, sondern lediglich einen einzigen aggregierten öffentlichen Schlüssel und eine einzige aggregierte Signatur. Das hat beispielsweise den Vorteil, dass die Blockchain weniger belastet wird.

Hinzu kommt ein weiteres vielversprechendes Feature: Tapscript. Tapscript stattet Bitcoin mit einer verbesserten Transaktionsprogrammiersprache aus, die auf der Schnorr- und Taproot-Technologie basiert. Mit Tapscript haben es Entwickler bei Bitcoin in Zukunft zudem leichter, Upgrades zu implementieren.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelElon Musk verkauft Tesla-Aktien für 5 Milliarden Dollar. Wird er jetzt Dogecoin kaufen?
Nächster ArtikelNFT & Gaming: Polygon (MATIC) führt, Axie Infinity und Decentraland wachsen rasant

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − 2 =