Enjin ENJ Token: Alles was man dazu wissen will

Was, wenn es einen dezentralen Marktplatz gäbe, in dem Online-Gamer ihre In-Game-Items kostengünstig, einfach und jederzeit per Smartphone oder Desktop-PC handeln könnten? Was, wenn sie für das Anbieten bzw. Kaufen dieser Items eine Währung verwenden könnten, mit der sie auch in anderen Online-Spielen einfach und schnell bezahlen könnten?

Genau hierfür gibt es die Engin Coin, die sich als beliebtestes Zahlungsmittel bzw. Token am lukrativen Online-Gaming-Markt etablieren will. Die Tokenisierung von In-Gaming-Items soll es möglich machen. Man richtet sich nicht nur an Gamer, die einfach In-Game-Items handeln können sollen, sondern auch Gaming-Anbieter, welche eine einfache Zahlungslösung zum Verkauf von Premium-Items und Monetarisierung ihres Spiels integrieren wollen.

Was ist ENJ?

Enjin Coin (ENJ) ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Plattform für die Videospielindustrie. Sie wurde auf der Ethereum Blockchain von Enjin erstellt, einer Firma, die über 20 Millionen Spielern hilft, Sandbox-Foren und Communities rund um ihre Lieblingsspiele zu erstellen. Enjin Coin erweitert diese bereits bestehende Plattform zu einer Blockchain-Videospiel-Entwicklungsengine.

Auch wenn die Enjin Blockchain ein relativ neues Projekt ist: das in Singapur angesiedelte Unternehmen Enjin gibt es bereits seit 2009 und hat sich als eine bekannte Größe im Gaming-Markt etabliert. Somit hat man in den letzten 10 Jahren durch konstantes Wachstum und Weiterentwicklung spannender Features ein großes Netzwerk an Spielern aufgebaut, das nun auch den Erfolg der Enjin Coin begünstigen kann.

Das umfassende Enjin Ökosystem ermöglicht es Spielern und Game-Entwicklern ein maßgeschneidertes und individuell gestaltbares Online-Forum bzw. eine Community zu eröffnen samt eingebauten Funktionen wie digitalem Marktplatz, Chat, E-Commerce und weiteren. Bereits vor Start seines Tokens hatte die Plattform mehr als 250.000 Gaming-Communities, mehrere Tausend gehostete Spiele und mehr als 60 Millionen Views pro Monat. Auch wurden schon zweistellige USD-Millionenbeträge in den zu den Communities gehörenden Handelsplätzen umgesetzt. Die Enjin Coin – betitelt mit dem Motto „Blockchain: Gamified“ – stellt somit eine logische Weiterentwicklung dar, um das Enjin Ökosystem für das Blockchain-Zeitalter bereit zu machen.

Insgesamt wurde im Protokoll die Erstellung von 1 Milliarde ENJ-Token vorgesehen, 40% davon – also 400 Millionen ENJ-Token wurden im Rahmen eines Initial Coin Offerings (ICO) ausgegeben, der vom 3. Oktober bis zum 1. November 2017 lief. Das gesetzte Finanzierungsziel von 25 Millionen US-Dollar hat man mit dem Verkauf des Utility Tokens auf ERC-20-Basis erreicht.

Anders als bei anderen Krypto-Projekten hält sich das Team von EnjinCoin eher im Hintergrund – auf der offiziellen Webseite findet man zu den Mitgliedern zunächst kaum Informationen. Hinter dem Unternehmen stehen vor allem Geschäftsführer Maxim Blagov und CTO Witek Radomski. Blagov hat Enjin schon 2009 gegründet und ist seit über 18 Jahren im Bereich von Marketing und Software-Design aktiv. CTO Radomski hat das Unternehmen 2009 gemeinsam mit Blagov gegründet und leitet seither die technische Entwicklung des Projekts.

Welches Problem will ENJ lösen und wofür benötigt man ENJ?

Die Enjin-Plattform ist eine branchenspezifische Blockchain-Lösung, welche den Online Gaming-Markt revolutionieren und dezentralisieren soll. Im Allgemeinen leiden Gaming-Anbieter wie Spieler unter unterschiedlichen Problemen.

Bei Spielern sind dies vor allem folgende Probleme:

  • Spieler verschwenden viel Zeit mit aufwendigen Vorgängen zum Kauf und Verkauf von In-Game-Items.
  • Schätzungen zu Folge gibt es für jeden authentischen Transfer von virtuellen Gütern 7,5 Betrugsfälle bei solchen Transaktionen.
  • Spieler müssen beim Kauf von virtuellen Gütern bzw. In-Game-Items hohe Transaktionsgebühren zahlen, die von externen Zahlungsabwicklern verrechnet werden.
  • In-Game-Items können zumeist nicht außerhalb der originalen Community bzw. des ursprünglichen Spiels gehandelt werden.

Gaming-Anbieter hingegen haben mit einem Set ganz anderer Probleme zu kämpfen:

  • Gaming-Anbieter investieren viel Geld in die Integration von Zahlungsmöglichkeiten für Premium-Items in ihren Spielen.
  • Integrierte Drittanbieter verlangen Gebühren für Transaktionen und schmälern Gewinnmarge von Spielanbietern.
  • Entwicklung einer eigenen Handelsplattform für In-Game-Items ist kostspielig, komplex, zeitaufwändig und wird von Sicherheitsrisiken überschattet.
  • Integration von günstiger Bezahlmöglichkeit/Transkationen in Online-Games.

Enjin Coin tritt an, um gleich für beide Stakeholder die genannten Probleme zu lösen. Die Blockchain-Technologie macht es möglich, einen dezentralen Marktplatz zu schaffen, auf dem Spieler ihre begehrten In-Game-Items direkt Peer-to-Peer handeln können und somit teure Gebühren für eine Vermittlerplattform entfallen können. Für Gaming-Anbieter stellt Enjin mehrere SDKs für zahlreiche Programmiersprachen, Wallets und Zahlungsplattformen zur Verfügung, sodass eine Integration von Enjin Coin als Zahlungs- bzw. Austauschmöglichkeit für den Kauf und Verkauf von In-Game-Items rasch und kostengünstig umgesetzt werden kann.

Kern der Lösung ist die Einführung des Utility Token ENJ auf der gesamten Plattform. Er tokenisiert alle digitalen Assets wir In-Game-Items und ermöglicht auch, dass Items oder die dafür erhaltenen Token innerhalb aller auf Enjin gehosteten Communities verwendet werden können. Mit anderen Worten ist der Token durch den Wert der auf Enjin verfügbaren digitalen Assets gedeckt.

Ein weiteres Kernelement der Lösung ist der von Enjin selbst vorgeschlagene und mittlerweile vollständig ins Ethereum-Protokoll aufgenommene Token-Standard ERC-1155.

ERC-1155 – Enjin initiiert neuen Ethereum Token-Standard

Damit der Transfer von digitalen Assets auf dem neuen Enjin Handelsplatz blitzschnell abgewickelt werden kann, hat man intern lange am „Monolithic Token Contract“ entwickelt, ehe man in der Ethereum-Community daraus den Token-Standard ERC-1155 angestoßen und mittlerweile erfolgreich etabliert hat.

Was ist das neue an ERC-1155? Während ERC-20 und ERC-721 Token für jede Klasse von Token einen neuen Smart Contract benötigen, kann bei ERC-1155 ein einzelner Smart Contract eine unbeschränkte Anzahl von Token regulieren. Dabei werden sowohl fungible und non-fungible tokens unterstützt. Weil nunmehr mehrere Token in einer einzelnen Transaktion übermittelt werden können, sind bei den Gas-Kosten erhebliche Einsparungen möglich, Transaktionen werden insgesamt beschleunigt abgewickelt.

Insgesamt besteht das Enjin Ökosystem aktuell aus 3 separaten Produkten:

  • Enjin Platform: die Enjin-Plattform ist das Hauptprodukt von Enjin und besteht bereits seit 2009. Seither ist Enjin die weltweit führende Plattform für den Start von Gaming-Communities mit Elementen wie Chat-Funktion, Forum und Handelsplatz. Nutzer können sich in Communities mit gleichgesinnten austauschen oder eigene Communities gründen, Spielentwickler können ihre Spiele auf der Plattform hosten und einer Nutzerbasis von mehr als 18 Millionen Mitgliedern präsentieren.
  • Explorer: Der Explorer dient der Transparenz der öffentlichen Enjin-Blockchain. Eine Suche nach Transaktionen, Adressen und Blöcken ist möglich, um alle Daten der Blockchain anzusehen und nachzuverfolgen.
  • Wallet: Enjin Wallet ist eine mobile Wallet für Smartphones, das neben Bitcoin, Litecoin und Ethereum alle ERC20, ERC721 und ERC1155 Token unterstützt. Natürlich werden es Nutzer vor allem für die Aufbewahrung ihrer Enjin (ENJ)-Token nützen. Seit dem Launch des Enjin Marktplatz kann man direkt aus der App auch noch digitalen Assets auf der ENJ-Plattform suchen bzw. diese zum Verkauf erstellen.

Wie funktioniert das Mining?

Da es sich bei ENJ Coin um einen ERC20-Token handelt, ist kein eigenes Mining für diesen Token möglich. Er wird über die Ethereum-Blockchain betrieben, es ist also kein direktes Verdienen von ENJ-Token über ein Mining möglich.

Wenn du ENJ-Token erhalten möchtest, musst du diese direkt an einem Krypto-Exchange kaufen und in der Enjin-Wallet oder einem geeigneten Hardware-Wallet aufbewahren.

Wie hängen die Enjin Plattform und ENJ zusammen?

Der ENJ-Token ist der native Token der Enjin-Plattform und dient als exklusives Austauschmittel für die Bezahlung bzw. Belohnung von auf der Plattform erbrachten Leistungen bzw. den Kauf von digitalen Assets innerhalb des Enjin-Ökosystems.

Nutzer können ihre ENJ-Token in jeder der auf der Enjin-Plattform gehosteten Community zur Bezahlung bzw. dem Einkauf von Assets einsetzen, sowie für den Verkauf von angebotenen Assets erhalten. Spieleentwickler werden ebenfalls für angebotene Assets innerhalb ihrer Spiele mit dem ENJ-Token bezahlt.

Wer benutzt das ENJ Netzwerk?

  • Gaming-Anbieter: Für Gaming-Anbieter kann es eine kluge Entscheidung sein, sich dem ENJ-Netzwerk anzuschließen und die ENJ-Lösung in ihr Spiel zu integrieren. Damit kommt es zur Tokenisierung von In-Game-Items, welche damit mittels ENJ Coins erwerbbar bzw. verkäuflich werden. Der Gaming-Anbieter kann somit weitere Umsätze erzielen und vor allem die bereits knapp 20 Millionen Mitglieder umfassende Community von Enjin-Nutzern ansprechen bzw. erschließen, die die Nutzbarkeit des ENJ-Coins innerhalb des Games sehr schätzen werden. Dadurch ergeben sich natürlich für den Gaming-Anbieter spannende neue Umsatzpotenziale. Eine Integration mittels der Enjin SDKs und Open-Source-Wallets ist rasch und ohne große Investitionen zu realisieren.
  • Communities: aus einer Vielzahl von Spielern bestehend, die sich in Foren zum Spiel austauschen und gemeinsam neue Items entwerfen bzw. weiterentwickeln werden auch Communities von der einfacheren Austauschmöglichkeit mittels ENJ-Token profitieren.
  • Spieler: Leidenschaftliche Spieler haben dank dem ENJ-Netzwerk die Möglichkeit entweder ihre erspielten oder gekauften In-Game-Items einfach und rasch zum Verkauf zu stellen und zu monetarisieren, oder aber als Käufer agierend gewünschte und womöglich langersehnte Items einfach zu finden und direkt vom anbietenden Spieler ohne hohe Transaktionskosten zu kaufen.

Wie funktioniert das ENJ Wallet?

Wer ENJ-Coins kaufen und halten möchte, der kann hierfür prinzipiell jedes Ethereum- und ERC-20-fähige Wallet verwenden – schließlich ist ENJ ja ein ERC-20-Token. Damit kommen natürlich auch Desktop- und Online-Wallet in Betracht, bei kurzfristigem Handeln ist auch das ENJ-Wallet beim Exchange eine Möglichkeit.

Möchte man seine ENJ-Token allerdings länger halten, sollte man unbedingt auf ein sicheres Hardware-Wallet setzen. Damit du dich nicht lange durch die einzelnen Modelle durcharbeiten musst, haben wir dir hier unsere Testergebnisse und Features empfohlener Hardware Wallets zusammengefasst.

Wie sieht der aktuelle Kurs und die Marktkapitalisierung aus?

Enjin Token Chart und Diagramm

Dieser Echtzeit-Chart zeigt den aktuellen Euro-Kurs der Kryptowährung ENJ an. Zudem können längere Zeiträume für den Enjin Token-Preis ausgewählt werden.


Der ENJ-Coin ist aktuell mit einem Handelsvolumen von knapp 2,7 Millionen Euro und einer Marktkapitalisierung von ca. 41,759 Millionen Euro auf Platz 80 der größten Kryptowährungen platziert.

Wie ist die Prognose für ENJ

Bevor wir uns mögliche Kursentwicklungen des ENJ Coins in den nächsten Monaten ansehen, werfen wir einen näheren Blick auf die aktuellsten Neuigkeiten und Schlagzeilen rund um die Enjin Coin und wie diese die nächsten Monate bestimmen könnten.

Die vermutlich größte Entwicklung der letzten Wochen ist, dass der lange erwartete Enjin Marketplace nun endlich lanciert wurde. Dieser ist direkt in die bestehende App – das Enjin Wallet – integriert und erlaubt den einfachen Kauf und Verkauf von blockchain-basierten digital Assets direkt zwischen Nutzern der Plattform. Gemeinsam mit dem nun in finalem Status fixierten Token-Standard ERC-1155, der ursprünglich vom Enjin-Team angestoßen und mitentwickelt wurde, kann ein rascher und kostengünstiger Austausch von Game-Items und anderen digitalen Assets über den Marketplace erfolgen. Gelingt es, viele bestehende und neue Enjin-Nutzer für den Marketplace zu begeistern, wird auch die Nachfrage nach dem Enjin-Token steigen, was sich in einem Kursanstieg widerspiegeln würde.

Ebenfalls vielversprechend ist eine neue Partnerschaft, die Enjin mit dem in Tokio beheimateten Accelerator HashPort beschlossen hat. Japan gilt als einer der attraktivsten Gaming-Märkte weltweit und die bekanntgegebene Partnerschaft könnte einen wichtigen Schritt zu weiterem Wachstum und Expansion im größten Gaming-Markt Asiens darstellen. Wie im eigens erstellten Blogpost ausgeführt soll HashPort vor allem strategisch unterstützen und helfen, den ENJ Coin auf japanischen Exchanges gelistet zu bekommen und japanische Spieleentwickler für die Plattform begeistern zu können.

Ebenfalls hat man kürzlich einen weiteren Schritt zum Eintritt in den lukrativen südkoreanischen Markt gesetzt. Vor wenigen Wochen wurde das erste Meetup in Seoul organisiert sowie eine Teilnahme an der Unite Seoul 2019 Konferenz absolviert. Nach Japan zählt Südkorea zu einem besonders attraktiven Markt für Enjin, da Südkorea sowohl für seine leidenschaftlichen Spieler und aktive Krypto-Community bekannt ist.

Ein Risikofaktor für den weiteren Erfolg von ENJ ist die nicht mehr unangefochtene Position von Ethereum, da Enjin Coin sein gesamtes Ökosystem auf der ersten und nach wie vor führenden Smart Contract-Plattform aufgebaut hat. Allerdings sind die Prognosen für Ethereum nicht nur rosig, zahlreiche Analysten räumen konkurrierenden Blockchain-Plattformen wie EOS, NEO oder Tron gute Chancen ein, Ethereum womöglich vom Thron des „King of dApps“ zu stoßen. Selbst wenn Ethereum weiterhin eine gute Position behält, ist mit Auswirkungen auf die Enjin Coin zu rechnen. Wenn sich immer mehr Spieleentwickler entscheiden, ihre Games samt dApps auf anderen Plattformen zu entwickeln, dann kommt eine Integration mit der Enjin Coin nicht mehr in Frage. Oder aber, die Enjin Coin mag selbst gefordert sein, eine eigene Blockchain-Plattform mit Unterstützung bzw. Inter-Chain-Kompatibilität mit anderen führenden Chains zu entwickeln.

Prognose

Hier sind Prognosen bekannter Krypto-Analyseseiten hinsichtlich der weiteren möglichen Entwicklung des ENJ Kurs.

  • Bei WalletInvestor zeichnet man ein eher tristes Bild der Zukunft von ENJ. Innerhalb der nächsten 12 Monate soll der Kurs einknicken und im September 2020 bei ca. 0,0483 USD stehen.
  • Positiv gestimmt sind die Analysten von TradingBeasts. Sie kommen nach Auswertung bisheriger Kursentwicklung zu dem Schluss, dass ENJ im Dezember 2019 bei ca. 0,076 USD landen sollte und das Jahr mit einem Kursplus von 33,4% abschließt. 2020 soll es noch ein bisschen weiter raufgehen: der Jahresendwert 2020 sollte laut TradingBeasts 0,079 USD erreichen.
  • Am zuversichtlichsten ist allerdings die Einschätzung von Digitalcoinprice. Ein leichter Anstieg soll den ENJ Kurs bis Dezember 2019 auf 0,106445 USD treiben, im nächsten Jahr soll sich die positive Kursentwicklung fortsetzen und bis November 2020 sogar auf 0,135785 USD führen.

Der Kauf von Enjin ENJ bei eTorox in drei Schritten

1. Account erstellen und verifizieren

Im ersten Schritt erstellst du einen Account bei eTorox, der Kryptobörse von eToro. Mit diesen Account werden wir später Enjin ENJ kaufen. Mit diesem Link kommst du zur Anmeldung, bei der du mit deiner E-Mail Adresse und einem Passwort deinen Account erstellst.

etorox-anmeldung

Anschließend bekommst du eine E-Mail, in der du die Anmeldung bestätigen musst. Anschließend muss der Account verfiziert werden, dazu müssen Telefonnummer, Tradingerfahrung, Einkommen und ein paar weitere Angaben gemacht werden – dies verlangt die Aufsichtsbehörde.

etorox Anmeldung Schritt 2

2. Geld oder Kryptowährung einzahlen

Ist der Account verifiziert, so kann man nun entweder FIAT Geld oder Kryptowährungen einzahlen. Für beide Einzahlungsoptionen geht man auf den Reiter “Balance” und wählt dann die Zahlungsweise aus, mit der man Einzahlen möchte.

In unserem Beispiel zahlen wir ETH ein, klicken als auf ETH und bekommen dann angezeigt, auf welche Adresse wir die Ether senden sollen:

Einzahlung etorox

3. Enjin ENJ kaufen

Kauf von Krypto bei etoroxIst die Zahlung angekommen, kannst du nun Kryptowährungen im Menüpunkt “Exchange” kaufen. Dazu wählst du im oberen Reiter die Ausgangs- sowie die Zielwährung aus.

Anschließend trägst du ein, wieviel du zu welchem Preis kaufen möchtest.

Den Kauf bestätigst du mit einem Klick auf den Button “Buy”. Hier siehst du auch nochmal, welche Währungen du tauschst.

Wenn du deinen Kauf getätigt hast, kannst du im Menü “Reports” in den Reitern “My Trades” bzw. “Open Orders” den Status deines Einkaufs nachverfolgen.

Und das war es auch schon, die Enjin ENJ tauchen in deinem Wallet auf, sobald die Transaktion bestätigt ist.

 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 67 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar. CFD-Trading.

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.