Mt Gox: Fehlende Bitcoin Milliarden

0

Der Mt Gox Hack in 2014 ist das wohl bekannteste Ereignis, wenn es um Kriminalität im Kryptowährungsmarkt geht. Dieser Vorfall war einer der größten Bitcoin Überfalle in der Geschichte. Vor vier Jahren waren Kryptowährungen nicht allzu bekannt, lediglich Tech-Geeks, Anarchisten oder Visionäre haben bereits davon gehört. Daher sorgte dieser Skandal auch nicht für allzu große Schlagzeilen. Die damals größte Börse wickelte 70 Prozent aller Bitcoin Transaktionen ab. Jetzt wurde bekannt, dass eine britische Firma mit dem Diebstahl von 650.000 Bitcoins in Verbindung gebracht wird.

 

Der Mt Gox Überfall dargestellt

Der Bericht der BBC behauptet, dass das in London ansässige Unternehmen „Always Efficient LLP“ etwas mit dem Diebstahl der Kryptowährungsbörse Mt Gox zu tun habe.  Mark Karpeles, damaliger CEO von Mt Gox, hat sich bei den Investoren entschuldigt und kooperierte mit dem FBI. Dies hat vermutlich auch dazu beigetragen, einen russischen Bürger mit dem Diebstahl in Verbindung zu bringen.

 

Anzeige

Den Ermittlern zur Folge wurden nahezu die Hälfte der gestohlenen Bitcoins bei der Konkurrenz, der Kryptowährungsbörse BTC-e gehandelt. Das FBI erklärte, dass dies eine Art Angelpunkt für Cyberkriminalität war. Die Börse behauptete von der britischen Firma „Always Efficient LLP“ betrieben zu werden. Allem Anschein nach war das Unternehmen eine Strohfirma die den Tracking Prozess, durch verschiedene Ebenen des Geldflusses, behinderte.

 

Zwei weitere Russen wurden mit dem Verkauf der “Mt Gox – Bitcoin” auf der Börse BTC -e in Verbindung gebracht. Dokumente haben auch aufgedeckt wie das gestohlene Mt Gox Geld durch verschiedene Accounts, Nutzernamen und Email Adressen gewaschen wurde. Operiert wurden diese von Alexander Vinnik, der letztes Jahr in Griechenland verhaftet und zu 21 Fällen wegen Geldwäsche und anderen Finanzverbrechen angeklagt wurde.

 

Das japanische Konkursgesetz sieht vor, dass die verbliebenen Bitcoin von Mt Gox zum Zeitpunkt des Einbruchs bewertet werden, sprich bei $ 420. Investoren hoffen natürlich, dass diese Coins zum aktuellen Kurs – Wert erstattet werden. Der Fall ist noch nicht abgeschlossen, daher bleibt es spannend wie die Rückzahlung aussehen werde.

 

Original via newsbtc, Image via pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelSlush Pool jetzt AsicBoost kompatibel
Nächster ArtikelAnleitung: Ether kaufen und verkaufen (ETH)

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 + vierzehn =