Bitcoin Casinos: Übersicht und Vergleich

Bitcoin Casinos: Übersicht und Vergleich
4.6 (92.5%) 8 vote[s]
Wer an Online Casinos interessiert ist, der wird früher oder später auch auf Bitcoin Casinos stoßen. Doch welche Anbieter sind seriös? Wie sieht es mit den Gebühren und Funktionen aus? Wir haben uns die bekanntesten Casinos angeschaut, getestet und vergleichen diese nun im folgenden Artikel.

Der Bitcoin ist heute derart weit in den Lebensmittelpunkt der Menschen vorgedrungen, sodass man natürlich auch versucht, ihn in den Alltag zu integrieren. Auch wenn immer wieder von einer „Blase“ gesprochen wird, die bald platzt, so gibt es genügend Experten, die der Meinung sind, der Bitcoin könnte gar nicht mehr von der Bildschirmoberfläche verdrängt werden. Sogenannte Online Casinos, die immer auf der Suche nach einem günstigen wie auch sicheren Zahlungsverkehr sind, befassen sich ebenfalls mit der digitalen Währung und bieten sogar an, Einzahlungen mit Bitcoin vornehmen zu können. Denn man will nicht nur die Transaktionskosten senken, sondern auch den Spielern ein ordentliches Maß an Entscheidungsfreiheit schenken. Je mehr Zahlungsmethoden angeboten werden, umso höher ist ja auch die Wahrscheinlichkeit, dass die für den Spieler passende Variante ebenfalls dabei ist.

Genau hier kommt also die Kryptowährung Bitcoin ins Spiel. Doch kann man sich einfach so für ein Bitcoin Casino entscheiden oder ist es ratsam, sich im Vorfeld mit Informationen einzudecken, um so die Gewissheit zu haben, dass es sich um einen empfehlenswerten Anbieter handelt? Denn es geht in erster Linie nicht nur darum, dass man Einzahlungen mit der Kryptowährung Bitcoin vornehmen kann, sondern auch um etwaige Gebühren, das Spielangebot und selbstverständlich um die Frage, ob es sich um einen seriösen – also lizenzierten – Anbieter handelt.

Anonym, manipulationssicher und kostengünstig

Wer sich noch nicht mit dem Thema Kryptowährung befasst hat, der wird aber dennoch den Bitcoin, die digitale Währung schlechthin, kennen. Schlussendlich hat der Bitcoin, der unter der Abkürzung BTC gehandelt wird, im Jahr 2017 für Aufsehen gesorgt, als man zu Beginn des Jahres bei 1.000 US Dollar lag, jedoch gegen Jahresende an der 20.000 US Dollar-Marke kratzte. Dass der Bitcoin dann 2018 abstürzte und heute weit weg von der 20.000 US Dollar-Grenze ist, mag kein Geheimnis sein. Doch das heißt noch lange nicht, dass es keine Krypto-Fans mehr gibt. Vor allem auch deshalb, weil es ein paar Prognosen gibt, die den Bitcoin demnächst wieder über der 20.000 US Dollar-Marke sehen.

Was ist Bitcoin?
Beim Bitcoin handelt es sich, wie bereits erwähnt, um eine Kryptowährung, die als sogenanntes dezentrales Zahlungssystem funktioniert. Das heißt, die Währung agiert unabhängig gegenüber Banken wie Ländern.

Einer der Hauptgründe, warum sich wohl demnächst auch immer mehr Casino-Fans für eine Einzahlung mit der digitalen Währung entscheiden werden, da man eine Einzahlung direkt wie auch anonym vornehmen kann. Wer sich für ein Bitcoin Casino entscheidet, jedoch noch keine Coins der digitalen Währung besitzt, kann aus zwei Möglichkeiten wählen, wie er diese bekommt:

1. Die wohl einfachere Variante ist es, wenn man Bitcoins bei einem Online Anbieter kauft.
2. Die andere Variante, selbst Coins via Mining zu schaffen, kann vor allem Anfängern bzw. Einsteigern nicht empfohlen werden.

Denn wer sich für den Mining-Prozess entscheidet, der braucht einen Computer mit einer extrem hohen Rechnerleistung, wobei es heutzutage kaum noch wirtschaftlich ist, selbst nach Bitcoins zu schürfen. Interessanter sind hier sogenannte Mining-Pools.

Doch wer gerade einmal sein Online Casino-Konto aufladen will, der braucht sich mit derartigen Methoden gar nicht erst auseinandersetzen. Hier ist es wirklich die beste Idee, dass über einen Online Anbieter direkt Coins gekauft werden.

Was ist eine Blockchain?
Die Grundlage einer Transaktion mit Bitcoins – oder anderen digitalen Währungen – ist die Blockchain. Dabei handelt es sich um riesige Datensätze, die mittels kryptografischer Verfahren kombiniert werden.

Vorteile einer Blockchain:

Ein ausgesprochen sicheres Verfahren, weil es sich hier um einen dezentralen Vorgang handelt, auf den auch niemand zugreifen kann – das heißt, die Blockchain ist manipulationssicher. Das bedeutet auch, dass es sich um einen ausgesprochen sicheren Geldtransfer handelt, wenn das Online Casino-Konto mit Bitcoin aufgeladen werden soll.

Ein weiterer Vorteil ist auch der Umstand, dass im Zuge einer Transaktion auch keine Kontodetails verraten werden. Das heißt, die Überweisung ist zur Gänze anonym und auch nicht nachvollziehbar. Möchte man keine Spuren hinterlassen, so sollte man also für die Überweisung den Bitcoin wählen.

Wer also der Meinung ist, einmal sein Glück in einem Bitcoin Casino auf die Probe stellen zu wollen, benötigt eine Wallet, also das digitale Portemonnaie, in welchem die Coins aufgehoben werden. Sobald die digitale Geldbörse mit Coins gefüllt ist, kann man sodann eine Einzahlung vornehmen und sodann gleich eine Runde Black Jack spielen oder bei Roulette auf eine bestimmte Zahl setzen.

Werden auch andere Zahlungsmethoden akzeptiert?

Zu beachten ist, dass es auch bei den Bitcoin Casinos Unterschiede geben kann. Es ist zwischen folgenden Casino Arten zu unterscheiden:

1. Reine Bitcoin Casinos, die außer der digitalen Währung keine andere Zahlungsmethode akzeptiert; ohne Client-Software und verbundenen Bitcoin-Wallet hat man also keine Möglichkeit, die Dienste des Casinos in Anspruch zu nehmen. Diverse Ein- wie auch Auszahlungen werden nur über das bestimmte System abgewickelt. Das heißt, man kann hier weder mit der Kreditkarte oder über den Bezahldienst Sofortüberweisung sein Konto aufladen, sondern muss hier immer die Kryptowährung Bitcoin verwenden. Ein Vorteil, der ein reines Bitcoin Casino mit sich bringt, ist der Umstand, dass hier für Transaktionen wohl nie Gebühren anfallen werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Gebühren derart niedrig sind, werden diese in der Regel immer vom Online Casino übernommen.

2. Online Casinos mit Bitcoin Angebot: Es gibt auch Online Casinos, die in die Kategorie Bitcoin Casinos fallen, weil sie diese Zahlungsmethode anbieten. Das heißt aber nicht, dass andere Zahlungsmethoden ausgeschlossen werden – man kann sehr wohl auch mit der Kreditkarte, mittels Sofort- oder auch Banküberweisung sein Konto aufladen.

Worauf im Vorfeld zu achten ist

Ist man auf der Suche nach einem seriösen Bitcoin Casino, so ist es ratsam, wenn man genauso vorgeht, als würde man sich auf der Suche nach einem klassischen Online Casino befinden. Folgende Punkte gilt es dabei zu beachten:

1. Das heißt, zu Beginn geht es einmal darum, dass man sich vergewissert, dass das Online Casino überhaupt eine gültige Glücksspiellizenz besitzt. Die Malta Gaming Authority ist beispielsweise eine relativ bekannte Behörde, die Glücksspiellizenzen vergibt.

2. Zudem ist es wichtig, dass das Online Casino auch von einem unabhängigen Unternehmen in regelmäßigen Abständen überprüft wird. Der Kunde hat somit die Gewissheit, dass der Zufallszahlengenerator (kurz: RNG) sowie auch die Auszahlungsrate (kurz: RTP) kontinuierlich geprüft werden, sodass etwaige betrügerische Machenschaften ausgeschlossen werden können. Am Ende entscheidet also wirklich das Glück, ob man hohe Gewinne einfährt oder nicht.

3. Hat man die Gewissheit, dass es sich um einen Anbieter mit einer Glücksspiellizenz handelt, so geht es in weiterer Folge um den Kundenservice. Wie hilfsbereit sind also die Mitarbeiter, sofern man Hilfe oder Unterstützung benötigt? In diesem Fall sollte man auch überprüfen, ob die Hilfeleistungen in deutscher Sprache angeboten werden oder nicht.

4. Ein weiterer Punkt, der nicht außer Acht gelassen werden darf, sind die im World Wide Web zu findenden Erfahrungsberichte. Wer unsicher ist, sollte sich also auf die Suche nach etwaigen Bewertungen oder Testberichten machen. Finden sich auf der Seite des Casinos etwaige Berichte von zufriedenen Kunden, so sollte man besonders vorsichtig sein – es könnte sich um vom Casino selbstverfasste Erfahrungsberichte handeln, um sich in ein besseres Licht zu manövrieren. Vor allem dann, wenn im Internet viele negative Berichte zu finden sind, gibt es doch ein paar Anbieter, die dahingehend versuchen, neue Kunden mit „besseren Berichten“, die auf der eigenen Seite zu finden sind, zu gewinnen. Erfahrungsberichte sind am Ende nur hilfreich, sofern sie auf unabhängigen Plattformen gefunden wurden.

5. Am Ende geht es sodann noch um die zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden. Will man Transaktionen mit der Kryptowährung Bitcoin vornehmen, so ist es wichtig, dass die digitale Währung auch von Seiten des Online Casinos akzeptiert wird.

Übrigens: Für ein Bitcoin Casino sollten sich nicht nur erfahrene Zocker entscheiden, sondern mitunter auch Anfänger, die sich mitunter noch gar nicht mit dieser Materie auseinandergesetzt haben. Wohl auch deshalb, weil hier ein extrem hohes Maß an Sicherheit gegeben ist. Man muss nirgendwo seine Kontodetails angeben und braucht somit keine Angst vor etwaigem Datenmissbrauch haben.

Wichtig ist nur der Bitcoin-Schlüssel – dieser wird benötigt, um einen Zugriff auf das digitale Portemonnaie zu bekommen. Hat man den Schlüssel verloren, so gibt es keine Möglichkeit, irgendwie auf den virtuellen Geldbeutel zuzugreifen. Aus diesem Grund sollte man darauf achten, den Bitcoin-Schlüssel gut zu verwahren – hat man den Schlüssel verloren, so sind auch die Coins für immer weg.

Registrierung und erste Einzahlung

Möchte man sein Glück in einem Online Casino auf die Probe stellen, so geht es natürlich in erster Linie darum, dass man sich besonders intensiv mit den Sicherheitsmaßnahmen auseinandersetzt. Hat man also in Erfahrung gebracht, dass die RTP- wie RNG-Werte in regelmäßigen Abständen überprüft werden und stellt auch fest, dass die Mitarbeiter des Kundenservice zufriedenstellend arbeiten – also mit Lösungsvorschlägen punkten konnten, kann mitunter schon die erste Einzahlung vorgenommen werden.

Hier eine kurze Anleitung zu den wichtigsten Schritten, wie man mithilfe von Bitcoins an Online Casinos teilnehmen kann:

Schritt 1: Registrierung

Noch bevor man aber mit der digitalen Währung Bitcoin sein Konto auflädt, muss man sich registrieren. Hier werden diverse Daten verlangt, die sodann wahrheitsgemäß angegeben werden müssen. Die erste Einzahlung ist somit erst nach erfolgter Registrierung und erfolgreicher Aktivierung des Kontos möglich. Da dieser Vorgang von jedem Casino anders gehandhabt wird, sollte immer den Anweisungen gefolgt werden.

Schritt 2: Zahlung

In der Regel findet man auf der Startseite der Casino-Seite den Hinweis auf das „Konto“ oder „Profil“ und findet über diesen Weg auch zum Link „Zahlung“ oder auch „Konto aufladen“. Aufgrund der Tatsache, dass die Oberflächenstruktur in vielen Fällen selbsterklärend ist, werden wohl auch Anfänger hier vor keine großen Herausforderungen gestellt, sofern sie eine Einzahlung vornehmen möchten.

Wichtig ist nur, dass man sich für die gewünschte Zahlungsmethode – in diesem Fall: Bitcoin – entscheidet und sodann den weiteren Anweisungen folgt.

Schritt 3: Online Spiele

Wurde die erste Einzahlung getätigt, so kann man in weiterer Folge sein Geld in klassische Spielautomaten, moderne Slots oder auch in traditionelle Tischspiele – so etwa Black Jack, Baccarat, Poker wie Roulette – stecken und hoffen, den Einsatz zu vermehren.

Wichtig ist jedoch, dass man im Zuge der ersten Einzahlung auch berücksichtigt, welche Bonusprogramme aktuell zur Verfügung stehen. Denn mitunter gibt es von Seiten des Casinos interessante Angebote, die man durchaus in Anspruch nehmen kann.

Zusammenfassend lässt sich über die Zahlungsmethode Bitcoin sagen:

  • Es sich um eine sichere Transaktion.
  • Man muss keine kontobezogenen Daten angeben.
  • Die Mindesteinzahlung liegt in der Regel bei 0,001 BTC.
  • Es gibt keine maximale Einzahlungssumme.
  • Entscheidet man sich für eine Einzahlung mit VISA oder MasterCard, so liegt der Mindestbetrag bei der Einzahlung bei 10 Euro; die Obergrenze beläuft sich auf 4.000 Euro. Bei Ecopayz liegt die Mindesteinzahlungssumme bei 5 Euro, die maximale Summe, die einbezahlt werden kann, beträgt 1.000 Euro.

Kann der Gewinn auch in Bitcoin ausbezahlt werden?

Wer sich für die Einzahlung mit Bitcoin interessiert, der wird sich mitunter auch die Frage stellen, ob man auch eine Auszahlung in Bitcoin vornehmen kann. Eine solche Möglichkeit wird von einem Bitcoin Casino natürlich angeboten, wobei vor der Auszahlung überprüft werden sollte, ob mitunter Gebühren anfallen können.

Hat man also das Glück auf seiner Seite gehabt und seinen Einsatz vermehren können, so geht es nun um die Auszahlung des Gewinns. Im privaten Konto-Bereich muss man dafür einfach nur auf „Auszahlung“ klicken und sodann – sofern angeboten – Bitcoin wählen.

Hier einige Bitcoin Casinos und deren Auszahlungsregelungen im Überblick:

CasinoMindestauszahlungssummeMaximalauszahlungssummeGebühren
7BitCasino0,0005 BTCkeinekeine
BetChain0,001 BTC20 BTCkeine
BetChan0,001 BTC2 BTCBetChan erhebt eine Gebühr, jedoch gibt es keine Angabe, wie hoch diese ausfällt.
Bitstarz0,001 BTCkeineEs ist nicht bekannt, ob CloudBet für die Auszahlung eine Gebühr in Rechnung stellt oder nicht.
PlayAmo0,001 BTCkeinekeine

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Ein Casino, das seinen Kunden die Zahlungsoption Bitcoin zur Verfügung stellt, spricht nicht nur Krypto-Fans an, weil es durchaus einige Vorteile gibt, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Jedoch darf man nicht vergessen, dass es auch ein paar Schattenseiten gibt, sofern man sich für eine Einzahlung mit Bitcoin entscheidet.

Der wohl größte Pluspunkt ist die Anonymität. Der Kunde kann eine anonyme Einzahlung vornehmen – es ist nicht möglich, irgendwelche Details herauszufinden, die darauf schließen lassen, von dem die Einzahlung vorgenommen wurde. Das heißt, man muss sich keine Gedanken über etwaige Steuern oder auch Kosten wie Gebühren machen.

Nachteilig ist dagegen, dass der Kurswert der Kryptowährung natürlich fluktuierend ist. Das bedeutet, dass sich das Guthaben jederzeit ändern kann – so kann man am Mittwoch, ohne gespielt zu haben, weniger Geld als am Montag am Konto haben. Aus diesem Grund sollte man den Bitcoin im Online Casino auch in Euro wechseln, sodass das Guthaben – ganz egal, wie es um den Kurs des Bitcoin bestellt ist – unverändert bleibt, da es nicht von etwaigen Kursschwankungen abhängig ist.

Achtung: Man darf nicht vergessen, dass ein Bitcoin Casino keine offizielle Glücksspiellizenz braucht. Das Angebot kann somit auch ohne Überprüfung durch eine Aufsichtsbehörde zur Verfügung gestellt werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn man sich im Vorfeld informiert, ob das Casino über eine Lizenz verfügt.
  • Datenschutz
  • Sicherheit
  • Geringe Gebühren
  • Schwankender Kurs
  • Nur wenige Bitcoin Casinos mit einer Lizenz

Steuern und Gebühren

Auch wenn sich der Bitcoin von den klassischen Währungen, also vom US Dollar oder Euro, unterscheidet, so heißt das aber nicht, dass man keine Steuern bezahlen muss. Die Gewinne müssen selbstverständlich versteuert werden.

Jedoch sind nur dann Steuern zu bezahlen, sofern man Bitcoin verkauft oder mit diesen bezahlt wird. Hat man also sein Geld in die Kryptowährung investiert oder besitzt bereits Coins in seinem digitalen Geldbeutel, so muss man dafür keinerlei Steuern bezahlen.

Ein weiterer Punkt, der nicht ignoriert werden darf, sind die etwaigen Gebühren, die anfallen können, sofern man sich für ein Bitcoin Casino entscheidet. Bevor man sich also für ein Casino entscheidet, sollte man in Erfahrung bringen, ob es irgendwelche Gebühren gibt – so etwa eine Auszahlungsgebühr.

Noch gibt es keine speziellen Bonusprogramme

Neben der Frage, ob Gebühren anfallen, geht es auch darum, ob von Seiten des Anbieters ein Bonus in Aussicht gestellt wird. Aktuell gibt es jedoch keinen exklusiven Willkommensbonus, der explizit nur jenen Spielern zur Verfügung gestellt wird, die sich für eine Einzahlung mit Bitcoin entschieden haben. Das heißt aber nicht, dass man nicht dennoch einen Willkommensbonus in Anspruch nehmen kann. Bevor man sich für einen Bonus entscheidet, sollte man sich aber mit den Bonusbedingungen auseinandersetzen.

CasinoBonusEinzubezahlende MindestsummeWie oft muss der Einzahlungsbonus umgesetzt werden?Zeitliche Vorgaben
7BitCasino100 Prozent bis 1,5 BTC oder 100 Euro10 Euro 40 Mal. Gewinne aus Freispielen müssen 45 Mal umgesetzt werden. keine
BetChan400 Euro und 120 Freispiele20 Euro45 Mal30 Tage
BetChain100 Prozent bis 0,5 BTC10 Euro50 Mal (exklusive Bonus)keine
Bitstarz100 Prozent bis 1 BTC und 180 Freispiele sowie 20 Freispiele ohne Einzahlung5 Euro40 Mal30 Tage
Cashpot Casino5 Euro. Bis zu 1.000 Euro wird ein Bonus von 300 Prozent gewährt.
Cloudbet100 Prozent bis 5 BTC. Pro 0,01 BTC Bonus gibt es 800 Loyalty Points.keine365 Tage
Cozyno Casino13 Euro ohne Einzahlung - 200 Prozent gibt es hingegen bis zu 1.000 Euro.
Enzo Casino11 Euro. 150 Prozent gibt es bis maximal 1.500 Euro.
Euromoon Casino11 Euro. 200 Prozent bei einer Summe von maximal 1.000 Euro.
Europa Casino10 Euro. Ein Plus von 100 Prozent gibt es dann, sofern man einen Betrag bis 100 Euro einbezahlt hat.
Malina Casino20 Freispiele. 200 Freispiele und 100 Prozent (Maximalsumme: 500 Euro) gibt es nach der ersten Einzahlung
OrientXpress11 Euro. Bis 1.000 Euro gibt es einen Bonus von maximal 250 Prozent.
Park Lane Casino7 Euro. Bis 1.000 Euro gibt es einen Bonus von 200 Prozent.
PlayAmo100 Prozent bis zu 1 mBTC oder 100 Euro20 Euro50 Malkeine
Reeltastic Casino5 Euro. Bis zu einer Einzahlung in der Höhe von 200 Euro gibt es 200 Prozent sowie 37 Freispiele.
Unique Casino10 Euro. Bis zu 100 Prozent gibt es hingegen bei einer Einzahlung bis 100 Euro.
Vera & John Casino100 Freispiele sowie 200 Prozent Bonus bei einer Summe bis 60 Euro.

Live Spiele werden immer beliebter

Die Live Spiele gehören mit Abstand zu den beliebtesten Games und sind in vielen Casinos das absolute Highlight. Durch modernste Technologien werden ultrascharfe Streams angeboten, sodass man das Gefühl bekommt, tatsächlich in einem Casino zu sein. Doch welche Bitcoin Casinos bieten derartige Live Games an?

CasinoAnzahl Live SpieleSetzlimitsAngebot
7BitCasino31zwischen 1 Euro und 5.000 EuroAuthentic und Ezugi
BetChan96zwischen 0,01 Euro und 2.500 EuroEvolution Gaming und Thunderkick
BetChain24zwischen 1 Euro und 5.000 EuroAmatic, Ezugi und NetEnt
Bitstarz41zwischen 1 Euro und 50.000 EuroAuthentic und Evolution Gaming
Cloudbet63zwischen 0,001 Euro und 999.999 EuroEvolution Gaming, Ezugi sowie Vivogaming
PlayAmo104zwischen 0,10 Euro und 3.000 EuroEvolution Gaming, Ezugi, Habanero, NetEnt und Vivogaming

Weitere Empfehlungen

CasinoBonusAuszahlungsquote
All Slots Casinomaximal 1.500 Euro96,5 Prozent
Betwaymaximal 1.500 Euro97,8 Prozent
Casino Clubmaximal 1.000 Euro98,4 Prozent
Casummaximal 1.200 Euro95 Prozent
DrückGlück.demaximal 300 Euro98 Prozent
Euro Palacemaximal 600 Euro 96,5 Prozent
Jackpotsmaximal 1.600 Euro98,3 Prozent
Karambamaximal 200 Euro98,4 Prozent
Magic Red Casinomaximal 500 Euro96 Prozent
Royal Vegas Casinomaximal 1.200 Euro98,2 Prozent

Das Fazit

Immer mehr Online Casinos bieten ihren Kunden die Möglichkeit an, das Konto nun mit Bitcoin aufzuladen. Im Bereich des Glücksspiels scheint die Zukunft der Kryptowährung somit fast schon garantiert. Nicht nur, dass der Bezahlvorgang mit dem Bitcoin extrem einfach ist, punktet die digitale Währung auch im Bereich der Sicherheit.

Natürlich muss an dieser Stelle aber erwähnt werden, dass sich der Spieler, sofern er auf der Suche nach einem Online Casino ist, im Vorfeld vergewissern sollte, dass es sich hier um einen seriösen Anbieter handelt.

Tipp: Vergleich durchführen und darauf achten, ob das Casino eine gültige Glücksspiellizenz besitzt; zudem helfen auf auch Test- wie Erfahrungsberichte, die jedoch nur dann von Bedeutung sind, sofern sie auf unabhängigen Plattformen gefunden wurden.

Letztes Update:

About the Author:

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.