Tron (TRX) Kurs 2022: Kursentwicklung und aktueller Preis

„Revolutionär der Medienlandschaft“, „Kryptowährung des Jahrhunderts“, „Das nächste Ethereum“ – die Stücke, die Fans auf Tron halten, sind groß. Warum auch nicht, schließlich steckt ein bisweilen einzigartiger und sehr spezifischer Ansatz hinter dem Netzwerk Tron. Sollte das Projekt gelingen, locken dicke Kursgewinne.

Aufgrund des aktuellen Nischendaseins und der Verknüpfung mit dem Gründer, Justin Sun, birgt ein Investment in Tron allerdings auch Risiken. Eigenschaften, Fakten, Vor- und Nachteile von Tron haben wir in den folgenden Zeilen zusammengefasst.

Zudem geben wir eine Prognose über die potentielle Tron Kursentwicklung ab und zeigen Schritt für Schritt, wie man in die Kryptowährung investiert.

tron trx logo Direkt Tron kaufen

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu unserem Testsieger eToro und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen handeln:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Tron Kursentwicklung

Aufgrund der dezentralen Verwaltung, der damit einhergehend uneingeschränkten Handelbarkeit und den geringen Transaktionskosten ist (auch) der Tron Kurs sehr volatil.

2014-20172018-20202021

Im März 2014 erfolgte die inoffizielle Gründung beziehungsweise Roadmap-Gestaltung. Im Juli 2017 wurde die Stiftung Tron Foundation Ltd. gegründet und am 13. September 2017 erfolgte der Handelsstart für Tron als Coin.

Sein Maximum an Volatilität erreichte Tron zum Jahreswechsel 2017/2018: Im Zuge des damaligen Bitcoin Bull Run legte auch Tron kräftig zu und konnte ein Jahr nach Handelsstart (13. September 2017) innerhalb von vier Wochen mehr als 1.600 Prozent gewinnen! Nach dem spektakulären Anstieg auf 0,27 Euro (5. Januar 2018) setzte jedoch die Ernüchterung ein und Tron verlor kräftig an Wert.

Marktkapitalisierung springt nun von 1,06 Milliarden auf 2 Milliarden Euro. Diese Entwicklung war bei diversen Krypto-Assets zu beobachten. Jedoch erholte sich die Konkurrenz recht zügig, wohingegen Tron nur sukzessive dem Tal der Tränen entkam.

Das Allzeithoch aus dem Januar 2018 konnte Tron bis heute nicht erneut erreichen, was die Vorbehalte gegenüber Tron wachsen lässt. Mehr noch: Seit dem Absturz auf 0,018 Euro im August 2018 geriet Tron abermals unter Druck, notierte am 24. November 2018 auf einem weiteren Zwischentief (0,011 Euro), vollführte dann eine lange Seitwärtsbewegung und fiel im Corona-Crash auf 0,0071 Euro. Ausgehend vom Allzeithoch hatte TRX zu diesem Zeitpunkt 97 Prozent an Wert eingebüßt!

Die „V-Erholung“ nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie zog auch Tron in die Höhe: Bis zum Januar 2021 legte der Kurs kräftig zu und notierte am 30. Januar 2021 bei 0,026 Euro. Wer im Corona-Crash beim Tron zugriff, stand nun mit über 300 Prozent im Plus.

Alsdann feierte Tron ein kleines Comeback: In einer Drei-Monats-Rallye erklomm Tron sein bisher letztes Kurzzeithoch und gipfelte am 15. April bei 0,1374 Euro. Der Rücksetzer auf 0,045 Euro scheint rückblickend vorprogrammiert. Immerhin hält sich Tron seit einer Stabilisierung im August 2021 in einem Korridor zwischen 0,07 und 0,1 Euro. Vom Startkurs im September 2017 betrachtet macht dies ein Plus von 3.000 Prozent!

Aktueller Tron (TRX) Wechselkurs (Preis in EUR, USD, CHF, GBP) :

1 tron = 0.060218 eur 17:02 30.06.2022

Was ist Tron?

Das Projekt Tron wird im Krypto-Universum kontrovers diskutiert. Grund: Das Netzwerk von Tron versteht sich als direkter Konkurrent zu Ethereum (ETH) und will dem Platzhirsch den Rang ablaufen. Nicht wenige Experten erachten die Marktmacht von Ethereum als ein (zu) großes Hindernis. Das Projekt der Tron Foundation Ltd. sei  interessant, insgesamt jedoch zu ambitioniert  und zudem zu stark an den Initiator, Justin Sun, gebunden.

Das Hauptziel der Tron Foundation Ltd. ist eine „Umverteilung“ in Bereichen der Unterhaltungsindustrie. Künstler beziehungsweise deren Inhalte/Werke beispielsweise sollen durch die Blockchain besser geschützt werden und zugleich unabhängiger arbeiten können.

Blockchain Tron
✔️ Ticker TRX
⚙️ Konzept Netzwerk
🧔 Gründer Justin Sun
🏛 Organisation Tron Foundation Ltd.
📅 Gründungszeitraum März 2014
🏁 Handelsstart September 2017
💸 Max. Umlaufmenge Nicht begrenzt

Tron Fakten im Überblick

Coincierge Icon 21 reverse

  • Der Token Tronix (TRX) basiert auf dem Code der Ethereum Blockchain und weist demnach viele Ähnlichkeiten zu Ether auf.
  • Konkret handelt es sich bei Tronix um eine Art Kopie des TRC-20-Token von Ether.
  • Die Blockchain hinter dem Tron Netzwerk ist dezentral organisiert, doch ein Mining ist nicht möglich. Um in den Besitz von Tronix zu gelangen, muss der Token über das Tron Netzwerk entweder gekauft oder via Staking generiert werden.
  • Ein Halving findet nicht statt. Die maximale Umlaufmenge an TRX ist nicht reguliert.
  • Ziel von Tron ist eine autonomere und gerechtere Verwaltung digitaler Inhalte.
  • Klare Vorteile von Tron sind die sehr schnellen Transaktionsgeschwindigkeiten (laut Tron Foundation Ltd. bis zu 10.000 Aktionen pro Sekunde) und der Verzicht auf Gebühren für kleinere Transaktionen.
  • Nachteile lassen sich in der äußerst ambitionierten Roadmap und der bisweilen wenig konkreten Realisierung finden. Zudem gilt Justin Sun als eine schillernde Persönlichkeit, die ins Visier der chinesischen Behörden geraten könnte.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Der ERC-20-Token, eine Art Zwischensequenz der Ether-DNA, dient der Konfiguration von Smart-Contracts sowie der Konzeption Blockchain-basierter Programme, sogenannter DApps.

Ein Kerngedanke des Tron Netzwerks ist zudem die absolute Dezentralisierung: Inhalte, etwa Lieder, Fotos oder Videos sowie NFTs, sollen unabhängig einer Internetverbindung durchgängig verknüpft und durch die plattformeigene Verschlüsselung zu 100 Prozent vor Manipulationen sicher sein.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was macht Tron einzigartig?

Bereits die Entstehungsgeschichte von Tron beziehungsweise der maßgeblichen Kryptowährung Tronix (TRX) darf als einzigartig bezeichnet werden. Bezogen auf die Funktionsweise von Tronix als Kryptowährung ist die  äußerst hohe Transaktionsgeschwindigkeit  auf der einen und die Kostenfreiheit auf der anderen Seite hervorzuheben.

Künstler beispielsweise sollen ihre Inhalte nicht nur unabhängig von Youtube, Instagram oder Facebook veröffentlichen können, sondern auch die Bereitstellung ihrer Inhalte unproblematisch mit der Vergütung durch die User verknüpfen können. Bereitstellung, Integration, Auslieferung und Bezahlung werden über das Tron Netzwerk quasi gebündelt.

Dieser „Ein-Phasenprozess“ bedarf einer ausgefeilten Technologie, deren Entwicklung die Tron Foundation Ltd. in einer knapp 10 Jahre umfassenden Roadmap erörtert. Derweil befindet sich das Projekt Tron also noch in einem Aufbaustadium, welches bei Fertigstellung auf einem Client-Modell über drei Ebenen hinweg agieren soll. Diese belaufen sich auf Speicherebene, Kernebene und Anwendungsebene.

Tron Staking

Einzigartig ist auch die Fokussierung auf mediale Inhalte: Tron soll eine dezentrale und somit unkontrollierbare Medienwelt erschaffen. Keine Zensur, minimal einschränkende Lizenzen und eine maximale Transparenz zeichnen die Vision von Justin Sun aus. Über das Tron Netzwerk sollen deshalb bis zu 10.000 Transaktionen pro Sekunde abgewickelt werden können – in den meisten Fällen völlig kostenlos. Lediglich bei außerordentlich voluminösen Transaktionen, die nur über einen Account gehandhabt werden, fallen geringe Kosten an.

Durch dieses Vorgehen sollen einerseits enorme Datenmengen versendet werden können und andererseits sogenannte DDoS-Attacken verhindert werden. Zusätzlich ist die Nutzung des Tron Netzwerks durch einen „Tausch“ von Rechenleistung abgesichert. Gänzlich sicher ist das System jedoch nicht: Im Mai 2019 wurde bekannt, dass eine Schwachstelle innerhalb der Blockchain so eklatant ausfiel, als dass eine einzige Inversion über einen Knotenpunkt ausgereicht hätte, das Netzwerk zum Einsturz zu bringen.

Weitere Besonderheiten birgt zum Beispiel das Tron Protokoll, welches weder ein Mining noch ein Halving vorsieht: Die Menge an Tronix wird durch die Tron Foundation Ltd. reguliert. Eine  Ausweitung/Verknappung der Kryptowährung ist somit möglich Überdies hat man mit der Videoplattform Dlive einen eigenen News-Dienst geschaffen, der zum Beispiel über die Fortschritte bei der Entwicklung der Tron Virtual Machine (zuständig für die Gestaltung von Smart Contracts) und der Professionalisierung als DeFi-System auf dem Laufenden hält.

Tron kaufen bei eToro: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Etoro Logo Transparent Wer Tron kaufen möchte, benötigt als erstes eine Handelsplattform, die die Währung im Angebot hat. Als Kunde von eToro ist es möglich, Kryptowährungen inklusive Tronix rund um die Uhr zu handeln. Wir verraten Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eToro als Trading-Plattform nutzen können.

Schritt 1: Registrieren

Gemäß der Maßnahme zur staatenübergreifenden Geldwäscheprävention müssen Neukunden zunächst ein Registrierungsformular ausfüllen. Keine Angst: Es werden lediglich grundsätzliche Informationen abgefragt!

eToro Bitcoin investieren

Nun Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort eingeben, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) akzeptieren und auf die Bestätigungsmail zur Anmeldung warten. Klicken Sie auf den Link in der Bestätigungsmail und widmen Sie sich der Einzahlung.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 2: Einzahlen

Nun gilt es, das Verrechnungskonto aufzuladen. Loggen Sie sich als Neukunde mit Ihren Zugangsdaten ein und klicken Sie auf Geld einzahlen im Menü links unten. Ein Fenster mit sämtlichen Transaktionsmöglichkeiten, beispielsweise Kredit-/Debitkarte, erscheint.

eToro Einzahlung

Wählen Sie Ihren Favoriten unter den Transaktionswegen aus, tragen Sie die gewünschte Summe ein und bestätigen Sie die Ihre Eingabe mit einem Klick auf Einzahlung.

Schritt 3: Tron kaufen

Sobald die Transaktion abgeschlossen ist und das Geld auf Ihrem Verrechnungskonto zur Verfügung steht, darf der Krypto-Handel starten. Um Tron beziehungsweise Tronix (TRX) zu ordern, geben Sie über das zentral angelegte Suchfeld entweder den Namen oder den Ticker ein.

Tron Staking bei eToro

Alternativ nutzen Sie einfach die Liste der beliebtesten Investments aus dem Bereich Kryptowährungen. Tron ist unter den Top Kryptos schnell gefunden.

Tron kaufen eToro

Bestätigen Sie nun Ihr Investment mit einem Klick auf Trade eröffnen. Die georderten Tokens werden Ihrer Wallet überstellt. Abschließend können Sie Ihr Investment selbstverständlich absichern (Stop-Loss-Order) oder eine automatische Gewinnmitnahme einrichten (Take-Profit-Limit).

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Wie wird der Tron Kurs berechnet?

Für den Tron Kurs gilt das Prinzip der Unsichtbaren Hand des Marktes. Soll heißen: Der Kurs, also der Preis für einen Token (Tronix), resultiert aus dem Zusammenspiel zwischen Angebot und Nachfrage. Werden besonders viele TRX geordert beziehungsweise gekauft, steigt der Kurs. Analog hierzu sinkt der Kurs, sobald mehr Verkaufsorders aufgegeben werden. Diesem Grundsatz kann sich (noch) keine Asset-Klasse entziehen, führt bei Kryptos jedoch zu besonders schwankungsstarken Kursen.

Im Gegensatz zu Aktien & ETFs zeichnet sich die Berechnung des Tron Kurs durch eine Konstante aus: Für Tronix gibt es keine Heimatbörse oder ähnliche Anker, die bei der Berechnung beziehungsweise Bewertung von Tron zu berücksichtigen sind. Stattdessen wird der Preis für einen Tronix durch die Gleichschaltung im dazugehörigen Netzwerk errechnet, welches wieder aus Millionen von Knotenpunkten besteht. Stichwort Dezentralisierung.

Angesichts der nicht festgeschriebenen Umlaufmenge an Tokens kann es demnach zu starken Kursanstiegen kommen, wenn die Tron Foundation Ltd. den Einzug beziehungsweise die Vernichtung (einen sogenannten „Burn“) von Tronix beschließt. Demgegenüber würde eine Ausweitung an Tokens den Tron Kurs belasten. Da sich Kryptowährungen jedoch  grundsätzlich als Inflationsschutz  verstehen, gilt letzteres Szenario als unwahrscheinlich.

Was beeinflusst den Tron Kurs?

Aufgrund der geringen bis gänzlich entfallenden Transaktionsgebühren kann beim Tron Handel eine besonders hohe Volatilität auftreten. Kryptowährungen sind aufgrund ebendieser Kursausschläge unter Tradern grundsätzlich beliebt und sollte Tronix wichtige Chartsignale liefern, sind auch hier hohe Kursausschläge wahrscheinlich. Tron eignet sich demnach sowohl als kurzfristige Spekulation als auch als langfristige Investition.

Coincierge Icon 16 Wer sich dem Projekt Tron als Langfristinvestor zuwenden will, sollte folgende Punkte verfolgen:

  • Neuerungen im Tron Netzwerk
  • Entwicklungen im Lizenzrecht
  • Regularien für Online-Plattformen
  • Gesetzgebung sowie Sanktionen

Neben den allgemeinen Entwicklungen innerhalb des Tron Netzwerks (Umlaufmenge, Protokolloptimierungen …) sind die sowohl nationalen als auch internationalen Änderungen im Lizenzrecht für den Tron Kurs relevant.

Hinzu kommen mögliche Vorstöße, gegen Plattformen zum sogenannten File-Sharing vorzugehen. Das Beispiel Megaupload offenbart die schwierige Rechtslage, die im globalen Lizenzrecht gilt beziehungsweise wie schwer diese durchzusetzen ist. Je nachdem, in welche Richtung neue Regulierungsmaßnahmen abzielen und somit für Tron Zugänge in der „etablierten“ Medienwelt geschaffen werden, könnte der Preis für Tronix (TRX) steigen.

Abhängig von Strategie und Investment-Case ist auch die  allgemeine weltwirtschaftliche Entwicklung  zu beachten. Denn: Kryptowährungen konnten sich bisweilen nicht als autonome Sachwerte behaupten. In der Coronakrise beispielsweise stürzten nicht nur Aktien und Rohstoffpreise ab: Nahezu jede Kryptowährung verzeichnete Kursverluste im zweistelligen Prozentbereich. Wer also an das Projekt Tron glaubt, der kann Rücksetzer, die aufgrund übergeordneter Entwicklungen stattfinden, zum Nachkaufen nutzen.

Coincierge Icon 20 Zu den allgemeinen kursrelevanten Einflussfaktoren gehören:

  • Entwicklungen konjunktureller Art
  • Inflationsraten, Zinsen, Anleihenzuflüsse
  • Kriege, Katastrophen, politische Umbrüche
  • Stimmung an den Finanzmärkten
  • Grundsätzliche Begeisterung für Kryptos/Blockchains

Wo kann man Tron (Tronix) kaufen?

Wer von den Kursentwicklungen der Tron Bewegung profitieren will, kann entweder direkt in den Tronix Token investieren oder sogenannte CFDs (Contracts For Difference) handeln. Über CFDs ist es möglich, auch auf fallende Kurse setzen und somit von schlechten Nachrichten zu profitieren. So oder so: Für den Eintritt in den Krypto-Markt inklusive Tron Handel ist die Registrierung auf einer Trading-Plattform vonnöten.

Zahlreiche Aspekte, etwa die Konditionen und Angebote, erschweren die Auswahl der Handelsplattform. Es dürfte demnach kaum die perfekte Trading-Plattform geben. Grundlegende Punkte sollten dennoch erfüllt sein. Hierzu gehören etwa die Sicherheit, die Angebotsvielfalt und das Preisleistungsverhältnis.

Etoro Logo Transparent Als ein positives Beispiel für eine Trading-Plattform mit Kryptos sowie CFDs ist unserer Ansicht nach eToro anzuführen. eToro wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) beaufsichtigt, welche für die Kunden eine Einlagensicherung von 20.000 Euro garantiert. Das Netzwerk an sich ist gut gesichert und existiert seit mehreren Jahren. Es handelt sich also um keinen Newcomer, der mit Server-Ausfällen zu kämpfen hat und an der IT-Infrastruktur feilen muss.

Zudem dürfen User provisionsfrei investieren! Für Trader und „Buy and Hold“-Anleger gleichermaßen sinnvoll. Apropos Trader: Die von eToro angebotenen CFDs entsprechen den Vorschriften der European Securities and Markets Authority (ESMA). Ein Garant für Transparenz.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Nicht zwangläufig als ein negatives, aber zumindest risikoreicheres Beispiel für Trading-Plattformen gelten die diversen Neobroker. Denn auch über die jungen „Fintechs“ lassen sich mittlerweile Kryptos handeln. Für gewöhnlich sogar für 99 Cent, 1 Euro oder per Flatrate. Allerdings: Über Neobroker erworbene Kryptos werden dem Kunden nicht exklusiv zur Verfügung gestellt.

Die Tron Wallet, eine Art digitales Portemonnaie für Kryptos, befindet sich in externen Verwahrstellen. Sollte eine Verwahrstelle Insolvenz anmelden, verfallen eventuell die Besitzansprüche. Und wird die Wallet des Neobroker-Partners gehackt, können die Coins/Tokens unwiderruflich auf eine externe Wallet transferiert werden.

Prognose: Wie kann sich Tron entwickeln?

Die Zukunft von Tron ist von vielen Faktoren abhängig. Eine zuverlässige und fundierte Tron Prognose abzugeben, ist ähnlich kompliziert wie das Wetter für die nächsten zehn Jahre vorherzusagen. Immerhin: Folgende Parameter ermöglichen eine sachkundige Chancen-Risiko-Analyse und verraten, von welchen Faktoren der Tron Kurs höchstwahrscheinlich beeinflusst wird.

Marktreife und AkzeptanzSubventionen und RestriktionenJustin SunMediengesetze

Marktreife und Akzeptanz

Das Tron Netzwerk hat in den letzten Jahren allerlei Änderungen erfahren und ist unlängst aus den viel zitierten Kinderschuhen gewachsen, in denen manch eine Technologie jahrelang verharrt. Dennoch: Der große Durchbruch blieb bisweilen aus und wirklich große Kooperationen mit Sozialen Netzwerken sind noch nicht zustande gekommen.

Die Fortschritte der 10-Jahres-Roadmap sind zudem ins Stocken geraten, sodass auch die jüngsten Ziele der Tron Foundation Ltd., die Währung für Web-übergreifende Transferaktionen vorzubereiten, überaus ambitioniert erscheinen. Zumindest konnte sich Tron  als Knotenpunkt für Smart Contracts behaupten die auf der Binance Smart Chain basieren. Kann sich TRX in diesem Umfeld durchsetzen, sollte die Beliebtheit von TRX schnell steigen und das Tron Netzwerk eine Schlüsselposition innerhalb der angestrebten Dezentralisierung einnehmen.

Subventionen und Restriktionen

Ein Verbot für Kryptowährungen – diese Überlegung wurde 2020 heftig diskutiert und setzte die Kurse diverser Assets aus dem Bereich der Blockchain unter Druck. Mittlerweile haben sich zumindest die „Großen“ einen festen Platz auf den internationalen Finanzmärkten sichern können. Die ersten börsengehandelten ETFs auf Bitcoin & Co. erfreuen sich großer Beliebtheit. In einigen Teilen der Welt überwiegen jedoch nach wie vor Skepsis, Zurückhaltung und sogar Ablehnung gegenüber Kryptos.

Der Kommunistischen Partei (KP) in China beispielsweise war der hohe Stromverbrauch für das Minen von Kryptos ein Dorn im Auge. Ergo stellte Peking den  Besitz, Handel und die Erzeugung von Kryptos unter Strafe Den Tron Kurs traf diese Regulierung besonders hart, schließlich hat die Tron Foundation Ltd. im (geografisch) China-nahen Singapur ihren Hauptsitz. Ein Hoffnungsschimmer stellt zumindest die theoretische Möglichkeit einer Aufhebung des Krypto-Verbots dar, etwa sobald die chinesische Regierung Kryptowährungen als Einnahmequelle entdeckt. Denkbar wäre zum Beispiel die Einführung einer Krypto-Steuer.

Die Rolle von Justin Sun

Eng verknüpft mit der Gefahr von Restriktionen auf der einen Seite und Chancen für Subventionen auf der anderen Seite darf der „Kopf“ hinter Tron als ein Einflussfaktor angeführt werden. Denn: Justin Sun gehört zu den  wohlhabendsten Männern Chinas  und wird insbesondere in seinem Heimatland kontrovers diskutiert. Das direkte und unkonventionelle Temperament des Unternehmers könnte schnell Unmut bei den chinesischen Behörden hervorrufen.

Gut möglich also, dass der Tron von einer „Re-Legalisierung“ von Kryptos in China ausgeschlossen wird. Nicht zuletzt die Nähe zum Alibaba-Gründer Jack Ma stellt ein Risiko für das Projekt Tron dar.

Neue Mediengesetze

Das Ziel von Tron ist die Dezentralisierung der Medienlandschaft. Ergo dürften  Entwicklungen aus dieser Branche  einen besonders großen Einfluss auf den Kursverlauf von Tronix (TRX) sowie auf die Zukunft von Tron als Netzwerk haben. Gelingt es der Tron Foundation Ltd., handfeste Partnerschaften auf die Beine zu stellen, sollte das Projekt an Aufmerksamkeit gewinnen. Zuletzt bekräftigte etwa eine Fahrrad-Vermittlungsagentur aus Singapur ihr Interesse an einer Implementierung von TRX in ihr Vermietungsnetzwerk.

Ebenfalls zu beachten sind die diversen Vorstöße, große Internetgiganten und Software-Plattformen zu kontrollieren. Stichwort Digitalsteuer! Sollten also Global-Player wie Meta (ehemals Facebook) oder Alphabet (Google, Youtube, Waymo …) dazu verpflichtet werden, ihr Geschäftsmodell in puncto Datensicherheit und Lizenzvergabe zu überarbeiten, könnte die Blockchain der Tron Foundation Ltd. neue Anwendungsszenarien erfahren.

Soll man in Tron investieren?

Die Entscheidung, in eine Kryptowährung zu investieren, muss jeder Anleger selbst fällen. Ganz gleich, ob die Investition nun kurz- oder langfristig gedacht ist! Das Concierge-Team ist für Kryptos im Allgemeinen positiv gestimmt. Auch im Tron erkennen wir einige lukrative Aspekte, die den TRX Kurs heben könnten. Das Risiko, dass die Roadmap der Tron Foundation Ltd. scheitert, vorzeitig beendet oder der Token schlichtweg in Vergessenheit gerät, ist jedoch latent.

Deshalb: Betreiben Sie Eigenrecherche. Erst wenn Sie von dem Konzept hinter Tron überzeugt sind und die Vision des Gründers Justin Sun teilen, sollte ein Investment in Betracht gezogen werden.

Sie haben Bedenken bezüglich Machbarkeit und Nachhaltigkeit von Tron? Die Konkurrenz durch Kryptos wie Stellar (SLR), Ripple (XRP) oder Ethereum (ETH), die ebenfalls im Bereich von DEFI-Lösungen tätig sind, ist Ihnen zu hoch?

In diesem Fall sollten Sie Abstand von Tron nehmen. Denn fallende Kurse gehören zu Kryptowährungen wie das Amen in die Kirche. Wer mit Investments im Minus steht, an die er nicht glaubt und „eigentlich eh nie haben wollte“, ärgert sich ungemein. Nicht selten stößt der Privatanleger sein Investment gerade dann ab, bevor der Kurs wieder steigt.

Tron staken

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Wer steckt hinter Tron?

Gründer und die vermeintlich einflussreichste Person im Tron Netzwerk ist Justin Sun. Der amerikanisch-chinesische Unternehmer gehört laut Forbes Magazine zu den reichsten Männern Chinas und unterhält exklusive Verbindungen zu Jack Ma, Gründer des Internetgiganten Alibaba.

Sun entwickelte zudem das Filesharing-System BitTorrent sowie die App Paiwo. Der CEO der Tron Foundation Ltd. hat sich also seit jeher der Umgestaltung der Medienlandschaft gewidmet. In seinem Heimatland ist Sun überaus bekannt, machte im Westen jedoch erstmals 2020 durch ein Geschäftsessen mit der Investorenlegende Warren Buffet von sich Reden.

Tron im Überblick: Vor- und Nachteile

Welche Vor- und Nachteile Tron vereint, verrät unsere Krypton-Check-Box.

Vorteile

  • Mögliche Neugestaltung der Medienlandschaft
  • Nahezu immer kostenloser Transfer von TRX
  • Einzelne Bereiche befinden sich noch im Entwicklungsstadium
  • Etablierter Token: Totalverlust eher unwahrscheinlich
  • Einige Zusammenarbeiten bereits vorzeigbar

Nachteile

  • Hohe Volatilität (gilt für jede Kryptowährung)
  • Konkurrenz durch andere Kryptos, insbesondere Ethereum
  • Kein Mining, kein Halving: keine prognostizierbaren Kurszyklen
  • Sehr hohe Entscheidungsmacht aufseiten der Tron Foundation Ltd.
  • Persönlichkeit von Justin Sun und dessen Nähe zu Jack Ma
  • Bisweilen wenige konkrete Erfolge, zeitweise enttäuschende Kursentwicklung

Fazit: Was ist über den bisherigen Tron Kurs zu sagen?

Tron Logo Anders als die Zukunft von Tron lässt sich der bisherige Kursverlauf von TRX durchaus beurteilen. Betrachtet man die reine Preisentwicklung, angefangen vom Handelsstart im September 2017, bis in die Gegenwart, lässt sich eine selbst für Kryptowährungen ungewöhnlich starke Performance erkennen. Rund 3.000 Prozent konnten „Buy an Hold“-Anleger mit einem (frühzeitigen) Investment in dem Tron einfahren. Doch wie so häufig ist nicht alles, was glänzt, auch Gold.

So lassen sich im Chart von Tron ohne Frage Schwächen erkennen. Die überaus lange Durststrecke zwischen August 2018 und Februar 2020 etwa dürfte für Investierte enttäuschend gewesen sein. Schließlich entwickelten sich in diesem Zeitraum andere Kryptos weit besser. Auch der Aufschwung nach dem Corona-Crash fiel bei Tron vergleichsweise mau aus. Immerhin: Seit dem Pandemietief Anfang 2020 befindet sich Tron in einem Aufwärtstrend und konnte  seit Januar 2021 kräftig zulegen. 

Für die Entwicklung des Tron auf Sicht der nächsten Jahre dürften jedoch nicht zurückliegende und somit bekannte, sondern vielmehr zukünftige und somit häufig unbekannte Faktoren entscheidend sein. Die Vorteile von Partnerschaften und die mögliche (politisch gewollte) Marktmachtbegrenzung von weltweiten Internetkonzernen etwa können bereits heute in eine Tron Kurs Prognose einfließen. Insbesondere im Universum der Kryptos jedoch haben unerwartete Ereignisse weitaus größere Einflüsse als solche, die bereits im Kurs eingepreist sind.

In erster Linie bedeutet die Ungewissheit, die das Netzwerk Tron und nicht zuletzt die Persönlichkeit Justin Sun mit sich bringt, ein Risikopotenzial. Wer in Tron größere Summen investieren möchte, sollte sich ausgiebig mit der Materie Blockchain im Allgemeinen sowie TRX im Besonderen auseinandersetzen, Kontakt zu anderen (Groß-)Investoren suchen und auch die Entwicklungen innerhalb der Tron Foundation Ltd. verfolgen.

Diejenigen, die im Tron eine interessante Technik sehen und für Kryptowährungen grundsätzlich positiv gestimmt sind, dürfen unserer Meinung nach durchaus eine kleine Position eingehen. Kleine und große Positionen, insbesondere für langfristig investierende Marktteilnehmer, lassen sich mit geringen Kosten am einfachsten und rentabelsten aufbauen.

Etoro Logo Transparent Wer günstig Tron kaufen will, sollte auf unseren Testsieger eToro setzen. Hier kann man Tron-CFDs oder echte Tron-Token innerhalb weniger Minuten nach Eröffnung eines Handelskontos kaufen und handeln.

  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist Tron?

Tron wird häufig als eine Kryptowährung gelistet. Diese Klassifizierung greift jedoch zu kurz, denn tatsächlich ist Tron vielmehr als ein Netzwerk zu verstehen. Innerhalb dieses Netzwerks werden verschiedene Kryptowährungen als eine Art Speicherstätte beziehungsweise Transaktionsportal genutzt. Tronix (TRX) gilt als die bedeutsamste Währung in diesem Netzwerk.

Wie kann ich in Tron investieren?

Eine Investition in Tron ist auf mehreren Wegen möglich. Neben dem Erwerb des Token Tronix (TRX) ist zum Beispiel der Kauf von Zertifikaten, sogenannten CFDs (Contracts For Difference) möglich. Insbesondere Trader greifen gerne auf diese Produkte zurück, um zum Beispiel auf fallende Kurse zu setzen oder um sich abzusichern.

Darf ich Tron in Deutschland legal kaufen?

Nach jetzigem Stand (Januar 2022) sind sämtliche Kryptowährungen in Deutschland legal. Sowohl der Besitz und der Handel als auch die Generierung dieser Kryptowährung wird vom Gesetzgeber gestattet. Über ein Krypto-Verbot wurde hierzulande ebenfalls diskutiert. Doch da mittlerweile auch große Investmenthäuser entsprechende Finanzprodukte anbieten und institutionelle Anleger mit dieser Asset-Klasse handeln, gilt zumindest in der westlichen Welt ein Verbot von Tron als sehr unwahrscheinlich.

Wie kann ich Tronix aufbewahren?

Für die Aufbewahrung von Coins beziehungsweise Tokens wie Tronix (TRX) ist die Führung einer Wallet nötig. Diese kann entweder in physischer Form als eine Offline Wallet oder in digitaler Form als eine Hot Wallet gehalten sein. Beide Typen weisen Vor- und Nachteile auf. Tipp: Professionelle Handelsplattformen wie eToro stellen ihren Kunden eine kostenlose Wallet zur Verfügung. Auf diese können User 24 Stunden am Tag zugreifen und werden durch moderne Authentifizierungsfunktionen geschützt.

Zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jan ist eigentlich studierter Germanist, Historiker und Medienpraktiker. Mit Aktien hatte er eigentlich nie etwas am Hut. Eigentlich! Nach dem Studium wagte Jan dann doch den Schritt aufs Börsenparkett – zwei Wochen vor dem globalen Corona-Crash! Von Aktien hatte der Germanist alsdann die Nase voll. Er gründete Texthaus Lauer und baute seine Tätigkeit als Online-Autor und Werbetexter aus. Wenig später beförderte die legendäre V-Erholung auch Jans Depot ins saftig-grüne Plus. Die Faszination Börse war wieder da. Nach Trading für Dummies und unzähligen Stunden Youtube-Content a la Echtgeld.TV legte die Portfolio-Performance nochmals kräftig zu. Heute verknüpft Jan Schreibaffinität, Recherche-Freude und Börsen-Know-how und arbeitet für diverse Finanzportale sowie Wirtschaftsmagazine, Online-Händler und SEO-Unternehmen.

Zeige alle Posts von Jan Lauer