Bitcoin kaufen mit Kreditkarte: So geht’s
5 (100%) 4 vote[s]
Beschäftigt man sich mit Kryptowährungen, so wird man relativ schnell auf die Mutter aller digitalen Währungen, die unangefochtene Nummer 1, stoßen – den Bitcoin. Für viele Anleger wie Spekulanten ist der Bitcoin die einzig wahre Kryptowährung, in die regelmäßig investiert wird. Auch wenn der Kurs des Bitcoin im Jahr 2018 einen Einbruch um 80 Prozent erlebte, so gibt es nun neue Prognosen, sodass es wieder nach oben gehen könnte – die 20.000 US Dollar-Marke, die beinahe gegen Ende 2017 geknackt wurde, könnte bereits 2019 fallen. Doch wie kann man in die digitale Währung investieren? Eine Möglichkeit, die ausgesprochen einfach ist, stellt den Kauf mit der Kreditkarte dar. Aktuell gibt es kaum einen Weg, der sicherer wie auch schneller ist, wenn man seine Euros in digitale Münzen tauschen möchte. Investiert man in die Kryptowährung Bitcoin, so muss man sich jedoch bewusst sein, dass es auch immer in die andere Richtung gehen kann. Die Prognosen sind zwar aktuell recht günstig, doch das ist noch lange keine Garantie, dass man am Ende tatsächlich einen Gewinn verbucht.

Für ganz Eilige: Bitcoin mit Kreditkarte kaufen in unter 5 Minuten:

 
Erster Schritt: KontoeröffnungZweiter Schritt: Einzahlung mit KreditkarteDritter Schritt: Kauf
Als erstes wird ein Konto bei einem Broker, benötigt, der Kreditkarten für den Kauf von Bitcoins akzeptiert. Eine sehr beliebte Möglichkeit dafür ist eToro. Hier kann man sehr schnell ein Konto eröffnen und benötigt beim Handel unter 2.000€ noch nicht einmal eine Verifizierung. Zudem ist eToro staatlich reguliert und unterliegt der Einlagensicherung. Zur Kontoeröffnung muss man lediglich auf der Startseite des Brokers die Anmeldemaske ausfüllen.
Bei eToro Geld mit Kreditkarte einzahlenSobald die Daten abgeschickt sind, erhält man einen Link per E-Mail, den man bestätigen muss. Jetzt kann der Handel auch schon beginnen. Dazu muss als nächstes das Handelskonto mit Geld aufgeladen werden. Mit einem Klick auf den Button “Geld einzahlen” kann man die gewünschte Zahlungsmethode und den Einzahlungsbetrag auswählen. Hier wählt man dann entsprechend “Kreditkarte” aus, gibt die Kartendetails ein und klickt auf “Senden“.
Bitcoin kaufenWar die Einzahlung erfolgreich, wird der neue Kontostand im Handelskonto am unteren Bildschirmrand angezeigt. Nun kann man bei eToro entweder echte Bitcoins oder Bitcoin CFDs kaufen. Für den Kauf von echten Bitcoins gibt man oben in der Suchleiste “Bitcoin” ein und klickt auf das erste Ergebnis (BTC). Anschließend nur noch den Betrag oder die Anzahl an Bitcoins angeben und schon können diese gekauft werden. Wer lieber Bitcoin CFD kaufen möchte, sucht in der Suchleiste nach BTCEUR. CFDs sind aber eher für erfahrene Anleger geeignet. Wer nur Bitcoin kaufen möchte, um Sie zu halten, der wählt in der Regel besser die erste Option (BTC).

Zur Kontoeröffnung bei eToro geht es hier.*

76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wer keine echten Bicoins kaufen möchte, der kann auch mit Bitcoin CFDs (Differenzkontrakt) handeln. Hierbei wird auf einen steigenden oder fallenden Kurs gesetzt. Dazu benötigt man kein extra Wallet, muss sich aber dennoch bei einem Broker registrieren. Unsere Empfehlung geht hier eindeutig an eToro. Hier können sowohl echte Bitcoins, als auch Bitcoin CFDs gehandelt werden.

Bitcoin mit Kreditkarte bei eToro kaufen

Ein sehr beliebter, staatlich regulierter und lizenzierter Bitcoin Broker ist eToro*. Hier kann man innerhalb weniger Minuten ein Konto erstellen und Bitcoin (sowie viele weitere Kryptowährungen) mit Kreditkarte kaufen. so funktioniert es:

Konto erstellen | Schritt 1

Als erstes besuchst du die Webseite von eToro. Falls die Sprache auf Englisch ist, kann du diese auch jederzeit auf Deutsch umstellen. In der Anmeldemaske unter “Anmelden” gibst du nun deine Daten ein. Nun nur noch auf “Konto erstellen” klicken.

Erstelle jetzt ein Konto bei eToro

76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto bei eToro eröffnen

Geld mit Kreditkarte einzahlen | Schritt 2

Sobald du deine E-Mail-Adresse verifiziert hast, kannst du in deinem Konto bei eToro auf den Punkt “Geld einzahlen” klicken.

Bei eToro Geld mit Kreditkarte einzahlen

Hier kannst du nun den Betrag und die Methode “Kreditkarte” auswählen. Bis zu 2.000 € kannst Du ohne weitere Verifizierung einzahlen. Die Mindesteinzahlung beträgt meist zwischen 100 und 200€. Gebe deine Kreditkartendetails ein, um die Einzahlung abzuschließen.

Hinweis: Gegebenenfalls wirst du dazu aufgefordert, zuerst dein Profil vollständig auszufüllen, bevor du Geld einzahlen kannst. Aber auch das dauert nur wenige Minuten.

Bitcoin sofort mit Kreditkarte einkaufen | Schritt 03

Ist dein Geld im Handelskonto von eToro eingetroffen, kannst du direkt Bitcoin kaufen. Dazu kannst du entweder “Bitcoin” über die Suchleiste suchen oder du klickst auf “Märkte” im Menü und dann auf “Krypto”.

Bei eToro Kryptowährungen kaufen

Hier siehst du die BTC-Bitcoin-Box mit dem aktuellen Verkaufs- und Kaufpreis. Nun musst du nur noch auf „KAUFEN“ klicken und anschließend den „Trade eröffnen“.

Bitcoin mit PayPal kaufen bei eToro

Glückwunsch, damit hast du erfolgreich Bitcoin bei eToro eingekauft!

Fazit

eToro ist ein sehr beliebter und bekannter Bitcoin-Broker, bei dem man sowohl echte Bitcoin, als auch Bitcoin CFDs kaufen kann. Wer also lieber auf steigende oder fallende Bitcoin Kurse setzen möchte, ist hier auch genau richtig aufgehoben.

Weiterhin wird eToro sehr gut reguliert durch:

  • den Finanzaufsichten FCA (Financial Services Company authorised and regulated by the Financial Conduct Authority),
  • CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) und
  • ASIC (Australien Securities and Investment Commission).
Dadurch ist eToro im Gegensatz zu anderen nicht regulierten Bitcoin-Börsen besser abgesichert ist.

Natürlich unterliegt das Kapital bei CFDs und Kryptowährungen wie Bitcoin immer einem Risiko, weshalb Du nur so viel investieren solltest, wie Du auch bereit bist, zu verlieren.

Auf zu eToro und Bitcoin in wenigen Minuten einkaufen*

76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Kryptowährung Bitcoin mit Kreditkarte kaufen

Ein weiterer Weg, um Bitcoins mit Kreditkarte zu kaufen, ist: VirWoX*. Hier kannst du allerdings nur echte Bitcoins kaufen, keine Bitcoin CFDs.

Tipps & Informationen

Im Gegensatz zu den beiden vorher genannten Methoden, eToro und markets.com, kannst du bei VirWoX Bitcoin nicht direkt kaufen. Das geht nur über einen kleinen Umweg. Auch die Gebühren sind mit ca. 12 Prozent recht hoch. Dennoch ist VirWox eine der beliebtesten Methoden für den Kauf von echten Bitcoins, weshalb wir hier eine Anleitung geben, was genau beim Kauf zu tun ist.

Hinweis: Hin und wieder kann es vorkommen, dass man nach der Kontoerstellung ein paar Tage warten muss, bis man Geld auf sein VirWox Konto einzahlen kann.

Die folgende Übersicht zeigt die anfänglichen Limits, die es zu beachten gibt:

Limits bei VirWoX

Kurzanleitung: Bitcoin bei VirWoX mit Kreditkarte kaufen

  • Konto bei VirWoX erstellen*
  • Einzahlung mit Kreditkarte: gebe deine Kreditkarteninformationen and und wähle den Betrag aus
  • SLL einkaufen: Kaufe Second Life Linden-Dollars mit den eben eingezahlten Euro
  • Bitcoin (BTC) einkaufen: Kaufe Bitcoins mit Deinen eben gekauften SLL
  • Auszahlen: Zahle die gekauften Bitcoins auf Deinen Bitcoin Wallet aus

Schritt für Schritt Anleitung: Bitcoin mit Kreditkarte bei VirWoX kaufen

Tipp: Falls die Webseite nicht auf Deutsch angezeigt wird, kann die Sprache jederzeit auf der linken Seitenleiste angepasst werden.

1. Konto bei VirWoX eröffnen

Um ein Konto zu eröffnen, muss man auf der VirWox Seite entweder auf “Noch nicht registriert?” oder auf “Hier gratis registrieren” klicken.

VirWoX Konto erstellen

2. Kontoinformationen angeben

Nun müssen die persönlichen Daten angegeben werden. Im Anschluss auf “Registrieren” klicken. Den Menüpunkt “Verbindung mit Avatar” kannst du ignorieren, dieser ist optional und für das Konto nicht relevant.

Kontoinformationen VirWoX

3. E-Mail-Konto überprüfen

Per E-Mail wird dir nun ein temporäres Passwort zugeschickt, welches innerhalb von 24 Stunden geändert werden muss.

4. Passwort ändern

Dazu meldest du dich ganz normal mit dem zugeschickten Passwort an und klickst dann in der linken Seitenleiste auf “Einstellungen ändern”.

Passwort ändern VirWoX

Nun kannst du ein neues Passwort auswählen. Dieses sollte aus mindestens 12 Zeichen, einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben und Ziffern bestehen.

5. Mit Kreditkarte Geld einzahlen

Um Geld einzuzahlen, musst du auf der linken Seite auf “Einzahlen” klicken und Kreditkarte auswählen.

VirWoX Geld einzahlen

Dann kannst du den Betrag eingeben und deine Kreditkartendetails eintragen.

6. Euro-Kontostand bei VirWoX überprüfen

Nach der Einzahlung solltest du deinen Kontostand direkt auf VirWox sehen können. Die vorher genannten Gebühren werden dabei automatisch abgezogen.

7. Euro in Second Life Linden-Dollar (SLL) wechseln

EUR in SLL wechselnDa du auf VirWox keine Bitcoin mit Euro kaufen kannst, musst du zuerst deine Euro in SLL umtauschen. Dafür gehst du linkst im Menü auf “Wechseln”.

Klicke hier auf “EUR/SLL” und wähle den Betrag aus, den du umwandeln möchtest. Im Anschluss gehst du auf “Weiter”.

Euro verkaufen in SLL bei VirWoX

Nun musst du diesen Wechsel noch einmal bestätigen, indem du auf “Order aufgeben!” klickst.

Order aufgeben VirWoX

8. SLL in BTC umtauschen

BTC/SLL VirWoXJetzt kannst du mit den gerade gekauften Second Life Linden-Dollar die gewünschten Bitcoin (BTC) kaufen.

Analog zum vorherigen Schritt, gehst du dazu auf der linken Seite auf “BTC/SLL”.

Danach gelangst Du zu der Übersicht Second Life Linden-Dollar in Bitcoin wechseln.

SLL in BTC wechseln

Nun kannst du wieder auswählen, wie viel Bitcoin du kaufen möchtest. Klicke im Anschluss wieder auf “Weiter” und auf “Order aufgeben!”.

Herzlichen Glückwunsch!. Damit hast du gerade Bitcoin bei VirWoX über Kreditkarte eingekauft!

Nach dem Kauf: Bitcoin Sicher lagern

Wenn du dich für den Kauf von echten Bitcoins entschieden hast, musst du nach dem Kauf eine Möglichkeit finden, diese sicher zu lagern. Dies machst du am besten, in dem du die Coins auf ein eigenes Bitcoin Wallet überweist. Eine der sichersten Varianten ist dabei das Hardware Wallet. Hier zwei der beliebtesten Optionen: TREZOR ONE: schwarz

TREZOR ONE*

  • Unterstütze Kryptowährungen inklusive Bitcoin: >12
  • Preis: ~130€ (inklusive Steuer und Versand – aktueller Preis beim Anbieter)
  • Open-Source: Ja
  • Bildschirm: Ja
  • Gewicht: 12g

Vorschaubild: Ledger Nano SLEDGER NANO S*

  • Unterstütze Kryptowährungen inklusive Bitcoin : >23
  • Preis: ~94€ (inklusive Steuer und Versand – aktueller Preis beim Anbieter)
  • Open Source: Nein
  • Bildschirm: Ja
  • Gewicht: 16g

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Der Bitcoin scheint auch in naher Zukunft der dominanteste Coin am Markt der digitalen Währungen zu bleiben. Auch wenn es mit Ethereum, Ripple oder Litecoin andere starke Kryptowährungen gibt, so sind aktuell keinerlei Anzeichen zu erkennen, dass der Bitcoin bald von der Spitze abgelöst werden könnte.

Aufgrund der Tatsache, dass der Bitcoin das Konzept der Dezentralisierung verfolgt und zudem auch anonym genutzt werden kann, ist es wohl kein großes Geheimnis, dass es durchaus sein kann, dass der Bitcoin einmal die Währung der Zukunft wird.

Es besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass das Finanzsystem, wie es der Mensch seit Jahrzehnten kennt, bald durch eine neuartige Möglichkeit ergänzt – mitunter vielleicht sogar einmal ersetzt – wird.

Befasst man sich mit den Zukunftsprognosen,  so ist es wohl ratsam, schon heute in den Bitcoin zu investieren.  Wer nämlich abwartet, der muss mitunter eine hohe Summe in die Hand nehmen, um einen einzigen Coin zu erwerben. Geht man davon aus, dass die Prognosen richtig sind und der Preis des Bitcoin demnächst nach oben schießen wird, so sollte man also so schnell wie möglich sein Geld in die Kryptowährung stecken.

Nachdem der Bitcoin im Jahr 2018 eine Korrektur erlebte, ist es mitunter nun sehr wohl ein guter Zeitpunkt, Geld in die Kryptowährung zu investieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem neuerlichen Absturz kommt, mitunter auch zu einem Totalverlust, ist – zum aktuellen Zeitpunkt – gering.

Die Vorteile von eToro beim Bitcoin Kauf

Möchte man Bitcoins mit seiner Kreditkarte kaufen, so wird man feststellen, dass es einige Anbieter gibt, die diese Möglichkeit zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund ist es ratsam, wenn im Vorfeld ein Vergleich durchgeführt wird – dabei sollte man sich mit den Themen Sicherheit, Gebühren, Konditionen wie auch dem allgemeinen Angebot auseinandersetzen. Besonders empfehlenswert ist der Anbieter eToro.

Die Anmeldung

Auf der Homepage von eToro kann der Registrierungsprozess gestartet werden.

  • Die Registrierung dauert nur wenige Augenblicke und stellt selbst jene Nutzer, die bislang noch nie etwas mit der Materie zu tun hatten, vor keine gröberen Schwierigkeiten.

eToro scheint alle Herausforderungen, die mitunter auftreten hätten können, schon im Vorfeld aus den Weg geräumt zu haben. Hat man die gefragten Daten eingegeben, so wird eine E-Mail an die angegebene Adresse übermittelt – erst dann, wenn die Mailadresse bestätigt wurde (Link in der E-Mail anklicken), kann man sich in weiterer Folge einloggen und sodann sein Geld in den Bitcoin investieren.

Das Nutzermenü

Hat man sich angemeldet, so kann nun auf das Nutzermenü von eToro zugegriffen werden. Das Interface steht in deutscher Sprache zur Verfügung, kann man aber jederzeit auf eine andere Sprache umstellen. Im linken Bereich findet man das Profilbild sowie den angegebenen Nutzernamen. Darunter gibt es die Punkte „Watchlist“, „Portfolio“ sowie „News Feed“. In der darunterliegenden Spalte kann zudem zwischen Märkten, Personen sowie CopyFunds gewählt werden.

In der Mitte findet man seine Lieblingswerte – so beispielsweise den Bitcoin. Unterhalb beginnt der News Feed. Hier zeigt der Anbieter eToro nutzerrelevante Themen an, die in Verbindung mit dem eigenen Trading-Verhalten stehen. Dabei handelt es sich um ein wirklich hilfreiches Tool, sodass man immer wieder einen Überblick erhält, ob es irgendwo marktverändernde Entscheidungen gab oder nicht.

Die Einzahlung

Klickt man auf den blauen Button „Geld einzahlen“, so erscheint in weiterer Folge die Einzahlungsmaske. Hier stehen nun verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Entscheidet man sich für PayPal, so  steht das Geld sofort zur Verfügung  – so aber auch, wenn man sich für die Einzahlungsmethode Kredit- oder Debitkarte entscheidet. Möchte man sein eToro-Konto per Überweisung aufladen, so braucht man ein paar Tage Geduld. Mitunter steht die überwiesene Summe erst nach drei, vier oder fünf Werktagen zur Verfügung.

Idealerweise greift man also auf eine Methode zurück, die garantiert, dass das Geld sofort zur Verfügung steht – und hier kann vor allem die Kreditkarte empfohlen werden.

Der Kunde muss nun die Daten seiner Kreditkarte angeben. Dazu gehören die Kartennummer, das Ablaufdatum sowie die dreistellige Zahl auf der Rückseite der Karte (CVV). Nach wenigen Augenblicken steht das Geld sodann zur Verfügung. Treten – aus welchen Gründen auch immer – Schwierigkeiten auf, sodass die Einzahlung nicht vorgenommen werden konnte, so wird der Kunde per E-Mail verständigt.

Die Watchlist

Wurde die Einzahlung vorgenommen und das Geld steht am eToro-Konto zur Verfügung, so kann man sich nun mit der Errichtung der Watchlist auseinandersetzen. Dabei handelt es sich um eine persönliche Übersicht, mit der alle wichtigen Entwicklungen beobachtet werden können – interessiert man sich also für den Bitcoin, so ist es ratsam, diesen der Watchlist hinzuzufügen. Mit dem blauen Rädchen, das sich rechts oben befindet, kann man Werte in die Watchlist aufnehmen oder aber auch wieder entfernen.

Der Auftrag

Hat man auf seinem Konto ein Guthaben, so kann man nun direkt in die Kryptowährungen, etwa in den Bitcoin, investieren. Beim Preis kann eingegeben werden, zu welchem maximalen Kurs man bereit ist, einen Bitcoin zu kaufen. An dieser Stelle muss jedoch erwähnt werden, dass man nun keine 5.000 Euro bezahlen muss, um einen Bitcoin zu kaufen – man kann auch anteilig kaufen.

Das bedeutet, man kann 200 Euro, 500 Euro oder auch 1.000 Euro investieren – somit kauft man keinen ganzen Coin, sondern erwirbt nur einen Teil davon.

Empfehlenswert sind die Instrumente Stop Loss wie auch Take Profit. Hier kann man, wie auch beim Handel mit Aktien, im Vorfeld Limits eintragen, wann die Position geschlossen wird. So verhindert man einerseits einen Totalverlust, lässt sich andererseits aber auch keinen hohen Gewinn durch die Finger gehen, sofern der Kurs nach oben schießt.

Aufgrund der Tatsache, dass der Krypto-Markt volatil ist, sollte man die Limits aber nie zu eng setzen, sodass die Position nicht zu schnell geschlossen wird.

Geringe Mindesteinzahlung

In der Regel beläuft sich die Mindesteinzahlung auf 200 US Dollar – wird die Einzahlung in Euro vorgenommen, so hängt die Höhe der Mindesteinzahlung von der tagesaktuellen Umrechnung ab. Die Mindestsumme spricht vor allem Einsteiger an, die noch keine hohen Beträge investieren wollen.

Die Konditionen

Es gibt doch einige Broker, die Kunden tief in die Tasche greifen lassen, wenn es um den Handel mit Kryptowährungen geht. Kaum kalkulierbare wie breite Spreads sind oft genauso Teil des Gebührenmodells wie zusätzliche Kommissionen. Das Ziel derartiger Anbieter? Dem Kunden, der ein Teil der Krypto-Erfolgsgeschichte werden will, soll das Geld aus der Tasche gezogen werden – wer sich nämlich im Vorfeld nie mit der Materie befasst hat und sich zudem (sofern überhaupt durchgeführt) beim Vergleich auf die falschen Positionen konzentriert hat, wird mitunter hohe Gebühren bezahlen.

Bei eToro sieht die Sache ganz anders aus:

  • Die Handelskonditionen sind ausgesprochen kundenfreundlich – so verzichtet man auf Kommissionen und arbeitet mit fixen Spreads. Die Kosten sind transparent, sodass man schon im Vorfeld weiß, mit welchen Ausgaben gerechnet werden muss

Kostenloses Demokonto

Ein weiterer Punkt, der für eToro spricht: Das Demokonto, das hier angeboten wird, steht kostenlos wie zeitlich unbegrenzt zur Verfügung und man kann zudem auch noch mit tatsächlichen Kursen arbeiten – und das ist keine Selbstverständlichkeit. Wer also unsicher ist, kann sich im Vorfeld noch mit dem Demokonto befassen.

Auch im Bereich Sicherheit die Nummer 1

eToro besitzt eine Lizenz nach EU-Recht. Das heißt, der Kunde muss auch keine Bedenken haben, wenn es um das Thema Sicherheit geht – eToro ist ein seriöser Anbieter, dem zu 100 Prozent das Vertrauen geschenkt werden darf.

Erstelle jetzt ein Konto bei eToro

76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin & Kreditkarte – FAQs

Kann ich Bitcoin mit Kreditkarte anonym kaufen?

eToro verlangt für Käufe bis 2.000 Euro keine persönlichen Daten. Erst bei höheren Beträgen musst du dein Konto verifizieren.

Allerdings ist deine Kreditkarte an deine persönlichen Daten geknüpft. Daher ist ein komplett anonymer Kauf von Bitcoins über Kreditkarte nicht möglich.

Kann ich Bitcoin mit einer Kreditkarte verkaufen?

Ja, wenn du beispielsweise bei eToro Bitcoins mit einer Kreditkarte gekauft hast, kannst du sie auch wieder verkaufen und das Geld auf deine Kreditkarte einzahlen lassen.

Kann ich auch andere Kryptowährungen wie Bitcoin Cash mit Kreditkarte kaufen?

Ja, solange der Broker deiner Wahl die gewünschte Kryptowährung im Angebot hat und Kreditkarten akzeptiert, ist das kein Problem. eToro hat beispielsweise eine sehr große Auswahl an Kryptowährungen, unter anderem auch Bitcoin Cash.

 

Hast Du weitere Fragen? Hinterlasse einen Kommentar und wir versuchen dir schnellstmöglich weiterzuhelfen!

 

Bester Broker

Features

  • Echtes Wallet: Auswahl zwischen echten Bitcoins und CFDs
  • Einlagensicherung: Kein Risiko von Verlust bei Hacks oder Pleite
  • Vielfältige Einzahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill uvm.
 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Alle Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse oder sonstigen auf dieser Website enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marktkommentare bereitgestellt. Sie stellen keine Anlageberatung dar. Der Markt für Kryptowährungen ist sehr dynamisch, und die jeweiligen Preise sind häufig schwer vorhersehbar und äußerst volatil. Angesichts obiger Ausführungen eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Kryptowährungen unterliegen keiner Aufsicht und werden von keiner der europäischen Aufsichtsbehörden kontrolliert.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Die aufgeführte Trading-Historie beträgt weniger als 5 Jahre und eignet sich möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung. Dies ist keine Anlageberatung.

 

Letztes Update:

Anzeige

About the Author:

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn + 13 =

Loading data ...
Comparison
View chart compare
View table compare