Bitcoin (BTC) Prognose 2024 ➡️ langfristig bis 2030

Zu keinem anderen Anlagegut gibt es so extrem unterschiedliche Meinungen wie zu Bitcoin: zwischen 0 und 1.000.000 Million US-Dollar variieren die Bitcoin Prognosen. Doch wie konkret sieht die Bitcoin Zukunft aus?

Um genauere Aussagen treffen zu können, haben wir uns verschiedene Bitcoin Kurs Prognosen angesehen. Dabei geht es um eine tiefgründige Analyse der verschiedenen Szenarien. Welche Bitcoin Prognose daraus abzuleiten ist und wo Bitcoin 2024, 2025 und 2030 stehen wird, ist im folgenden Artikel nachzulesen.

Bitcoin vs. 99Bitcoins: Wie schlägt sich die wertvollste Kryptowährung aller Zeiten gegen einen neuen Token, der 100.000en Krypto-Einsteigern dafür bezahlt über Kryptowährungen zu lernen? Wir analysieren, ob der 99Bitcoins Token eine empfehlenswerte Alternative darstellt und werfen einen Blick auf die wichtigsten Details des neuen Projekts.

Learn-to-Earn: 99Bitcoins kaufen

99Bitcoins Logo Vom Krypto-Einsteiger zum Krypto-Experten mit einem von über 80 informativen, leichtverständlichen Krypto-Kursen – und dafür auch noch lukrative Token verdienen!? 99Bitcoins macht möglich – und wer sein Portfolio mit dem Upside-Potenzial des brandneuen $99BTC Token aufbessern möchte, hat zum aktuellen Zeitpunkt noch die Chance, im Vorverkauf günstig in 99Bitcoins zu investieren:

Aktueller Bitcoin Wechselkurs (Preis in EUR, USD, CHF, GBP) :

1 bitcoin = eur 2:49 19.06.2024

Bitcoin Prognose Updates

Coincierge Icon 23

Bitcoin Prognose vom 10.06.2024: Der Bitcoin-Kurs verzeichnete in der vergangenen Handelswoche ein kleines Plus von +0,31% und steht damit aktuell bei einem Wert von 69.451,43 US-Dollar. Mit dieser positiven Performance war BTC einer der wenigen Lichtblicke in den Top 10 der Kryptowährungen.

Die relativ starke Entwicklung geht dabei hauptsächlich auf die umfangreichen Kapitalzuflüsse der Bitcoin-ETFs zurück. Gerade institutionelle Investoren haben sich in der vergangenen Handelswoche mit Anteilsscheinen der BTC-ETFs eingedeckt und somit für einen positiven Kursverlauf gesorgt.

Bitcoin Prognose für die KW 24: Für diese Handelswoche werden bei Bitcoin (BTC) starke Kursschwankungen erwartet. Insbesondere rund um das FED-Meeting am Mittwoch (12. Juni 2024) und die Veröffentlichungen der CPI- und PPI-Inflationsindikatoren (12. und 13. Juni 2024) dürfte es zu starken Kursausschlägen kommen. Weil aktuell nicht klar ist, wie die Daten ausfallen und wie sie von den Marktteilnehmern aufgenommen werden, sind sowohl Auf- als auch Abwärtsbewegungen möglich.

Aus der technischen Analyse gehen dabei Support- und Resistance-Level bei 68.420 und 71.231 US-Dollar hervor. Wegen der vorherrschenden Unsicherheit sollten Bitcoin-Holder in dieser Handelswoche sehr aufmerksam sein und einen großen Fokus auf das aktive Risikomanagement legen.

Bitcoin Prognose vom 27.05.2024: Der Bitcoin-Kurs ist in der vergangenen Handelswoche um +2,09% gestiegen und steht jetzt bei einem Wert von 68.501,25 US-Dollar. Der Kursanstieg von BTC lässt sich größtenteils durch die Zulassung von acht Ethereum-ETFs in den USA und den daraus resultierenden Optimismus im Krypto-Sektor erklären.

Durch die Genehmigung der ETH-ETFs könnte nochmals sehr viel Kapital in den Kryptomarkt gespült werden, weshalb die Nachricht im gesamten Krypto-Bereich – und damit auch bei Bitcoin (BTC) – für Kursgewinne sorgte.

Bitcoin Prognose für die KW 22: Die Bitcoin-Prognose fällt aktuell uneindeutig aus. Dies liegt daran, dass derzeit sowohl positive als auch negative Faktoren auf den Bitcoin-Kurs einwirken und nicht klar erkennbar ist, welche Faktoren sich durchsetzen werden.

Für einen weiteren Kursanstieg spricht der Aufwärtstrend, der seit Anfang Mai 2024 anhält. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, könnte der Bitcoin-Kurs bald die Marke von 70.000 US-Dollar überschreiten.

Gegen einen weiteren Kursanstieg sprechen hingegen mögliche Gewinnmitnahmen und die Unsicherheit bezüglich der US-Inflationsdaten. Sollte es hierbei zu negativen Entwicklungen kommen, könnte es auch bei Bitcoin (BTC) zu Kursverlusten kommen. In einem bärischen Szenario sind deshalb auch Kurse von unter 66.132 US-Dollar (1er-Fibonacci-Level) denkbar.

Bitcoin Prognose: 08.01.2024 - 13.05.2024

Bitcoin Prognose vom 13.05.2024: Bitcoin (BTC) wird derzeit zu einem Kurs von 63.022,41 US-Dollar gehandelt und verlor damit im Wochenvergleich -3,36% an Wert. Der Bitcoin-Kurs litt dabei vor allem unter der Zurückhaltung vieler Anleger, da der Krypto-Sektor aufgrund der anhaltend hohen Inflation und einer möglicherweise schärferen Regulierung in den USA.

Aus diesen Gründen fokussierten sich viele Investoren auf andere Anlagemöglichkeiten, weshalb die größte Kryptowährung der Welt die vergangene Woche erneut in der Verlustzone beendete.

Bitcoin Prognose für die KW 20: Die aktuelle Bitcoin-Prognose hängt maßgeblich von der bevorstehenden Veröffentlichung der US-Inflationsdaten im Rahmen des PPI und CPI ab. Wenn diese beiden Indikatoren innerhalb der Erwartungen liegen oder diese gar übertreffen, könnte dies ein Kurswachstum bei BTC auslösen.

In diesem Szenario könnte der Bitcoin-Kurs zunächst den Widerstand bei 63.469 US-Dollar durchbrechen und danach eine Bewegung in Richtung der 65.000-Dollar-Marke wagen.

Im Falle einer negativen Entwicklung aufgrund schwacher Inflationszahlen ist ein Abschwung wahrscheinlich. Dabei könnte der Bitcoin-Kurs auf den EMA 50 bei 61.900 US-Dollar oder gar auf das Fibonacci-Level von 0,236 bei 60.961 US-Dollar fallen.

Bitcoin Prognose vom 29.04.2024: Der Bitcoin-Kurs ist im Wochenvergleich um -5,56% gefallen und steht somit bei einem Wert von 62.241,63 US-Dollar. Die größte Kryptowährung der Welt befindet sich damit weiterhin im Korrekturmodus und verzeichnete in den vergangenen 30 Tagen einen Verlust von knapp -12%.

Der Grund für den letztwöchigen Kursverfall findet sich hauptsächlich im Bereich der US-Wirtschaftsindikatoren. Dort verschlechterten die hartnäckigen Inflationsdaten und das überraschend schwache BIP-Wachstum die allgemeine Marktstimmung und sorgten für ein Wachstum bei den Bond-Renditen. Dies wirkte sich negativ auf den Bitcoin-Kurs aus und sorgte für einen deutlichen Wochenverlust.

Bitcoin Prognose für die KW 18: Die aktuelle Bitcoin-Prognose ist von einer hohen Unsicherheit geprägt, weswegen mehrere Szenarien vorstellbar sind. Die Entwicklung des BTC-Kurses wird dabei maßgeblich von der Performance des US-Aktienmarkts und den neuen Arbeitsmarktdaten abhängig sein.

Sofern diese Zahlen hinter den Erwartungen zurückbleiben, sind bei BTC weitere Verluste wahrscheinlich. Dabei könnte der Bitcoin-Preis auf den Support von 61.197 US-Dollar fallen.

Käme es hingegen zu positiven Entwicklungen, könnte Bitcoin (BTC) auch den Widerstand bei 64.801 US-Dollar testen. Für eine Kurserholung spricht zudem der RSI von knapp 34, der sich nahe an der überverkauften Zone befindet.

Bitcoin Prognose vom 16.04.2024: Bitcoin (BTC) ist in der vergangenen Handelswoche tief in die roten Zahlen gerutscht und musste insgesamt einen Verlust von -8,68% verbuchen. Nach dieser negativen Entwicklung steht Bitcoin (BTC) derzeit bei einem Kurs von 66.236,17 US-Dollar.

Für den Kursverfall ist eine Verkettung negativer Entwicklungen verantwortlich. Während die enttäuschenden US-Inflationsdaten zunächst die Marktstimmung eintrübten, sorgte der schwache Start in die Q1-Berichtssaison für Verkaufsdruck an den Aktien- und Kryptomärkten. Dieser Verkaufsdruck wurde im weiteren Verlauf durch die Liquidation von vielen Long-Positionen verstärkt und bescherte BTC somit einen deutlichen Kursverlust.

Bitcoin Prognose für die KW 16: Die Bitcoin-Prognose fällt aktuell gemischt aus, da es sowohl Argumente für eine Erholung als auch für eine Fortsetzung des negativen Trends gibt. Für eine Erholung sprechen die Entwicklungen seit Sonntag (14. April), da Bitcoin (BTC) hier möglicherweise einen Boden gebildet hat und seitdem wieder ein deutliches Wachstum verzeichnen konnte.

Hinzu kommt, dass das bevorstehende Halving sich grundsätzlich positiv auf den Bitcoin-Kurs auswirken sollte. Sollten diese Faktoren überwiegen, könnte der Bitcoin-Kurs in dieser Woche erneut die Marke von 70.000 US-Dollar überqueren.

Für eine Fortsetzung der negativen Entwicklung der vergangenen Woche spricht hingegen die vorherrschende Unsicherheit am Kryptomarkt, die möglicherweise durch schwache US-Quartalszahlen verstärkt werden könnte. Tritt dieser Fall ein, könnte BTC wieder unter die Marke von 65.000 US-Dollar fallen.

Bitcoin Prognose vom 02.04.2024: Der Bitcoin-Kurs ist in den vergangenen sieben Tagen um -6,09% gefallen und notiert somit aktuell zu einem Wert von 66.410,71 US-Dollar.

Bei der Analyse des Bitcoin-Kursverlaufs fällt auf, dass es zu Beginn der letzten Woche zunächst zu einer Aufwärtsbewegung kam, auf die dann am 01. April 2024 ein deutlicher Kurseinbruch folgte.

Dieser Kursverfall wurde durch mehrere Faktoren ausgelöst, wobei insbesondere die Liquidationen von gehebelten Positionen und der Anstieg der Finanzierungsraten zentrale Rollen spielten. Diese Faktoren verstärkten sich selbst und sorgten dafür, dass der Bitcoin-Kurs deutlich nachgab.

Bitcoin Prognose für die KW 14: Nach den Entwicklungen der vergangenen beiden Tage fällt die Bitcoin-Prognose unsicher aus. Die unsichere Vorhersage ergibt sich daraus, dass es sowohl Argumente für eine Auf – als auch eine Abwärtsbewegung gibt.

Für eine Aufwärtsbewegung sprechen das positive Marktumfeld und das anhaltend hohe institutionelle Interesse an Bitcoin (BTC). Hinzu kommt, dass sich auch das bevorstehende Halving positiv auf den Preis auswirken könnte. Sollten diese bullischen Faktoren überwiegen, könnte der BTC-Kurs in nächster Zeit wieder auf Werte von über 70.000 US-Dollar steigen.

Der schlagartige Kursrückgang der vergangenen Tage spricht hingegen für weitere Verluste. Sollte sich dieser Trend fortsetzen und es zu weiteren Liquidationen kommen, sind weitere Kursrückgänge denkbar. Dabei könnte Bitcoin (BTC) auf Werte von unter 65.500 US-Dollar fallen.

Bitcoin Prognose vom 18.03.2024: Der Bitcoin-Kurs ist in den letzten sieben Tagen um -4,98% zurückgegangen. Nach dieser Entwicklung notiert Bitcoin (BTC) derzeit zu einem Preis von 67.727,44 US-Dollar und ist damit unter die wichtige Marke von 68.000 US-Dollar gefallen.

Die deutliche Kurskorrektur ist dabei sowohl auf die Mitnahme von Gewinnen als auch auf den Anstieg der Bond-Renditen in den USA zurückzuführen. Nachdem der BTC-Preis in der vergangenen Woche sein Allzeithoch erreicht hatte, entschieden sich viele Holder für einen Verkauf und verursachten damit einen Kursverfall.

Hinzu kam, dass die Inflationszahlen in den USA über den Erwartungen lagen und die ersten Leitzinssenkungen somit wahrscheinlich erst im Juni 2024 anstehen werden.

Bitcoin Prognose für die KW 12: Im Rahmen der aktuellen Bitcoin-Prognose sind sowohl Kursanstiege, als auch eine Fortsetzung der Korrektur denkbar.

Sollte es sich bei der Kursentwicklung der vergangenen Woche nur um eine kurzfristige Korrektur – und nicht um eine Trendwende – gehandelt haben, könnte der Bitcoin-Kurs vor dem Halving im April 2024 nochmal an Fahrt aufnehmen. In einem positiven Szenario sind daher erneut Bitcoin-Kurse von über 70.000 US-Dollar möglich.

Setzen sich die Abwärtsbewegungen aufgrund der verschlechterten Marktlage jedoch fort, sind auch weitere Verluste denkbar. Hierbei könnte der BTC-Preis unter den Support von 65.328 US-Dollar fallen. Da die Lage aktuell nicht eindeutig ist, sollten Anleger die Kurse in dieser Woche genau verfolgen, um einen verbesserten Eindruck von möglichen Kursentwicklungen zu erhalten.

Bitcoin Prognose vom 29.02.2024: Der Bitcoin-Kurs ist in den vergangenen sieben Tagen regelrecht durch die Decke gegangen. Für diesen Zeitraum steht ein Plus von über 20% zu Buche, sodass BTC derzeit zu einem Preis von 62.644,76 US-Dollar gehandelt wird.

Der massive Kursanstieg ergibt sich vor allem aus einer hohen Nachfrage nach der Kryptowährung. Dabei sorgen vor allem die Bitcoin-ETFs und das bevorstehende Halving im April 2024 für einen deutlichen Nachfrageschub. Da zudem das Börsenangebot an Bitcoin (BTC) auf einem niedrigen Niveau ist, kommt es aktuell zu einem starken Kursanstieg.

Bitcoin Prognose für die KW 9: Auf Basis des aktuellen Momentums fällt die Bitcoin-Prognose positiv aus. Die größte Kryptowährung der Welt befindet sich derzeit in einer Rally, die derzeit keine Grenzen zu kennen scheint. Deswegen ist es durchaus denkbar, dass der Bitcoin-Kurs in den nächsten Tagen das Allzeithoch von 68.789,63 US-Dollar testet und möglicherweise sogar überquert.

Obwohl derzeit alle Zeichen auf Wachstum stehen, sollte man sich als Anleger auch mit den Risiken beschäftigen. Hierbei kann unter anderem ein Blick in die Vergangenheit helfen. Die Historie zeigt, dass es in den Monaten und Wochen vor einem Bitcoin-Halving oftmals zu einer deutlichen Korrektur kommt. Dies zeigen die Halvings aus den Jahren 2012, 2016 und 2020.

Sollte sich dieses Muster fortsetzen, könnte es im Zeitraum zwischen heute und dem Zeitpunkt des Halvings im April irgendwann zu einer Korrektur kommen. Wann und ob dieser Fall eintreten wird, ist jedoch derzeit unklar. Als Bitcoin-Holder sollte man diese Risiken jedoch kennen und berücksichtigen.

Bitcoin Prognose vom 19.02.2024: Der Bitcoin-Kurs ist in der vergangenen Handelswoche um +7,62% gestiegen und steht somit bei einem Wert von 51.885,94 US-Dollar. Damit überquerte BTC am Montag (12. Februar 2024) zum ersten Mal seit über 2 Jahren die Marke von 50.000 US-Dollar und konnte diese mehrere Male erfolgreich verteidigen.

Die Kursgewinne wurden dabei durch das anhaltend hohe Interesse an den Bitcoin-Spot-ETFs, die Euphorie rund um das Halving und die erneut positiven Daten aus dem Tech-Sektor gestützt. Diese Faktoren sorgten dafür, dass auch die überraschend hoch ausfallenden Inflationsdaten keinen negativen Einfluss auf den Bitcoin-Kurs hatten.

Bitcoin Prognose für die KW 8: Die Bitcoin-Prognose fällt aktuell eher positiv aus, wobei es in dieser Handelswoche auch zu starken Kursschwankungen kommen könnte. Der optimistische Bitcoin-Ausblick ergibt sich vor allem aus dem aktuellen Momentum und historischen Daten, die zeigen, dass es vor einem Halving oftmals zu einer Rally kommt.

Wenn sich der aktuelle Trend fortsetzt, könnte der Bitcoin-Kurs in nächster Zeit erneut die 52.000-Dollar-Marke durchbrechen und danach den Widerstand bei 52.450 US-Dollar testen.

Aufgrund der überraschend hohen Inflationsdaten und möglichen Gewinnmitnahmen im Zuge der Veröffentlichung des Quartalsberichts von Nvidia am Mittwoch (21.Februar), könnte es aber auch zu Kursschwankungen bei BTC kommen. Dabei könnte der Bitcoin-Kurs erneut auf den Support von 50.000 US-Dollar fallen.

Bitcoin Prognose vom 05.02.2024: Bitcoin (BTC) steht derzeit bei einem Kurs von 43.150,65 US-Dollar und konnte damit innerhalb der vergangenen sieben Tage ein Plus von 4,58% verbuchen. Die größte Kryptowährung der Welt erholte sich damit von mehreren verlustreichen Wochen.

Die Gründe für den erneuten Anstieg sind vielfältig. Einige der wichtigsten Faktoren sind jedoch das Ende der Ausverkäufe nach der Bitcoin-ETF-Zulassung, die große Beliebtheit der Spot-ETFs und das bevorstehende Halving im April 2024. Hinzu kommt, dass auch der allgemeine wirtschaftliche Ausblick weiterhin positiv ausfällt und gerade Tech-Unternehmen in den vergangenen Tagen hervorragende Zahlen präsentieren konnten.

Bitcoin Prognose für die KW 6: Die aktuelle Bitcoin-Prognose fällt eher positiv aus. Dies liegt daran, dass der Bitcoin-Kurs in der vergangenen Woche einen positiven Trend etablieren konnte und auch die Makro-Lage weiterhin eher optimistisch ist. Sollte der BTC-Kurs den kurzfristigen Trend bestätigen können, sind in nächster Zeit Kurse von über 44.000 US-Dollar denkbar.

Anleger sollten sich trotz des optimistischen Ausblicks aber auch mit den Risiken beschäftigen. Dabei stellen insbesondere die neuesten Quartalszahlen der US-Unternehmen einen wichtigen Risikofaktor dar. Sollte es hierbei zu Enttäuschungen kommen, könnte sich dies auch negativ auf den BTC-Preis auswirken. In einem negativen Szenario sind daher auch Bitcoin-Kurse von unter 42.809 US-Dollar möglich.

Bitcoin Prognose vom 22.01.2024: Bitcoin (BTC) steht derzeit bei einem Kurs von 41.767,67 US-Dollar und musste damit im Wochenvergleich einen Verlust von -2,68% verbuchen. Die größte Kryptowährung der Welt litt vor allem darunter, dass viele Investoren nach den ETF-Genehmigungen Gewinne mitnahmen.

Während der Bitcoin-Kurs kurz nach der Zulassung noch die Marke von 49.000 US-Dollar überschritt, rutschte er im weiteren Wochenverlauf kurzzeitig sogar unter 40.500 US-Dollar. In den letzten Tagen zeigte Bitcoin (BTC) jedoch vereinzelte Anzeichen einer Erholung.

Bitcoin Prognose für die KW 4: Die Bitcoin-Prognose fällt aktuell eher optimistisch aus, wobei die Kryptowährung weiterhin mit deutlichen Risiken einhergeht. Nachdem es aufgrund der Gewinnmitnahmen im Anschluss an die ETF-Zulassungen zu deutlichen Verlusten gekommen war, konnte der Bitcoin-Kurs in den letzten Tagen wieder etwas Boden gut machen.

Sollte sich diese positive Entwicklung fortsetzen, sind in den nächsten Tagen Preise von über 42.454 US-Dollar denkbar. Anleger sollten jedoch beachten, dass die Lage weiterhin unsicher ist, so dass es zu Kursschwankungen inklusive Verlusten kommen kann. Auf der Downside ist aktuell ein Support bei 40.500 US-Dollar sichtbar. Sollte der BTC-Kurs unter diesen Support fallen, sind auch Werte von unter 40.000 US-Dollar möglich.

Bitcoin Prognose vom 08.01.2024: Der Bitcoin-Kurs steht aktuell bei einem Wert von 44.043,61 US-Dollar und verzeichnete damit in den vergangenen sieben Tagen einen Wertzuwachs von +3,52%. Die zurückliegende Handelswoche verlief dabei sehr turbulent, da es aufgrund der Entwicklungen rund um die Zulassung der Bitcoin-ETFs zu starken Kursschwankungen kam.

Hierbei kam es nach Gerüchten der offiziellen Zulassung zu einem starken Kursanstieg, der jedoch nur von kurzer Dauer war, nachdem sich die Gerüchte als falsch erwiesen. Diese Nachrichten gingen dann erneut mit einem starken Kursverfall einher. Im Wochenvergleich fiel die Performance dennoch positiv aus.

Bitcoin Prognose für die KW 2: Die aktuelle Bitcoin-Prognose fällt gemischt aus. Wie sich der Bitcoin-Kurs entwickeln wird, hängt maßgeblich von der Entscheidung der SEC bezüglich der Zulassung mehrerer Bitcoin-Spot-ETFs ab, welche voraussichtlich am 10. Januar 2024 getroffen werden soll.

Kommt es zu einer Zulassung, könnte dies zu einem massiven Kursanstieg führen. In diesem Szenario wären BTC-Kurse von über 50.000 US-Dollar denkbar. Einige Analysten gehen sogar davon aus, dass der Kurs auf über 100.000 US-Dollar steigen könnte. Käme es hingegen zu einer Ablehnung der Anträge, sind Kursverluste wahrscheinlich. Dabei könnte der Bitcoin-Preis unter den Support von 42.000 US-Dollar rutschen. Anleger sollten sich aufgrund der Unsicherheit zudem auf stärkere Kursschwankungen einstellen.

Bitcoin Prognose: 04.12.2023 - 19.12.2023

Bitcoin Prognose vom 19.12.2023: Der Bitcoin-Kurs gab in der vergangenen Woche um -4,22% und steht somit bei einem Wert von 41.903,85 US-Dollar. Mit dieser Entwicklung fand die knapp zweimonatige Bitcoin-Rally – zumindest kurzfristig – ein Ende. Im Zuge dieser Rally konnte der Bitcoin-Kurs seit Ende September 2023 einen Wertzuwachs von über 35% verzeichnen.

Die Konsolidierung der vergangenen Woche lässt sich hauptsächlich durch Gewinnmitnahmen erklären, da der Hype rund um die bevorstehende Zulassung der ersten Bitcoin-ETFs in den USA abflachte.

Bitcoin Prognose für die KW 51: Die kurzfristige Bitcoin-Prognose fällt neutral mit einer Tendenz zu weiteren Konsolidierungen aus. Nach den enormen Kurszuwächsen der vergangenen Wochen haben sich jetzt viele Marktteilnehmer zur Mitnahme von Gewinnen entschieden. Dieses Verhalten belastet den BTC-Kurs und sorgt dafür, dass weitere Kursverluste wahrscheinlich sind.

Sollte sich die aktuelle Entwicklung fortsetzen, könnte der Bitcoin-Kurs auf den Support von 41.000 US-Dollar fallen. Obwohl die kurzfristige Bitcoin-Vorhersage eher negativ ausfällt, ist der mittelfristige Ausblick weiterhin bullisch. Gerade eine mögliche ETF-Zulassung in den USA und bevorstehende Leitzinssenkungen im März 2024 könnten den BTC-Kurs erneut beflügeln.

Bitcoin Prognose vom 04.12.2023: Mit einem Plus von 12,77% kann Bitcoin (BTC) auf eine positive Handelswoche zurückblicken. Nach dem erneuten Kursanstieg notiert die größte Kryptowährung der Welt derzeit zu einem Kurs von 41.501,79 US-Dollar.

Die hervorragende Kursentwicklung wurde durch mehrere positive Entwicklungen ausgelöst: Zum einen trafen sich erneut Vertreter der großen Vermögensverwaltern BlackRock und Grayscale mit den US-Behörden, um die Zulassung der Bitcoin-ETFs voranzutreiben. Zum anderen erwarten viele Marktteilnehmer nach den letzten Aussagen der US-Notenbank Zinssenkungen im neuen Jahr. Diese beiden Faktoren sorgten für Euphorie unter vielen Krypto-Anlegern und bescherten dem Bitcoin-Kurs einen deutlichen Wertzuwachs.

Bitcoin Prognose für die KW 49: Die aktuelle Bitcoin-Vorhersage fällt bullisch aus. Gerade die nahende Zulassung der ersten Spot-ETFs für Bitcoin (BTC) stützt den BTC-Kurs und birgt weiteres Wachstumspotenzial. In Kombination mit dem besseren wirtschaftlichen Ausblick und dem anstehenden Halving im April 2024 ergibt sich somit ein bullisches Gesamtbild. Sollte der Bitcoin-Kurs sein positives Momentum beibehalten, sind kurzfristig Kurse von 43.000 US-Dollar denkbar.

Die aktuelle Euphorie birgt jedoch auch Risiken, da etwaige Verzögerungen bei der Zulassung in den USA wahrscheinlich einen negativen Einfluss auf den Kurs hätten. Anleger sollten daher auch die Risiken berücksichtigen und sich mit der Downside beschäftigen. Das nächste Support-Level ist hier derzeit bei 38.973 US-Dollar erkennbar, wobei im Falle einer negativen Entwicklung auch weitreichendere Verluste denkbar sind.

  • Aktuelle Bitcoin-Prognose: Die aktuelle Bitcoin-Prognose fällt gemischt aus. Diese Prognose ergibt sich daraus, dass Bitcoin (BTC) einen positiven Trend etablieren konnte, jedoch weiterhin erhöhte wirtschaftliche Risiken bestehen.
  • Wirtschaftliche Faktoren: Bitcoin-Prognose sind aktuell von gesamtwirtschaftlichen Faktoren geprägt. Hier spielen insbesondere die Beschäftigungszahlen, die Inflationsraten und die Geldpolitik der Notenbanken zentrale Rollen.
  • Entwicklungen bei Bitcoin (BTC): Bitcoin (BTC) weist weiterhin keine signifikanten technischen Neuerungen auf; deshalb korreliert die Kryptowährung stark mit externen Faktoren.

Bitcoin Prognose 2023 im Detail

Icon

Die Bitcoin-Prognose für das restliche Jahr 2023 fällt optimistisch aus. Diese Einschätzung ergibt sich aus der Kombination verschiedener Faktoren. Zunächst einmal gilt, dass der Bitcoin-Kurs im bisherigen Jahresverlauf um über 100% zulegen konnte. Diese Performance zeigt, dass Bitcoin (BTC) derzeit ein positives Momentum besitzt und somit weiter steigen könnte.

Vor allem die sich immer weiter verdichtenden Hinweise auf eine baldige Zulassung des ersten Bitcoin-ETFs in den USA stimmen viele Anleger optimistisch und könnten nochmals für eine Jahresendrally sorgen. Sollte dieses Szenario eintreten, könnte der Bitcoin-Kurs bis Jahresende die Marke von 40.000 US-Dollar überqueren. In einem sehr bullischen Szenario – in dem der Bitcoin-ETF noch dieses Jahr zugelassen wird – sind sogar Kurse von über 60.000 US-Dollar denkbar.

Im Rahmen dieser Szenarien wären somit Kurssteigerungen von 15 respektive 75% denkbar!

Im Rahmen von Bitcoin-Prognosen sollte man aber auch immer etwaige Risikofaktoren berücksichtigen. In diesem Bereich spielen besonders der Konflikt im Nahen Osten, aber auch die anhaltend hohen Inflationsraten wichtige Rollen. Käme es in diesen Bereichen zu weiteren Verschlechterungen, ist auch eine Korrektur denkbar.

In einem bärischen Szenario könnte der Bitcoin-Kurs daher bis Jahresende 2023 auch wieder auf Werte von unter 30.000 US-Dollar fallen.

Für eine ausgewogene Bitcoin-Prognose 2023 sollte man daher immer verschiedene Einflussfaktoren berücksichtigen und darauf basierend eine persönliche Anlageentscheidung treffen.

Analyse der bisherigen Bitcoin Kursentwicklung

Der Bitcoin-Kurs erlebte im Jahr 2022 einen starken Abschwung. Während Bitcoin (BTC) zu Beginn des Jahres 2022 noch bei knapp 45.000 US-Dollar stand, bewegte sich der Kurs zum Ende des Jahres um Werte von knapp 16.000 US-Dollar. Für das Gesamtjahr 2023 steht somit ein Verlust von knapp 65 % zu Buche.

Die massiven Kursverluste lassen sich durch eine schwierige Gesamtmarktlage erklären. Diese war im Jahr 2022 vor allem durch den Krieg in der Ukraine, weitere geopolitische Spannungen, eine erhöhte Inflation und die damit einhergehend aggressive Geldpolitik der Notenbanken geprägt. Hinzu kommt, dass es mit dem Crash von Terra (LUNA) und der Pleite der Krypto-Börse FTX auch im Krypto-Bereich zu Verwerfungen kam, die das  Vertrauen in Kryptowährungen erschüttert  haben.

Diese Kombination führte zu einem pessimistischen Ausblick und sorgte dafür, dass riskantere Assets wie Bitcoin (BTC) einen Nachfrageeinbruch erleiden mussten. Dennoch gilt, dass Bitcoin (BTC) – trotz der schwachen Performance im Jahr 2022 – in einer mittelfristigen Betrachtung weiterhin eine sehr renditeträchtige Anlage darstellt.

Weitet man den Blick auf einen Zeitraum von Dezember 2012 bis Dezember 2022 wird deutlich, dass sich der Bitcoin-Kurs etwa um den Faktor 1.230 steigern konnte. Ein Investment von 1.000 Euro im Dezember 2012 hätte im Dezember 2022 einen Wert von über 1.2 Mio. Euro erreicht.

Bitcoin Preis in der Historie: der Kursverlauf

Bitcoin Prognose Um die Bitcoin Prognose näher zu analysieren, ist zunächst ein kurzer Blick auf den historischen Kursverlauf von Bitcoin hilfreich. Im Jahr 2009 für einige Cent gestartet, konnte sich der Bitcoin Kurs mittlerweile bei über 25.000 USD etablieren. Interessant ist hierbei ein stets wiederkehrendes Muster im 4-Jahres-Rhythmus, welches auch für die Bitcoin Prognose von großer Bedeutung ist und u.a. durch das Bitcoin Halving bestimmt wird.

Ein Halving, also die Halbierung der Belohnung pro geschürftem Bitcoin, fand bisher 2012, 2016 und 2020 statt. Genau in diese 4-Jahres-Abschnitte lässt sich auch der Bitcoin Kurs aufteilen, denn in diesen Abständen erfolgte  jeweils ein besonders starker Anstieg.  

So stieg der Bitcoin Kurs vom Start Ende 2009 bis 2010 von wenigen Cent auf über 15 USD. Nach dem Halving 2012 konnte Bitcoin sein Niveau von 13 USD auf über 1000 USD vervielfachen, ehe nach dem Halving 2016 im Jahr 2017 dasselbe Muster erkennbar war – von rund 600 USD stieg Bitcoin bis auf rund 20.000 USD innerhalb weniger Monate, ehe sich der Kurs, ähnlich den vorherigen Zyklen wieder beruhigte und auf einem niedrigeren, aber mehr oder weniger stabilen Niveau einpendelte.

2020 fand nun ein weiteres Halving statt, woraufhin der Bitcoin Kurs erneut den Weg gen Norden suchte. Von seinem Ausgangsniveau bei rund 10.000 USD (ein vorheriger Kursrückgang aufgrund der Coronakrise bis auf rund 5.000 USD bleibt hierbei unberücksichtigt) ging es bis zum aktuellen Allzeithoch auf ca. 69.000 USD hinauf.

Eine der wichtigsten Fragen im Rahmen der Bitcoin Prognose ist nun, ob der Anstieg des aktuellen Zyklus damit bereits beendet ist oder dieser erst begonnen hat. Um diese zu beantworten, stehen verschiedene Analysemöglichkeiten zur Verfügung, die alle nacheinander betrachtet werden sollen, um schließlich eine valide und möglichst genau Bitcoin Prognose für 2022, 2023, 2025 und weitere Jahre geben zu können.

Bitcoin Prognose: 7 Analysen zur Preisvorhersage

Eine Bitcoin Kurs Prognose kann aus verschiedenen Blickwinkeln erfolgen. Das aktuelle Preisniveau bei ca. 25.000 USD bildet dabei die Grundlage für die folgenden ausführlichen Bitcoin und Krypto Prognosen:

Bitcoin Prognose anhand der Fundamentaldaten

Coincierge Icon 23Die Bitcoin Prognose anhand von Fundamentaldaten ist die schwierigste Form der Bitcoin Preis Analyse, soll aber dennoch an erster Stelle stehen, da sie das Fundament für die Bitcoin Zukunft legt. Zwar ist die technische Analyse für eine Kursvorhersage wichtig, aber ohne fundamentale Analyse nur unzureichend möglich.

In Bezug auf die Fundamentaldaten sind vor allem die Errungenschaften der vergangenen Monate zu sehen, die die Adaption von Bitcoin in das internationale Finanzsystem weiter vorangetrieben haben. Hierzu zählt vor allem:

  • das größer werdende Interesse institutioneller Investoren an Bitcoin,
  • die stärker werdende Akzeptanz von Bitcoin als Bezahlmittel bei großen Konzernen (u.a. PayPal, Coca-Cola, Microsoft, Starbucks, etc.) sowie
  • das ansteigende Interesse bei der Bevölkerung an Bitcoin & Co., auch durch die Möglichkeit, mit ETFs in Bitcoin zu investieren.

Die Adaption ist unter anderem bereits soweit fortgeschritten, dass Unternehmen aktiv Bitcoin kaufen, um damit ihre Zukunft abzusichern – ein eindeutig bullisches Signal für die Bitcoin Prognose. So besitzt der internationale Software-Hersteller MicroStrategy mehr als 100.000 Bitcoins und der aufstrebende Finanzdienstleister Square rund 8.000 Token. Auch Tesla konnte zwischendurch einen Besitz von rund 42.000 Bitcoins vorweisen, wenngleich derzeit nicht sicher belegbar ist, wie viele Bitcoins Tesla noch hält.

Größter institutioneller Investor ist jedoch der Grayscale Bitcoin Trust, der als klassische Investmentgesellschaft mehr als 650.000 Bitcoins hält und somit auch anderen Gesellschaften die Möglichkeit gibt, in Bitcoin zu investieren.

Größter Meilenstein für Bitcoin 2021 dürfte jedoch die Einführung als offizielles Zahlungsmittel in El Salvador gewesen sein. Zwar tragen die 6.5 Millionen Einwohner El Salvadors sowie deren begrenzte Wirtschaftsleistung nicht zu einem nachhaltigen Kurswachstum von Bitcoin bei, zumal der US-Dollar dennoch vorherrschende Währung in El Salvador bleibt, doch die Signalwirkung für andere Staaten und Investoren ist immens und somit ein wichtiger Schritt in der Bitcoin Adaption.

Nicht zuletzt hilft Bitcoin auch die zuletzt immer expansivere Geldpolitik der Notenbanken, stärker akzeptiert und als Alternative zu Fiatgeld wahrgenommen zu werden. Inflation, Nullzinsen und immer stärker steigende Staatsschulden lassen Kryptowährungen neben Aktien, Immobilien und Rohstoffen zu einer immer attraktiveren Anlageklasse werden.

Fundamental kann Bitcoin  derzeit also absolut überzeugen sodass zwischenzeitliche Negativnachrichten wie das Bitcoin Verbot in China dem Bitcoin Kurs nur kurzfristig beeinflussen konnten. Vor allem die vielen positiven Nachrichten zur Bitcoin Adaption sind Grundlage für weiteres Wachstum und eine positive Bitcoin Prognose. Wie diese quantitativ auszudrücken ist, zeigen die weiteren Bitcoin Prognose Analysemodelle.

Bitcoin Prognose anhand des Stock-to-Flow Modell

Coincierge Icon 10 Eine der Möglichkeiten, die am meisten für eine Bitcoin Prognose beachtet werden, ist das so genannte Stock-to-Flow Modell. Es setzt die Verfügbarkeit eines Anlageguts in ein Verhältnis zur Nachfrage, wodurch der Preis gestaltet wird. In anderen Worten: je seltener ein Gut ist, umso teurer wird es.

Soweit ist dies erst einmal nichts ungewöhnliches, denn diese Regel gilt im Prinzip im gesamten Wirtschaftskreislauf. Interessant wird das Stock-to-Flow-Modell als Bitcoin Prognose aber dann, wenn man die oben besprochenen Halvings mit einbezieht. Diese führen aufgrund der Halbierung der Mining-Belohnung zu einer Angebotsverknappung, was wiederum im Laufe der Zeit den Bitcoin Preis nach oben treibt.

Noch viel spannender beim Stock-to-Flow-Modell ist aber die Treffsicherheit, die dieses Modell seit Beginn an den Tag gelegt hat, weswegen es als langfristige Bitcoin Prognose dermaßen geschätzt wird. Die Übereinstimmung in der Vergangenheit ist verblüffend und es wird sich zeigen, ob diese Vorhersage auch für die Bitcoin Zukunft in den kommenden Jahren gilt.

Möchte man nun für die Zukunft einen Bitcoin Preis ermitteln, ist anhand des Stock-to-Flow Modells zu sehen, dass noch deutlich Kurspotential besteht – für Bitcoin 2023 um die 140%. Für das Jahr 2023 sieht das Modell eine Bitcoin Kurs Prognose von etwa 60.000 USD vor. Glaubt man dem Bitcoin Stock-to-Flow Modell, wäre die Kryptowährung  aktuell massiv unterbewertet.  Geht man von einer zwischenzeitlichen Übertreibung des Kurses aus, ist sogar eine Bitcoin Prognose 2023 zwischen 70.000 und 80.000 USD möglich, bevor sich der Kurs anschließend etwas über 60.000 USD einpendeln wird.

Ein weiterer Bullenmarkt könnte schließlich 2025 erfolgen, wenn sich laut Stock-to-Flow Modell der Bitcoin Kurs abermals vervielfachen könnte, was zu einer Bitcoin Prognose 2025 von rund 500.000 USD führen würde. Die konkreten Bitcoin Kurs Prognosen anhand des Stock-to-Flow Modell sehen wie folgt aus (alle Zahlen beziehen sich jeweils auf das Jahresende):

  • Bitcoin Prognose 2023: 60.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2024: 200.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2025: 500.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2026: 540.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2028: 550.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2030: bis zu 1.000.000 USD

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin Prognose anhand von Analystenschätzungen

Icon Natürlich sollte man sich nicht ausschließlich auf das Stock-to-Flow Modell verlassen, um eine Bitcoin Kurs Prognose zu erhalten. Eine weitere Möglichkeit für Preisvorhersagen sind Analystenmeinungen. Während es gerade im Kryptobereich sehr viele (oft selbst ernannte) Experten gibt, die aufgrund eigenen Investments übermäßig optimistisch eingestellt sind, lohnt sich vor allem beim Bitcoin Kurs ein Blick auf die Prognosen der großen Investmentbanken.

Dies sind genau jene, die vor einigen Jahren oder sogar noch Monaten oft Bitcoin Prognosen von 0 USD herausgegeben haben, weil sie grundsätzlich nicht an die Zukunft von Kryptowährungen geglaubt haben. Vor allem im Jahr 2021 hat sich die Meinung der Großbanken jedoch geändert, denn aufgrund von Bitcoin ETFs und ETCs sind Kryptowährungen  endlich in der institutionellen Finanzwelt angekommen

Während deutsche Broker und Banken noch sehr vorsichtig sind, was das Thema Kryptowährungen angeht, geben vor allem amerikanische Großbanken mittlerweile regelmäßig Bitcoin Prognosen heraus. Einige der aktuellen Bitcoin Kurs Vorhersagen der Analysten für 2022 sind die folgenden:

  • JP Morgan Chase Bitcoin Prognose: bis zu 146.000 USD
  • Citibank: bis zu 318.000 USD
  • Bloomberg: über 100.000 USD
  • Standard Chartered Bitcoin Prognose: bis zu 175.000 USD

Dies ergibt eine durchschnittliche Bitcoin Prognose 2022 von 184.750 USD, was sogar noch über dem Stock-to-Flow Modell liegen würde. Zudem sind mittlerweile auch die Deutsche Bank und die Commerzbank soweit, dass sie in ihren hausinternen Analysepapieren Kryptowährungen als ein zentraler Bestandteil des Weltfinanzsystems anerkennen, vor allem in der Zukunft. Bisher haben die beiden Banken aber noch keine öffentlichen Bitcoin Prognosen veröffentlicht.

Bitcoin Prognose anhand von Berechnungen

Coincierge Icon 20 Doch nicht nur die Großbanken geben Bitcoin Prognosen ab, auch zahlreiche Webseiten versuchen sich an einer möglichst exakten Vorhersage der Bitcoin Zukunft. Dabei wird hier eine Kombination von vielen Faktoren und Methoden angewendet und schließlich ein möglichst genaue Preisprognose gebildet. Unter anderem werden auch künstliche Intelligenz, Verhaltensmuster, historische Chartanalyse sowie das Marktsentiment in die Bitcoin Kurs Prognose einbezogen.

Aus diesen komplexen Berechnungen resultieren schließlich verschiedenste kurzfristige und langfristige Bitcoin Prognosen. Ein Überblick über die verschiedensten Ergebnisse zeigt die folgende Tabelle, wobei die Bitcoin Prognose von 2021 bis 2030 berücksichtigt ist:

Jahr Minimale Bitcoin Prognose in USD
Maximale Bitcoin Prognose in USD
Durchschnitt aller Prognosen in USD
2023 128.019 179.886 147.654
2024 166.133 198.227 180.086
2025 193.472 287.976 208.491
2026 224.984 402.501 285.818
2027 223.184 584.793 345.362
2028 246.968 825.214 454.990
2029 266.113 1.164.479 715.296
2030 252.207 1.725.043 988.625

Wie anhand dieser Berechnungen zu sehen ist, wird Bitcoin  langfristig eine sehr positive Zukunft  zugetraut. Die Bitcoin Prognose 2022 variiert zwischen 102.000 USD und 160.000 USD mit einem Mittelwert von rund 122.000 und liegt damit leicht über dem Bitcoin Stock-to-Flow Modell. 2023 soll Bitcoin weiter steigen, wenn auch langsamer, ebenso wie 2024. Die Bitcoin Prognose 2025 sagt den Kurs schließlich bei knapp über 200.000 USD voraus.

Ebenfalls interessant ist, dass die optimistischsten Berechnungen von einer Bitcoin Prognose 2030 von über 1 Million USD ausgehen. Was aus heutiger Sicht unrealistisch erscheint, ist durchaus ein mögliches Zukunftsszenario, wenn man bedenkt, dass die Steigerung in knapp 10 Jahren von derzeit rund 65.000 USD „nur“ rund 1.500% beträgt. In den vergangenen knapp 10 Jahren hat Bitcoin rund 10.000% zugelegt. Die Bitcoin Prognose 2030 ist also ambitioniert, aber nicht unmöglich.

Bitcoin Prognose anhand der Charttechnik

Coincierge Icon 16 Doch nicht nur über Berechnungen oder Fundamentaldaten lässt sich eine Bitcoin Prognose errechnen, auch die Charttechnik kann für die Bitcoin Zukunft wichtig sein. Ein Blick auf den Bitcoin Chart gibt eine gute Orientierung über die langfristige Prognose. Im Gegensatz zu anderen Modellen hilft die technische Analyse aber auch für die kurzfristige Bitcoin Prognose:

Kurzfristige PrognoseMittelfristige PrognoseLangfristige Prognose

Kurzfristige Bitcoin Prognose

Kurzfristig befindet sich der Bitcoin-Kurs in einem kleinen Aufwärtstrend, der sich im weiteren Verlauf fortsetzen könnte. Dabei könnte der Bitcoin-Kurs kurzfristig auf über 30.000 USD steigen und den dortigen Widerstand durchbrechen. Hierzu müsste das Marktumfeld weiterhin optimistisch bleiben und sich die wirtschaftlichen Aussichten weiter verbessern. Käme es hingegen zu negativen Entwicklungen könnte der Bitcoin-Kurs auf den Support von 20.000 USD fallen. Auf Basis des derzeitigen Trends fällt die kurzfristige Bitcoin-Prognose neutral bis positiv aus. Ein Erreichen des Allzeithochs von 69.000 USD ist aus kurzfristiger Sicht unwahrscheinlich.

Mittelfristige Bitcoin Prognose

Mittelfristig zeigt sich der Bitcoin Chart eher negativ. Der BTC-Kurs befindet sich seit dem Allzeithoch im November 2021 in einem Abwärtstrend, in dessen Zuge der Kurs auf unter 17.000 US-Dollar gefallen ist. Seit der Bodenbildung in diesem Bereich konnte Bitcoin (BTC) wieder einiges an Boden gutmachen und die Marke von 20.000 USD stabil überqueren. Unter Berücksichtigung der Kurshistorie verfügt der Bitcoin-Kurs daher über Kurspotenzial.

Bei einer Fortsetzung des mittelfristigen Trends ist jedoch auch eine neutrale oder gar negative Bewegung möglich. Dabei könnte der Kurs erneut auf Werte von unter 17.000 US-Dollar fallen.

Langfristige Bitcoin Prognose

Bei der charttechnischen Analyse der langfristigen Bitcoin Prognose hilft vor allem ein Blick auf den logarithmischen Bitcoin Chart, da dieser bei sehr volatilen und stark steigenden Anlageklassen besser die veränderte Marktkapitalisierung visualisiert als ein linearer Chartverlauf.

Hier ist in beeindruckender Weise zu sehen, dass sich Bitcoin seit 2014 in einem sehr langfristigen Aufwärtstrendkanal befindet, der nur in Phasen der Übertreibung (zum Beispiel Ende 2017) oder Untertreibung (Beispiel Coronacrash 2020, Beispiel Ukraine-Krieg 2022/2023) nach oben bzw. nach unten verlassen wurde. Im Zeitraum zwischen Januar 2009 und Januar 2023 erzielte Bitcoin (BTC) eine jährliche Rendite von etwa 100 %! Nehmen wir diesen langfristigen Aufwärtstrend als Grundlage für die Bitcoin Prognose, so sind für die kommenden Jahre die folgenden Kursziele möglich (alle Zahlen beziehen sich jeweils auf das Jahresende):

  • Bitcoin Prognose 2023: 50.000 USD – 60.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2024: 100.000 USD – 120.000 USD
  • Bitcoin Prognose 2025: 200.000 USD – 240.000

Zugegeben, diese Bitcoin Prognosen scheinen gewagt, machen aber nichts anderes, als den seit 2009 begonnenen Aufwärtstrend des Bitcoin fortzusetzen, der sich trotz aller Krisen, regulatorischen Maßnahmen oder technischen Entwicklungen bewährte.

Bitcoin Prognose anhand der Geldmenge

Coincierge Icon 9 Das Bitcoin Potential ist also enorm, wie die obenstehenden Prognosen zeigen. Auch wenn mit einem steigenden Kurs ebenso eine steigende Adaption von Kryptowährungen im Alltag angenommen werden kann, bleibt deren konkrete Nutzung bei den bisherigen Bitcoin Kurs Prognosen eher unberücksichtigt.

Angenommen,  Kryptowährungen ersetzen die komplette USD-Fiat Geldmenge Wieviel Bitcoin müsste in diesem Fall zu welchem Wert im Umlauf sein? Hierfür lohnt es sich, auf die aktuell vorhandene Geldmenge zu schauen:

  • Die Geldmenge M1 beträgt derzeit etwa 19 Billionen US-Dollar und beinhaltet Bargeld und Geld auf Girokonten
  • Die Geldmenge M2 beträgt aktuell rund 21 Billionen US-Dollar und enthält zusätzlich zu M1 auch Festgeldguthaben und Geldmarktkonten
  • Die Geldmenge M3 beträgt zur Zeit ca. 22 Billionen US-Dollar und umfasst M2 sowie Wertpapiere, alle weltweiten Vermögenswerte sowie Zentralbankguthaben

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin aktuell beträgt 445 Milliarden USD, alle Kryptowährungen zusammen kommen auf rund 1,08 Billionen USD. Hieraus lassen sich verschiedene Szenarien durchspielen, die sicher nicht im kommenden Jahr eintreten, aber als Bitcoin Prognose für 2030 bis 2040 eine Berechtigung haben.

In einem utopischen Szenario könnte man davon ausgehen, dass die komplette Geldmenge M1 bis 2030 durch Bitcoin (BTC) übernommen wird. In diesem Fall müsste die Marktkapitalisierung der größten Kryptowährung von insgesamt von 445 Milliarden auf 19 Billionen US-Dollar steigen – ein Kurspotential von über 4000%. Dies entspräche einem Bitcoin-Kurs von über 1.000.000 USD!

Angesichts der Tatsache, dass neben Bitcoin (BTC) auch noch andere Kryptowährungen wie an den US-Dollar gebundene Stablecoins wie USD Tether (USDT) oder USD Coin (USDC) existieren, wäre dies unrealistisch. Daher wird der Bitcoin-Kurs wahrscheinlich unter der Marke von 1.000.000 USD verbleiben. Ginge man davon aus, dass der gesamte Kryptomarkt die Geldmenge M1 erreicht und die Gewichtungen nach Marktkapitalisierung unverändert blieben, könnte der Bitcoin-Kurs Werte von knapp 450.000 USD erreichen.

Ähnliche Szenarien ließen sich auch mit den Geldmengen M2 und M3 durchspielen. Eine Übersicht hierzu gibt die folgende Tabelle:

Geldmenge in Billionen USD Bitcoin Prognose 2030-2040 Bitcoin Prognose 2030-2040
bei M = Marktkap. Bitcoin bei M = Marktkap. Kryptomarkt
Geldmenge M1 19 1.106.179 486.719
Geldmenge M2 21 1.191.573 524.292
Geldmenge M3 22 1.199.438 527.753

An den verschiedenen Szenarien ist zu sehen, dass Bitcoin Prognosen im Millionenbereich ihre Berechtigung haben. Wenn beispielsweise davon ausgegangen wird, dass im Jahr 2040 die kompletten Vermögenswährungen über den Gesamtmarkt der Kryptowährungen abgewickelt werden, könnten Bitcoin Kurse von über 1 Millionen US-Dollar realisierbar sein.

Fairerweise muss man bei diesen Bitcoin Prognosen für 2030 bis 2040 auch berücksichtigen, dass in solchen Fällen eventuell zukünftige Zentralbankwährungen nicht berücksichtigt sind.

Bitcoin Prognose anhand des Goldpreises

Coincierge-Icon-26 Neben seiner Funktion als Zahlungsmittel gilt Bitcoin auch als Wertspeicher sowie Inflationsausgleich und wird immer wieder mit Gold verglichen. Lässt sich auch anhand des Goldpreises eine Bitcoin Prognose erstellen?

Aktuell liegt Gold bei einem Preis pro Unze von rund 1850 USD, was einer Marktkapitalisierung von rund 11,8 Billionen US-Dollar entspricht – ziemlich genau das 27-fache von Bitcoin. Bitcoin und Gold kommen zusammen auf eine Marktkapitalisierung von 13 Billionen US-Dollar.

Ein mögliches Szenario wäre, dass Bitcoin und Gold sich in den kommenden Jahren als mehr oder weniger ähnliche Form der Wertaufbewahrung etablieren. In diesem Fall könnte Bitcoin eine Marktkapitalisierung von 6.5 Billionen Dollar erreichen, was einem Bitcoin Kursziel von rund 361.111 USD entspricht. Realistisch gesehen dürfte diese Bitcoin Prognose 2023 nicht eintreten, aber ab 2025 bis 2026 ist eine mögliche Option.

Auch die komplette Marktkapitalisierung von Gold kann als Maßstab für eine weitere Bitcoin Kurs Prognose genommen werden. Zwar werden aller Voraussicht nach nicht die kompletten Geldströme von Gold auf Bitcoin umgelegt werden. Unter Berücksichtigung der aktuellen Inflation, der fortschreitenden Geldentwertung sowie der weltweit wachsenden Geldmenge ist es jedoch denkbar, dass Bitcoin  eines Tages den gleichen Wert wie Gold  erreicht – eine Marktkapitalisierung von 13 Billionen Dollar. In diesem Fall wäre Bitcoin um die 722.222 USD wert – eine realistische Bitcoin Prognose 2030.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt es sich noch, jetzt Bitcoin zu kaufen?

Wer schon immer Bitcoin kaufen wollte und sich fragt, ob es sich jetzt noch lohnt, kann anhand der obigen Bitcoin Prognosen eine ganz klare Antwort finden: ja, es lohnt sich. Hierfür gibt es vor allem 3 Gründe:

  • Die oben genannten Bitcoin Prognosen sprechen für sich. Auch wer jetzt einsteigt und zum ersten Mal Bitcoin kaufen möchte, kann mit überaus hohen Renditen rechnen. Renditen von über 100% in den nächsten Jahren wären keine Überraschung.
  • Das Argument, Bitcoin sei zu teuer und man wartet lieber auf einen Rücksetzer, hat bereits seit Jahren keinen Bestand, wie ein Blick auf den Bitcoin Chart zeigt. Wer auf den nächsten Rücksetzer wartet, geht ein viel höheres Risiko ein, später zu teureren Preisen kaufen zu müssen – oder ganz den Einstieg zu verpassen. Wer auf Nummer sicher gehen will, investiert mit einem Bitcoin Sparplan und kann so den entspannten Einstieg schaffen.
  • Wer mit dem Bitcoin kaufen zögert, weil er denkt, der große Einbruch stehe bald bevor, könnte sich ebenfalls täuschen. Letztendlich steht Bitcoin noch am Anfang seiner Entwicklung. Legt man zum Beispiel die Kurve der Bitcoin-Nutzer mit jener der Internet- oder Smartphone-Nutzer von vor 10-20 Jahren übereinander, zeigen sich verblüffende Ähnlichkeiten mit großem Wachstumspotential für Bitcoin. Heute sind beide Technologien nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken.

Für den Einstieg in Bitcoin eignen sich zahlreiche der gut bewerteten Bitcoin Börsen. Bei einigen dieser Broker ist es sogar möglich, Bitcoin ohne Gebühren zu kaufen. Wer wissen möchte, ob es sich lohnt, lieber Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu kaufen, sollte sich die anderen Vorhersagen näher ansehen, zum Beispiel die Cardano Prognose, Dogecoin Prognose oder Solana Prognose.

Bitcoin kaufen Prgnose

Bitcoin Ausblick und vielversprechende Alternativen

Die langfristigen Prognosen für Bitcoin sehen also tatsächlich trotz der jüngsten BTC Kurseinbrüche im Jahr 2022 weiterhin gut aus. Denn zumindest im langjährigen Vergleich bewegt der aktuelle Bitcoin Kurs sicher eine Reihe von Anlegern zum Kauf, da die Hoffnung besteht, dass Bitcoin spätestens in zwei bis fünf Jahren wieder wesentlich mehr wert sein könnte.

Dennoch sollte man auch beim Kryptokauf wichtige Grundprinzipien wie die Risikostreuung und Diversifikation beachten. Viele Bitcoin Anleger suchen deshlab nach weiteren Krypto Projekten, mit denen man eine Bitcoin Anlage komplimentieren kann.

Zudem sollte man auch nicht vergessen, dass Bitcoin zahlreiche Konkurrenten hat, die oft gerade in Zeiten von schwächeren Bitcoin-Prognosen auf dem Vormarsch sind. So kommen regelmäßig Alternativen auf den Markt, die oftmals ein noch deutlich größeres Gewinnpotential aufweisen.

Learn-to-Earn – Krypto lernen und Geld verdienen: 99Bitcoins geht im Presale durch die Decke

99Bitcoins Logo 99Bitcoins ist die wohl bekannteste Krypto-Lernplattform mit über 100.000 Nutzern und knapp 10 Jahren Marktpräsenz – und bietet 80 Online-Lernkurse zu allen Kryptothemen wie Blockchain, Memecoins, Krypto-Trading. Mit dem sensationellen Learn-to-Earn-Ansatz stellt 99Bitcoins jetzt die Kryptowelt auf den Kopf – Krypto-Einsteiger lernen Krypto-Wissen und verdienen Geld!

Die florierende und wachsende 99Bitcoins-Community wartet darauf, entdeckt zu werden. Nutzer können mit ihren 99BTC-Token etwa Zugriff auf exklusive Premium-Kurse und VIP-Community mit täglichen Trading-Signalen erhalten. Das kommt gut an – über 100.000 USD waren in wenigen Stunden investiert.

Was ist 99Bitcoin

Warum jetzt 99Bitcoins Presale näher ansehen?

  • Lukratives Lernen: Bei 99Bitcoins können Krypto-Einsteiger rasch zu Krypto-Experten werden und damit gutes Geld verdienen. Die 99BTC-Token als Rewards bieten zahlreiche Vorteile und stoßen schon im laufenden Presale auf hohe Nachfrage.
  • Etablierte Marke: 99Bitcoins ist seit 2014 am Kryptomarkt aktiv und hat schon 100.000e Nutzer in den Jahren in die tiefe Materie der Kryptomärkte eingeführt. Alleine die Bewerbung des Tokens auf der Webseite samt organischem Traffic bringt sehr hohe Nachfrage.
  • Staking-Rewards: Das einfache Halten und Hinterlegen von 99BTC-Token im laufenden 99BTC Coin Staking kann Nutzer langfristig mit über 10 % APY belohnen – kurzfristig im Presale warten sogar noch höhere Rewards.
  • Bitcoin-Pionier: 99Bitcoins wird seinem Namen gerecht und hat einen Dual-Chain-Ansatz gewählt. 99BTC wird im Presale als ERC20-Token auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben, bald kommt Migration zu BRC20 auf Bitcoin samt Ordinals- und Inscriptions-Feature. Das begeistert die Community schon heute!

Die Token Economics sind deflationär konzipiert mit maximaler Ausgabemenge von 99 Mrd. 99BTC-Token, ganze 15 % werden für Staking-Rewards vorreserviert. Die Token Utility ist vielfältig – verdiente Token können für Premium-Kurse, VIP-Community und Trading-Signale eingelöst – oder einfach nach Listing bei DEXes verkauft werden.

Achtung: Der 99Bitcoins Presale ist jetzt live! Es winken noch für kurze Zeit starke Preisnachlässe in frühen Presales-Phasen und über 20 % Staking-APY vorübergehend. Bei Interesse am besten jetzt gleich mit ETH, USDT oder BNB bzw. Kreditkarte einsteigen.

Welche Faktoren beeinflussen den Bitcoin Kurs?

Coincierge Icon 16 Bitcoin als mit Abstand größte Kryptowährung kann auch als Leitwährung im digitalen Bereich betrachtet werden. Werden positive Neuigkeiten, beispielsweise in Bezug auf die Krypto-Adaption, vermeldet, steigt Bitcoin und der gesamte Kryptomarkt. Negative Informationen wiederum beeinflussen ebenfalls alle Kryptowährungen inkl. Bitcoin. Die wesentlichen Faktoren für Bitcoin sind daher vor allem globaler Natur und u.a. die folgenden:

  • Neuigkeiten in Bezug auf die Krypto-Adaption (zum Beispiel neue Bezahlmöglichkeiten, Staaten die Bitcoin akzeptieren, etc.)
  • Erlässe in Bezug auf die Regulierung von Bitcoin & Co. (zum Beispiel Verbote oder formelle Regulierungen durch Gesetze)
  • Einstieg institutioneller Investoren
  • Kurzfristige Einflüsse durch Trader sowie erreichen wichtiger Unterstützungslinien und Widerstände
  • Starke Kursanstiege durch FOMO (fear of missing out) und Kursstürze durch FUD (englisch für bewusst gesäte Furcht (fear), Unsicherheit (uncertainty) und Zweifel (doubt))
  • Bitcoin-Zyklus und Halving
  • Einflüsse durch die Finanzwelt, zum Beispiel Börsencrash oder steigende Inflation

Ihr Kapital ist im Risiko.

Warum fällt Bitcoin?

Institutionen werden Bitcoin bis 2026 auf 500.000 Dollar bringen Cathie Wood Wenn Bitcoin fällt, kann dies verschiedene Ursachen haben:

  • Ausgedehnte bärische Phase des gesamten Kryptomarktes mit fallenden Kursen
  • Gewinnmitnahmen nach stark gestiegenen Kursen
  • Kurzfristige Kursschwankungen aufgrund verschiedenster interner und externer Einflüsse
  • Anstehende Verbote oder strengere Regulierungen von Kryptowährungen

Aufgrund der hohen Volatilität von Kryptowährungen sind Tagesgewinne und -verluste von 10% oder mehr bei Bitcoin keine Seltenheit. In der Vergangenheit gab es immer wieder Phasen, in denen Bitcoin stark und zum Teil auch langfristig gefallen ist. Einige dieser Zeiträume waren unter anderem:

3. Dezember 2013-17. Dezember 2013: Bitcoin Kurs fällt von 1.100 USD auf 500 USD à minus 54%
Dezember 2017-Dezember 2018: Bitcoin Kurs fällt von 19.500 USD auf 3.000 USD à minus 84%
6. März 2020-13. März 2020: Bitcoin Kurs fällt von ca. 9.000 USD auf 5.000 USD à minus 45%
8. Mai 2021-20. Mai 2021: Bitcoin Kurs fällt von ca. 60.000 USD auf 30.000 USD à minus 50%

Aber, es zeigt sich deutlich: trotz der zum Teil hohen zwischenzeitlichen Verluste konnte Bitcoin anschließend  immer neue Rekorde und Kursgewinne verzeichnen sodass jeder, der bisher Bitcoin gekauft und gehalten hat, Gewinne machen konnte. Aus diesem Grund empfiehlt es sich wie oben beschrieben, möglichst bald mit Bitcoin zu starten oder mittels Bitcoin Broker Kryptowährungen zu kaufen. Mittlerweile gibt es hierfür auch sehr viele leicht bedienbare, sichere und zuverlässige Krypto Apps, sodass der Einstieg besonders einfach ist.

Wichtig während dieser Phasen mit Kursverlusten ist emotionsloses Handeln sowie möglichst keine Verkäufe von Bitcoin während eines Bärenmarkts, da anschließende Kursgewinne sehr wahrscheinlich sind.

Wird Bitcoin in Zukunft wieder steigen?

Coincierge Icon 18 Anhand der Bitcoin Prognosen ist davon auszugehen, dass Bitcoin auch in Zukunft steigen wird. Jedoch sind kurzfristige oder auch längerfristige Korrekturen sowie Seitwärtsbewegungen stets möglich. Der Bitcoin Kurs aktuell notiert ebenfalls in einer seit wenigen Wochen andauernden Seitwärtsbewegung. Ein Ausbruch hieraus erscheint nur eine Frage der Zeit, sodass neue Allzeithochs wahrscheinlich sind.

Bitcoin Preis Prognose bis 2030

Die Bitcoin Zukunft  sieht generell also sehr positiv aus.  Vor allem dank der starken fundamentalen Daten, der verschiedenen Funktionen sowie der wachsenden Adaption im Alltag sind nahezu alle Bitcoin Prognosen positiv. Lediglich bei der kurzfristigen Prognose sind Rücksetzer zu berücksichtigen.

In der obenstehenden Bitcoin Analyse wurden verschiedene Modelle analysiert. Hieraus haben sich verschiedene Bitcoin Prognosen für 2022, 2023, 2024, 2025 und 2030 ergeben, die im Folgenden noch einmal in der Übersicht dargestellt sind.

Jahr Analsysten- schätzungen in USD Charttechnisch in USD Analysten- berechnungen in USD Geldmengen-Bewertung in USD Stock to Flow Modell in USD Goldpreismodell in USD Durchschnitt in USD
2023 n/a 230.000 147.654 n/a 121.000 n/a 166.218
2024 n/a 500.000 180.086 n/a 342.000 n/a 340.695
2025 n/a 1.200.000 208.491 928.571 1.330.000 352.000 803.812
2030 n/a n/a 988.625 3.017.857 10.000.000 704.000 3.677.621

Bei den Bitcoin Kurs Prognosen ist zu beachten, dass diese lediglich ungefähre Werte darstellen. Aufgrund der Volatilität von Bitcoin sind Abweichungen von 25% keine Seltenheit und wären immer noch als treffgenaue Prognosen zu deuten. Ebenso ist bei den langfristigen Bitcoin Prognosen, vor allem jene von 2025 und 2030 zu beachten, dass die großen Unterschiede in den Kursvorhersagen auf die verschiedenen Berechnungsmodelle zurückzuführen sind.

Keine dieser einzelnen Analysemethoden sollte isoliert betrachtet werden. Vielmehr zeigen sie unterschiedliche Blickwinkel auf und unterstützen daher die Bitcoin Prognosen gegenseitig. Welches der Modelle schließlich am ehesten eintrifft, hängt auch davon ab, welche Funktion Bitcoin in Zukunft am meisten ausfüllen wird – die Bezahlfunktion, die Wertspeicherfunktion, die Tauschmittelfunktion oder die technologische Funktion.

Bitcoin Prognose

  • Anhand der verschiedenen Modelle ist ein Kurs im kommenden Jahr von über 100.000 USD als sehr realistisch einzuschätzen. Die Bitcoin Prognosen 2022 sagen einen Kurs zwischen 112.000 USD und 185.000 USD voraus, mit einem Mittelwert von knapp 135.000 USD. Dies entspricht einem Bitcoin Potenzial von ca. 100% aus heutiger Sicht.
  • Die Bitcoin Preis Prognose 2023 sieht ähnlich positiv aus. Die verschiedenen Modelle sehen den Bitcoin Kurs zum Jahresende zwischen 120.000 und 230.000 USD mit einem Durchschnitt von 166.000 USD.
  • Bitcoin 2024 sieht die Vorhersage bei im Schnitt 340.000 USD. Verantwortlich hierfür sind vor allem die charttechnische Analyse sowie das Stock-to-Flow Modell.
  • Für die Bitcoin Prognose 2025 gehen die Vorhersagen schließlich schon etwas weiter auseinander. Während die Berechnungen der Algorithmen mittels künstlicher Intelligenz einen Durchschnittspreis von knapp über 200.000 USD vorhersagen, sehen gleich 3 Modelle (Geldmenge, Stock-to-Flow, Charttechnik) den Bitcoin Preis im Bereich von 1 Million USD.
  • 2030 schließlich ist vieles möglich. Insofern die Adaption von Kryptowährungen unaufhaltsam weitergeht und die Zentralbanken keinen Ausweg aus der Inflations- und Gelddruckspirale gefunden haben, sieht die Bitcoin Prognose 2030 den Kurs zwischen 700.000 USD und 10 Millionen USD. Die große Spanne erklärt sich auch durch den schwierigen Blick in die Zukunft, denn 10 Jahre entsprechen ungefähr der kompletten bisherigen Lebensdauer von Bitcoin.

Eines scheint jedoch klar:  Bitcoin wird langfristig steigen darüber sind sich alle Bitcoin Prognosen einig. Die Zeiten, in denen Bitcoin ein Kursziel von 0 USD eingeräumt wird, scheinen vorbei. Auch wenn es Risiken gibt, die nicht außer Acht gelassen werden sollten, scheint es sehr unwahrscheinlich, dass Bitcoin verschwinden wird – dafür sind Kryptowährungen und speziell Bitcoin mittlerweile zu etabliert.

Aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin 90% oder mehr an Wert verlieren wird, ähnlich wie bei einer Apple Aktie theoretisch möglich, praktisch jedoch sehr unrealistisch. Aus diesem Grund werden diese Untergangsszenarien mit Kursziel 0 USD im Rahmen dieser Bitcoin Prognose nicht weiter behandelt.

Welche alternativen Kryptowährungen empfehlenswert sind

In Bitcoin Minetrix investieren oder nicht

Egal, ob man in Bitcoin investiert oder nicht – ein breit diversifiziertes Portfolio sollte das Ziel aller Krypto-Investoren sein. Wer in mehrere Coins investiert, minimiert das vorhandene Verlustrisiko und profitiert vom Wachstumspotenzial vielversprechender Kryptos.

Die spannendste Bitcoin Alternative ist da aktuell der 99Bitcoins Token ($99BTC), der Krypto-Einsteigern über 80 Krypto-Kurse bietet und die Nutzer für ihre Lernerfolge mit Token bezahlt! „Learn-to-Earn“ heißt dieser Ansatz – und er könnte der von über 100.000 Nutzern unterstützten Plattform zum nächsten 100x-Coin machen.

Wer an das Upside-Potenzial der seit 2014 aktiven Krypto-Lernplattform mit ihrem Learn-to-Earn-Prinzip und der enormen Token-Utility mit Zugang zu Premium-Kursen und VIP-Community mit täglichen Trading-Signalen glaubt, sollte sich jetzt die über 10 % Staking-APY und den günstigen Presales-Preis von 0,001 USD sichern.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist die erste und zudem anhand der Marktkapitalisierung größte Kryptowährung, die auf der Blockchain-Technologie basiert. Sie wurde 2009 erfunden und konnte seitdem ihren Wert von ca. 0.1 USD auf knapp 70.000 USD steigern. Von der Kryptowährung Bitcoin ist das Bitcoin Netzwerk zu unterscheiden, welches das größte Peer-to-Peer-Netzwerk weltweit ist und die Bitcoin Transaktionen laufend validiert. Zu den wichtigsten Eigenschaften von Bitcoin gehören:

Bitcoin Logo

  • Limitierte Ausgabemenge von max. 21 Millionen Bitcoins
  • Bitcoin basiert auf dem dezentralen Bitcoin-Netzwerk, welches Transaktionen validiert
  • Bitcoin ist transparent, neutral und zensurresistent
  • Bitcoin kann nicht gehackt werden und ist absolut sicher
  • Transaktionen sind unumkehrbar

Mehr Informationen finden sich im ausführlichen Artikel über „Was ist Bitcoin?“.

Empfohlene Broker für den Bitcoin Kauf

Wer zum Beispiel per Banküberweisung Bitcoin kaufen und von den positiven Bitcoin Prognosen profitieren möchte, benötigt den richtigen Bitcoin Broker. Wichtig bei der Auswahl des Anbieters sind vor allem Seriosität, eine lange Erfahrung am Markt, mehrere Einzahlungsmöglichkeiten sowie geringe Gebühren.

Für eine leichtere Auswahl der besten Anbieter kann der folgende Bitcoin Broker Vergleich genutzt werden. Hier sind alle Gebühren beim Bitcoin-Kauf transparent aufgelistet und zudem die einzelnen Bitcoin Börsen einzeln erklärt:

Sortieren nach

20 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Unterstützung

Gebühren

1oder besser

Sicherheit

1oder besser

Auswahl Coins

1oder besser

Bewertung

1oder besser

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0387 BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Sofortige Verifizierung Mobile App Wallet Service
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Paypal Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0387 BTC

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0389 BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Giropay Neteller Paypal Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0389 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 87.8% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Ihr Geld zu verlieren

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige Verifizierung Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Paypal Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0391 BTC
Was uns gefällt
  • Krypto-Kauf erfolgt beim Bitpanda Broker schnell und einfach
  • Viele verschiedene Zahlungsmethoden
  • Portfolio umfasst alle großen Kryptowährungen
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App Wallet Service
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Giropay Neteller Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0391 BTC

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC
Was uns gefällt
  • 190+ Kryptowährungen
  • Transparente & niedrige Gebühren
  • Intuitive App
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Sofortige Verifizierung Mobile App Wallet Service
Zahlungsmöglichkeiten
Banküberweisung Kreditkarte Sepa Überweisung Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Algorithmischer Handel verfügbar
  • Sehr gute Charts
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Sofortige Verifizierung Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Neteller Skrill
mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC

Es gibt keine Garantie, dass Sie mit diesem Anbieter Geld verdienen werden. Ihr Kapital ist gefährdet.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0388 BTC
Was uns gefällt
  • Einfache Plattform für Anfänger
  • Kostenlose Handelssignale
  • iOS- & Android-App
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Sofortige Verifizierung Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Neteller Paypal Sepa Überweisung Skrill
mit €1000 du erhältst
0.0388 BTC

76,22% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0389 BTC
Was uns gefällt
  • Große Auswahl an unterstützten Kryptos
  • Zugang zu NFTs
  • Verdienen Sie bis zu 14
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Sofortige Verifizierung Mobile App Wallet Service
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Paypal Sepa Überweisung
mit €1000 du erhältst
0.0389 BTC

Kryptoassets sind ein hochvolatiles unreguliertes Anlageprodukt. Kein EU-Anlegerschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0391 BTC
Was uns gefällt
  • Einlagenverwaltung in Stablecoin USDT bietet Schutz vor volatilen Kursentwicklungen
  • Geringere Handelsgebühren als die meisten Krypto-Exchanges
  • KI-basierte Handelssignale
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Sofortige Verifizierung Mobile App Wallet Service
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte
mit €1000 du erhältst
0.0391 BTC

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC
Was uns gefällt
  • Gute Auswahl an Kryptowährungen
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Keine Provisionen und niedrige Spreads
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Neteller Skrill
mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0385 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Sehr guter Kundenservice
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige Verifizierung Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Paypal Sepa Überweisung Skrill
mit €1000 du erhältst
0.0385 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC
Was uns gefällt
  • Nutzerfreundliche Plattform
  • 0% Provisionen
  • Einzahlung ab 20€
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige Verifizierung Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Giropay Paypal Sepa Überweisung Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0390 BTC

81,40 % der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • Riesige Auswahl an Coins
  • Faire Gebühren
  • Solider Support
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige Verifizierung Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Sepa Überweisung
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • Große Auswahl an Coins
  • Etablierte Börse
  • eine der ersten am Markt
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • Viele Kryptos zur Auswahl
  • Hohe Sicherheit
  • Integrierte Trading Tools
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0388 BTC
Was uns gefällt
  • Deutsche Krypto Exchange
  • Regulierter Anbieter
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0388 BTC

Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • 120+ Coins
  • Hohes Sicherheitslevel
  • Gute App
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • Hohe Liquidität
  • Sehr schneller Support
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • Große Auswahl Währungen
  • FIAT Währungen werden unterstüzt
  • Gut durchdachte FAQ Sektion
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Sepa Überweisung
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC
Was uns gefällt
  • Hohe Sicherheit
  • Gute App
  • Eigenes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
 Für Anfänger Mobile App Wallet Service
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung Sofortüberweisung
mit €1000 du erhältst
0.0273 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Fazit zur Bitcoin Prognose

Bitcoin ist die Kryptowährung Nr. 1 und beeindruckt mit starken Fundamentaldaten. Während heute Fiatgeld noch weit verbreitet ist, ist es ein sehr realistisches Szenario, dass in einigen Jahren kein Weg mehr an Bitcoin vorbeigeht und Kryptowährungen zu unserem Alltag gehören. Das zeigt sich auch an den  überaus positiven Bitcoin Prognosen Langfristig weisen diese ausschließlich große Kurssteigerungen aus, sodass Bitcoin in Zukunft sehr viel Potential besitzt.

2022 ist ein Bitcoin Kurs von über 100.000 USD sehr wahrscheinlich, die Bitcoin Prognose 2025 sieht die weltgrößte Kryptowährung sogar zwischen 200.000 USD und 1.300.000 USD. Naturgemäß ist die Spanne der einzelnen Prognosen sehr hoch, doch die verschiedenen Analysemodelle haben gezeigt, dass Kursgewinne von 100% bis 1500% keine Überraschung wären. Selbst in den pessimistischen Szenarien können die langfristigen Bitcoin Prognosen hohe Kursgewinne verzeichnen.

Wer daher über einen Einstieg bei Bitcoin nachdenkt, sollte diesen möglichst zeitnah vornehmen, um keine weiteren Kursgewinne zu verpassen. Als Anbieter eignen sich die oben vorgestellten Bitcoin Börsen, von denen MEXC als Testsieger hervorgegangen ist. Wer vorher noch mit virtuellem Geld den Umgang mit Kryptowährungen testen möchte, kann sich einfach einmal ein Konto eröffnen und sich näher beim Exchange umschauen, bevor er eine Einzahlung tätigt und den Handel mit Echtgeld startet.

Obwohl zahlreiche Faktoren für einen steigenden Bitcoin-Preis in den kommenden Jahren sprechen, sollten sich Krypto-Fans im Hinblick auf eine ausreichende Diversifikation auch mit anderen vielversprechenden Coins auseinandersetzen. Eine echte Alternative könnte beispielsweise 99Bitcoins sein, denn hier genießen Investoren eine spannende Kombination aus einer lukrativen Krypto-Lernplattform mit Verdienstmöglichkeiten, wertvollen Staking Rewards sowie Zugang zu exklusiven Trading-Signalen.

Unsere neue Krypto Empfehlung: 99Bitcoins

Endlich unkompliziert Krypto und Blockchain lernen und dafür auch noch Geld verdienen? Das ist ab sofort mit 99Bitcoins möglich. Wer sich jetzt einen besonders günstigen Einstiegspreis sichern möchte, sollte den 99Bitcoins Presale nicht verpassen – nur noch für kurze Zeit ist der $99BTC Token ab 0,001 USD erhältlich.

FAQs

Wird Bitcoin nochmal steigen?

Bitcoin wird auch in Zukunft steigen. Dafür sind der deflationäre Charakter sowie das begrenzte Angebot von Bitcoin verantwortlich.

Wie lautet die Bitcoin Prognose 2025?

Laut Bitcoin Prognose 2025 wird die Kryptowährung bis auf durchschnittlich 800.000 USD steigen. Die Spanne der Preisvorhersage ist jedoch sehr groß, die Analysen belaufen sich auf einen Bereich zwischen 208.000 USD und 1.330.000 USD.

Bitcoin Prognose 10 Jahre

Insofern die Bitcoin Adaption in den kommenden 10 Jahren voranschreitet, kann Bitcoin problemlos über 1 Million USD steigen.

Zuletzt aktualisiert am 10. Juni 2024

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christian Jannasch Experte für Kryptowährungen

Christian investiert seit vielen Jahren in verschiedene Asset-Klassen, darunter Aktien, ETFs, Kryptowährungen und P2P. Besonders von passivem Einkommen und langfristigen Anlagestrategien ist er angetan. Neben dem Finanzmarkt interessiert er sich vor allem für das Reisen rund um die Welt.

Zeige alle Posts von Christian Jannasch