Bullish für Bitcoin: Dieser historisch korrekte BTC-Indikator blinkt wieder

0

Ein technischer Indikator, der Bitcoin einst zu seinem Allzeithoch von 20.000 US-Dollar verholfen hat, ist zurückgekehrt. Das als “Goldenes Kreuz” bezeichnete Aufwärtsmuster bildet sich, wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt eines Vermögenswertes über seinem langfristigen gleitenden Durchschnitt schließt. Ende letzter Woche druckte Bitcoin den so genannten bullischen Crossover, nachdem sein 20-wöchiger gleitender Durchschnitt (exponentiell) über seinen 50-Tage-Durchschnitt (einfach) gebrochen war.

Historisch gesehen hat das 20-50 Goldene Kreuz die mageren Seitwärtsbewegungen des Bitcoin-Kurses in vollwertige Aufwärtsbewegungen verwandelt. Bis ins Jahr 2011 zurückblickend sehen Chartbeobachter, wie der technische Indikator langfristige Aufwärtstrends prägt. In der Zwischenzeit hat seine Umkehrung – ein Todeskreuz, bei dem sich 50-DMA über 20-DMA bewegte – Ausverkäufe ausgelöst.

Das Auftreten des Goldenen Kreuzes im Jahr 2012 beispielsweise löste auf dem Bitcoin-Markt einen Kaufrausch aus, der den Preis von 7 Dollar im Juli 2012 auf etwa 1.200 Dollar im April 2013 steigen ließ. In ähnlicher Weise malte Bitcoin 2015 den Crossover im Jahr 2015, der auf eine zwei Jahre andauernde Bullenrallye folgte. Der Preis stieg von 312 $ im November 2015 auf ein Allzeithoch von 20.000 $ im Dezember 2017.

Nach seinem letzten Auftreten im Jahr 2019 kletterte Bitcoin um ca. 67 Prozent – von 7.484 $ im Mai 2019 auf 14.000 $ im Juni 2019.

Fundamentaldaten rund um die Technik

Jedes der früheren 20-50 Goldenen Kreuze von Bitcoin entstand während dramatischer fundamentaler Veränderungen auf dem Markt. Die Rallye von 2013 soll Berichten zufolge aufgrund extremer Preismanipulationen durch zwei Bots stattgefunden haben, so ein von Forschern der Universität Tulsa und der Universität Tel Aviv veröffentlichtes Papier.

Währenddessen stieg Bitcoin im Jahr 2017 inmitten des berüchtigten ICO-Booms (Initial Coin Offering) auf 20.000 US-Dollar. Unerfahrene Investoren nutzten die Top-Kryptowährung als Mittel, um in junge Blockchain-Märkte zu investieren.

Das Goldene Kreuz von 2019 hingegen markierte eine Verschiebung hin zu Makroerzählungen. Der damals eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China, gefolgt vom Absturz des chinesischen Yuan unter die 7-Dollar-Note und dem Vorstoß von Facebook in den digitalen Währungsraum – diese Dinge führten zu einer höheren Nachfrage nach der Kryptowährung.

Wie geht es mit Bitcoin weiter?

Im Jahr 2020 sind die Thesen und Narrative gereift. Das Jahr begann mit einem Anstieg von Bitcoin um bis zu 62 Prozent gegen einen sich verschärfenden geopolitischen Konflikt zwischen den USA und dem Iran. Doch die Gewinne verflüchtigten sich bis in den Februar 2020, als ein neuartiges Virus die Volkswirtschaften zwang, eine Pause einzulegen.

Die Zentralbanken griffen mit einem massiven Konjunkturpaket ein. Ihre zusätzliche Liquidität ermöglichte es den Anlegern, die gefallenen Vermögenswerte – zu denen Bitcoin ebenso wie Aktien gehören – billig zu kaufen. Infolgedessen erholte sich die Kryptowährung von ihrem Tiefststand vom 13. März um bis zu 178 Prozent auf 10.500 Dollar.

In der Zwischenzeit erschien das jüngste Goldene Kreuz, als die Aufwärtsrallye von Bitcoin in der eng gesteckten Spanne von 9.000 bis 10.000 US-Dollar pausierte. Die historische Genauigkeit des Indikators deutet auf einen bullischen Ausbruch der Krypto-Währung hin. Gleichzeitig erhöhen seine Gewinne auch die Möglichkeit extremer Abwärtsbewegungen.

Krypto-Analyst Teddy Cleps sieht den Bitcoin-Markt in einem kurzfristigen Verzerrungskonflikt. Er empfiehlt Tradern, zu warten.

“Ich schlage vor, den Ausbruch zu traden und damit der Richtung des größeren Trends zu folgen, da man wohl in der Mitte abgehackt wird”, so Cleps am Montag.

Textnachweis: bitcoinist

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelTethers boomende Popularität in China entfacht eine neue Welle von Krypto-Crackdowns
      Nächster ArtikelInstitutionelles Interesse an Krypto blüht wieder auf – Bakkt-Volumen steigt um 17%

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.