Mysteriöse Botschaft aus dem All: Hinweise auf 1 Million Dollar Bitcoin Bounty

0
Ein Twitter-Nutzer hat über den Blockstream-Satelliten eine mysteriöse Nachricht erhalten, in der es um die „Jagd nach 1 Million Dollar in Bitcoin“ - Coincierge

Ein Twitter-Nutzer hat über den Blockstream-Satelliten eine mysteriöse Nachricht erhalten, in der es um die „Jagd nach 1 Million Dollar in Bitcoin“ geht. Laut der Korrespondenz müssen Jäger 400 von 1.000 kryptographischen Schlüsseln finden, um den Schatz zu öffnen.

Jeder der ersten drei Schlüssel wurde an vier verschiedenen GPS-Koordinaten versteckt und steht jedem zur Verfügung, der an den richtigen Ort gelangen kann. Hinweise auf den Rest werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht und erfordern vermutlich fundierte Kenntnisse in Kryptographie und Informatik.

Anzeige
krypto signale

Vergiss die Ostereier, es gibt eine Bitcoin-Jagd in der Stadt

Die mysteriöse Nachricht wurde uns zum ersten Mal von Twitter-Benutzer @notgrubles bekannt gegeben. Er erklärt, die Korrespondenz über den Blockstream-Satelliten erhalten zu haben:

Der Botschaft zufolge ist die Jagd ein Proof of Concept für eine Idee, die der Autor als „Proof of News“ bezeichnet. Sie liest sich wie folgt:

Willkommen, Hunter.

Diese Nachricht sollte dich in der Mitte des vierten Monats Ihres Kalenderjahres 2019 erreichen. Wenn du das liest, hat dich etwas dazu gebracht, nach Dingen zu suchen, die Aufregung in eine ansonsten vorhersehbare Welt bringen.“

Es folgt eine „Große Jagd“ für den folgenden Preis, wie sie der Autor der geheimnisvollen Korrespondenz beschreibt:

Der Schatz, der den erfolgreichsten Jägern und ihrem Clan gehören wird, ist weder Gold noch Juwelen noch die wertlosen Papiere, die in diesem traurigen Zeitalter für Geld durchgehen; stattdessen ist es Bitcoin, ein digitaler Schatz, der aus tiefen mathematischen Wahrheiten geschmiedet wurde, in einer Menge im Gegenwert von 1 Million Dollar.

Laut der Botschaft wurde diese Summe „mit der Spaltmagie des Zauberers Shamir“ in tausend Stücke aufgeteilt. Um den ultimativen Preis zu gewinnen, muss der Schatzsucher 400 dieser Figuren finden und sie „mit Shamirs Zauber der Rekombination“ wieder zusammenfügen. Shamir bezieht sich hier auf Shamirs Secret Sharing, einen Algorithmus, der vom Israli-Kryptografen Adi Shamir entwickelt wurde, um ein Geheimnis auf distributive Weise zu schützen.

Der nicht offenbarte Absender der Nachricht erklärt, dass die vorgeschlagene Jagd nicht die erste ihrer Art ist und auch nicht die letzte sein wird. Der Text fordert den Empfänger heraus, sich als würdig für den Preis zu erweisen, indem er sporadisch Rätsel löst, die auf der Website „SatoshiTreasure“ veröffentlicht wurden. Basierend auf dem Wortlaut der Nachricht werden alle mit Ausnahme derjenigen, die über das höchste Maß an kryptographischem Wissen verfügen, Schwierigkeiten haben, bei der Jagd nach den 1 Million Dollar in Bitcoin zu konkurrieren.

Der erste Teil der Herausforderung ist jedoch etwas zugänglicher. Es geht darum, zu drei von 12 verschiedenen Orten zu reisen. Der erste der drei Schlüssel ist hier versteckt:

– 37.784038, -122.417812 (Filet, San Francisco).

– 40.758931, -73.985099 (Broadway, New York).

– 34.06262628, -118.129485 (Monterey Park, CA).

– 42.360342, -71.087282 (Cambridge, MA).

Er wird offenbar am 16. April ab Mittag Ortszeit für Jäger verfügbar sein. Der zweite Schlüssel ist wieder an vier verschiedenen Stellen versteckt. Doch diesmal sind sie auf der anderen Seite der Welt. Dieser Schlüssel wird ab dem 17. April zur Mittagszeit vor Ort verfügbar sein. Die Standorte sind:

– 39.93685, 116.45426 (Beijing Shi, China).

– 22.281185, 114.156715 (Queen’s Road Central, Hong Kong).

– 35.654811, 139.748974 (Minato City, Japan).

– 37.583827, 127.031035 (Seoul, Südkorea).

Der dritte des ersten Schlüsselsatzes zur Freischaltung des Bitcoin-Schatzes wird ebenfalls am 17. April zur Ortszeit Mittag freigegeben. Diesmal ist der Schlüssel auf vier Kontinente verteilt. Die Standorte sind:

– 51.5082944, -0.2013407 (Notting Hill, London).

– 0,3474019, 32,6036514 (Kampala, Uganda).

– 33.8881323, 151.1901988 (Camperdown NSW, Australien).

– 34.596118, -58.373290 (Buenos Aires, Argentinien).

Derzeit hat noch niemand eine Idee, wer hinter Satoshis Schatz stecken könnte, aber die Jagd nach den 400 Krypto-Schlüsseln dürfte spannend werden. Für diejenigen, die nicht an der Suche teilnehmen können, gibt es immer noch die Möglichkeit Bitcoin einfach zu kaufen.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMexiko setzt neuen Bitcoin-Volumenrekord nach Trumps Drohung
Nächster ArtikelDie Kryptosphäre reift: Wie Gemini den Sektor legitimiert

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.