Die besten Aktien Apps 2019

Die besten Aktien Apps 2019
4.5 (90%) 4 vote[s]
Hat man keine Lust mehr auf sein Sparbuch und will auch sein Geld nicht mehr am Tages- oder Festgeld liegen haben, so ist es ratsam, wenn man sich mit der Börse auseinandersetzt. Die letzten Jahre – wie aber auch Jahrzehnte – haben eindrucksvoll gezeigt, dass man, sofern man einen langfristigen Anlagehorizont verfolgt, durchaus hohe Gewinne verbucht, wenn man sein Geld in Aktien investiert.

Hilfreich können hier auch Apps sein, die mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet sind, um einen guten Überblick zu bekommen, wie es den einzelnen Aktiengesellschaften geht, ob es Trends gibt oder wie bestimmte Prognosen aussehen. Aufgrund der Tatsache, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter wie Apps gibt, ist es ratsam, im Vorfeld einen Vergleich durchzuführen. Doch am Ende geht es nicht nur darum, sich mit den diversen Apps auseinanderzusetzen, sondern auch um die Gegenüberstellung der wesentlichen Funktionen.

Sollte man sich für eine Aktien oder Börsen App entscheiden?

Zu Beginn muss einmal der Unterschied zwischen Börse und Aktien geklärt werden. Man sollte nämlich nur Geld in Aktien investieren, wenn man auch die Grundzüge kennt – also sich im Vorfeld mit der Materie vertraut gemacht hat.

Anzeige

Bei einer Aktie handelt es sich um ein Wertpapier, das den Anteil der Aktiengesellschaft verbrieft.

Trifft man die Entscheidung, sein Geld in ein an der Börse notiertes Unternehmen zu investieren, so erwirbt man Aktien und somit  Anteile an der Gesellschaft.  In weiterer Folge hat man ein Stimmrecht und ist zudem am Gewinn des Unternehmens beteiligt. Auf der Börse werden die Aktien hingegen gehandelt – aber auch Devisen oder auch bestimmte Waren. Entscheidet man sich für eine Aktien App, so dreht sich natürlich alles um die Aktien.

Wer sich hingegen für eine Börsen App entscheidet, der darf sich auf eine recht umfangreiche Applikation freuen. Eine Börsen App liefert folgende Vorteile:

  • Es lassen sich mitunter Kurse von Kryptowährungen beobachten.
  • Man sieht, wie sich die Preise der handelbaren GĂĽter entwickeln.
  • Man bekommt einen Ăśberblick ĂĽber die neuesten Finanznachrichten.

Zudem gibt es auch Finanz Apps, mit denen problemlos Musterdepots geführt werden können.

Zu beachten ist, dass es natürlich auch hier Unterschiede gibt: So gibt es Finanz Apps, die nur für Informationen genutzt werden – das bedeutet, hier erhält man ausschließlich Nachrichten mit dem Themenschwerpunkt Finanzen. Es gibt aber auch Apps, mit denen dann auch Aktien gekauft werden können.

Bevor man sich also mit einem Vergleich der diversen Apps befasst, ist es wichtig, dass man fĂĽr sich selbst die Frage beantwortet, welche Funktionen die App ĂĽberhaupt bieten soll.

Vergleich durchfĂĽhren!

Möchte man in Aktien investieren, so ist es wichtig, dass man sich mit der Aktien App einen Überblick verschafft und sich mit den Entwicklungen an den Finanzmärkten auseinandersetzt.

Tipp: Wichtig ist, dass die Aktienkurse in Realtime auf das Smartphone geholt werden. Nur dann weiĂź man, wie sich die jeweiligen Aktien auch entwickeln, sodass man relativ schnell darauf reagieren kann.

Aufgrund der Tatsache, dass es extrem viele Anbieter und somit ausgesprochen viele Apps gibt, sollte im Vorfeld ein Vergleich angestellt werden. Dabei ist es ratsam, sich zuerst mit dem Leistungsumfang zu befassen. In weiterer Folge kann man sich auch mit den gebührenpflichtigen Extras auseinandersetzen, sofern es auch eine „Pro-Version“ von der App gibt.

Wie schon erwähnt, muss sich der Nutzer im Vorfeld bewusst werden, mit welchen Funktionen die App ausgestattet werden soll. Die App sollte nämlich die Vorstellungen des Nutzers erfüllen. Für einen Daytrader wird es etwa wichtig sein, dass dieser die Kurse in Realtime zur Verfügung gestellt bekommt. Das heißt, die Kurse müssen immer in Echtzeit abrufbar sein. Besonders ratsam sind hier Push-Kurslisten. Das heißt, durch die Realtime-Push-Übersicht wird man immer wieder aufmerksam gemacht, ob bestimmte Aktienkurse steigen oder fallen; die Auswahl, welche Aktienkurse angezeigt werden sollen, trifft natürlich der Nutzer.

Doch worauf sollte man achten, wenn man einen Vergleich durchfĂĽhrt?

Kosten

NatĂĽrlich sollte man sich einmal mit dem Thema Kosten befassen. Ist die App kostenlos oder gibt es nur eine kostenpflichtige Version? Wenn es sich um eine kostenlose Aktien App handelt, so muss hinterfragt werden, ob es auch eine kostenpflichtige Variante gibt.

In einem solchen Fall stehen bei der Gratisversion oft nur ein paar Funktionen zur VerfĂĽgung.

In diesem Fall muss fĂĽr sich selbst die Frage beantwortet werden, ob die kostenlosen Funktionen ĂĽberhaupt ausreichend sind.

Community

Bei einigen Apps besteht auch die Möglichkeit, dass die Community auch über die Entwicklung der Wertpapiere diskutieren kann – hier werden dann etwaige Kursprognosen, Ziele oder auch Entwicklungen mit anderen App-Nutzern besprochen.

Nachrichten

Nachrichten können immer wieder einen Einfluss auf den Aktienmarkt haben. Genau deshalb ist es wichtig, dass man nie den Überblick über das Weltgeschehen verliert. Um immer am neuesten Stand zu sein, ist es wichtig, dass man eine App wählt, die mit einem  News-Feed  ausgestattet ist. Mitunter gibt es auch die Möglichkeit zur Erstellung einer Watchlist oder man kann auch einen persönlichen Kursalarm einstellen.

Benutzerfreundlichkeit

Am Ende geht es aber auch um die Benutzerfreundlichkeit. Ist die App nämlich kompliziert aufgebaut und somit nicht leicht zu bedienen, sollte man sich mitunter für eine Alternative entscheiden. Man sollte nicht nur die Kursdaten von Aktien bekommen, sondern auch Daten zu der Performance erhalten.

iOS oder Android

Mit einer guten Aktien App erhält der Nutzer die Kurse direkt auf sein Smartphone oder auch Tablet präsentiert. Die Aktienkurse können daher, natürlich abhängig vom Funktionsumfang der App, auch mittels Push-Nachricht übermittelt werden. Im Apple App Store wie Google Play Store finden sich zahlreiche Apps, die sodann für Android wie auch Apple zur Verfügung stehen.

Tipp: Wer einen Vergleich durchführt, der sollte auch immer darauf achten, ob die App auch mit dem Betriebssystem des mobilen Endgeräts kompatibel ist.

Nutzt man ein iPhone oder iPad, so sollte die App natĂĽrlich auf dem iOS-Betriebssystem laufen; wer hingegen Android verwendet, der muss seine App im Google Play Store runterladen. In der Regel gibt es sehr gute wie auch bekannte Apps immer fĂĽr iOS wie auch fĂĽr Android.

Welche Funktionen zeichnet eine empfehlenswerte App aus?

Die folgenden Funktionen sollte die zukünftige App besitzen, um damit entsprechend professionell arbeiten zu können:

Realtime-Kurse

Wer mit Aktien handelt, der braucht natürlich Realtime-Kurse – nur so kann man am Ende auch richtig auf etwaige Entwicklungen reagieren. Wird mit zeitverzögerten Kursen gearbeitet, so sollte man sich gegen die App entscheiden.

Die Bereitstellung von Informationen

Politiker treffen tagtäglich Entscheidungen, die mitunter einen Einfluss auf die Finanzmärkte haben können. Aber es geht auch um historische Kursdaten, Informationen zu Unternehmen oder auch um Presseinformationen, die von Seiten der Aktiengesellschaften veröffentlicht werden.

Nur dann, wenn man mit genĂĽgend Informationen gefĂĽttert wird, kann am Ende auch die richtige Entscheidung getroffen werden.

Push-Benachrichtigungen

Wer viel unterwegs ist und nicht ständig seine App öffnen kann, muss aber dennoch informiert werden, wenn Veränderungen eingetreten sind – so etwa, wenn der Kurs einer Aktiengesellschaft, die sich auf der Watchlist befindet, nach oben geschossen ist. Push-Benachrichtigungen erscheinen am Smartphone, obwohl die App geschlossen ist. So wird man sofort aufmerksam gemacht, dass sich am Finanzmarkt etwas getan hat.

Gibt es Testberichte?

Natürlich kann man sich auch einen Überblick mit Testberichten verschaffen. Es gibt zahlreiche unabhängige Plattformen, die sich mit den Funktionen von Apps befassen und auch in weiterer Folge ermitteln, ob sie Anfängern oder doch eher Profis empfohlen werden können. Zudem geht es auch darum, dass in Erfahrung gebracht wird, ob die kostenlose Version genügt oder ob es ratsam ist, sich in diesem Fall für die gebührenpflichtige Variante zu entscheiden.

Neben den Testberichten kann man natĂĽrlich auch einen Blick auf etwaige Erfahrungsberichte werfen. Wie wurden die Apps von den Nutzern bewertet? Gibt es viele zufriedene Stimmen oder war die Mehrheit der Nutzer unzufrieden?

Auch derartige Bewertungen sollten im Zuge des Vergleichs berĂĽcksichtigt werden.

Die Top 5

Mittlerweile gibt es eine große Anzahl an möglichen Aktien Apps und Börsen Apps. Damit die Wahl nicht so schwer fällt, zeigen wir hier unsere besten 5 Anbieter:

eToroOnVistaFinanztreffBörse StuttgartBörse Frankfurt

eToro

etoro LogoeToro ist eine  besonders empfehlenswerte Aktien App,  wobei hier schon durchaus von einer richtigen Trading App gesprochen werden kann. Entscheidet man sich für die App von eToro, so darf man sich auf zahlreiche Vorteile freuen: Einerseits ist es die ausgesprochen breite Produktpalette, andererseits kann man auch gleich über die App Handelsgüter erwerben oder auch spekulieren, ob der Kurs steigt oder fällt.

Zudem besteht die Möglichkeit, dass auch unerfahrene Nutzer hohe Gewinne verbuchen können – das ist deshalb möglich, weil eToro das Social Trading möglich macht.

Das heiĂźt, man orientiert sich an den erfolgreichen Tradern und kopiert deren Strategien wie Entscheidungen.

Achtung: Erfahrene Trader müssen nicht immer richtig liegen – man darf also nicht glauben, dass man immer hohe Gewinne einfährt, nur weil man die Entscheidungen eines (bislang) erfolgreichen Traders kopiert. Zudem ist es mitunter empfehlenswert, sich selbst mit der Materie auseinanderzusetzen – nur so weiß man am Ende auch, warum man einen Gewinn einfahren oder einen Verlust verbuchen musste.

Die Vorteile:

  • eToro bietet eine extrem groĂźe Auswahl an Handelsmöglichkeiten;
  • es gibt ausgesprochen viele Einzahlungsarten – so etwa auch ĂĽber PayPal;
  • die App ist ĂĽbersichtlich und modern;
  • der Kundenservice ist sehr gut;
  • auch unerfahrene Nutzer können hohe Gewinne verbuchen (Copy Trading/Social Trading)

OnVista

Mit der App von OnVista erhält man zahlreiche Informationen – so etwa zu Aktienkursen, Devisen, Indizes oder auch zu anderen Finanzthemen. Des Weiteren kann der Nutzer auch ein Musterdepot anlegen. Die App gibt es für iOS sowie für Android.

Bei OnVista handelt es sich um eine Marke der comdirect Bank.

Die Vorteile:

  • Mit der App lassen sich genĂĽgend Informationen sammeln;
  • die Anleitungen sind ausfĂĽhrlich;
  • Demokonto sowie Musterdepots sind kostenlos

Finanztreff

Entscheidet man sich fĂĽr die App von Finanztreff, so kann der Nutzer unkompliziert Finanznachrichten abrufen. Zudem gibt es auch noch unterschiedliche Chart-Tools.

Zu beachten ist, dass über die App keine Aktien gekauft werden können. Hier werden ausschließlich nur Informationen übermittelt.

Die Vorteile:

  • Die App synchronisiert sich automatisch mit der Desktop-Version von „Mein Finanztreff“;
  • Es stehen zahlreiche Chart-Tools zur VerfĂĽgung;
  • Nutzer bekommen aktuelle Nachrichten präsentiert

Börse Stuttgart

Die App gibt es für Android wie auch iOS. Befasst man sich mit den Kundenbewertungen, so wird man relativ schnell zu dem Ergebnis kommen, dass vor allem über  Abstürze  berichtet wird; es sieht also so aus, als würde die App durchaus instabil sein.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich aber um eine kostenlose App handelt, kann der Nutzer selbst ausprobieren, ob es zu vermehrten AbstĂĽrzen kommt oder nicht.

Die Vorteile:

  • Die LimitĂĽberwachungen finden in Echtzeit statt;
  • Ausgesprochen umfangreiche MarktĂĽbersicht;
  • Es handelt sich um einen seriösen Anbieter

Börse Frankfurt

Nicht nur die Börse Stuttgart hat eine App – auch die Börse Frankfurt stellt eine App zur Verfügung, die auf Android- wie auch auf iOS-Geräten läuft. Von Vorteil sind die zahlreichen Funktionen – so gibt es eine Preisverfolgung in Echtzeit, Portfolios, Watchlists und zahlreiche andere Möglichkeiten, die in Anspruch genommen werden können.

Die Vorteile:

  • Die App wurde fĂĽr zahlreiche Geräte optimiert;
  • Es gibt umfangreiche Funktionen;
  • mit der App bekommt man einen Einblick in die Frankfurter Börse

Ăśber die App in Aktien investieren?

Natürlich kann man sein Geld auch direkt über diverse Apps in Aktien investieren. Natürlich ist es wichtig, dass man sich hier für einen seriösen Anbieter entschiedet.

Schlussendlich geht es hier nämlich nicht mehr nur um Informationen, Aktienkurse oder Push-Nachrichten, sondern um das eigene Vermögen, das sodann über das Smartphone in den Aktienmarkt gesteckt wird. Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn man sich für einen namhaften Anbieter entscheidet – so beispielsweise für eToro.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um einen bekannten Anbieter handelt, der eine für Anfänger leicht verständliche App geschaffen hat, die mit zahlreichen Funktionen ausgestattet ist, kann die App von eToro durchaus empfohlen werden, sofern man über das mobile Endgerät Aktien kaufen will.

Können mit der richtigen App Verluste verhindert werden?

Will man sein Geld in Aktien investieren, so darf man sich über einen gewissen Vorteil freuen, wenn man sich für eine App entscheidet und so  ständig den Finanzmarkt überwachen  kann. Man kann somit sofort auf etwaige Entscheidungen, die von Politikern getroffen wurden und einen Einfluss auf den Markt haben könnten, reagieren.

Jedoch bedeutet das aber nicht, dass man sich immer auf der Erfolgsspur halten kann. Auch dann, wenn man sofort die neuesten Nachrichten auf das Handy ĂĽbermittelt bekommt, kann es sein, dass sich der Markt bereits in eine bestimmte Richtung bewegt hat.

Hinweis: Verluste können – auch mit der besten App – nicht verhindert werden.

Das Fazit

Eine sehr gute App sollte, natĂĽrlich bei gĂĽnstigen Konditionen, eine ausgesprochen groĂźe Bandbreite an unterschiedlichen Funktionen abdecken. Des Weiteren ist es natĂĽrlich auch von Vorteil, wenn die Bedienung zudem einfach und auch intuitiv ist.

Im Zuge des Vergleichs sollte man natĂĽrlich wissen, welche Funktionen unbedingt zur VerfĂĽgung stehen mĂĽssen, damit man auf diese dann auch zugreifen kann. Wer sich unsicher ist, ob der Vergleich am Ende das beste Ergebnis mit sich gebracht hat, kann auch auf Test- wie Erfahrungsberichte zurĂĽckgreifen oder auch diese direkt in den Vergleich einbauen.

RankingLogoEigenschaften 
1. Platzetoro Logo

  •  groĂźe Auswahl an Handelsmöglichkeiten 
  • Einlagensicherung bis 20.000€
  • viele Einzahlungsarten
  • Social Trading
  • ĂĽbersichtlich und modern
  • Sehr guter Kundenservice
  • GebĂĽhren eher im Mittelfeld

Zur App


75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

2. PlatzOnvista Logo

  • Gehört zur comdirect Bank
  • AusfĂĽhrliche Anleitungen
  • Demokonto sowie Musterdepots sind kostenlos
  • GebĂĽhren eher im Mittelfeld

Zur App

3. PlatzFinanztreff Logo

  • Synchronisierung mit Desktop-Version
  • Zahlreiche Chart-Tools
  • Aktuelle Nachrichten
  • Es können keine Aktien gekauft werden, dient nur der Information

Zur App

4. PlatzBörse Stuttgart Logo

  • LimitĂĽberwachungen finden in Echtzeit
  • Umfangreiche MarktĂĽbersicht
  • Kostenlose App
  • Absturz-anfällige App

Zur App

5. PlatzBörse Frankfurt Logo

  • FĂĽr zahlreiche Geräte optimiert
  • Umfangreiche Funktionen
  • Einblick in die Frankfurter Börse
  • Es können keine Aktien gekauft werden, dient nur der Information

Zur App

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.