Bitcoin ohne Gebühren kaufen 2021 – ist es möglich?

Bitcoin ohne Gebühren kaufen – diesen Wunsch hegen viele angehende Krypto-Investoren. Doch ist das auch möglich? Kann man wirklich in Bitcoin investieren, ohne Gebühren zu bezahlen? Bei welchen Anbietern ist dies möglich? Und wie kann man schnell und einfach Bitcoin kaufen?

In diesem Artikel zeigen wir, warum Bitcoin ohne Gebühren kaufen nur schwer möglich ist – und wie Anleger sofort günstig an Bitcoin kommen.

 

Aktueller Bitcoin Wechselkurs (Preis in EUR, USD, CHF, GBP) :

1 bitcoin = 33643 eur 6:31 28.07.2021

 

Die besten Broker um Bitcoin ohne Gebühren zu kaufen

=
Bitcoin Bitcoin
Sortieren nach

4 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
135 Neue User Heute

Bewertung

Für €1000 you get
0.0299 BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
135 Neue User Heute
Für €1000 you get
0.0299 BTC

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0300 BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0300 BTC

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

Für €1000 you get
0.0301 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0301 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0297 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Sehr guter Kundenservice
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrill
Für €1000 you get
0.0297 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bitcoin (fast) ohne Gebühren kaufen mit eToro

Wer Bitcoin kostenfrei kaufen möchte, dem empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Hier fallen weder Provision noch Transaktionsgebühren sondern nur ein minimaler Spread an. Wie du bei dem preisgekrönten und von CySec regulierten Anbieter Bitcoin kaufen kannst, zeigt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt 1: Konto eröffnen

Im ersten Schritt musst du dein eToro Konto eröffnen. Hierfür findest du auf der Landing Page ein Anmeldeformular. Trage einfach deinen gewünschten Benutzernamen, ein sicheres Passwort, deine E-Mail-Adresse und deine Telefonnummer ein.

Etoro anmeldung

Aktiviere die Häkchen unter dem Formular, damit willigst du mit den DSGVO-konformen Datenschutzbedingungen und den eToro Nutzungsbedingungen ein. Klicke auf die blaue Schaltfläche „Jetzt traden“, um die Daten an den Broker zu übermitteln. So einfach ist es, dein Konto zu eröffnen!

Schritt 2: Geld einzahlen

Der zweite Schritt ist die Einzahlung auf dein Handelskonto bei eToro. Hierfür werden von eToro mehrere Einzahlungsmethoden unterstützt. Wählst du Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal, wird dein Einzahlungsbetrag sofort gutgeschrieben, es fallen keine Einzahlungsgebühren an.

Unterhalb der linken Navigationsleiste findest du die blaue Schaltfläche „Geld einzahlen“. Klicke auf den Button, ein Einzahlungsmenü öffnet sich als Pop-up.

eToro Einzahlung

Gib zunächst deinen gewünschten Einzahlungsbetrag ein und wähle aus der Dropdownliste deine bevorzugte Einzahlungsmethode aus. Trage dann die weiteren Zahlungsdetails ein und folge den Angaben am Bildschirm.

eToro Einzahung

Mit Klick auf „Einzahlung“ wird die Überweisung durchgeführt, du erhältst eine Einzahlungsbestätigung am Bildschirm und separat per E-Mail zugeschickt.

Schritt 3: Bitcoin kaufen

Am oberen Bildschirmrand findest du eine Suchleiste. Gib hier einfach „Bitcoin“ ein und klicke anschließend auf das erscheinende Suchergebnis. Du wirst nun zur Übersicht von Bitcoin weitergeleitet.

eToro Bitcoin auswählen

Rechts oben findest du die blaue Schaltfläche „Traden“, bei Klick öffnet sich das Kauf-Menü als Pop-up. Stelle sicher, dass du den Reiter „Kaufen“ ausgewählt und in der Dropdownliste „Trade“ eingestellt hast.

Gib jetzt deinen gewünschten Investmentbetrag ein und klicke auf „x1 Hebel“, um nahezu Bitcoin ohne Gebühren kaufen zu können. Es fällt einzig der minimale Spread als Aufpreis auf den Kaufpreis an.

eToro echte Bitcoin kaufen voll

Lobenswert an eToro ist auch, dass die aktuellen Kosten und Gebühren stets den FAQs des Betreibers entnommen werden können. Für ein Risikomanagement kannst du die Optionen Stop-Loss (SL) oder Take-Profit (TP) nutzen, hier legst du Preisgrenzen fest, zu denen deine Handelsposition automatisch geschlossen wird.

Mit Klick auf „Trade eröffnen“ wird der Kauf getätigt. Deine Handelsposition kannst du aufrufen, anpassen oder schließen, indem du in der linken Navigationsleiste auf den Punkt „Portfolio“ klickst.

Zudem kann man sich die Bitcoin ins eigene eToro Wallet übertragen lassen, wenn man die Bitcoin versenden möchte an Freunde oder Bekannte, oder gar als Zahlungsmittel verwendet.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Ist Bitcoin kaufen ohne Gebühren überhaupt möglich?

Anleger wünschen sich natürlich, Bitcoin kostenfrei kaufen zu können – warum sollten sie mehr als notwendig zahlen. Doch ist dieser Wunsch auch wirklich realistisch? Die Antwort: JEIN. Es ist leider nicht möglich, Bitcoin kaufen ohne Gebühren zu können – Anbietern entstehen nämlich für den Verkauf bzw. die Bereitstellung ihres Handels-Services eine Reihe von Kosten.

Wer Bitcoin kaufen ohne Kosten möchte, der sollte sich diese Kostenpositionen des Anbieters einmal vor Augen halten. Letztendlich sind Broker oder Krypto-Börsen auch Unternehmen, die darauf angewiesen sind, ihre Kosten zu decken und ein wenig Marge aufzuschlagen, damit sie ihren Betrieb und damit die Kundenzufriedenheit langfristig sichern können.

Icon 2Eine WARNUNG vorab: Manchmal locken Werbeanzeigen im Internet mit genau diesem Versprechen. In Wahrheit handelt es sich dabei allerdings ausnahmslos immer um Scams, Betrugsmaschen oder unseriöse Anbieter, die in Wahrheit mit böswilligen Absichten die persönlichen und Finanzdaten von Kunden ergattern wollen!

Es ist schlichtweg nicht möglich, als Anbieter mit Fixkosten und Aufwänden den Kauf von Bitcoin vollkommen kostenlos anzubieten. Anleger sollten darum nicht auf solche Lügen hereinfallen, sondern nach seriösen, regulierten Anbietern suchen, die Bitcoin kaufen zu minimalen Gebühren ermöglichen.

Die schlechte Nachricht mag sein, dass Bitcoin kaufen ohne Gebühren nicht möglich ist. Die gute Nachricht folgt allerdings: Bitcoin kostenfrei kaufen ist FAST möglich – einige wenige Anbieter am Markt bieten ihren Anlegern eine  faire und transparente Gebührenstruktur,  welche minimale Kosten für Investments bedeutet.

  • Unser Testsieger ist dabei der lizenzierte Anbieter eToro, wo Anleger ohne Provision oder Transaktionsgebühren, Einzahlungsgebühren oder Haltegebühren Bitcoin kaufen können. Einzig ein geringer 0,75 % Spread fällt bei Kauf oder Verkauf an – ein konkurrenzlos attraktiver und fairer Preis.

eToro Gebühren

Welche Bitcoin Gebühren gibt es?

Jeder Anleger sollte verstehen, warum Bitcoin kaufen ohne Gebühren leider nicht möglich ist. Hierzu ist es hilfreich, wenn man die Kosten und Aufwendungen kennt, welche bei einem Broker bzw. einer Börse für den Vertrieb von Kryptowährungen wie Bitcoin anfallen.

Diesem Thema widmet sich dieser Abschnitt. Konkret geht es um Marktplatz Gebühren, Transaktionsgebühren und Netzwerkgebühren, welche allesamt zu beachten sind:

MarktplatzgebührenSpreadsTransaktionsgebührenNetzwerkgebühren

Marktplatzgebühren

Gerade Peer-to-Peer-Netzwerke und -Plattformen bzw. Exchanges sind dafür bekannt, dass Anlegern Marktplatz Gebühren verrechnet werden. Zumeist werden diese zu gleichen oder ähnlichen Teilen von Käufern und Verkäufern getragen.

Die Kernleistung eines Online Marktplatz bzw. einer Börse ist es, Käufer und Verkäufer einer Kryptowährung – also etwa von Bitcoin – zusammenzubringen und zu verbinden. Weil der Anbieter nicht selbst Kryptowährungen verkauft, bleibt ihm nur die Möglichkeit, für die Transaktionsvermittlung eine Gebühr in Rechnung zu stellen.

Die Höhe von Marktplatz Gebühren wird dabei vom Anbieter selbst bestimmt. Seriöse Anbieter erkennt man daran, dass diese Gebühren klar und transparent im Preis- und Leistungsverzeichnis bzw. im FAQ-Bereich der Webseite aufgelistet werden. Zudem sollte vor Durchführung der Transaktion die konkrete Gebührenhöhe der Transaktion erwähnt werden.

Spreads

Ein weiteres gängiges Kostenmodell, mit dem Broker ihren Kunden Gebühren verrechnen, ist das Einheben von Spreads. Dabei geht es um einen Aufpreis auf den Kaufpreis oder Verkaufspreis von Bitcoin, den Broker einheben.

Bei einem Broker kann man als Anleger Bitcoin direkt vom Anbieter kaufen. Der Broker muss also selbst Bitcoin „vorrätig“ haben und in die Kryptowährung investieren, damit diese jederzeit verkauft werden können. Für den Broker bedeutet dies Fixkosten bzw. gebundenes Kapital, was als unternehmerischer Kostenpunkt ins Gewicht fällt.

Für die bequeme Möglichkeit, jederzeit Bitcoin kaufen zu können, ist es darum nur fair, dass Bitcoin kaufen ohne Gebühren nicht ganz möglich ist. Als Anleger sollte man dieses Service zu schätzen und mit einer kleinen Gebühr okay sein.

Seriöse Anbieter verrechnen ihren Kunden geringe Spreads von 0,5 – 1,5 % pro Transaktion. Wiederum gilt: Transparent ausgewiesene Spreads im FAQ-Bereich und vor der konkreten Transaktion zeichnen seriöse Anbieter aus.

Transaktionsgebühren

Wer Bitcoin kaufen oder verkaufen möchte, der wird dafür auf der Bitcoin-Blockchain eine Währungstransaktion beantragen. Die Bitcoin-Blockchain funktioniert so, dass Miner im Netzwerk alle beantragten Transaktionen überprüfen und validieren.

Netzwerkgebühren

Netzwerkgebühren sind beim Bitcoin kaufen ein wichtiger Faktor, sie können als Transaktionsgebühren der Bitcoin-Blockchain verstanden werden. Die Bitcoin-Blockchain wird durch sogenannte Miner betrieben, welche mit ihren Mining-Geräten Rechnerleistung zur Verfügung stellen und Bitcoin-Transaktionen überprüfen und validieren.

Hierfür zahlen Miner natürlich Stromkosten, weshalb sie für ihre Rechnerleistung mit einer Gebühr – der Netzwerkgebühr bzw. Mining-Gebühr – belohnt werden. Ansonsten gibt es ja keinen Anreiz, als Miner im Bitcoin-Netzwerk aktiv zu werden.

Diese Gebühren sind dabei nicht konstant, sondern variabel. Wenn zu einem Zeitpunkt besonders viele Bitcoin-Transaktionen von Käufern beantragt werden, dann steigt damit auch die Schwierigkeit des Mining-Prozesses, welcher die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks gewährleistet.

Manche Anbieter ermöglichen ihren Nutzern, die Höhe der Netzwerkgebühren manuell anzupassen. Hier gilt: Umso höher die Netzwerkgebühren, desto rascher wird die Transaktion durchgeführt. Man kann also höhere Netzwerkgebühren einstellen, um die Durchführung seiner Transaktion zu beschleunigen.

Die Notwendigkeit der Netzwerkgebühren sollte man sich als Anleger darum noch einmal vor Augen halten. Bitcoin kostenfrei kaufen  kann nicht möglich sein denn jeder Kauf ist eine Transaktion im Bitcoin-Netzwerk, welche für die überprüfenden Miner Kosten verursacht.

Der Handel von Bitcoin kann darum nur mit Bezahlung von Netzwerkgebühren möglich werden, weil damit der ökonomische Anreiz und die Deckung der finanziellen Kosten im Bitcoin-Netzwerk sichergestellt wird.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin ohne (Transaktions-)Gebühren kaufen

Es gibt allerdings eine großartige Möglichkeit, vom Bitcoin Kauf ohne Gebühren zu profitieren, wenn man dabei den Aspekt der Transaktionsgebühren fokussiert. Mit dem Finanzinstruments eines Bitcoin-CFD ist es nämlich möglich, von der Wertentwicklung von Bitcoin zu profitieren, ohne Transaktionsgebühren zu zahlen.

Ein Bitcoin-CFD ist ein Differenzkontrakt, der Bitcoin als Basiswert nimmt (ein CFD ist also gleichzeitig ein Derivat). Käufer und Verkäufer des Bitcoin-CFD vereinbaren, die Wertdifferenz, die zwischen Eröffnungs- und Schlusszeitpunkt des CFDs entsteht, auszutauschen.

Bitcoin App Plus500Beim in London börsenotierten und EU-weit durch CySec-regulierten CFD-Broker Plus500 kannst du Bitcoin ohne Transaktionsgebühren kaufen. Damit lässt sich zudem neben einer Kauf- auch eine Verkaufsposition einnehmen. Du kannst also auf einen steigenden oder fallenden Bitcoin-Kurs setzen.

Gleichzeitig kannst du bei Plus500 den Bitcoin-CFD mit 1:2 Hebel handeln, um dein Eigenkapital zu hebeln. Beachte allerdings das erhöhte Risiko beim Handel mit Hebelwirkung, sowohl Gewinne und Verluste werden durch den Hebel vervielfacht.

  • Einfach Handelskonto eröffnen, Geld einzahlen und den Bitcoin-CFD ab einem Mindestinvestment von 250 EUR eröffnen!

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vorsicht bei unseriösen Anbietern

Bitcoin kaufen ohne Gebühren – genau dieses Versprechen ist im Internet doch immer wieder anzufinden. Gerade mit Werbeanzeigen versuchen dabei unseriöse Anbieter, gutgläubige Anleger auf ihre Webseite zu locken und zur Registrierung oder Eingabe von sensiblen Daten zu bewegen.

Wir bereits vorangehend erwähnt, möchten wir alle Anleger  ausdrücklich vor solchen Webseiten warnen!  Weil jeder seriöse Anbieter auch Kosten wie Mitarbeiter, Bereitstellung und mehr hat, ist es schlichtweg nicht möglich, Bitcoin kostenlos zu kaufen.

Seriöse Anbieter kann man von unseriösen Anbietern auf mehrerlei Art und Weise unterscheiden:

Coincierge Icon 16Wir raten Anlegern bei Zweifel stets zunächst das Impressum der Webseite zu konsultieren. Ein Impressum ist laut § 5 des Telemediengesetzes (TMG) und § 55 des Rundfunkstaatsvertrages (RStV) in Deutschland, EU-weit durch Vorgaben der DSGVO verpflichtend.

Dem Impressum ist Anschrift, Sitz sowie Name des betreibenden Unternehmens zu entnehmen. Zudem sollten sich hier auch weitere Informationen wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse befinden – wenigstens bei einem seriösen Anbieter. Findet man kein Impressum ist von einem unseriösen Anbieter auszugehen, der Informationen verbirgt!

Coincierge Icon 27Ein zweiter essenzieller Schritt ist es, die Regulierung bzw. Lizenzierung eines Brokers bzw. Anbieters zu überprüfen. Für den Vertrieb von Krypto-Assets und Krypto-CFDs wie Bitcoin ist innerhalb der EU eine Lizenzierung einer nationalen Finanzaufsichtsbehörde erforderlich.

Bei eToro ist dies die renommierte Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec), welche die EU-weit akzeptierte Regulierung und Einhaltung aller relevanten EU-Richtlinien durch den Broker überprüft und sicherstellt. Findet man bei einem Anbieter keinen Hinweis auf Regulierung oder Lizenzierung, handelt es sich um einen unseriösen Anbieter bzw. möglicherweise Betrug.

Coincierge Icon 19Drittens empfehlen wir, den Kundensupport des Unternehmens ausfindig zu machen. Ein einfacher Button in der Navigationsleiste oder im Footer sollte rasch hierhin führen.

Gibt es einen Kundensupport? Wie kann dieser kontaktiert werden – E-Mail, Live-Chat, Telefon? Wie rasch werden Anfragen beantwortet? eToro ist rund um die Uhr per E-Mail oder Live-Chat erreichbar.

Coincierge Icon 21 reverseLetztendlich reicht auch der gesunde Menschenverstand, um seriöse Anbieter mit transparenten Informationen von unseriösen Anbietern zu unterscheiden, welche marktschreierische Versprechen vom Bitcoin kaufen ohne Gebühren machen. Klingt es zu gut, um wahr zu sein, dann ist es das auch.

Seriosität ist nämlich das allerwichtigste beim Bitcoin kaufen. Wer die vorangehenden Faktoren beachtet, der kann mit Gewissheit einen seriösen Anbieter wählen. Wir empfehlen unseren mehrfachen Testsieger eToro.

Bitcoin Gebühren im Vergleich

Bitcoin ohne Gebühren kaufen Auch wenn Bitcoin kostenfrei kaufen nicht möglich ist, gibt es eine attraktive und günstige Möglichkeit, Bitcoin zu minimalen Gebühren zu erwerben. Folgendes Rechenbeispiel einen Bitcoin kaufen Gebühren Vergleich führender Broker am Markt. Unsere Annahmen:

  • Wir investieren 1.000 EUR in Bitcoin.
  • Wir halten Bitcoin für 30 Tage und verkaufen anschließend.
  • Kursveränderungen seien der Einfachheit halber ausgeblendet.

Für die Anbieter eToro, Coinbase, Plus500 und Libertex ergeben sich dabei die folgenden Bitcoin kaufen Gebühren:

AnbietereTorocoinbasePlus500Libertex
Einzahlungkostenlos3,99%kostenloskostenlos
Kaufgebühren0,75%1,49%3,08%*0,41%
Haltegebührenkostenloskostenlos0,05%*kostenlos
Verkaufsgebühren0,75%1,49%3,08%*0,41%
Auszahlung5 USD0,15 USD1,9%kostenlos
Gebühren Total19,20€68,24€92,32€8,20€
Zu eToro Zu Coinbase Zu Plus500 Zu Libertex

Unser Fazit zum Bitcoin Kauf ohne Gebühren

Noch einmal möchten wir dezidiert sagen: Bitcoin ohne Gebühren kaufen ist nicht möglich. Wer dies verspricht, der ist ein unseriöser Anbieter und hat entweder eine Betrugsmasche aufgesetzt oder sonstige böswillige Absichten. Keinesfalls darf man als Anleger solchen Versprechungen trauen.

Soweit die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Bitcoin kaufen ohne Gebühren FAST machbar ist – nämlich bei unserem Testsieger eToro.

etoro LogoBei eToro können Anleger gegen einen geringen Spread von 0,75 % jederzeit echte Bitcoin oder Bitcoin-CFD kaufen und handeln. Zudem lassen sich die Bitcoin ins eToro Wallet übertragen, von wo aus Bitcoin versenden oder Bitcoin als Zahlungsmittel verwenden einfach möglich ist.

Der Anbieter ist selbstverständlich staatlich reguliert und lizenziert und bietet einen ausgezeichneten Kundenservice.

  • Zahlreiche weitere Assets, z.B. Aktien & Rohstoffe
  • Kostenloses Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundendienst
  • Staatlich reguliert und lizenziert
  • Benutzerfreundliche Oberfläche

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQ

Kann man Bitcoin kaufen ohne Gebühren?

Nein, Bitcoin kaufen ohne Gebühren ist nicht möglich. Grund dafür sind die Bitcoin-Netzwerkgebühren, mit welchen Miner im Bitcoin-Netzwerk bezahlt werden. Anbieter haben zudem Kosten für den Verkauf bzw. das Vermitteln von Bitcoin. Die beste Wahl zum Kauf von Bitcoin ist unser Testsieger eToro.

Was sind Bitcoin Netzwerkgebühren?

Die Bitcoin-Blockchain wird durch Nodes bzw. Knoten betrieben, welche mit ihren Mining-Geräten Rechenleistung zur Verfügung stellen. Damit werden Transaktionen überprüft und validiert. Wer Bitcoin kauft zahlt darum eine Netzwerkgebühr, welche Miner für ihre Leistung entlohnt. Bei hoher Nachfrage steigt diese Gebühr etwas an.

Wo kann man Bitcoin kostenfrei kaufen?

Leider ist Bitcoin kostenfrei kaufen nicht möglich, weil Anbieter Kosten für den Vertrieb bzw. Vermitteln von Bitcoin anfallen. Bitcoin günstig kaufen kann man beim lizenzierten Broker eToro, hier fällt ein minimaler Spread als Aufschlag auf den Kaufpreis an. Wie das genau funktioniert, erklärt unser Beitrag.

Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.