Terra kaufen: Zu LUNA in 4 Schritten | Geringe Gebühren und Prognose 2021

Die Blockchain-Plattform Terra mit ihrem Token LUNA ist aktuell eine der heißesten Coins der Kryptoszene. Viel beachtet und diskutiert, seit Dezember 2020 bis März 2021 gab es über 500 % Kursplus.

Kein Wunder, dass immer mehr Anleger Terra kaufen möchten. Das in Korea entwickelte Ökosystem für die Ausgabe von Stablecoins hat noch viel Potenzial.

Anleger haben aber oft Fragen: Bei welchem Anbieter sollte man Terra kaufen? Worauf muss man beim Kauf achten? Welche Kosten und Gebühren werden verrechnet? Wie steht es um Risiko und Rendite?

Dieser Artikel liefert Antworten und eine Anleitung, wie man Terra kaufen kann.

Jetzt direkt LUNA kaufen

Coincierge Icon 23

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zum Testsieger unter den Krypto-Börsen:

Wo kann man Terra Coins günstig kaufen?

LUNA Token können direkt bei Binance gekauft werden.

LUNA Kursentwicklung


Mit einem Blick auf den Terra Kurschart lässt sich am besten einschätzen, ob Terra kaufen zum aktuellen Zeitpunkt eine gute Idee ist. Seitdem der Token am 26. Juli 2019 gestartet ist, hat er im wesentlichen 3 wichtige Kursphasen erlebt.

  1. Juli 2019: Der Luna Kurs steigt rasch nach Erstnotierung und landet am 1. November bei 0,3440 EUR.
  2. August 2020: Nach langem Seitwärtspendeln klettert der Kurs nach oben auf das damalige Allzeithoch von 0,5073 EUR am 17.08.2020.
  3. Q1 2021: Der Terra Kurs beginnt das Jahr 2021 bei 0,59 EUR und steigt nach Ankündigung der globalen Expansion schlagartig an. Am 14. März notiert der Kurs bei unglaublichen 14,01 EUR.

Terra-Kursverlauf

Faktencheck: Was ist Terra?

Terra-LogoTerra ist eine Blockchain-Plattform mit einer Reihe von Stablecoins, die jeweils an verschiedene Fiat-Währungen gekoppelt sind. Zum Beispiel, UST ist eine der stabilen Münzen von Terra; es ist an den USD gekoppelt. Eine andere Stablecoin, KRT, ist an den südkoreanischen Won gekoppelt.

Der LUNA-Token dient als Besicherung („Collateral“) für diese Stablecoins und treibt das delegierte Proof-of-Stake-System der Terra-Blockchain an, welches die Stabilität und Sicherheit des Netzwerks gewährleistet.

Terra wurde im Januar 2018 mit der einzigartigen Vision gegründet, die breite Akzeptanz von Kryptowährungen durch die Schaffung digitaler nativer Vermögenswerte zu erleichtern, die gegenüber den wichtigsten Fiat-Währungen der Welt preisstabil sind. Man ist also überzeugt, dass die hohe Volatilität von Kryptowährungen das primäre Hindernis zur Adoption als Zahlungsmittel darstellt.

Da frühere Innovationen in der Technologie des Geldes von großen Zahlungsnetzwerken (Alipay mit Taobao, Paypal mit eBay, Visa mit Banken) gebootstrapped wurden, wurde Terra mit der  Unterstützung der Terra Alliance geboren, 15 großen E-Commerce-Unternehmen in Asien , die zusammen 25 Milliarden USD im jährlichen Transaktionsvolumen und 45 Millionen Nutzer verarbeiten.

Die Vision des Projekts ist, dass es mit der Akzeptanz und hohem Nutzerengagement eines massiven Zahlungsnetzwerks zum ersten Mal in der Lage sein wird, ein riesiges Blockchain-Zahlungsnetzwerk zu schaffen, dass zudem weitaus leistungsfähigere Produkte und Anwendungsfälle durch seine Infrastruktur ermöglichen kann..

Token im Ökosystem von Terra werden durch zwei Token-Typen repräsentiert: eine Familie von Terra-Stablecoins und Luna.

LUNA repräsentiert die Mining-Leistung des Netzwerks von Terra Stablecoins. Das Terra-Protokoll läuft auf einer delegierten Proof of Stake (PoS) Blockchain, bei der Miner eine native Kryptowährung Luna staken müssen, um Terra-Transaktionen zu minen.

Die Familie der Terra Stablecoins ist jeweils an die wichtigsten Währungen der Welt gekoppelt. Das Protokoll gibt Terra-Währungen aus, die im Laufe der Zeit an USD, EUR, CNY, JPY, GBP, KRW und das IWF-SDR gekoppelt werden. Weitere Währungen werden durch Benutzerabstimmung in die Liste aufgenommen.

  • Mit einer Marktkapitalisierung von 6,360 Mrd. USD liegt Terra aktuell auf Platz 17 der gefragtesten Kryptowährungen.
  • Das tägliche Handelsvolumen von 777,070 Mio. USD ist im Vergleich zu anderen Coins relativ gering, was von der Stärke der aus Hodlern zusammengesetzten Terra-Community zeugt. Dennoch ist ausreichend Liquidität auch für Trader vorhanden.
  • Seit dem Jahresbeginn 2021 ist der Token in knapp 10 Wochen um unglaubliche 1.700 % nach oben geschossen, was unter allen Top 20-Coins ungeschlagen ist.
  • Betrachtet man die aktuelle Kursentwicklung am Terra Kurschart so steht außer Frage, dass gerade für risikobewusste Trader Terra (Luna) ein Token mit hohem Potenzial ist.

Terra Token kaufen: Gebührenvergleich zwischen Brokern und Börsen

Wer Terra kaufen möchte, der muss sich zwischen den zwei Arten von Anbietern entscheiden: Börse oder Broker? Die Auswahl sollte nach einem wichtigen Faktor getroffen werden: Art und Höhe der Gebühren, welche in Rechnung gestellt werden.

Prinzipiell stellen Broker und Börse ein ähnliches Serviceportfolio zur Verfügung – der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen in Form von Token oder CFDs wird angeboten. Beim Broker kauft man beim Anbieter, die Börse vermittelt hingegen den Handel zwischen Nutzern. Soweit werden eigentlich die gleichen Arten von Gebühren berechnet.

Ein Gebührenvergleich zwischen Börse und Broker sollte sich auf folgende Elemente fokussieren:

  • Einzahlungsgebühren
  • Kaufgebühren (auch als „Spreads“ bekannt)
  • Haltegebühren („Overnight-Gebühren“; für gehebelte Trades, die über Nacht offen bleiben)
  • Verkaufsgebühren
  • Auszahlungsgebühren

Zwar ist Terra und ihre Kryptowährung Luna seit Jahresbeginn 2021 rasant gestiegen, allerdings ist der Ruhm des Blockchain-Projekts noch so jung, dass Terra kaufen aktuell noch bei keinem Broker möglich ist. Allerdings gehen wir aufgrund der hohen Nachfrage fix davon aus, dass zahlreiche Broker wie auch unser Testsieger eToro den Token bald in ihr Angebot aufnehmen werden.

Da Anleger sich in der Zwischenzeit schon einmal entscheiden können, wo sie Terra kaufen möchten – sofern sie dies abwarten wollen – werden wir hier die bekannte Börse coinbase und den Broker eToro gegenüberstellen. Dabei gehen wir für eToro von den bei den meisten Krypto-CFDs bei eToro üblichen 1,90 % Spread aus.

Für unser Beispiel simulieren wir eine Investition von 1.000 € in Terra (Luna). Wir werden das Investment für 30 Tage halten und dann wieder verkaufen.

 Binance (Börse)eToro (Börse)
Einzahlung (Kreditkarte)60 €kostenlos
Kaufgebühren0,8645% (= 8,65 €)1,90 % (= 19,00 €)
Haltegebührenkostenloskostenlos
Verkaufsgebühren0,8645% (= 8,65 €)1,90 % (= 19,00 €)
Auszahlungsgebührenkostenloskostenlos
Gesamtkosten77,30€38,00 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Terra (LUNA) kaufen: Warum?

Der LUNA-Token der Terra-Plattform wurde erst im Juli 2019 gestartet, der DeFi-Hype hat den Terra Kurs ab November 2020 innerhalb weniger Wochen astronomisch ansteigen lassen. Doch Terra ist kein Hype – sondern eines der beachtenswertesten DeFi-Projekte überhaupt. 5 Gute Gründe zum Kauf:

  • Ökosystem für Stablecoins: Die Terra-Plattform ist für die Ausgabe von Stablecoins entwickelt worden, was unglaublich einfach und rasch von Nutzern durchgeführt werden kann
  • Astronomischer Kursanstieg: 180 % Kurssteigerung in 2020, über 1800 % Kursgewinn im Q1 2021.
  • Starke Allianz im Hintergrund: 25 große E-Commerce-Unternehmen aus Asien (China, Singapur, Japan, Südkorea, Taiwan) sind aktive Unterstützer des Projektes.
  • Interchain-Kompatibilität: Basierend auf der CosmWasm-Technologie können Terra-Smart Contracts auf vielen verschiedenen Blockchain-Plattformen ausgeführt werden (z.B. Ethereum, Solana).
  • Engagierte Community: Innerhalb weniger Monate hat sich eine engagierte Community aus Hunderten von Entwicklern, Krypto-Enthusiasten und Business-Developern geformt, welche das Wachstum des Terra-Ökosystems stark forcieren.

Terra Coin mit Paypal kaufen

Manche Anleger bevorzugen es, beim Kauf von Kryptowährungen ihre Kreditkartendaten nicht offenzulegen, eine verständliche Position. In diesem Fall ist Terra mit PayPal kaufen eine gewünschte Alternative – so beliebt, dass die meisten Broker und Börsen PayPal als Einzahlungsmethode unterstützen.

Möchte man Terra mit PayPal kaufen ist man aktuell leider noch zur Geduld geboten, denn es gibt keinen Broker, bei dem dieser Schritt aktuell durchgeführt werden kann. Allerdings wird sich dies sicherlich schlagartig ändern, wahrscheinlich wird eToro schon bald Terra in sein Sortiment an Krypto-CFDs aufnehmen. Dann wird der Kauf auch mit PayPal möglich sein – ohne Einzahlungsgebühren.

Wie kann man Terra (LUNA) kaufen in Deutschland? Anleitung für Anfänger mit Binance

Zunächst möchten wir noch einmal klarstellen: aktuell ist Terra kaufen weder bei eToro noch anderen Brokern möglich. Allerdings wird die steigende Beliebtheit und der hohe Kursanstieg bei Terra (Luna) wahrscheinlich schon bald dazu führen, dass eToro den Token in sein laufend wachsendes Sortiment an Kryptowährungen aufnehmen wird.

Wenn dies der Fall ist, dann würde es möglich sein, Terra als CFD oder in Form echter Token zu kaufen. Erhältlich ist Terra (Luna) bereits bei der preisgekrönten Krypto-Börse Binance.

Schritt 1: Konto eröffnen bei Binance

Binance AnmeldungDer erste Schritt besteht in der Eröffnung des Handelskontos bei Binance. Hierfür trägt man im Anmeldeformular wie erforderlich seinen Benutzernamen und das Passwort (2x) ein.

Darunter befinden sich eine Checkbox – diese aktiviert man, um den Nutzungsbedingungen zuzustimmen.

Anschließend kann man mit einem Klick auf „Registrieren“ die Kontoregistrierung vervollständigen.

Schritt 2: Geld einzahlen auf Handelskonto

Anschließend ist man aufgefordert, auf sein neues Handelskonto einzuzahlen, damit man ein Investment in Kryptowährungen durchführen kann.

Terra kaufen mit Kreditkarte, Sofortüberweisung und mehr

Die regulierte Krypto-Börse erlaubt seinen Nutzern zahlreiche Einzahlungsmethoden zu verwenden. Darunter befinden sich Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal, Sofortüberweisung und einige E-Wallets, wobei unterschiedliche Einzahlungsgebühren anfallen können.

Binance-Einzahlung-2021

Viele Nutzer entscheiden sich für Kreditkarte oder PayPal, weil das Geld sofort gutgeschrieben wird.

Um die Einzahlung zu starten, einfach in der Navigationsleiste auf „Kryptos kaufen“ klicken, dann entweder „Bankeinzahlung“, „Kredit-/Debitkarte“ oder weitere Einzahlungsmethoden auswählen.

Anschließend den weiteren Anweisungen am Bildschirm folgen, den gewünschten Einzahlungsbetrag eingeben und die Transaktion durchführen.

Schritt 3: Terra kaufen

Links oben in der Navigationsleiste auf das 9-Punkte-Symbol klicken, anschließend auf Exchangeklicken.

Binance-Exchange

Nun im Suchfeld bei der Asset-Auswahl links LUNAeingeben, anschließend das Währungspaar LUNA/BTC anklicken.

Terra suchen Binance

Nun hat man die Möglichkeit, mit einer Limit-Order zu einem bestimmten Preis, oder mit einer Markt-Order sofort beim aktuellen Marktpreis zu kaufen. Wir wählen letztere Option. Auf den Reiter Markt“ klicken und darunter den Betrag an BTC eingeben, den man in LUNA investieren möchte.

Terra-kaufen-Binance

Mit dem Klick auf den Button LUNA kaufen“ wird der Kauf der LUNA-Token abgeschlossen.

Was sind Terra CFDs? Was sind echte Terra Coins?

Terra kaufen kann man entweder mit einem Differenzkontrakt (CFD) oder man kauft die echten Token. Welche Möglichkeit sollte man wählen? Dies hängt von den Wünschen und Zielen des Anlegers ab, sowie seiner Affinität für Krypto-Wallets. Geht es primär um das Gewinnmotiv oder soll das Terra-Ökosystem aktiv unterstützt werden?

Ein Terra-CFD eignet sich für alle Anleger, die primär einfach hohe Rendite erzielen wollen, indem sie an der Kursentwicklung von Terra (Luna) partizipieren. Ein Terra-CFD ist nämlich ein Differenzkontrakt, ein Finanzinstrument, welches den Terra-Kurs als Basiswert hat. Käufer und Verkäufer des CFD vereinbaren, dass sie die Wertveränderung zwischen Eröffnung und Schließung des Kontrakts austauschen werden.

Daraus ergibt sich auch, dass man auf einen steigenden oder einen fallenden Terra Kurs setzen kann – eine Verkaufsposition nimmt man, wenn man einen Kursrückgang erwartet. Die Vorteile des Terra-CFDs sind vielfältig: es ist kein Krypto-Wallet zur Verwahrung erforderlich, Kauf- und Verkaufsposition sind möglich und ein 1:2 Hebel kann gewählt werden.

Echte Terra kaufen ist für überzeugte Anhänger und Krypto-Enthusiasten mit Interesse am Blockchain-Projekt Terra die richtige Entscheidung. Zwar muss man sich um die sichere Aufbewahrung in einem Krypto-Wallet kümmern, man kann dafür auch bei Governance-Entscheidungen abstimmen und womöglich mit weiteren Token im Mining-Prozess belohnt werden.

Sollte eToro Terra kaufen bald möglich machen – aktuell ist dies nicht der Fall – dann wird man beim regulierten Broker beide der Kaufmöglichkeiten wählen können.

Terra CFDs vs. echte Terra kaufen (LUNA Token)

Terra CFD kaufen​

  • Geringere Handelsgebühren
  • Staatlich regulierter Broker, gesetzlicher Einlagenschutz
  • Kein Krypto-Wallet nötig
  • Sicher vor Hacks oder Token-Diebstahl
  • Keine echten LUNA-Token erworben
  • Bei längerfristigem Halten steigen Gebühren (Swap-Gebühren)
  • Hohes Risiko bei gehebelten Trades wegen Nachschusspflicht

“Echte” Terra kaufen​

  • Echte Terra Token werden erworben
  • Umgang mit Krypto-Wallets wird erprobt
  • Längerfristiges Halten in dieser Form günstiger
  • Krypto-Wallet kann gehackt und Token gestohlen werden
  • Verwaltung der Wallet-Keys muss selbst vorgenommen werden
  • Paper- oder Hardware-Wallet zur sicheren Aufbewahrung nötig

Terra: Interessante Geldanlage oder spekulativer Token?

Terra-Interchain

Ein Blick auf den Terra Kurschart zeigt, dass der Luna-Token einen astronomischen Kursanstieg von über 1.700 % innerhalb der ersten 10 Wochen in 2021 erfahren hat. Dies begeistert und macht zugleich stutzig – kann so ein Anstieg nachhaltig sein? Sollte man hier investieren oder handelt es sich bloß um eine Spekulation?

Betrachten wir die Argumente für Terra (bzw. den Luna-Token) als längerfristige Geldanlage. Viele Analysten werten dem Terra-Projekt hohes Potenzial zu, adressiert es doch das zentrale Problem zur Adoption von Kryptowährungen als Zahlungsmittel: hohe Preisvolatilität. Über die Terra-Plattform können neue Stablecoins „geprägt“ werden, die sich auf physische Basiswerte beziehen.

Ebenfalls für Terra spricht, dass die Plattform neben dem Kursanstieg auch eine rasante Zunahme in tatsächlicher Nutzung erfährt. Seit dem Start des Mirror-Protokolls Anfang Dezember 2020 werden täglich über 2.000 neue Konten erstellt, der Blockchain-Explorer zeigt einen deutlichen Anstieg bei Transaktionen.

Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Terra – ein prominentes DeFi-Projekt – nicht auf der Ethereum-Blockchain sondern der Cosmos-Blockchain aufsetzt. Dies bietet mehrere Vorteile, weil Transaktionen bedeutend schneller und vor allem viel günstiger durchgeführt werden können. Während sich praktisch die gesamte DeFi-Szene bei Ethereum drängt, könnte Terra hier einfach an der Konkurrenz vorbeiziehen.

Doch nicht alles ist eitel Wonne – es gibt auch Gründe, welche Terra primär als spekulativen Token mit starker Volatilität charakterisieren. Zunächst muss man hier einmal auf das spektakuläre Kurswachstum eingehen – 1.700 % innerhalb von 10 Wochen ist eine beeindruckende, aber definitiv keine nachhaltige Wachstumsrate.

Welcher Anteil des Anstiegs auf die tatsächliche Zunahme der Nutzung und welcher auf Spekulation und Hype zurückzuführen sind, lässt sich nicht klar beziffern. Unbestritten ist: Viele Krypto-Trader mit spekulativer Ausrichtung haben den Token aktuell in ihrem Portfolio, was erhöhte Kursvolatilität in Aussicht stellt.

Dessen muss man sich bewusst sein. Es hilft, mit kurzfristigem Horizon einzusteigen oder den Kurs häufig zu überprüfen, eine genaue Analyse des Kurschart vor Kauf ist ebenfalls empfohlen.

Coincierge Icon 23Fazit: Im Grunde ließe sich sowohl für Terra als Geldanlage und als interessanten Token für Daytrader argumentieren. Wer hier investieren möchte, der muss sich der Risiken hoher Volatilität und Kursschwankungen bewusst sein.

Terra bietet ein enormes Renditepotenzial – von Januar bis Mitte März 2021 ist Terra (Luna) über 1.700 % in die Höhe geschnellt.

Faktoren, die die Rendite und das Risiko beeinflussen

Wer Terra kaufen möchte, der muss sich auch an die Grundregeln der erfolgreichen Anlage erinnern. Vor allem sollte man das Risiko-Rendite-Verhältnis vor Augen haben: Erhöhte Renditen gibt es nur durch Eingehen erhöhten Risikos.

Terra ist ein äußerst volatiler Krypto-Token, der zwar aktuell astronomisch gestiegen ist, das muss aber nicht so bleiben. Das Pendel schwingt in beide Richtungen – wie eine amerikanische Börsenweisheit besagt. Anlegern bieten wir deswegen diese 5 Faktoren, die Rendite und Risiko bei Terra beeinflussen.

VolatilitätBitcoin-KursHöhe des HebelsRegulatorische EntscheidungenGünstiger Broker

Laufende Kursvolatilität

Die Volatilität beschreibt, wie stark die Kursschwankungen einer Kryptowährung ausfallen. Bei Terra (Luna) zeigt das Kurschart, dass es sich um eine besonders volatile Coin handelt, auch wenn die Volatilität aktuell primär nach oben geht. Das bringt höheres Risiko und höhere mögliche Rendite, der Kaufzeitpunkt wird entscheidend.

Kauft man zum falschen Zeitpunkt, kann es bald hohe Verluste geben. Anleger müssen darum immer auf den Terra Kurschart schauen, um nur zu einem günstigen Zeitpunkt einzukaufen (nicht unbedingt beim Allzeithoch).

Veränderung des Bitcoin-Kurs

Bitcoin spricht bei allen Kryptowährungen ein Wörtchen mit. Mit 60 % Marktanteil ist es kein Wunder, dass auch der Terra (Luna) Kurs positiv mit dem Bitcoin-Preis korreliert. Geht es für Bitcoin rauf, auch für Terra und umgekehrt.

Anleger müssen darum laufend die Entwicklungen um den Bitcoin-Preis verfolgen und auf die Auswirkungen auf den Terra Kursverlauf achten.

Gewählter Hebel bei Leverage-Trading

Entscheidet man sich für einen Terra-CFD, kann man auch mit Hebel handeln. Damit vervielfachen sich Risiko und potenzielle Rendite in Höhe des Hebels.

Umso höher der Hebel, desto höher das Risiko. Bei eToro können Krypto-CFDs mit 1:2 Hebel gehandelt werden. Wir gehen davon aus, dass dies auch im Falle der Einführung von Terra als Krypto-CFD der Fall sein würde

Regulatorische Entscheidungen

Der DeFi-Space steht für ein dezentrales Finanzsystem, frei von Zensur und zentraler Verwaltung wie im klassischen Finanz- und Bankensystem. Dies birgt die Gefahr, dass Regierungen und Regulierungsbehörden gegen Projekte wie Terra vorgehen möchten, oder überhaupt Kryptowährungen als Anlageklasse regulieren.

Das Risiko ist gegeben, dass eine Ankündigung zur Regulierung von Kryptowährungen – etwa durch den IWF, die G7-Staaten oder weitere Einrichtungen, zu einem Kursverfall bei Kryptowährungen wie Terra führen könnte. Darum sollte man Krypto-News aufmerksam verfolgen.

Günstiger Broker

Viele Anleger übersehen, wie wichtig die Wahl des richtigen Brokers für Rendite und Risiko ihres Investments ist. Das Risiko ist zu minimieren, indem man einen regulierten Broker mit gesetzlicher Einlagensicherung wählt. Die Rendite lässt sich steigern, wenn man einen günstigen Broker mit fairen Gebühren wählt.

Auch in diesen Belangen überzeugt unser Testsieger eToro. Aktuell ist Terra kaufen hier noch nicht möglich, es wird womöglich aber schon bald der Fall sein. Es könnte der selbe günstige 2 % Spread wie bei anderen Kryptos zur Anwendung kommen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Terra (LUNA) Vor- und Nachteile

Werfen wir einen Blick auf die Vorteile und Nachteile von Terra (LUNA):

  • Großes Marktbedürfnis wird adressiert
  • Eindrucksvoller Zustrom an neuen Nutzern und Transaktionen
  • Engagierte Community
  • Astronomischer Kursanstieg
  • Hohe Volatilität
  • Rasanter Kursanstieg ist nicht nachhaltig beizubehalten
  • Kursanstieg hat viele Trader und Spekulanten unter Anlegerschaft gebracht

Sollte man Terra mit oder ohne Wallet kaufen?

Aktuell ist Terra kaufen noch bei keinem Broker möglich. Bald wird dies aber der Fall sein, Anleger können dabei Terra ohne Wallet kaufen, wenn sie einen Terra-CFD wählen. Der Differenzkontrakt wird im Portfolio beim Broker verwaltet. Terra mit Wallet kaufen ist hingegen bei echten Token der Fall, der Umgang mit Wallet-Keys und Adressen will geübt sein.

Also Terra mit oder ohne Wallet kaufen?

  • Terra ohne Wallet kaufen ist die beste Option für solche Anleger, die einfach mit der Kryptowährung handeln und an der Kursentwicklung partizipieren wollen. Hierfür reicht der Terra-CFD, zudem kann auf einen steigenden oder fallenden Kurs spekuliert und mit 1:2 Hebel gehandelt werden – sofern z.B. der Broker eToro den Krypto-CFD wie andere Krypto-CFDs einführen wird.
    Allerdings heißt dies auch, dass man keine echten Terra-Token erwirbt. Man verzichtet auf die Privilegien wie die Mitstimmung bei Governance-Entscheidungen oder die Möglichkeit durch Staking weitere Token zu erhalten. Für die meisten Anleger ist dies aber eine vertretbare Entscheidung
  • Terra mit Wallet kaufen müssen jene Krypto-Fans, die bei der Weiterentwicklung der Terra-Blockchain durch Abstimmung mitreden möchten. Hierfür kann das auf der Webseite des Projektes gelistete Wallet heruntergeladen und installiert werden.

Aktuell ist Terra kaufen noch nicht bei Brokern wie eToro möglich, dies kann sich aber rasch ändern. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro auch, weil er Broker und Börse in einem ist – alle angebotenen Kryptowährungen können als CFD gehandelt oder die echten Token gekauft werden.

Alternative Coins: Terra vs. Bitcoin vs. Ethereum vs. Cardano

Die Krypto-Szene erlebt aktuell eine enorme Boomphase, niemand will da tatenlos zusehen. Ob Neueinsteiger oder erfahrene Krypto-Trader – Terra kaufen stößt auf großes Interesse, doch es gibt natürlich auch viele andere Anlagemöglichkeiten in der Krypto-Welt.

Manch ein Anleger wird anstatt Terra vielleicht lieber auf eine etabliertere Kryptowährung setzen wollen, oder aber sonstige Anlagemöglichkeiten mit Börsenhandel bevorzugen. Spannende Möglichkeiten sind etwa das Kaufen von führenden Kryptowährungen oder aber ein Investment in Blockchain-Aktien oder Krypto-Fonds.

Alternative 1: Weitere Blockchain-Anlagen

Coincierge Icon 18Es muss kein direktes Investment in Kryptowährungen sein, auch mit an Börsen gehandelten Finanzinstrumenten kann man in die Blockchain- und Krypto-Branche investieren:

  • Blockchain-Aktien: Wer die Aktien von Herstellern von Grafikkarten, Mikroprozessoren oder Computer-Chips investiert, kann auch beim Krypto-Boom mitmischen.
  • Krypto-Fonds: Entwickelt primär für institutionelle Investoren, können auch private Anleger über börsegehandelte Fonds oder Krypto-Bündel in führende Kryptowährungen investieren

Alternative 2: Investition in bekannte Kryptowährungen

Coincierge Icon 20Terra ist nach seinem astronomischen Anstieg schon auf Platz 17 aller Kryptowährungen angelangt, doch auch ein Kauf von Bitcoin, Ethereum oder Cardano ist interessant:

  • Bitcoin kaufen: Der Platzhirsch unter den Kryptowährungen hat 2021 schon mehrmals ein neues Allzeithoch erreicht; auch nach dem Bitcoin-Kauf durch Tesla unter Elon Musk ist unbestritten: Bitcoin ist eine interessante Ergänzung im Portfolio jedes Investors.
  • Ethereum kaufen: Die Smart Contract-fähige Blockchain-Plattform ist die zweitbeliebteste Kryptowährung, Heimat der meisten DeFi-Projekte und seit Launch von Ethereum 2.0 für weitere Kurssteigerungen gut.
  • Cardano kaufen: Die von Wissenschaftlern und Forschern entwickelte Blockchain ist endlich für das Hosting kommerzieller und nicht-kommerzieller dApps gerüstet, nach rasantem Kursanstieg bahnt sich ein harter Konkurrenzkampf mit Ethereum an.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Der beste Zeitpunkt um Terra zu kaufen

Terra kaufen – JA, bestimmt, aber wann? Für alle Leser, die sich nach dem richtigen Zeitpunkt des Investments fragen, gilt es drei wichtige Punkte zu beachten.

Erstens: Den besten Zeitpunkt kann man nicht erraten, weil die Kursentwicklung ungewiss ist. Man kann jedoch günstige Zeitpunkte ermitteln – durch Betrachtung des Kurscharts.

Zweitens: Der beste Ansatz ist das Cost Averaging – regelmäßig in kleinen Beträgen investieren anstatt einmal groß zu kaufen. Die Durchschnittskosten der Anschaffung fallen somit günstig aus.

Drittens: Vor dem Terra kaufen immer einen kritischen Blick auf den Kurschart werfen. Befindet sich der Kurs auf Rekordhoch kann Warten sinnvoll sein, einer der häufigen Rückgänge am Krypto-Markt kann ein guter Einstiegszeitpunkt sein.

Terra Prognose 2021

Eine magische Kristallkugel, die den Terra Kurs 2021 verrät, die gibt es leider nicht. Dennoch wollen wir einen Blick in die Zukunft wagen, und realistisch betrachten, wie eine mögliche Terra Prognose 2021 aussehen könnte.

Hierfür haben wir uns nach den Einschätzungen von Krypto-Tradern und Analysten umgesehen, wer den Konsenswert dieser Prognosen betrachtet, kann sich einen Richtwert kalkulieren:

  • Bei DigitalCoinPrice geht man von einem Höchstwert von 26 USD im Juli, aber einem Kursrückgang auf ca. 20,99 USD mit Jahresende 2021 aus.
  • WalletInvestor hingegen traut dem aktuellen Kursanstieg nicht und erwartet im März 2022 einen Kurswert von 13,56 USD.
  • Äußerst bulisch sind hingegen die Analysten von LongForecast, welche für Ende Dezember 2021 einen Kurs von 69,36 USD erwarten

Unser Fazit zu Terra kaufen

Nach sensationellen 1.700 % Kursanstieg in nur 10 Wochen ist Terra kaufen ein heißdebattiertes Thema in der Krypto-Szene. Tatsächlich hat die Plattform für die Ausgabe von Stablecoins enormes Potenzial, namhafte und einflussreiche Unterstützer und ein vielversprechendes Setup, um global durchzustarten.

Bei aller Euphorie, müssen Anleger jedoch sowohl ihre Anlageziele beachten, die möglichen Risiken im Auge behalten und sich auch entscheiden, ob sie einen Terra-CFD oder echte Terra-Token kaufen möchten. Aktuell ist Terra kaufen noch bei keinem Broker möglich, dies kann sich aber bald ändern.

 

etoro-logoWir sind zuversichtlich, dass der regulierte Broker eToro bald Terra in sein Angebot an Krypto-CFDs aufnehmen wird. Als unser Testsieger im Broker-Vergleich legen wir darum allen Lesern die Wahl von eToro als Krypto-Broker nahe, bald könnte Terra kaufen dort schon möglich sein..

  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen, inkl. Tezos
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Terra kaufen: FAQs

Wie kann man Terra kaufen?

Wer Terra (Luna) kaufen möchte, der kann dies in Form eines CFDs oder echter Token machen. Wir empfehlen Anlegern, die nur an der Kursentwicklung partizipieren wollen, den CFD zu bevorzugen. Leider ist Terra kaufen noch bei keinem Broker möglich, vielleicht wird es bei unserem Testsieger eToro bald gehen.

Worauf sollte man achten beim Terra kaufen?

Beim Terra kaufen gelten die Grundlagen, die beim Kauf aller Kryptowährungen beachtet werden sollten. Zunächst muss man einen guten Einstiegszeitpunkt ermitteln, hierfür empfiehlt sich der Blick auf den Kurschart. Dann ist ein günstiger und sicherer Broker wie eToro zu wählen, bei dem man auf eine gesetzliche Einlagensicherung zählen kann.

Wie kann man ohne Registrierung Terra kaufen?

Terra kaufen ohne Registrierung ist nicht möglich. Tatsächlich kann man keine Kryptowährungen mehr ohne Registrierung kaufen, weil die EU dies durch Verabschiedung strenger Richtlinien zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung beschlossen hat. Die Transparenz dient letztlich der Sicherheit aller involvierten Parteien.

Wie kann man in Deutschland Terra kaufen?

Terra kaufen ohne Registrierung ist nicht möglich. Tatsächlich kann man keine Kryptowährungen mehr ohne Registrierung kaufen, weil die EU dies durch Verabschiedung strenger Richtlinien zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung beschlossen hat. Die Transparenz dient letztlich der Sicherheit aller involvierten Parteien.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.