200 Euro am Tag online verdienen: So geht’s

Das Internet macht es möglich, dass nahezu jeder Verbraucher Geld verdienen kann, ohne dafür arbeiten zu müssen. So mancher User agiert dabei sogar so geschickt, dass er damit sogar weit mehr als nur ein kleines Nebeneinkommen erzielt, sondern bestreitet seinen Lebensunterhalt komplett über das Netz.

Die Möglichkeiten 200 Euro und mehr online zu verdienen sind vielschichtig. Sie reichen vom ausfüllen von Meinungsumfragen, über das Bloggen bis hin zum Krypto-Trading oder dem Aufbau eines Affiliate-Marketing Unternehmens.

Geld verdienen online 200 – 500 Euro pro Tag ist also durchaus nicht unrealistisch. Zumindest nicht, wenn die User einige Tipps beachten und Tricks beherrschen.

Mit Krypto-Trading online 200 Euro täglich verdienen?

lucky-block-logo Dann ist der Lucky Block (LBLOCK) vielleicht eine Überlegung Wert. Tägliche Verlosungen sorgen für Spannung. Mehr als 2 Millionen Dollar sind schon im Jackpot und die Teilnahme geht auch GRATIS.

Inhaltsverzeichnis

Die Top 5 Methoden im Überblick

Methode 1: Alternative Kryptos traden und Geld verdienen

Innerhalb der Krypto-Community beschäftigen sich viele Trader mit neuen Altcoins, die eine Alternative zu den großen und bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. darstellen. Das liegt unter anderem daran, dass die neuen Kryptos im Erfolgsfall ein exponentielles Wachstum bei der Marktkapitalisierung hinlegen könnten. Sollte man auf die richtigen Token setzen, hätte man in diesem Fall einen sehr großen Wertzuwachs zu verzeichnen.

  • Lucky Block Logo Besonders interessant ist derzeit der Lucky Block (LBLOCK) Coin. Denn dieser Token verkörpert die innovative Idee, dass auch Kryptowährungen für Tombola-ähnliche Gewinnspiele genutzt werden können. So hat der LBLOCK in die Blockchain eine automatische Ausschüttung nach dem Zufallsprinzip eingebaut.
  • Mehr Informationen über das Projekt finden Sie in unserer aktuellen LBLOCK Prognose und auf der offiziellen Lucky Block Webseite.
  • Gekauft werden kann der Lucky Block Coin übrigens inzwischen auch direkt über die Webseite des Projekts. Eine genaue Kauferklärung, über wie man Lucky Block auf Krypto Exchanges wie PancakeSwap kaufen kann, haben wir ebenfalls zusammengefasst.

Spannend wird es jetzt im Mai 2022, da nun die ersten großen Gewinnausschüttungen anstehen. Dem Vernehmen nach dürften die Jackpots bereits auf über 2 Millionen US-Dollar angewachsen sein. Da die genaue Gewinnsumme auch an der Anzahl der Teilnehmer liegt, könnte sich die Gesamtauszahlungssumme sogar weiter erhöhen. Denn durch die anstehenden Verlosungen strömen aktuell viele Anleger zu dem neuen Krypto-Projekt, was auch den LBLOCK Kurs in die Höhe treiben könnte.

Die Teilnahme bei Lucky Block ist übrigens auch kostenlos möglich.

So bekommt man für die Verknüpfung einer Kryptowallet mit der Lucky Block App ein kostenloses Los für die täglichen Verlosungen geschenkt. Mit dem Gratis-Los nimmt man also nicht nur an einer Auslosung teil, sondern hat jeden Tag die Chance auf einen Gewinn.

Angesichts dessen sehen wir die Teilnahme an der Lucky Block Kryptoverlosung auf jeden Fall als guten Baustein auf dem Weg zu einem Verdienst im Internet an. Wenn man sein Kryptotrading professionell betreibt, lassen sich damit mitunter auch 200 bis 500 Euro pro Tag online verdienen an.

Methode 2: Meinungsort

Meinungsort ist ein Teil der weltweit tätigen Marktforschungsgruppe Survey Sampling International. Auf dem Portal sind derzeit mehr als 700.000 Mitglieder aktiv. Hier werden die Umfragen per Mail verschickt oder können auch direkt in ihrem Account abgerufen werden.

Ausgezahlt wird in Form von Geld, Gutscheinen für Amazon oder Geschenkkarten von iTunes.

  • Große Auswahl – Monatlich riesige Anzahl neuer Umfragen
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten – Zahlung per PayPal, Gutschein, direkt aufs Konto oder Kreditkarte
  • Direkt zur Anmeldung kommst du hier.

Achtung: Nicht immer hat eine einzelne Plattform genügend Umfragen bereit, dass man diese non-stop ausfüllen könnte. Daher lohnt es sich eigentlich immer, sich bei mehreren Plattformen anzumelden, um eine gute Auswahl an lukrativen und spannenden Umfragen zur Verfügung zu haben. Hier eine Liste von weiteren Plattformen, die in der Regel immer ausreichend Umfragen im Programm haben:

Methode 3: Copy Trading (ca. 5 bis 150 Euro pro Tag)

Eine beliebte Form, um passiv Geld zu verdienen, ist das Copy Trading. Zwar ist hierbei eine Investition erforderlich, doch hat man diese einmal eingezahlt, kann man ohne weiteren Aufwand im Internet Geld verdienen. Möchte man am Copy Trading nicht mehr teilnehmen, kann man sich den eingezahlten Betrag zuzüglich eventueller Gewinne oder Verluste wieder auszahlen lassen.

Wie das Copy Trading funktioniert, wird weiter unten im Artikel ausführlich erklärt. Größter Anbieter ist in diesem Bereich eToro, welcher Millionen Nutzer auf aller Welt vorweisen kann und mit seinem Copy Trading dank Broker-Lizenzen innerhalb der Europäischen Union reguliert ist.

  • Von den erfolgreichsten Tradern profitieren und automatisch an deren Kursgewinnen (und -verlusten) partizipieren
  • Ohne Vorkenntnisse an der Börse handeln und vom Aktienhandel profitieren
  • Kostenlos, keine Ordergebühren, keine Depotgebühren – Investition jederzeit rückzahlbar
  • Demokonto zum risikolosen Ausprobieren möglich – hier in wenigen Sekunden direkt eröffnen

Etoto logo

Ihr Kapital ist im Risiko.

Methode 4: Auto Trading (ca. 100-500€ pro Tag)

Wenn du bereit bist, etwas Geld zu investieren, könnte Auto Trading eine gute Methode sein. Trading Bots wie The News Spy handeln automatisiert anhand verschiedener Algorithmen und vermehren so das angelegte Geld.

  • Wenig Aufwand – der Robot handelt automatisch, es müssen lediglich zu Anfang die Einstellungen gemacht und zeitweise überwacht werden
  • Potenzial nach oben – je größer der investierte Betrag, desto größer die Rendite
  • Direkt zur Anmeldung kommst du hier.

Methode 5: Affiliate Marketing (ca. 0-3.000€ pro Tag)

Wenn du einen langen Atem hast und es satt bist, Zeit gegen Geld zu tauschen, dann könnte Affiliate Marketing der richtige Weg für dich sein. Der Anfang ist relativ schwierig, dafür skalieren die Einnahmen nach einer gewissen Zeit und du verdienst auch dann Geld, wenn du nicht arbeitest.

  • Hoher Zeitaufwand zu Begin – am Anfang muss viel Zeit investiert werden, und die ersten Auszahlungen werden gering sein
  • Extrem gute Skalierbarkeit – das Zeit und Geld entkoppelt sind, lässt sich später auch ohne viel Aufwand Geld verdienen
  • Mehr Infos gibt es hier.

Die wichtigsten Regeln für Anfänger

Wer sein eigenes Online Business starten möchte, sollte darüber hinaus einige weitere Regeln beachten. Dabei handelt es sich um folgende:

  • Regel 1: Keinesfalls sollte der Online-Unternehmer als Startkapital Geld nutzen, das er zum Leben braucht oder das ihm nicht gehört.
  • Regel 2: Das Bauchgefühl ist ein guter Ratgeber. Erscheint eine Seite oder ein Produkt komisch, sollte der User besser die Finger davonlassen.
  • Regel 3: Auch junge Unternehmen, die das schnelle Geld versprechen, beispielsweise dass sich Geld verdienen online 200 – 500 €/Tag ohne Aufwand lässt, sind eher schlechte Geschäftspartner.
  • Regel 4: Wer noch in einem festen Job arbeitet, sollte diesen keinesfalls vorschnell kündigen. Schließlich weiß der Betreffende noch nicht, wie sich seine Einnahmen über einen längeren Zeitraum hinweg entwickeln werden.

Die verschiedenen Arten zum Geld verdienen im Netz

Obwohl es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten gibt, um über das Internet Geld zu verdienen, lassen sich diese Optionen grundsätzlich in zwei Einkommensarten unterteilen:

1. Aktives Einkommen
2. Passives Einkommen.

Der Unterschied besteht darin, dass der Betreffende für ein aktives Einkommen zunächst einmal eine Arbeitsleistung erbringen muss. Der einzige Unterschied zu einem klassischen Job besteht beim aktiven Einkommen darin, dass der Betreffende selbstständig arbeitet und keinen weisungsgebenden Vorgesetzten hat.

Passives Einkommen hingegen bedeutet, dass der Betreffende Geld bekommt, ohne direkt dafür arbeiten zu müssen. Die Arbeitsleistung, mit der er das passive Einkommen erzielt, investiert er stattdessen im Vorfeld.

Sicherheitshinweise

User, die über das Internet Geld verdienen möchten, sollten ihr Vorhaben keinesfalls auf die lange Bank schieben. Denn grundsätzlich gilt die Maxime, dass der beste Zeitpunkt für den Einstieg jetzt ist.

Das heißt jedoch im Umkehrschluss nicht, dass sie die erstbesten Chancen ergreifen sollten. Denn die Anonymität im Netz birgt die Gefahr, dass er einem Betrüger auf den Leim geht. Anbieter, die beispielsweise versprechen, dass der interessierte User von Anfang an Geld verdienen online 200 -500€/Tag kann, ohne großartig etwas dafür tun zu müssen, ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit  nicht seriös. 

Und auch Plattformen, die von Anfang an allmonatlich viel Geld verlangen – etwa für die Aufnahme in eine Datenbank, – sollten die User meiden.

Tipp: Um sicherzugehen, ob es sich hierbei um einen seriösen Anbieter handelt oder eben nicht, hilft ein Blick ins Impressum. Dieses muss in jedem Fall eine Adresse, eine Telefonnummer und Ansprechpartner enthalten. Ebenso aufschlussreich können die Erfahrungsberichte anderer Nutzer sein.

Möglichkeiten für aktives Einkommen im Internet

Wer sich für die Variante des aktiven Einkommens entscheidet, bekommt sein Geld direkt, nachdem er die Arbeit geleistet hat und hat ein  relativ gut planbares Einkommen.  Allerdings halten sich die Verdienstmöglichkeiten in einem überschaubaren Rahmen und der Betreffende bekommt nur dann Geld, wenn er auch eine Arbeitsleistung erbringt. Das sind Möglichkeiten, um aktiv Geld zu verdienen:

TradingMicrojobsTextarbeitenÜbersetzungsaufträge DatenerfassungRechercheKleinstaufgaben

Trading

Wer über ein wenig Startkapital verfügt, kann mittels Trading im Internet Geld verdienen, d.h. aktiv nach guten Investitionsmöglichkeiten, idealerweise mit hoher Volatilität, suchen und in diese kurz- oder mittelfristig Geld investieren. Wichtig ist hier jedoch ein umfangreiches Studium der fundamentalen und technischen Aktien- bzw. Chartanalyse, eine konkrete Trading-Strategie sowie ein klares Setup vor jedem Trade, da man ohne diese Voraussetzungen schnell Geld verlieren kann. Um das Trading zu lernen, empfiehlt es sich, zunächst in einem Aktien Demokonto zu testen, zum Beispiel bei eToro, bei dem sowohl das Demokonto als auch schließlich das Echtzeit-Trading kostenlos sind.

Das Trading ist nicht nur auf Aktien beschränkt. Wer möchte, kann auch Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen und ins Trading einsteigen oder mit dem beliebten Trading von Währungen bei einem Forex-Broker beginnen.

Microjobs

Mittlerweile erfreuen sich auch Microjobs in Deutschland großer Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um kleinere und überschaubare Aufgaben, die der Auftragnehmer vom Auftraggeber übernimmt.

Häufig handelt es sich dabei um Aufgaben aus dem Kreativbereich, für deren Nutzung auch diverse Apps zur Verfügung stehen, wie beispielsweise Streetspotr oder appJobber.

Texterstellung, Korrektorat und Lektorat

User, die sprachgewandt sind und sowohl Rechtschreibung als auch Grammatik beherrschen, finden auf sogenannten Contentbörsen oder anderen Plattformen eine Vielzahl an Aufträgen zur Erstellung von Texten, Korrekturen oder ein Lektorat.

Der Unterschied zwischen Korrektorat und Lektorat besteht darin, dass ein Korrektor lediglich die Fehler ausbessert, während ein Lektor auch den Satzbau und die Struktur eines Textes unter die Lupe nimmt.

Übersetzungsaufträge

Muttersprachler oder deutsche User, die eine Fremdsprache sehr gut beherrschen, finden auch zahlreiche Jobangebote als Übersetzer.

Wie hoch die Verdienstmöglichkeiten dabei sind, hängt einerseits von der Länge der Texte und vom Aufwand, andererseits aber auch davon ab, wie populär eine Sprache ist. So ist die Entlohnung für Übersetzungen zwischen Deutsch und Englisch niedriger als zwischen anderen Sprachen.

Das Erfassen von Adressen und Daten

Bei vielen Unternehmen müssen die Daten nach wie vor zunächst von Hand erfasst werden, bevor sie elektronisch weiterverarbeitet werden können. Diese Tätigkeit wird gern an Freelancer ausgelagert, weil der Aufwand auch für die Unternehmen nicht kalkulierbar ist, sodass es sich nicht lohnt, für diese Aufgabe Mitarbeiter einzustellen.

Der Auftragnehmer muss die Daten von verschiedensten Vorlagen aus in eine Exceldatei eintragen. Dafür erhält er in aller Regel einen Festpreis, den er vorab mit dem Unternehmen abgestimmt hat.

Online Recherche

Auch wer für seinen Auftraggeber nach Informationen im Internet sucht, kann damit Geld verdienen. Sehr oft wird hier die Recherche nach Standorten oder Adressen verlangt.

Auch für Recherchejobs wird in aller Regel vorab ein Festpreis vereinbart.

Bewertungen, Tests und Umfragen

Auf den ersten Blick erscheint es äußerst einfach, sein Geld durch die Teilnahme an Umfragen oder Test zu verdienen. Allerdings sind die Umfragen und Tests oft relativ umfangreich, wenngleich ein hoher Aufwand auch entsprechend honoriert wird.

Ein wenig anders ist die Lage bei Bewertungen. Der Auftraggeber rechnet diese nämlich oft nach der Zahl der Klicks ab. Selbst die Bewertung oder Kommentierung von Werbevideos wird mittlerweile bezahlt. Entsprechende Angebote lassen sich auf verschiedenen Plattformen finden. Allerdings ist diese Tätigkeit nicht allzu gut bezahlt.

Möglichkeiten für passives Einkommen im Internet

Wer sich hingegen dafür entscheidet, ein Business aufzubauen, welches ihm passives Einkommen ermöglicht, kann sogar im Urlaub zusehen, wie sein Kontostand weiterwächst. Hinzu kommt der Vorteil, dass derjenige sowohl örtlich als auch zeitlich ungebunden ist und arbeiten kann, wann und wo er möchte.

Bis dieser Punkt erreicht ist, muss der Betreffende jedoch viel Arbeit und Zeit in den Aufbau seines Businesses investieren. Hier sind einige Möglichkeiten für passives Einkommen:

Copy TradingAffiliate MarketingKrypto StakingKryptowährungenDividendenaktienLinkverkaufNischenwebseiteVG Wort

Copy Trading

Copy Trading ist einer der einfachsten Möglichkeiten, das passiv im Internet Geld verdienen zu realisieren. So muss man sich lediglich bei einem Social Trading-Dienst (der größte Anbieter ist eToro) registrieren und einen frei wählbaren Betrag einzahlen. Anschließend kann man die erfolgreichsten Trader automatisch kopieren und somit von deren Börsenwissen und Erfahrung profitieren. Hat man einmal das Copy Trading gestartet, läuft es völlig automatisch und verursacht keinen weiteren Zeitaufwand. Auf der anderen Seite kann man es jederzeit beenden und sein Geld wieder auszahlen. Wie viel passives Einkommen man mit Copy Trading im Internet verdienen kann, hängt zum einen vom eingezahlten Betrag ab, zum anderen vom aktuellen Börsengeschehen. Realistisch sind zwischen 10 und 30% pro Jahr.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Affiliate Marketing

Zweifellos gehört Affiliate Marketing zu den  lukrativsten Möglichkeiten,  um im Netz Geld zu verdienen.

Wer sich dafür entscheidet, braucht mittlerweile übrigens nicht einmal mehr zwangsläufig eine eigene Webseite. Denn verschiedene Partnerprogramme wie dasjenige von Amazon erlauben inzwischen auch die Veröffentlichungen auf verschiedenen Social-Media-Kanälen wie Twitter oder Facebook.

Krypto Staking

Wer Kryptowährungen besitzt, kann auch mit diesen komplett passiv online Geld verdienen – dank Crypto Staking. Hiermit wird ein Prozess bezeichnet, bei dem man durch das Einzahlen von Kryptowährungen wie Cardano oder Polkadot in einen Pool zur Erledigung von Gemeinschaftsaufgaben oder zur Liquiditätssicherung der jeweiligen Kryptowährung mit täglichen oder wöchentlichen Zinsen belohnt wird. Was erst einmal kompliziert klingt, ist beim eToro Staking aber ganz einfach möglich. Einfach Kryptowährungen kaufen, im Depot halten und automatisch Geld gutgeschrieben bekommen – mit monatlicher Auszahlung und einer jährlichen Rendite von ca. 4 bis 7%. Derzeit kann man bei eToro Tron (TRX), Ethereum (ETH) und Cardano (ADA) staken und damit im Internet Geld verdienen und passives Einkommen erzielen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Kryptowährungen

Sowohl das Investment als auch der Handel mit Kryptowährungen kann – richtig angestellt – ausgesprochen lukrativ sein. Grundsätzlich lassen sich vier große Bereich, in denen man mit Kryptowährungen Geld verdienen kann, benennen:

  1. Mining: Kryptowährungen entstehen durch das sogenannte Mining. Wer Zugang zu sehr günstigem Strom hat, für den kann das Bitcoin Mining eine lukrative Einkommensquelle sein.
  2. Kaufen und halten: Wer auf steigende Kurse und die Zukunftsfähigkeit von Bitcoins oder anderen Kryptowährungen setzen möchte, der ist gut damit beraten, Bitcoins auf einer Börse zu kaufen und in seinem eigenen Wallet zu lagern.
  3. Trading: Wer kurzfristig hohe Gewinne einfahren möchte, für den ist Daytrading eine Alternative. Aber Achtung: Die Chance auf hohe Gewinne geht immer auch mit hohem Risiko einher. Verluste sind nicht ausgeschlossen.
  4. Neue Altcoins kaufen: Eine weitere beliebte Methode, mit der man ebenfalls 200 Euro am Tag online verdienen kann, ist der Kauf von aufstrebenden Altcoins. Dabei ist es erfahrungsgemäß besonders empfehlenswert auf neue Kryptoprojekte wie den Lucky Block Token zu setzen.

Wer komplett passiv investieren will, für den gibt es eine spannende Option: Es gibt sogenannte Trading Robots, die den Handel vollautomatisiert übernehmen. Eine Übersicht über die besten Bots haben wir dir hier zusammengestellt:

RobotTestergebnisFeaturesLink
The News Spy

Zum Test

92%


Assets: Aktien, Indizes, Forex, Kryptowährungen
Features: Bestätigte Auszahlung, Viele handelbare Assets, geringe Mindesteinzahlung
Zum Anbieter

Zum Test

89%

Assets: Bitcoin
Features: Solides Interface, 250€ Mindesteinzahlung, Schneller Handelsbot
Zum Anbieter
Bitcoin Profit

Zum Test

88%

Assets: Bitcoin, Forex
Features: Einfache Handhabung für Anfänger, bestätigte Auszahlung
Zum Anbieter

Dividendenaktien

Eine weitere Form, um 200 Euro am Tag online zu verdienen, sind Dividendenaktien. Zugegeben, um auf 200 Euro täglich zu kommen ist eine verhältnismäßig hohe Investition notwendig, doch in Kombination mit den anderen hier vorgestellten Einkommensquellen kann auch ein kleinerer Betrag interessant sein, um ein zusätzliches passives Einkommen zu generieren.

Wie funktioniert es? Durch den Kauf von Dividendenaktien kann man regelmäßig Ausschüttungen erhalten, je nach Aktie zwischen 2 und 6% pro Jahr. Bei einem Investment von 10000 Euro kommen so im Monat bei einer Dividendenrendite von 5% bereits rund 40 Euro zusammen – komplett passiv, ohne weiteren Arbeitsaufwand. Zusätzlich hat man die Chance, an den Kurssteigerungen der Unternehmen zu profitieren.

Alles was man braucht, um die Dividendenstrategie umzusetzen, ist einen Online Broker sowie ein kostenloses Depot. Beim Anbieter eToro gibt es viele der besten Dividenden Aktien weltweit ohne Ordergebühren zu kaufen, sodass man sich komplett kostenlos sein eigenes Dividendenportfolio aufbauen kann.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Linkverkauf

Backlinks sind nach wie vor äußerst wichtig für die Betreiber von Webseiten, die ein gutes Ranking auf Google erreichen wollen. Es ist für andere Seitenbetreiber also nach wie vor äußerst lukrativ, Links zu vermieten oder zu verkaufen, vorausgesetzt, sie besitzen eine Webseite, die halbwegs erfolgreich läuft.

Aufbau einer Nischenwebseite

Eine denkbar einfache Variante, um mit der eigenen Webseite Geld zu verdienen, sind Nischenwebseiten, weil diese äußerst schnell erstellt sind. Auch Einsteiger können damit also mit einem denkbar geringen Aufwand zumindest nebenbei Geld verdienen.

Einnahmen über die VG Wort

Was auch viele Betreiber von Webseiten nicht wissen, ist, dass sich auch über die VG Wort ein gutes Einkommen erzielen lässt. Bei der VG Wort handelt es sich um eine Verwertungsgesellschaft. Blogbetreiber müssen dafür lediglich die Zählpixel der VG Wort in ihre Artikel einbauen. Dann erhalten sie alljährlich eine Vergütung für alle Artikel, die in diesem Zeitraum eine bestimmte Zahl von Aufrufen erzielt haben.

Diese zusätzliche Einnahmequelle sollten sich Blogger auf keinen Fall entgehen lassen.

Copy Trading – Schritt für Schritt-Anleitung

Besonders das Copy Trading erfreut sich großer Beliebtheit bei Menschen, die im Internet Geld verdienen wollen – egal ob mit 200 Euro Einsatz oder 2000 Euro. Genau dies macht die Faszination des Copy Trading aus, da jeder anhand seiner individuellen Bedürfnisse teilnehmen und sowohl vom Börsengeschehen als auch von der Expertise erfahrener Trader profitieren kann. Zudem kann man vollkommen automatisch online Geld verdienen und muss nach einer schnellen Anmeldung beim Copy Trading keine weitere Zeit investieren – eine sehr spannende Kombination.

Genau aus diesem Grund stellen wir in diesem Abschnitt das Copy Trading in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung vor und wählen als Beispiel den größten Social Trading Anbieter eToro.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 1: bei eToro anmelden

Die Anmeldung bei eToro ist in Sekundenschnelle erledigt, denn es wird lediglich eine E-Mail-Adresse, ein Benutzername sowie ein Passwort zur Registrierung benötigt. Anschließend hat man bereits Zugriff auf den kompletten Funktionsumfang von eToro, wozu neben einem kostenfreien Depot, der vollen Aktienauswahl, zahlreichen Rohstoffen, Forex-Optionen und Kryptowährungen auch das Social Trading zählt. Somit ist es möglich, im Demomodus bereits risikolos das Copy Trading zu testen und einige der besten Trader kennenzulernen.

Registrierung bei eToro

Schritt 2: Registrierung abschließen

Wer von eToro überzeugt ist und das Copy Trading auch mit Echtgeld ausprobieren möchte, kann zunächst die Registrierung abschließen. Hierzu ist die Eingabe einiger weiterer persönlicher Daten wie Wohnort, Herkunft der finanziellen Mittel und die Erfahrungen mit verschiedenen Anlageinstrumenten erforderlich, ebenso wie die Verifizierung eines Ausweisdokuments sowie einer Telefonnummer.

Schritt 3: Geld einzahlen

Das Geld einzahlen bei eToro ist dank verschiedenster Einzahlungsmethoden sehr einfach. Unter anderem stehen Sofortüberweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill, Neteller oder Giropay zur Verfügung. Auch eine normale Banküberweisung ist möglich.

Bei eToro Geld einzahlen

Schritt 4: automatisch online Geld verdienen –  Copy Trading

Sobald das Geld auf dem eigenen eToro-Konto angekommen ist, kann man schließlich mit dem Copy Trading starten und somit automatisch mehrere Euro am Tag online verdienen. Um die besten Trader zu finden, kann man links im Menü auf „Personen“ klicken und gelangt so zur Übersicht aller Copy Trader, die man als Anleger kopieren kann. Die Übersicht zeigt einige Trader mit der höchsten Rendite in den letzten 12 Monaten, jene mit den meisten Followern und wiederum andere mit verschiedenen Strategien.

Welche der Trader man schließlich kopieren möchte, hängt ganz vom eigenen Anlage- und Risikoprofil ab. EToro klassifiziert die Trader in verschiedene Risikostufen. Für gewöhnlich bewegen sich die erfolgreichen Trader in den Risikostufen 3 bis 6, wobei eine höhere Zahl einem höheren Risiko entspricht. Mit Klick auf die Namen bzw. Fotos der Trader kann man auch das öffentliche Profil besuchen und somit mehr über deren Investment-Strategie sowie die zurückliegende Performance lernen.

Copy Trading über eToro

Schritt 5: Trader auswählen und investieren

Wer schließlich die gewünschten Trader gefunden hat, kann mit einem Klick auf „Kopieren“ das Portfolio des Traders kopieren und an den künftigen Entscheidungen teilhaben. Im Feld „Betrag“ wählt man die gewünschte Höhe der Investition und schon kann es losgehen. Wichtig ist noch die Option „Offene Trades kopieren“. Wählt man diese Option, wird sofort der gesamte Betrag investiert und somit das komplette Portfolio des Traders kopiert. Deaktiviert man diese Option, werden nur die zukünftigen Transaktionen des Traders kopiert, sodass es einige Tage, Wochen oder sogar Monate dauern kann, bis das komplette Geld investiert ist. Allerdings kann man sich so die besten Einstiegszeitpunkte sichern.

Copy Trading Statistik auf eToro

Mit einem Klick auf Kopieren wird der Kopiervorgang schließlich gestartet. Von nun an kann man sich zurücklehnen. Wichtig ist es lediglich im Sinne der Diversifikation, wenn möglich mehrere Trader zu kopieren, um nicht zu sehr von einer Person abhängig zu sein. Unabhängig davon, wie viele Personen man schlussendlich auswählt, kann man nun problemlos online Geld verdienen und somit sein monatliches Einkommen ganz automatisch steigern, vorausgesetzt, die Trader sind mit ihren Investment-Entscheidungen erfolgreich.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Weitere Einnahmequellen

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, durch welche die User Geldsparen oder sogar verdienen können. Das sind die lukrativsten:

GeldprämienStromtarif wechselnNebenjobs

Mit Geldprämien verdienen

Die wohl einfachste Möglichkeit, auf diese Art zu verdienen, besteht darin, ein  kostenloses Girokonto mit Geldprämie  zu eröffnen. Denn die Höhe der Prämien für ein neues Konto sind nicht zu verachten. So zahlt beispielsweise die Postbank eine Prämie von bis zu 250 Euro aus, wenn ein neues Konto eröffnet wird.

Bei vielen Banken sind die Prämien aber gestückelt. So kann es durchaus sein, dass es einen Teil der Prämie direkt bei der Eröffnung des Kontos gibt, während ein Teil erst ausgezahlt wird, sobald die ersten Transaktionen über das Konto abgewickelt werden oder wenn das Konto für einen gewissen Zeitraum bestehen bleibt.

Ferner gibt es eine Prämie, wenn bestehende Kunden ihre Freunde dafür gewinnen, selbst auch ein Konto zu eröffnen.

Den Stromtarif wechseln und Geld verdienen

In Deutschland gibt es mehr als 1.000 Stromanbieter, die ständig ihre Tarife wechseln. Es lohnt sich für die Verbraucher also durchaus, wenn sie regelmäßig einen Tarifrechner zu Rate ziehen, ob sie auch tatsächlich den günstigsten Tarif für ihren Bedarf haben.

Gewechselt haben sie den Anbieter dann mit nur wenigen Mausklicks. Damit verdienen die Verbraucher zwar nicht direkt. Jedoch profitieren sie von einem enormen Einsparpotenzial, sodass sie am Ende des Jahres bis zu 500 Euro mehr auf ihrem Konto haben können.

Auch bei den Gas- und DSL-Tarifen ist das Einsparpotenzial übrigens enorm, sodass sich auch hier ein Vergleich und ein Anbieterwechsel in barer Münze auszahlen kann.

Nebenjobs als Einnahmequelle nutzen

Auf diversen Plattformen finden Internetnutzer außerdem verschiedene Nebenjobs, die sie flexibel neben ihrer Haupttätigkeit ausüben können. Äußerst gefragt sind etwa online Nachhilfelehrer.

Dabei gilt: Je anspruchsvoller der Stoff ist, umso höher ist der Stundensatz, den der Lehrer verlangen kann. Für Nachhilfe bei einem Studenten an der Uni sind leicht Beträge von 35 Euro und mehr pro Nachhilfestunde möglich.

Zu guter Letzt

LuckyBlock Kauf Wie Sie sehen, gibt es viele Wege, um sich online einen Zuverdienst zu verdienen. Ob dabei nur ein kleines Zubrot oder 200 Euro am Tag und mehr herausschauen, hängt auch an Ihren Ambitionen und Ihrem Fleiß ab. Das Krypto-Trading sollte in Zeiten aufstrebender Kryptowährungsmärkte jedoch nicht ganz außer Acht gelassen werden. Wir empfehlen deshalb, dass Sie sich auch mit diesem Thema vertraut machen.

  • Tipp: Beachten Sie auch neue Krypto-Projekte, wie den Lucky Block Coin.
  • Frühe Investoren steigen manchmal langfristig gesehen besonders gut aus.
  • Hier finden Sie etwa eine Anleitung darüber, wie der Kauf von Lucky Block Coins funktioniert.

200 Euro am Tag online verdienen – FAQs

Welche Möglichkeiten gibt es, um 200 Euro am Tag zu verdienen?

Mit Produkttests kann man z.B. Geld verdienen. Außerdem gibt es noch Methoden wie Affiliate Marketing und Auto Trading.

Welche sind die wichtigsten Regeln für Anfänger?

Man soll das Geld, welches man zum Leben braucht, nicht als Startkapital nutzen. Man soll außerdem die Finger davon lassen, wenn eine Seite oder ein Produkt komisch vorkommt.

Welche Arten gibt es, um Geld im Internet zu verdienen?

Grundsätzlich können sich die Optionen in zwei Einkommensarten unterteilt werden: Aktives Einkommen & Passives Einkommen.

Auf was soll man vor allem achten, wenn man Geld im Internet verdienen möchte?

Plattformen, die von Anfang an viel Geld verlangen wie z.B. für die Aufnahme in eine Datenbank, sollte man grundsätzlich vermeiden.

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Seit meinem Studium der BWL interssiere ich mich für die Themen Digitalisierung und Investments und schreibe als freie Autorin unter anderem auf coincierge.de darüber.

Zeige alle Posts von Julia Koch