Profit Trade: Die Kryptobörse im Test

Je beliebter die Kryptowährungen werden, desto größer ist auch die Nachfrage nach seriösen und empfehlenswerten Plattformen zum Traden und Kauf der gefragten Coins. Entsprechend gibt es mittlerweile mehr Krypto-Börsen auf dem Markt, als man sich vor einigen Jahren noch hätte träumen lassen. Vor allem für Neueinsteiger dürfte es schwierig sein unter all den vielen Angeboten das wirklich passende auszusuchen.

Im Falle von Profit Trade sehen wir uns an, ob der Anbieter seriös arbeitet oder ob Profit Trade nichts als ein Scam ist.

Profit Trade: Aufbau

Bevor man sein Geld in eine Bitoin Börse investiert, sollte man sich auf der Webseite genauer umsehen.

Die Webseite

Bei Profit Trade ist die Webseite in Polnisch, Spanisch, Englisch und Deutsch verfügbar. Bei der deutschen Übersetzung haben sich allerdings einige Fehler eingeschlichen.

Dies sollte bei einem seriösen Anbieter natürlich nicht passieren und macht keinen sonderlich guten ersten Eindruck.

Die Plattform

Werfen wir nun einen Blick auf die Trading Umgebung. Diese ist schließlich auch ausschlaggebend dafür, ob man als Kunde das Angebot als sinnvoll und praktisch nutzbar empfindet.

Für die Nutzung des Webtraders ist  kein Download notwendig Bei Profit Trader ist die Trading Umgebung nicht nur als Webversion verfügbar, sondern auch als App. Die App gibt es sowohl für iOS als auch für Android kostenlos. Laut Profit Trader sollen die Apps auch jede Funktion innehaben, die der Webtrader auch zu bieten hat.

Die Plattform bietet unter anderem:

  • Transaktionsdetails im Echtzeitmodus
  • Benutzerfreundliches Interface
  • Verschiedenste Finanzinstrumente
  • Elektronische Diagramme
  • Zugriff von allen Betriebssystemen
  • Einfache Ausführung von Trades, inklusive Überwachung von Kontoständen und Handelsdeks
  • Graphische Darstellung der Trading-Historie
  • Automatisierte Handelsprogramme
  • Benutzerindikatoren
  • Leider gibt es auf der Plattform nicht die Möglichkeit sich diese Funktionen in einem Demo Modus genauer anzusehen. Wer die verschiedenen Features testen möchte, muss das mit einer Kontoeröffnung und einer Mindesteinzahlung von 250 Euro verbinden.

Das Angebot

Sehen wir uns jetzt erst einmal an, was der Profit Trader seinen Nutzern zu bieten hat. Laut der Profit Trader Webseite gibt es auf der Plattform den Handel mit:

  • Forex,
  • Indexes,
  • Ressourcen und
  • Aktien.
Ganz nebenbei gibt es auf Profit Trader auch die Möglichkeit sein Wissen im Bildungszentrum zu vertiefen. Dieses Bildungszentrum umfasst Bücher, Videos und ein Glossar.

Allerdings sind hier einige grammatikalische Fehler und Rechtschreibfehler zu finden, was die Nutzung dieser Informationen nicht so einfach gestaltet.

Was auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, ist dass auf Profit Trader auch der Handel mit den Kryptowährungen möglich ist. Dazu muss man sich ein wenig durchs Menü forsten. Das Angebot an handelbaren Kryptowährungen ist übersichtlich. Natürlich gibt es hier den Bitcoin, aber auch Ripple, Litecoin, Bitcoin Gold, Ethereum und Dash sind mit von der Partie. Diese digitalen Coins lassen sich mit verschiedenen Fiatwährungen handeln.

Somit ergeben sich  20 Währungspaare Für Einsteiger dürfte dieses Angebot auf jeden Fall ausreichen. Bei eingefleischten Krypto-Fans dürfte das Angebot möglicherweise nicht tiefgehend genug sein.

Die verschiedenen Kontomodelle

Bei Profit Trader gibt es verschiedene Kontomodelle. Abhängig von der Einzahlung kann man sich bei Profit Trader hocharbeiten:

 EducationalStandardPremiumVIP
Mindesteinzahlung250 Euro2.500 Euro20.000 Euro50.000 Euro

Dann gibt es noch die beiden Bereiche Tailored und Robot, für deren Freischaltung man sich an seinen Sachbearbeiter wenden soll.

Der Kundenservice

Der Kundenservice bei Profit Trade ist übrigens per Mail und per Telefon erreichbar. Es ist aber nicht klar, ob der Kundensupport auch auf Deutsch verfügbar ist und wie lange die Bearbeitungszeit beträgt.

Die Gebühren

Was die Gebühren angeht, gibt es keine einheitliche Regelung. Entsprechend hat jede Plattform ihre ganz eigenen Regeln. Leider ist es bei Profit Trader gar nicht mal so einfach herauszufinden, wie hoch die Gebühren sind. Somit fällt es schwer den Profit Trader mit anderen Plattformen, wie beispielsweise eToro, GMO Trading oder AVA Trade, zu vergleichen.

Wer also mit hohen Beträgen handeln möchte, der sollte sich sehr genau überlegen, ob er hier gut aufgehoben ist und ggf. vorab den Kundenservice kontaktieren und um Klärung bitten.

Klar ist aber, dass die Kontoeröffnung  kostenlos  ist. Da das mittlerweile üblich ist, gibt es dafür keine Extrapunkte von uns. Uns interessiert vielmehr, wie hoch die Gebühren für die Einzahlungen, Auszahlungen und Trades sind.

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten werden akzeptiert?

Wer sich gegen die gut aufgestellte Konkurrenz durchsetzen möchte, der muss schon einiges im Angebot haben. Besonders, was die Möglichkeiten zur Einzahlung und Auszahlung angeht, kann man bei den Kunden gut punkten.

Für die Kunden wünschenswert wäre die Option Fiatwährungen via verschiedenen Zahlungsanbietern im Angebot zu haben. Auch sollten einige Kryptowährungen via Wallet eine Selbstverständlichkeit sein.

Bei Profit Trade ist es aber auch dieses mal nicht ganz einfach, ausreichende Informationen zur Ein- und Auszahlung zu finden. Viele Informationen gibt die Webseite nicht her. Ausdrücklich genannt ist nicht, welche Fiatwährungen oder Kryptowährungen für die Einzahlung und Auszahlung zur Verfügung stehen. Allerdings lässt sich aus dem Aufbau der Währungspaare schließen, dass es mindestens der Euro und der US-Dollar sein müssen.

Profit Trader Fazit

Bei unsrem Profit Trader Test ist deutlich geworden, dass dieser Anbieter zwar einige der Vorteile einer Krypto-Börse mit sich bringt, aber auch leider viele Nachteile. Klar ist, dass es sich bei Profit Trader um ein  nicht lizenziertes Angebot  handelt. Das bringt einige Risiken mit sich, die man bei einem lizenzierten Betreiber so nicht hat.

Zudem sollte man auch nicht vergessen, dass der Handel mit den Kryptowährungen bereits einige Risiken mit sich bringt. Die virtuellen Münzen sind hoch volatil und somit muss man zu jeder Zeit damit rechnen, dass die eigenen Investitionen verlorengehen.

Fazit: Nun muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Punkte ausschlaggebend sind und ob man Profit Trader vertrauen oder doch lieber auf eine lizensierte Börse zurückgreifen möchte. In jedem Fall ist beim Handel mit Kryptowährungen Vorsicht geboten.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de