Was ist Staking mit Ethereum 2.0? Erklärung und Anleitung in 2022

Mit dem Übergang zu Ethereum 2.0 wurden Ethereum Staking Belohnungen für alle Nutzer ausgeschrieben, die im Staking aktiv werden. Die geringere Verfügbarkeit von Ethereum bei Exchanges fördert auch den Preisanstieg, doch besonders die Staking Belohnungen bei Ethereum machen die Tätigkeit lukrativ.

Doch wie genau funktioniert Ethereum Staking? Kann man passives Einkommen mit damit verdienen? Bei welchem Anbieter kann man Ethereum staken – einfach und sicher?

Wir beantworten alle Fragen rund um Ethereum Staking und stellen unseren Testsieger Aqru vor – und erklären, warum dieser Konkurrenten wie eToro, Binance und Coinbase übertrifft.

Coincierge Icon 23 Jetzt direkt Kryptos staken

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zum automatischen Staking bei unserem Testsieger Aqru:

Was ist Staking?

Crypto Staking bezeichnet den Prozess des Einsetzens bzw. Versperrens von Krypto-Token mittels Smart Contract, um diesen im Proof-of-Stake-Mining-Prozess des Blockchain-Netzwerks einzusetzen. Als Nutzer hält man dabei seine Krypto-Token, weist diese allerdings einem Staking Pool zu, welcher an der Überprüfung von Transaktionen im Netzwerk teilnimmt.

Die Idee hinter dem Staking Prozess ist zunächst, dass alle Nodes bzw. Teilnehmer im Netzwerk durch ihr Investment in Token einen Anreiz haben,  integer und vertrauenswürdig zu agieren weil sie sonst ihr eigenes Investment gefährden würden (durch den Wertverlust der Token).

Beim Proof-of-Stake-Mechanismus nehmen alle stakenden Teilnehmer an der Überprüfung und Validierung von Transaktionen teil, wobei Nodes zufällig vom Algorithmus ausgewählt werden. Umso höher der Staking-Betrag, desto höher die Wahrscheinlichkeit des Erhalts von Krypto-Token. Krypto-Anleger, welche ihre Token einem Staking Pool zuweisen, werden im Gegenzug mit weiteren der Krypto-Token belohnt.

Schnellüberblick: das Wichtigste über das Ethereum Staking

Fragen zum Thema Ethereum Staking? Wir haben in der nachfolgenden Infobox die wichtigsten Informationen rund um Ethereum Staking kompakt und knapp zusammengefasst:

Ethereum Logo

  • Automatisches Staking: Ethereum Staking starten muss nicht mühsam sein. Bei unserem Testsieger Aqru wird Ethereum Staking automatisch gestartet, sobald man die ETH in seinen Aqru Staking Account übertragen hat.
  • Übergang zu ETH 2.0: Ethereum Staking wurde für den Übergang zu ETH 2.0 eingeführt, wobei von Proof of Work auf Proof of Stake umgestellt wird. Bis ETH 2.0 veröffentlicht wird – vermutlich bis spätestens Ende 2022 – kann man 5–6 % Staking-Belohnungen erhalten. 
  • Gestakte ETH gesperrt: Eine Besonderheit beim Ethereum Staking ist, dass beim Staking mit ETH 2.0 die hinterlegten ETH dauerhaft gesperrt sind, bis ETH 2.0 tatsächlich veröffentlicht wird. Ein vorzeitiges Beenden des Staking-Vorgangs ist nach Initiierung also nicht möglich! 
  • Zeitpunkt unbekannt: Etwas unangenehm mag für Ethereum Staker sein, dass das genaue Datum der Veröffentlichung von ETH 2.0 aktuell noch nicht bekannt ist. Wer Ethereum Staking startet, weiß also nicht genau, wie lange seine ETH gestaked bleiben werden.
  • Testsieger Aqru: Ethereum Staking wird von den führenden Krypto-Brokern und -Börsen wie z. B. Aqru, eToro, Binance und Coinbase angeboten. Aufgrund der Benutzerfreundlichkeit und der hohen Auszahlungsquote (7 % Fixzins beim Ethereum Staking von Aqru!) ist der regulierte Staking-Spezialist Aqru unser klarer Testsieger. 

Was ist Ethereum Staking?

Ethereum Staking ist Krypto-Staking im Ethereum Blockchain-Netzwerk. Die Besonderheit beim Ethereum Staking, welches für den Launch von ETH 2.0 eingeführt wurde, ist jedoch, dass die gestakten Token bis zum endgültigen Start von ETH 2.0 nicht mehr unstaked bzw. entsperrt werden können.

Bis zum Launch von ETH 2.0 können Nutzer auf ihre gestakten ETH also nicht mehr zugreifen, werden dafür jedoch mit  attraktiven Zinsen von über 6 %  belohnt und können somit weitere ETH verdienen. Die Staking-Maßnahme für ETH 2.0 wurde von der Ethereum-Community gestartet, um eine erfolgreiche und raschest mögliche Umstellung auf den Proof-of-Stake-Mechanismus sicherzustellen.

Ethereum Staking

Was ist ein Ethereum Staking Pool?

Technisch betrachtet werden beim Ethereum Staking 32 ETH in einen Staking Contract gepackt, die einem Ethereum Staking Pool bzw. Validator zugewiesen werden. Nutzer können ohne bestimmten Mindestbetrag im Ethereum Staking bei eToro aktiv werden, weil jede ETH Position in einem Ethereum Staking Pool gesammelt werden.

Der Validator im Ethereum Netzwerk muss im Staking-Prozess alle Regeln und Vorgaben des Konsensmechanismus befolgen. Wenn ein Miner innerhalb dieses Staking Contracts nämlich gegen die Regeln verstoßen würde, dann würden die 32 ETH des Contracts verworfen und die Miner verlieren ihren Einsatz (siehe auch Nachteile des Ethereum Staking).

Die besten Ethereum Staking Anbieter

Ethereum ist die zweitbeliebteste aller Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Kaum ein Krypto-Einsteiger oder Krypto-Investor, der nicht wenigstens einen kleinen Betrag an ETH in seinem Krypto-Portfolio hat. Kein Wunder also, dass praktisch alle führenden Krypto-Broker und Krypto-Börsen ihren Nutzern mittlerweile ein Ethereum Staking Service anbieten. Die führenden Anbieter im Krypto-Bereich sind der Staking-Spezialist Aqru, die online Trading Plattform eToro und die Krypto-Börsen Binance und Coinbase.

AqrueToroBinanceCoinbase

Aqru

Aqru logoMit einer Lizenz aus Bulgarien ist Aqru ein regulierter und in Europa zugelassener Anbieter von Staking-Lösungen und anderen Rendite-orientierten Anlageoptionen für Kryptowährungen. Die Anwendung ist denkbar einfach und auch die Einzahlung per Banküberweisung, Kreditkarte oder Debitkarte ist möglich. Für das Ethereum Staking bei Aqru wird also kein zusätzliches Kryptowallet benötigt. Da Aqru bei Ethereum Investitionen stolze 7 Prozent Rendite anbietet, ist der moderne Anbieter unser Ethereum Staking Testsieger.

Ethereum  Zinsen bei Aqru Zinszahlungs-Intervall Auszahlungslimits oder Sperrfristen  Ist Staken anderer Coins möglich?
7,00 %  Jeden Tag Nein, das Guthaben kann jederzeit 24/7 ausgezahlt werden. Ja, und zwar folgende:
➜ BTC (7,00 % Rendite)
➜ DAI (12,00 % Rendite)
➜ USDC (12,00 % Rendite)
➜ USDT (12,00 % Rendite)

eToro

Etoro Logo Transparent eToro ist führender Anbieter in Europa, CySec-reguliert und bietet über 24 Kryptowährungen in Form echter Token und Differenzkontrakte. Ethereum Staking bei eToro  ist besonders nutzerfreundlich Hierfür muss man bloß eine Handelsposition mit Ethereum eröffnen, in die eToro Money Wallet übertragen und dort das Staking-Service mit zwei Mal tippen aktivieren (siehe Schritt-für-Schritt-Anleitung weiter unten).

Schon erhält man die Ethereum Staking Belohnung für jeden Kalendermonat innerhalb von 14 Tagen im Folgemonat direkt in die Wallet ausbezahlt. Weil der Prozess so einfach ist, 75-95 % der Staking-Belohnung ausbezahlt wird und kein komplexer Umgang mit Krypto Wallet erforderlich ist, ist eToro auch eine gute Wahl.

Ethereum Staking Rendite Gebühren Auszahlungsintervall Ist auch Staken anderer Coins möglich?
Von 5,00 % bis 6,25 % Zwischen 10 % und 25 % der Staking Rendite, je nach Kundendstatus Monatlich Ja, und zwar diese hier:
➜ ADA
➜ TRX

Binance

Binance Logo Binance ist die führende Krypto-Börse weltweit nach Handelsvolumen. Hier gibt es über 100 Kryptowährungen zur Auswahl, Ethereum kaufen und staken ist hier mit etwas mehr Aufwand als bei eToro möglich. Nach Registrierung und Ethereum kaufen muss man über die Option „Binance Earn“ und den Unterpunkt „Locked Staking“, „ETH 2.0 Staking“ den Staking-Dienst für Ethereum auswählen. Die Auszahlungsquote ist bei Binance etwas geringer als bei eToro.

Rendite bei Binance Gebühren Auszahlungsintervall Staken anderer Coins ist möglich?
Variabel, kein Fix-Zins Nein, kein Gebührenabzug Variabel, zwischen 1 und 28 Tagen Ja, 108 verschiedene Staking Coins

Coinbase

Coinbase logo Coinbase ist die nach Benutzern größte Krypto-Börse für Krypto-Einsteiger in aller Welt, aber vor allem in den USA äußerst beliebt. Der NASDAQ-gelistete Konzern bietet neben Zugang zu über 100 Kryptowährungen auch eine Ethereum Staking Option, welche recht einfach zu bedienen ist. Enttäuschend finden wir allerdings, dass sich Coinbase einen großen Anteil an den Ethereum Staking Belohnungen als Servicegebühr zusteht, weshalb wir Anlegern zur Nutzung von eToro und Binance raten.

Außerdem können Kunden mit Wohnsitz in Deutschland noch nicht am Ethereum Staking von Coinbase teilnehmen. Denn dieses steht aus rechtlichen Gründen in Deutschland noch nicht zur Verfügung. Man kann sich allerdings bereits auf die Warteliste setzen lassen und würde dann im Falle einer Einführung dieses Angebots in Deutschland von Coinbase informiert werden.

ETH Staking Rendite bei Coinbase Staking-Intervalle Für Kunden aus Deutschland verfügbar Das Staken anderer Coins ist für Kunden aus Deutschland möglich?
3,675 % pro Jahr Variabel zwischen 3 Tagen und 3 Monaten Nein, es gibt nur eine Warteliste Ja, unter anderem diese hier:
➜ Tezos (XTZ)
➜ Cosmos (ATOM)

Alternative 1: Ethereum Staking Anleitung bei eToro – Schritt für Schritt zum passiven Einkommen

Ethereum Staking bei eToro ist die einfachste und benutzerfreundlichste Möglichkeit, um am Ethereum Staking von ETH 2.0 teilzunehmen. Am besten finden wir, dass dabei kein komplexes Krypto Wallet bedient werden muss, als Nutzer erhält man 75-95 % der Staking Belohnungen ausbezahlt. Mit eToro Ethereum staken erfordert 5 einfache Schritte – die wir nachfolgend erklären:

Schritt 1: Registrierung bei eToro

Im ersten Schritt muss man ein Handelskonto bei eToro eröffnen. Als neuer Nutzer kann man das Konto registrieren, indem man das Anmeldeformular ausfüllt. Einfach gewünschten Benutzernamen, sicheres Passwort, die E-Mail-Adresse und Telefonnummer eintragen. Anschließend die beiden Häkchen aktivieren, wenn man den Nutzungsbedingungen und der DSGVO-konformen Datenschutzerklärung zustimmt. Mit Klick auf den Button „Jetzt traden“ wird das Konto eröffnet.

eToro Bitcoin investieren

Die Kontoeröffnung wird abgeschlossen, indem man – wie durch EU-Regeln erforderlich – einen Identitätsnachweis und Adressnachweis erbringt. Hierfür lädt man einen Farb-Scan des aktuellen Reisepasses und eine aktuelle Stromrechnung hoch.

Schritt 2: Einzahlung tätigen

Einzahlung auf das Handelskonto kann mit zahlreichen Einzahlungsmethoden erfolgen, etwa Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung. Es fallen keinerlei Einzahlungsgebühren an. Hierfür einfach die Einzahlungsmethode aus der Dropdownliste auswählen, den Einzahlungsbetrag angeben und die fehlenden Zahlungsdetails ergänzen.

eToro Einzahlung

Mit Klick auf „Einzahlung“ wird das Geld überwiesen und in der Regel sofort gutgeschrieben, sodass es für den Kauf zur Verfügung steht.

Schritt 3: Ethereum kaufen

Endlich kann man Ethereum kaufen. Einfach in der Suchleiste „Ethereum“ eingeben und das Suchergebnis anklicken, um zu ETH zu gelangen. Rechts oben den Button „Traden“ anklicken, um das Kaufmenü zu öffnen.

Ethereum Kauf eToro

Jetzt gibt man den gewünschten Anlagebetrag an, klickt auf „x1 Hebel“ (echte Token kaufen) und anschließend wird mit Klick auf „Trade eröffnen“ der Kauf der ETH Token bestätigt. Die Handelsposition kann über den Eintrag „Portfolio“ in der Navigationsleiste aufgerufen werden.

Ethereum Kaufen eToro

Schritt 4: ETH ins eToro Money Wallet übertragen

Nun muss man die ETH vom gewöhnlichen eToro Portfolio in die zugehörige eToro Money Wallet übertragen. Dafür ist die Installation der eToro Money Wallet aus dem App Store für iOS oder Android erforderlich. Nach der Installation kann man sich mit den eToro Nutzerdaten einloggen.

eToro Wallet Review

Auf der Handelsplattform muss man die ETH Handelsposition anklicken und „Übertragung auf Ihr Wallet“ anklicken. Die Übertragung wird innerhalb von weniger als 24 Stunden erfolgen, dann sind die ETH in der eToro Money Wallet zugänglich.

Schritt 5: Ethereum Staking aktivieren

Ethereum Staking bei eToro aktivieren ist im eToro Money Wallet möglich. Einfach die App öffnen, auf ETH tippen und dann auf den Button „ETH 2.0“, um den Prozess des Ethereum Staking zu beginnen! Bitte noch einmal beachten, dass die gestakten Token nun bis zur Lancierung von ETH 2.0 nicht mehr zugänglich sind!

Ethereum Staking eToro

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Alternative 2: Ethereum Staking bei Binance

Binance Logo Die führende Krypto-Börse Binance bietet ebenfalls eine Option für Ethereum Staking an. Diese ist ebenfalls recht einfach zu bedienen, und doch weniger komfortabel als jene bei unserem Testsieger eToro. Möchte man Ethereum Staking bei eToro nutzen, sollte man die folgenden Schritte befolgen:

  1. Zunächst muss man sich bei Binance registrieren und ein Konto eröffnen, sofern man dieses noch nicht hat. Einfach das Anmeldeformular ausfüllen und die Verifizierung des Kontos durchführen.
  2. Jetzt kann man im Spot-Handel echte Ethereum Token kaufen. Die ETH werden direkt in das Wallet beim Exchange übermittelt.
  3. In der Navigationsleiste muss man nun das Modul „Binance Earn“ aufrufen. Die geht über die Navigationsleiste, Reiter „Wallet“, Unterpunkt „Earn“.
  4. Jetzt wählt man die Registerkarte „Locked Staking“ aus, dann kann man die Sub-Registerkarte „ETH 2.0 Staking“ öffnen.
  5. Nun werden alle Informationen und FAQs zum Thema ETH 2.0 Staking angezeigt. Mit Klick auf den gelben Button „Stake Now“ kann man die im Spot-Wallet befindlichen ETH zum Ethereum Staking auswählen. Mit zwei weiteren Klicks hat man das Ethereum Staking abgeschlossen.

Alternative 3: Ethereum Staking bei Coinbase

Coinbase logo Auch die benutzerfreundliche Krypto-Börse Coinbase bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, beim Ethereum Staking für ETH 2.0 teilzunehmen. Es ist jedoch vor allem die geringe Auszahlungsquote, welche uns hier unseren Testsieger eToro empfehlen lässt. Wer dennoch bei Coinbase im Ethereum Staking aktiv werden möchte, sollte so vorgehen:

  1. Zunächst muss man ein Coinbase-Konto eröffnen und dieses verifizieren, indem man Identitäts- und Adressnachweis erbringt.
  2. Dann einzahlen und Ethereum in sein Portfolio holen.
  3. Unter der Registerkarte bei Ethereum kann man sich für ETH 2.0 Staking eintragen, man wird auf einer Warteliste gereiht und bei Verfügbarkeit kontaktiert.
  4. Dann lässt sich über die Ethereum-Registerkarte der Ethereum Staking Prozess starten.

Bei Coinbase sind aktuell nur Privatpersonen zum Ethereum Staking zugelassen, auch deutsche Nutzer können hier bereits aktiv werden.

Was ist Ethereum?

Ethereum ist die führende Smart Contract-fähige Blockchain-Plattform, welche die Ausführung von dezentralen Anwendungen (dApps) ermöglicht. Die Ethereum Blockchain wurde 2013 von Vitalik Buterin und seinem Entwickler-Team, darunter Cardano-Gründer Charles Hoskinson und Polkadot-Gründer Gavin Wood entwickelt.

Nativer Token und Kryptowährung der Ethereum Blockchain ist Ether, welche als Belohnung an Ethereum Miner ausgegeben wird. Zudem müssen Nutzer die sogenannte Gas-Gebühr bezahlen, damit Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain ausgeführt werden. Der ETH-Token wurde 2013 im Zuge eines Initial Coin Offerings (ICO) lanciert, welcher  über 20 Mio. USD einbrachte

Nach dem fatalen DAO-Hack 2017 kam es zu einem unlösbaren Streit innerhalb der Ethereum Mining-Community, wodurch es zu einem Hard Fork zwischen Ethereum Classic (ETC) und der heute führenden Ethereum Blockchain (ETH) gekommen ist.

Ethereum 2.0

Ethereum wurde mit dem Proof-of-Work-Konsensmechanismus gestartet, welcher rechenintensiv ist und einige wenige Miner pro gemintem Block für ihre Mining-Leistung belohnt. Damit die Ethereum Blockchain mehr Transaktionen pro Sekunde (TPS – Durchsatz/Throughput) erzielen und skalieren kann, sowie damit Gas-Gebühren gesenkt werden können, hat 2019 die schrittweise Umstellung auf ETH 2.0 mit dem Proof-of-Stake-Konsensmechanismus gestartet.

ETH 2.0 stellt die vollständige Umstellung des Blockchain Netzwerks auf den Proof-of-Stake-Mechanismus dar. Es ist auch ETH 2.0, welche Besitzern von ETH-Token ermöglicht, mit dem Ethereum Staking passives Einkommen zu erzielen.

Staking Rechner: So hoch ist die Belohnung

  • Aqru: 7% Rendite beim ETH Staking

Aqru logoWir empfehlen unseren Lesern beim Ethereum Staking auf Aqru zu setzen. Denn bei Aqru ist durch den  7% Ethereum Fixzins  auch die Berechnung der Belohnungen wesentlich einfacher. Der Zins wird jährlich berechnet, es handelt sich also um einen Jahreszins. Trotzdem findet die Gutschrift der Ethereum Staking Zinsen bei Aqru täglich statt. Man kann also jeden Tag auch wieder aus der Investition aussteigen, ohne Zinsverluste hinnehmen zu müssen. Denn das bereits erzielte Guthaben bleibt auf den Tag genau berechnet erhalten.

Anbieter Ethereum Staking Rendite Gleicher Zins für alle Kunden Staatliche Registrierungen
Aqru 7,00 % pro Tag Ja ➜ Eigentlicher Anbieter: Accru Finance Ltd. (Bulgaria) Registrierungsnummer: 206651201
➜ Muttergesellschaft: Accru Finance Ltd. (UK) Registrierungsnummer: 13133682
  • eToro: Abhängig vom Kundenstatus

Etoro Logo Transparent Auch bei eToro kann man relativ einfach Ethereum kaufen und über das eToro Money Wallet Ethereum staken. Dabei erhält man eine Auszahlungsquote von 75-95 % – je nachdem, welchen eToro Club Status man als Nutzer hat. Die konkrete Auszahlungsquote kann man als Nutzer nachfolgend ablesen:

Club Stufe Bronze, alle US-Nutzer
Silber, Gold, Platin Diamant, Platin+
Ethereum (ETH) Belohnung 75% 85% 90%

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Gibt es ein Ethereum Staking Wallet?

Ethereum Staking Wallet Ethereum Staking kann mit einem Non-Custodial Wallet wie MetaMask direkt auf der Ethereum Blockchain durchgeführt werden, doch die Nutzung eines solchen Ethereum Staking Wallet ist  komplex und besonders für Einsteiger riskant

Einfacher ist es hingegen, wenn man auf den Staking Service eines Krypto Exchanges oder einem Krypto Broker zählt. Unser Testsieger eToro macht Ethereum Staking besonders leicht, die eToro Money Wallet kann auch als Ethereum Staking Wallet verwendet werden. Wie der Vorgang funktioniert, haben wir weiter oben bereits im Detail geschildert.

Wer kann das Staking von eToro benutzen und profitieren?

Anders als etwa beim Cardano Staking oder Tron Staking ist Ethereum Staking aktuell noch auf eToro Nutzer in relativ wenigen Ländern vorbehalten. So sind etwa aktuell Nutzer in den USA, Deutschland, Österreich und der Schweiz noch nicht beim Ethereum Staking zugelassen. Überhaupt ist ETH 2.0 Staking bei eToro US Ltd. nicht möglich.

Nutzer der EU-Tochter eToro Europe Ltd. aus den Ländern Tschechische Republik, Dänemark, Belgien, Finnland, Griechenland und Kroatien sowie Slowenien sind aktuell beim Ethereum Staking zugelassen. eToro weist darauf hin, dass bald auch weitere Regionen Zugang erhalten werden, doch wann genau deutsche und österreichische Nutzer Ethereum Staking bei eToro nutzen können, ist aktuell noch nicht bekannt.

Ethereum Staking Rewards – Wie kann man beim Staking profitieren?

Icon Für Nutzer liegt die Attraktivität des Ethereum Staking darin, dass man komfortabel passives Einkommen verdienen kann – während man womöglich im Preis steigende ETH hält. Ähnlich einer Immobilie, welche laufendes Mieteinkommen abwirft und im Wert steigt kann man mit Ethereum Staking eine gewisse Anlagestrategie verfolgen.

Das Staking-Einkommen liegt daran, dass man mit Ethereum Staking im Mining-Prozess der Ethereum-Blockchain aktiv wird, denn gestakede ETH tragen zur Sicherung des Netzwerks bei, indem einem Validator ETH zugeteilt werden, welcher seinerseits Transaktionen im Netzwerk überprüft. Als Belohnung erhält man als Nutzer Teil der Ethereum Staking Rewards – umso höher der Anteil der gestakeden ETH, desto höher die Belohnung.

Für wen eignet sich Ethereum Staking?

Prinzipiell ist Ethereum Staking für alle Nutzer  mit mittel- bis langfristigem Zeithorizont  eine sinnvolle Anlagestrategie. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass man von einer positiven Wertentwicklung von ETH ausgeht. Insofern lässt sich präzisieren, dass jeder Anleger, der von Ethereum als Blockchain-Netzwerk überzeugt ist und sein Geld eine Zeit lang binden kann, beim Ethereum Staking gut aufgehoben ist.

Ethereum Staking lohnt sich hingegen nicht für Krypto-Trader, welche etwa im Daytrading oder Swing Trading aktiv sind. Für solche Trader steht in der Regel die Handelsgelegenheit bei kurzfristigen Preisschwankungen im Vordergrund. Wer ETH nur wenige Tage hält, der ist gar nicht zum Erhalt von Ethereum Staking Rewards qualifiziert.

Muss man eine Crypto Staking Steuer zahlen?

Krypto-Nutzer sollten sich vom Thema Crypto Staking Steuer nicht abschrecken lassen. Wichtig ist jedoch, dass Staking Einnahmen meldepflichtig sind und versteuert werden müssen, dies gilt sowohl in Deutschland als auch in Österreich. Doch wie genau sehen hierfür die Regeln aus? Die Finanzbehörden haben hier bereits klare Anweisungen erteilt:

  • In Deutschland gelten Staking-Einnahmen als als „sonstige Einkünfte“ gemäß § 22 Nr. EstG und müssen nach Überschreiten einer Freigrenze von 256 EUR pro Jahr (hierfür gelten alle sonstigen Einkünfte!) mit dem jeweils anfallenden persönlichen Einkommenssteuersatz versteuert werden
  • In Österreich wird auf Staking-Belohnungen der in § 27a Abs. 1 EStG (iVm § 27a Abs. 6 EStG) erwähnte Sondersteuersatz fällig

Ethereum Staking Vorteile und Nachteile

Wir haben ausführlich über die Vorzüge des Ethereum Staking gesprochen, doch eine ganzheitliche Betrachtung dieses Vorgangs offenbart auch eine geringe Anzahl an Risiken, derer sich Krypto Anleger bewusst sein sollten. Wir diskutieren hier nachfolgend kurz die Vorteile und Nachteile des Ethereum Staking.

Vorteile

  • Großartig finden wir am Ethereum Staking, dass man als Anleger bei Aqru ein passives Einkommen von 7 % Rendite pro Jahr erzielen kann. Hierfür muss man bloß Ethereum kaufen und über seinen Anbieter staken, auch wenn man bis zum Start von ETH 2.0 nicht mehr darauf zugreifen kann.
  • Man bleibt weiter im Besitz der ETH und kann vom womöglich ansteigenden Preis profitieren, sodass man quasi „the best of both worlds“ erhält. Weil das Staking über Smart Contracts stattfindet, werden die ETH nach dem Launch von ETH 2.0 automatisch wieder direkt in das entsprechende Ethereum Staking Wallet überwiesen.

Nachteile

  • Ethereum Staking ist mit gewissen Risiken verbunden, obwohl eToro oder auch Coinbase seinen Nutzern dieses Risiko durch eine Gewährleistung abnimmt. Die ETH werden beim Ethereum Staking nämlich einem Validator mit insgesamt 32 ETH zugewiesen. Sollte der Validator jedoch missbräuchliches Verhalten bei der Transaktionsüberprüfung an den Tag legen, würden die ETH verfallen.
  • Ein weiterer Nachteil beim Ethereum Staking (jedoch nicht beim Cardano Staking oder Tron Staking) ist, dass die ETH bis zum Start von ETH 2.0 nicht zugänglich sind. Schmerzhaft kann dies bei einem vorübergehenden Preisverfall werden, sofern man hier gerne verkauft hätte. Leider ist auch noch nicht bekannt, wann genau ETH 2.0 starten wird, sodass man mit etwas Ungewissheit auskommen muss.

Fazit: Lohnt sich das Ethereum Staking?

Aqru Passives Einkommen Ethereum Staking bei Aqru ist eine  großartige Möglichkeit, passives Einkommen zu verdienen Mit dem Staking der zweitgrößten Kryptowährung am Markt lassen sich rund 7 % Verzinsung pro Jahr erreichen. Nachdem man dabei im Besitz seiner ETH bleibt und weitere ETH erhält, kann man zudem von möglichen Preissteigerungen zusätzlich profitieren.

Zu beachten ist für Anleger jedoch, dass die gestakeden ETH bis zum Start von ETH 2.0 nicht mehr zugänglich sind bzw. versperrt sind. Aktuell ist leider nicht genau bekannt, wann ETH 2.0 lanciert wird – insofern sind die ETH auf unbekannte Zeit versperrt. Das Risiko eines unredlichen Verhaltens des Ethereum Validators im Ethereum Staking Pool wird jedoch von unserem Testsieger eToro, aber auch Coinbase übernommen.

Aqru logoLetztendlich ist Ethereum Staking lohnenswert, sofern man die hinterlegten ETH auf mittlere Frist nicht verkaufen muss und erwartet, dass es zu weiteren Preissteigerungen bei ETH kommt.  Bei unserem Testsieger Aqru gibt es aktuell stolze 7 % Zinsen beim Staking von Ethereum. Bei anderen Kryptowährungen bietet Aqru sogar noch höhere Renditen von bis zu 12 %. Viel leichter als so kann man seine ETH Token kaum vermehren.

FAQ zum ETH Staking

Was ist Ethereum Staking?

Ethereum Staking ist der Prozess des Hinterlegens von ETH Token für ETH 2.0 mittels Smart Contract. Dabei werden die ETH bis zum Start von ETH 2.0 versperrt, der Nutzer wird mit Ethereum Staking Belohnungen von bis zu 7 % pro Jahr belohnt.

Verdient man Geld mit Ethereum Staking?

Der Verdienst beim Ethereum Staking hängt vom hinterlegten Betrag, der Staking Dauer sowie der Auszahlungsquote des Anbieters, über den man staked, bestimmt. Im Durchschnitt kann man beim Ethereum Staking bis zu 7 % pro Jahr verdienen, wobei man also ca. 5 % der Menge an gestakten ETH zusätzlich ausbezahlt bekommt.

Wie kann man Ethereum Staking starten?

Ethereum Staking bei Aqru ist die einfachste Möglichkeit für Krypto-Einsteiger und Krypto-Profis im ETH 2.0 Staking aktiv zu werden. Einfach bei Aqru registrieren, ETH kaufen, in den Staking Account übertragen und dort loslegen – die Auszahlung erfolgt auf täglicher Basis direkt in die Wallet.

Gibt es einen Mindestbetrag bei Ethereum Staking?

Beim Ethereum Staking von Aqru gibt es keinen Mindestbetrag, selbst eine Handelsposition von nur rund 100 Euro könnte gestaked werden.

Zuletzt aktualisiert am 20. April 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

Zeige alle Posts von Christoph Peterson