Binance Staking Erfahrungen – Erklärung & Anleitung in 2022

Binance Staking gehört zu den umfangreichsten Staking Programm aller Krypto Börsen. Hohe Zinsen, große Auswahl – was soll angesichts dieser Bedingungen noch schief gehen?

Genau diese Frage wird im ausführlichen Binance Staking Test untersucht, bei dem nicht nur die interessantesten Staking Optionen von Binance unter die Lupe genommen werden, sondern auch die Funktionalitäten und Fallstricke erklärt werden, denn nicht alles ist so einfach wie es scheint.

Letztendlich werden auch die Binance Staking Erfahrungen der Redaktion beleuchtet, sodass sich jeder ein eigenes Bild vom Staking Angebot der größten Krypto Börse weltweit machen kann.

Jetzt direkt Kryptos staken

Binance Logo Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zu Binance und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen automatisch staken:

Was ist der Anbieter Binance?

Binance gehört zu den größten Krypto Brokern der Welt. 2017 gegründet, wechselte die Plattform bereits zweimal ihren Hauptsitz und ist heute in den Seychellen beheimatet.

Aktuell ist Binance mit einem täglichen Handelsvolumen von je nach Marktlage rund 20-30 Milliarden US-Dollar die größte Börse für Kryptowährungen weltweit. Bei Binance lassen sich rund 400 Kryptowährungen kaufen, was ebenfalls  nur von wenigen Anbietern übertroffen  wird.

Binance bietet ein enorm großes Spektrum an Funktionen und Angeboten. Neben dem Binance Staking, welches im Laufe des Artikels ausführlich erklärt wird, gehören hierzu unter anderem Krypto Futures, P2P-Services, ein Crypto Launchpad oder auch das Kryptowährungen Handeln mit Hebel.

Binance
🏁 Aktiv seit 2017
🌎 Hauptsitz Seychellen
✔️ Zulassung in der EU Nein
⚙️ Anzahl Kryptowährungen Ca. 400
🔁 Handelbare Kryptopaare Ca. 1700
📊 Binance Staking Ja
🇩🇪 In Deutschland verfügbar Ja

Binance Staking: das Wichtigste in Kürze

Coincierge Icon 21 reverse

  • Binance Staking ist mit über 100 Kryptowährungen möglich, inkl. Stablecoins.
  • Angesichts der Marktdurchdringung und des hohen Handelsvolumens ist das Binance Staking Risiko eher gering.
  • Binance Staking in Deutschland ist problemlos möglich.
  • Bei Bedarf kann man das Binance Staking vorzeitig beenden, auch wenn dadurch die in der aktuellen Zinsperiode verdienten Staking Rewards verloren gehen.
  • Für die Berechnung des persönlichen Zinssatzes ist kein Binance Staking Rechner notwendig, die APY gibt die jährliche Ausschüttung an.
  • Binance Staking Belohnungen werden in der Regel täglich, manchmal auch wöchentlich gezahlt.

Die bekanntesten Binance Staking Alternativen

Bevor es mit den ausführlichen Binance Staking Erfahrungen weitergeht, gibt es auch noch weitere Anbieter, die bei der Wahl der optimalen Staking Plattform berücksichtigt werden sollten.

DeFi Coin Staking

DeFi Coin Logo DeFi Coin ist eine noch sehr neue, aber umso attraktivere Binance Staking Alternative, auf der bis zu 75 % Staking Zinsen möglich sind. Hierzu ist eine Anmeldung auf der Krypto Börse DeFi Swap notwendig, bei der es sich ähnlich wie Uniswap um eine dezentrale Plattform, eine sogenannte DEX („decentralized exchange“) handelt. 

Der native Token zur DeFi Swap Börse heißt DeFi Coin (DEFC). Die Kryptowährung wird zwar bereits seit Mitte 2021 gehandelt, bekam jedoch erst im Mai 2022 richtig Aufmerksamkeit, als die Krypto Börse samt Staking-Möglichkeiten live geschaltet wurde. Hier sind in 4 verschiedenen Stufen, abhängig von der Staking-Dauer (zwischen 1 und 12 Monaten), zwischen 30 und 75 % APY als Staking Belohnungen möglich. Hierfür muss man einfach nur den DeFi Coin kaufen und kann diesen anschließend staken. 

Zusätzliches Plus: nicht nur die Staking Rewards bei dieser Binance Staking Alternative sind interessant, auch die Kursentwicklung kann entscheidend zur Rendite beitragen. DeFi Coin bietet aktuell einen attraktiven Einstiegszeitpunkt, denn viele Entwicklungsschritte liegen noch vor dieser neuen Kryptowährung mit Zukunft. Dies zeigten auch die letzten Wochen, in denen DEFC trotz Bärenmarkt eine starke Kursperformance ablieferte. 

eToro

Etoro Logo Transparent Auch die beliebte Online Tradingplattform eToro mit mehreren Millionen Nutzern weltweit bietet das Krypto Staking an – zusätzlich zu vielen weiteren Optionen. eToro ist eine Art Alleskönner, denn neben einer großen Auswahl an Kryptowährungen bietet der in der Europäischen Union regulierte Anbieter auch die Möglichkeit, Aktien, ETFs, Rohstoffe, klassische Währungen oder Indizes zu handeln. Somit ist eToro ideal, wenn man sich ein breit diversifiziertes Portfolio aufbauen möchte.

In Bezug auf das eToro Staking stehen aktuell Cardano Staking und Tron Staking zur Verfügung. Die Zinsen liegen in der Regel zwischen 4 und 6%.

eToro ist einer der sehr wenigen Anbieter, bei dem Staking möglich ist und die Bareinlagen gleichzeitig im Rahmen der Einlagensicherung der Europäischen Union gesichert sind.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Wie geht Staking bei Binance? Schritt für Schritt-Anleitung

Um bei Binance Staking betreiben zu können, ist ein Binance Konto notwendig. Wie man sich hierfür registriert und anschließend am Binance Staking Deutschland teilhaben kann, zeigt die folgende Schritt für Schritt-Anleitung.

Schritt 1: bei Binance anmelden und verifizieren

Die Anmeldung bei Binance ist in der Regel sehr einfach möglich und an keine weiteren Bedingungen geknüpft. Lediglich mit einer E-Mail-Adresse und Passwort kann bereits ein Benutzerkonto erstellt werden. Anschließend müssen die E-Mail sowie eine Telefonnummer bestätigt werden, in dem man die erhaltenen Codes in der Anmeldemaske eingibt.

BInance Anmeldung

Für den Abschluss der Anmeldung ist die Verifizierung der eigenen Identität notwendig. Dies geschieht in der Regel mit einem Selfie sowie einem Foto des eigenen Ausweisdokuments. Die genauen Bestimmungen können jedoch je nach Wohnsitzland leicht variieren.

Schritt 2: Kryptowährungen kaufen oder einzahlen

Um mit dem Staking zu starten und Binance Staking Belohnungen zu erhalten, müssen auf dem Konto Kryptowährungen vorhanden sein. Diese kann man entweder direkt auf Binance kaufen oder von einem anderen Krypto Wallet direkt zu Binance transferieren.

BInance Einzahlung

Laut den Binance Staking Erfahrungen der Redaktion ist es für Anfänger am besten, mit Bitcoin oder Binance Coin zu starten. Hierbei handelt es sich um etablierte Coins, die einfach über die „Kaufen“-Funktion bei Binance erworben werden können und entweder per Kreditkarte oder SEPA-Überweisung bezahlt werden. Während bei einer Zahlung mit Kreditkarte die Coins sofort zur Verfügung stehen, allerdings 2% Gebühr kosten, ist die SEPA-Überweisung kostenlos, dauert jedoch einige Tage.

Schritt 3: Kryptowährungen staken

Sobald man die Kryptowährungen gekauft hat, kann man diese ins Binance Staking geben. Hierzu geht man im Menü auf den Reiter „Earn“ und wählt hierbei den Unterpunkt „Staking“ aus, wo die verschiedenen Binance Staking Produkte zusammengefasst sind. Welche Optionen sich hierfür am besten eignen, wird weiter unten im Binance Staking Test erläutert.

Binance Staking

Die unter „Binance Earn“ aufgeführte Tabelle lässt sich nach verschiedenen Kryptowährungen filtern. Somit lässt sich sehr einfach jener Coin auswählen, welchen man besitzt und staken möchte. Der Zinssatz pro Jahr wird angezeigt, ebenso wie die festgelegte Haltedauer, die bei Binance meist 30, 60 oder 90 Tage beträgt. Öffnet man das entsprechende Zeitfenster, gibt man den gewünschten Betrag ein, sieht die Höhe der Binance Staking Belohnungen und kann anschließend den Betrag mit einem Klick auf „Confirm“ fest anlegen.

Welche Kryptowährungen kann man auf Binance staken?

Wer Kryptowährungen sucht, die für das Staking Binance kompatibel sind, findet oft eine positive Antwort, denn mit über 100 Kryptowährungen bietet kaum eine andere Plattform mehr Auswahl als Binance. Unter den etablierten Kryptowährungen werden unter anderem Bitcoin, Binance Coin, Terra und Avalanche unterstützt. Wer im Binance Staking Cardano Zinsen generieren möchte, kann dies ebenfalls tun – aktuell werden hierfür  bis zu 11.23 % Binance Staking Rewards  bezahlt.

Auch viele unbekanntere Kryptowährungen zeigten sich mit attraktiven Renditen im Binance Staking Test. Unter anderem können die Coins Merit Circle (MC), Origin Protocol (OGN), Biswap (BSW) oder Moonbeam (GLMR) mit Belohnungen von 80 bis 150 % gestaked werden – zusätzlich zu einer eventuellen Kursrendite.

Nicht zuletzt bietet sich Binance Staking auch für Stablecoins an. Besonders USD Tether und Binance USD bieten aktuell attraktive Binance Staking Rewards von 10 %. Auch USD Coin und DAI werden unterstützt. Eine Übersicht der wichtigsten Kryptowährungen im Binance Staking liefert die folgende Übersicht:

ca. APY Coin Kürzel Art des Produkts
120,69 % Axie Infinity AXS Locked Staking
50,00 % Axie Infinity AXS Fixed Savings
35,00 % Drep DREP Fixed Savings
25,79 % Origin Protocol OGN Locked Staking
22,39 % Kusama KSM Locked Staking
21,80 % NEAR Protocol NEAR Locked Staking
21,63 % Avalanche AVAX Locked Staking
20,18 % Polkadot DOT Locked Staking
20,00 % Axie Infinity AXS Flexible Savings
18,79 % Terra LUNA Locked Staking
12,99 % Binance Coin BNB Locked Staking
12,09 % Shiba Coin SHIB Locked Staking
11,23 % Cardano ADA Locked Staking
10,00 % Binance USD BUSD Flexible Savings
10,00 % USD Tether USDT Flexible Savings
10,00 % Terra LUNA Fixed Savings
5,20 % Ethereum ETH ETH 2.0 Staking
5,00 % Bitcoin BTC Flexible Savings
5,00 % Terra LUNA Flexible Savings
5,00 % USD Tether USDT Fixed Savings

Die oben angegebenen Renditen beziehen sich auf die jährliche Ausschüttung und kann einfach ausgerechnet werden, sodass man keinen Binance Staking Rechner benötigt. Bei 1000 Euro Anlagesumme und 10% jährlichen Staking Rewards beträgt der Ertrag nach einem Jahr 100 Euro.

Wie funktionieren die Binance Staking Belohnungen bzw. Rewards?

Bei den Binance Staking Rewards handelt es sich gewissermaßen um die Zinsen, die man für das Festanlegen der Kryptowährungen für einen bestimmten Zeitraum erhält. Wichtig ist es, die Höhe der jeweiligen Binance Staking Belohnungen zu überprüfen, denn diese können bei Binance zwischen 0,5 % und über 100 % liegen.

Prinzipiell kann jeder Nutzer in Deutschland das Binance Staking nutzen. Wichtig ist, dass man sich für das richtige Produkt entscheidet, denn die Krypto Börse bietet eine  enorm große Auswahl an verschiedenen Konditionen  an. Die wichtigsten Staking Binance Services sind:

Locked StakingLocked SavingsFlexible SavingsBinance LaunchpadBNB VaultDual InvestmentLiquidity Farming

Locked Staking

Eine Kryptowährung wird für einen bestimmten Zeitraum – in der Regel 30, 60, 90 oder 120 Tage – ähnlich dem Festgeld auf der Bank zu einem bestimmten Zinssatz (der so genannten APY) fest angelegt. Nach diesem Zeitraum erhält man den Betrag zzgl. der Binance Staking Belohnungen zurück in sein Krypto Wallet. Ein neues Locked Staking ist anschließend möglich.

Locked Savings

Locked Savings bieten eine sehr hohe Ähnlichkeit zu den Binance Staking Rewards aus dem Locked Staking. Für den Nutzer ist es der gleiche Ablauf, nur der technische Hintergrund ist verschieden.

Flexible Savings

Die Binance Staking Rewards aus den Flexible Savings ähneln dem Tagesgeld einer Bank. Die Kryptowährung generiert auf Knopfdruck bei Binance Zinsen, sodass man durch das bloße Halten von Kryptowährungen online Geld verdienen kann. Anhand der Binance Staking Erfahrungen der Redaktion sind die Zinsen mit den Flexible Savings aber – bis auf wenige Ausnahmen – oft nicht konkurrenzfähig und eignen sich daher maximal als kurzfristige Option.

Binance Launchpad

Im Binance Launchpad können im Besonderen neue Kryptowährungen mit Zukunft generiert werden. Durch das Staking von Binance Coin oder Binance USD (in Ausnahmefällen auch andere Coins) im Launchpad erhält man automatisch neu gestartete Kryptowährungen in sein Wallet zugeteilt – eine besonders spannende Alternative, wenn man mit den Binance Staking Belohnungen unbekannte Kryptowährungen verdienen möchte. Die Zinsen im Binance Launchpad können je nach Kryptowährung stark variieren, teils zwischen 4 und 40 %.

BNB Vault

Der BNB Vault – übersetzt so etwas wie der Binance Coin Tresor – ist das ideale Kombi-Produkt, wenn man sich mit dem Binance Staking sowohl neue als auch etablierte Kryptowährungen dazu verdienen möchte. Allerdings schwanken die Belohnungen enorm, sodass der BNB Vault im Binance Staking Test nur bedingt überzeugen konnte.

Dual Investment

Das Dual Investment hat streng genommen nur bedingt etwas mit dem Staking zu tun, bietet jedoch sehr hohe Belohnungen und Renditen. Konkret wird das Investment mit einem Kursziel versehen und ist daher nur etwas für sehr erfahrene Anleger.

Liquidity Farming

Auch beim Liquidity Farming handelt es sich nicht mehr um das klassische Binance Staking. Dennoch lassen sich mit dem Hinterlegen von Kryptowährungen hohe Renditen verdienen. Allerdings sollte beim Liquidity Mining die wichtige Eigenschaft des „impermanent loss“ beachtet werden, weshalb auch dieses Anlageinstrument nur sehr erfahrenen Anlegern vorbehalten ist.

All diese Binance Staking Optionen finden sich unter dem Menüpunkt „Binance Earn“ und sind ideale Möglichkeiten, um mit seinen Kryptowährungen dank Staking passives Einkommen zu erzielen.

Binance BNB Staking

Wie und wann werden Binance Staking Belohnungen ausgezahlt?

Die Binance Staking Belohnungen werden täglich ausgezahlt. Um eine Übersicht der persönlichen Binance Staking Rewards zu sehen, reicht ein Blick auf die Distributionen, die im persönlichen Binance Dashboard angezeigt werden.

Binance vs. DeFi Swap: Staking Zinsen im Vergleich

Defi Swap LogoBinance bietet für eine ganze Reihe von Krypto-Assets Staking Optionen an. Wer jedoch den angesagten DeFi Coin staken möchte, kommt an der Krypto Börse DeFi Swap nicht vorbei. Hier gibt es Zinsen von bis zu 75 % pro Jahr, wie der folgende Vergleich zwischen DeFi Swap und Binance Staking zeigt:

Kryptowährung

Kürzel

Staking APY Binance

Staking APY DeFi Swap

Bitcoin

BTC

5,0 %

n/a

Ethereum

ETH

5,2 %

n/a

Dai

DAI

2,2 %

n/a

Tether

USDT

10,0 %

n/a

DeFi Coin (30 Tage)

DEFC

n/a

30,0 %

DeFi Coin (1 Jahr)

DEFC

n/a

75,0 %

Wie an diesem Staking Vergleich zu sehen ist, können bei DeFi Swap wesentlich schneller hohe Renditen erreicht werden. Zudem können bei DeFi Swap längere Laufzeiten gewählt werden, was wesentlich praktischer ist, wenn man passives Einkommen erzielen möchte. Bei Binance beträgt die Maximallaufzeit nur 90 Tage (120 Tage bei einem Anlagevolumen von maximal ca. 200 USD), anschließend muss man den gewünschten Betrag erneut manuell neu staken – zum dann tagesaktuellen Zinssatz, der nicht garantiert ist. 

Gut zu wissen: Falls Sie bereits über ein Krypto-Guthaben auf Binance verfügen und dieses staken möchten, müssen Sie nicht zwangsläufig auf die dementsprechenden Optionen von Binance zurückgreifen. Denn Krypto-Assets können auch ganz einfach an eine Wallet (z.B. MetaMask) übermittelt und dann bei DeFi Swap geswappt und gestaked werden.

Ist Staking generell sinnvoll und für wen ist es geeignet?

Icon Generell ist Staking eine ideale Möglichkeit, um mit Kryptowährungen passives Einkommen zu erzielen. Besonders wer nur wenig Zeit aufbringen kann oder möchte, findet mit Krypto Staking die ideale Anlage. Einmal angelegt, läuft das Staking voll automatisch und benötigt außer gelegentlicher Korrekturen kaum aktive Eingriffe.

Staking bei Binance ist daher vor allem für all jene geeignet, die ihre Kryptowährungen langfristig vermehren möchten, ohne viel Zeit dafür zu verwenden.

Besonderheiten beim Binance Staking

Im Binance Staking Test kann sich der Anbieter vor allem anhand des  enormen Funktionsumfangs  sowie den zahlreichen Möglichkeiten, Staking Rewards zu generieren, auszeichnen. Auch die enorm hohe Auswahl an Kryptowährungen ist im Vergleich zum Wettbewerb kaum zu schlagen. Dennoch gibt es anhand der Binance Staking Erfahrungen weitere Besonderheiten, die neue Nutzer vor dem Investment wissen sollten:

Staking Dauer

Staking Dauer

Entgegen anderer Plattformen ist die Dauer im Binance Staking in der Regel auf einen Zeitraum von 30 bis 120 Tage begrenzt. Anschließend muss das Staking bis auf wenige Ausnahmen (z.B. BNB Vault) manuell neu gestartet werden.

Binance Staking vorzeitig beenden

Binance Staking vorzeitig beenden

Sehr positiv für Anleger ist, dass man das Binance Staking vorzeitig beenden kann. Zwar verliert man durch einen vorzeitigen Abzug der Gelder die in der aktuellen Periode (30-120 Tage) verdienten Belohnungen, doch das investierte Guthaben erhält man komplett zurück.

Binance Staking Risiko

Binance Staking Risiko

Dank des Faktes, dass Binance die mit Abstand größte Krypto Börse der Welt ist, scheint zumindest das Plattform-Risiko verhältnismäßig gering. Dennoch sollte man beim Betrachten des Binance Staking Risiko nicht vergessen, dass Binance zum einen eine unregulierte Plattform ist, zum anderen man beim Binance Staking auch immer einen Haftungsausschluss anklickt. Aus diesem Grund sollte man auch immer einen Blick auf die oben bereits vorgestellten Staking Alternativen eToro und DeFi Swap werfen.

Obergrenze für einige Binance Staking Rewards

Obergrenze für einige Binance Staking Rewards

Im Verlaufe des ausführlichen Binance Staking Test hat sich gezeigt, dass seit einiger Zeit Binance deutlich höhere Staking Rewards anbietet – der Höchstsatz jedoch mit einer Maximalanlagesumme limitiert ist. So gibt es aktuell viele Locked Staking Angebote für 120 Tage und Zinsen, die deutlich über dem Marktschnitt liegen – allerdings ist oft ein Maximalanlagebetrag von rund 200 USD als Obergrenze hinterlegt. Möchte man einen höheren Betrag staken, wird eine niedrigere Zinsstufe berücksichtigt, was in der Regel 1.5 bis 4 Prozentpunkte weniger entspricht.

Die unbekannte Binance Staking Alternative: Lucky Block Staking auf Pancakeswap

logo-lucky-block Neben den genannten Kryptowährungen im Staking bei Binance gibt es auch Coins, die noch nicht bei Binance, jedoch auf anderen Krypto Börsen verfügbar sind. So kann man zum Beispiel die aufstrebende, disruptive und noch junge Kryptowährung Lucky Block kaufen – idealerweise bei Pancakeswap, denn hier ist auch Yield Farming möglich, eine Unterform des Staking, die vor allem auf dezentralisierten Krypto Börsen stattfindet.

Yield Farming funktioniert technisch ähnlich wie das Binance Staking, ist jedoch nicht durch eine zentrale Börse überwacht, sondern basiert auf direkte Einzahlungen in die Liquidity Pools.

Aktuell bietet Pancakeswap verschiedene Liquidity Pools mit Lucky Block, welche Zinsen von bis zu 8.5% jährlich abwerfen – zzgl. zur erwarteten Kursrendite in den kommenden Monaten.

Binance Staking Gewinne und Steuern

Die Binance Staking Rewards müssen wie auch andere Renditen und Gewinne aus Kryptowährungen versteuert werden. Jedoch gibt es Unterschiede zu beachten, wobei jeder Anleger seine persönliche Steuersituation selbst beurteilen muss. Coincierge kann keine professionelle rechtliche Beratung ersetzen.

Das aktuell gängige Verfahren ist, dass Gewinne aus Kryptowährungen nach einer Haltefrist von einem Jahr steuerfrei sind. Wenn man aus Deutschland am Binance Staking teilnimmt, erhöht sich die Haltefrist jedoch auf 10 Jahre. Dies bedeutet, dass bei einem Verkauf vor 10-Jahresfrist Staking Steuern auf die Gewinne gezahlt werden müssen. Oft wird hierbei der  persönliche Steuersatz  herangezogen, der sogar höher sein kann als die sonst bei Aktien übliche Abgeltungssteuer.

Dennoch heißt dies nicht, dass man aufgrund der Steuern auf Staking verzichten muss, es sollte lediglich gut geplant sein. Gerade bei Stablecoins spielen Steuern auch eine untergeordnete Rolle, denn anstatt dass das persönliche Guthaben auf dem Bankkonto Negativzinsen unterworfen wird, ist eine Anlage in Stablecoins zu 10% Zinsen pro Jahr im Rahmen des Staking Binance Programm deutlich attraktiver, trotz ggf. anfallender Steuern.

Tipps für Anfänger: Was soll man beim Binance Staking beachten?

Coincierge Icon 21 reverse Die Funktionen im Staking Binance Menü können vor allem für Anfänger teils überfordernd sein. Im Folgenden gibt die Coincierge-Redaktion daher die 5 besten Tipps, was man beim Binance Staking sowie beim Staking generell beachten sollte:

Tipp 1: Nicht nur auf die Zinssätze blicken: Im Binance Staking findet man teils astronomische Zinssätze von 100% oder mehr pro Jahr – sprich nach einem Jahr hat man dank der Rewards seinen Gewinn wieder raus. Doch man sollte beachten, dass auch 100% Binance Staking Belohnungen nur wenig nutzen, wenn gleichzeitig der Kurs der Kryptowährung um 70% fällt. Besonders als Anfänger sollte man sich daher auf die etablierten Kryptowährungen oder Stablecoins fokussieren.

Tipp 2: Auf Savings und Staking fokussieren: Binance hat eine enorme Bandbreite an Services im Angebot, um zusätzliche Rendite zu generieren. Als Einsteiger sollte man sich jedoch vor allem auf das Staking und die Savings fokussieren, denn die anderen Produkte wie Liquidity Mining oder Dual Swaps sind mit einem deutlich höherem Binance Staking Risiko versehen, sodass diese für ein komplett passives Einkommen nicht geeignet sind.

Tipp 3: Die Benutzeroberfläche kennenlernen: Die Website von Binance gehört nicht zu den übersichtlichsten Krypto Börsen, sowohl allgemein als auch in Bezug auf das Staking, zumal das Binance Staking auf Deutsch nicht verfügbar ist, sondern nur auf Englisch. Weiterhin wird der im Staking festgelegte Anlagebetrag nicht mehr im Dashboard bzw. in der Binance Wallet Übersicht angezeigt, sondern lediglich im Menüpunkt „Earn“. Erst wenn man nach Ablauf der Periode wieder das Binance Staking einlösen kann, ist der Betrag erneut im persönlichen Krypto Wallet von Binance sichtbar.

Tipp 4: Ein Blick auf die Staking Perioden werfen: Im Binance Staking werden Kryptowährungen oft für 30, 60, 90 oder 120 Tage angelegt. Wer diese nach Ablauf der Periode wieder anlegen möchte und gleichzeitig möglichst keinen Tag ohne Rewards verpassen will, sollte sich eine Erinnerung für das Ende der Periode (zzgl. 2-3 Tage, da es oft wenige Tage dauert, bis das Binance Staking Einlösen abgeschlossen ist) stellen, um anschließend den Betrag sofort wieder zu staken.

Tipp 5: Relativ risikolos starten: Laut den Binance Staking Erfahrungen der Redaktion können Anfänger generell relativ risikolos starten. Da man auch im Locked Staking jederzeit das Binance Staking einlösen kann (lediglich unter Verlust der Rewards), sollte man einfach mal mit einem Testbetrag starten, um zu sehen, wie der Ablauf funktioniert. Das Binance Staking Risiko ist sehr gering. Sollte man die Kryptowährungen anderweitig benötigen oder auf einer anderen Plattform zu einem besseren Zinssatz anlegen wollen, kann man stets das Binance Staking vorzeitig beenden.

Ist Staking bei Binance sicher?

Mit Bitcoin Geld verdienen - Krypto Staking2 Eine 100%ige Sicherheit bei Kryptowährungen kann nur sehr selten gegeben werden. Generell kann anhand der Binance Staking Erfahrungen der Redaktion die Plattform als sicher eingestuft werden, doch ein Restrisiko bleibt immer, denn nach wie vor handelt es sich um ein Online Wallet.

Das Binance Staking Risiko in Bezug auf die Plattform ist jedoch sehr gering. Als weltgrößte Bitcoin Börse ist die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls auf Seiten von Binance überschaubar. Allerdings ist auch klar: im Falle eines schwerwiegenden Problems mit der Plattform wird es im Hinblick auf den Unternehmenssitz auf den Seychellen schwer, an sein Geld zu kommen.

Größer wäre in Bezug auf das Binance Staking Risiko die Gefahr eines Hacks. Diese kann nur mit einem Hardware Wallet oder einem anderweitigen Offline Wallet gemindert werden, wobei diese dann wiederum nicht mit dem Staking bei Binance kompatibel wären. Das  Staking an sich ist verhältnismäßig sicher.  Wer sich an die Locked Staking, Flexible Savings und Locked Savings Services hält, geht in Bezug auf seine Kryptowährungen kaum ein Risiko ein.

Vorteile und Nachteile beim Binance Staking

Das Binance Staking in Deutschland ist enorm umfangreich und gehört zu den vielfältigsten Staking Programmen aller Anbieter. Dennoch gibt es besondere Vor- und Nachteile, die beachtet werden sollten:

Vorteile

  • Größtes Angebot an Coins für Crypto Staking, Zinsen auf über 100 Kryptowährungen verfügbar
  • Sehr attraktive und oft hohe Staking Belohnungen
  • Möglichkeit, Staking vor Ablauf der Zinsperiode zu beenden
  • Verschiedene Binance Staking Produkte, darunter mit flexiblen und fixen Zeiträumen
  • Verschiedene Einzahlungsmethoden möglich (SEPA, Krypto Transfer, Kreditkarte)

Nachteile

  • Coins müssen nach Ablauf der Zinsperiode stets neu gestaked werden
  • Unübersichtliche Benutzeroberfläche mit verschiedenen Menüpunkten
  • Binance Staking bei einzelnen Kryptowährungen manchmal „ausgebucht“
  • Teils Unter- oder Obergrenze beim Staking-Betrag, um Höchstzinssatz zu erhalten

Fazit zu den Binance Staking Erfahrungen

Binance Coin Logo Im Rückblick auf den ausführlichen Test und die Analyse der Konditionen sind die Binance Staking Erfahrungen zweifelsohne positiv – vor allem für Anleger, die bereits schon einige Monate im Bereich der Kryptowährungen investiert sind.

Besonders der  hohe Funktionsumfang und die große Auswahl  an Kryptowährungen überzeugen absolut. Zahlreiche Coins gibt es ausschließlich zum Staking bei Binance. Zudem kann auch die Höhe der Binance Staking Rewards überzeugen.

Für Anfänger jedoch kann zumindest die Auswahl und die zahlreichen unterschiedlichen Funktionen verwirrend sein. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, entweder zunächst nur mit Bitcoin, Binance Coin oder den Stablecoins zu beginnen, oder alternativ zunächst bei einer anderen Plattform wie Defi Swap oder eToro Staking Erfahrungen zu sammeln und anschließend Binance tiefer zu erkunden.

FAQs

Ist Staking auf Binance sicher?

Staking auf Binance kann als sicher angesehen werden, auch wenn es nie eine hundertprozentige Sicherheit geben kann. Generell kann das Binance Staking Risiko als gering eingeschätzt werden.

Wie Staking auf Binance?

Für das Staking auf Binance ist ein Binance Konto erforderlich. Anschließend kann man Kryptowährungen kaufen und die Coins ins Staking geben.

Ist Staking sicher?

Staking ist eine relativ sichere Möglichkeit, passives Einkommen zu erzielen. Jedoch kann nie eine hundertprozentige Garantie gegeben werden, dass man alle Einlagen zurückerhält.

Wie funktioniert Crypto Staking?

Crypto Staking ist oft mit wenigen Mausklicks möglich. Sobald man die Kryptowährung besitzt, kann man diese für einen in der Regel vordefinierten Zeitraum ins Staking geben.

Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz