Was ist Cardano Staking? Erklärung und Anleitung in 2022

Cardano Staking ist beliebt wie niemals zuvor. Mit dem Halten der drittgrößten Kryptowährung nach Marktvolumen können Krypto-Fans passives Einkommen verdienen und auf die Wertsteigerung der Smart Contract-Plattform spekulieren. Krypto-Staking auf höchster Stufe – so könnte man Cardano Staking bezeichnen, doch wie genau funktioniert es?

Wie können Krypto-Fans am einfachsten Cardano staken? Bei welchem Anbieter ist dies sicher und einfach? Wie viel Geld verdienen kann man mit Cardano Staking? Worauf ist zu achten? Ist es denn überhaupt lohnenswert?

Wir beantworten alle Fragen rund ums Cardano Staking und zeigen, warum unser Testsieger eToro die beste Möglichkeit zum Cardano Staking ist.

Coincierge Icon 23 Jetzt direkt Kryptos staken

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zum automatischen Staking bei unserem Testsieger eToro:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist Staking?

Staking ist ein Prozess, bei dem Krypto-Token (wie z.B. bei Cardano ADA-Token) hinterlegt bzw. eingesetzt werden, um bei der Validierung von Transaktionen teilzunehmen und weitere dieser Krypto-Token als Gegenleistung erhalten zu können. Der Gedanke beim Staking ist, dass Mitglieder des Blockchain-Netzwerkes möglichst viele dieser Krypto-Token besitzen sollen, damit sie einen Anreiz am korrekten und integren Mitwirken innerhalb des Blockchain-Netzwerks haben.

Schließlich möchten Nutzer mit ihrem Verhalten die  Wertsteigerung bzw. Wertsicherung des Tokens garantieren  und Verluste um jeden Preis vermeiden. Staking kann nur bei solchen Blockchain-Plattformen erfolgen, welche den Konsensmechanismus Proof-of-Stake einsetzen, wie dies z.B. bei Cardano (ADA), Tron (TRX) und bald auch Ethereum (ETH) der Fall ist.

Umso mehr Krypto-Token ein Nutzer durch Staking in einem Staking-Pool hinterlegt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass er bei Zufallsauswahl für den Erhalt der Staking-Belohnung ausgewählt wird. Mit dem Besitz der Krypto-Token gehen dabei auch Stimmrechte bei der Abstimmung über Vorschläge zur Weiterentwicklung des Blockchain-Protokolls einher. Beim Staking delegiert ein Nutzer diese Rechte an den Staking-Pool und wird im Gegenzug mit dem Erhalt weiterer Token belohnt.

Das Wichtigste in Kürze: Cardano Staking bei eToro

Unsere Leser können beim Thema Cardano Staking zunächst vor zahlreichen Fragen stehen, welche wir hier kompakt beantworten möchten. Im Grunde ist Cardano Staking mit eToro sehr einfach und rasch zu starten. Die wichtigsten Infos rund um das Thema sind in dieser Infobox zusammengefasst:

Cardano Logo

  • Automatisches Staking: Cardano Staking bei eToro wird automatisch gestartet, ohne manuelles Zutun des Nutzers. Nachdem die Cardano Trading-Position 9 Tage lang offen ist, wird das Staking gestartet.
  • Monatliche Auszahlung: Die Cardano Staking Belohnung erhält man bei eToro innerhalb von 14 Tagen nach Ende des Kalendermonats direkt in ADA-Token auf sein Handelskonto ausgezahlt.
  • Individuelle Berechnung: Die Höhe der Cardano Staking Belohnung wird durch Heranziehen von täglichen Momentaufnahmen der im Besitz des Nutzers befindlichen Cardano Token ermittelt, wobei auch die Haltedauer einfließt. Die konkrete Auflistung der Verzinsung zeigt eine E-Mail an den Nutzer.
  • Mindestzeit 9 Tage: Cardano Staking ist erst nach einer minimalen Haltephase von 9 Tagen möglich. Die offene Handelsposition im eToro Portfolio, also der Cardano-Trade, führt dann automatisch zur Berechtigung zum Erhalt von Cardano Staking Belohnungen.
  • 75-95 % Auszahlung: eToro zahlt beim Cardano Staking marktführende 75-95 % der Staking-Belohnungen aus, wobei sich der genaue Prozentsatz nach dem eToro Clubstatus des Nutzers richtet. Damit verrechnet eToro 5-25 % für Servicebereitstellung, technische und rechtliche Risikoübernahme.

Die beste Cardano Staking Alternative

Aqru logo Wer für das Cardano Staking aufgeschlossen ist, könnte auch an Aqru Interesse haben. Denn dieser regulierte Krypto-Staking-Anbieter bietet Fixzinsen auf eine Reihe von Krypto-Investments an. Da Aqru ein bekannter Anbieter mit Registrierung im EU-Staat Bulgarien ist, lassen sich einige der Cardano Staking Nachteile vermeiden. Der Anbieter setzt nämlich auf andere Kryptowähnrungen, auf die es bis zu 12% Rendite gibt. Außerdem ist auch die Handhabung sehr einfach, da man den Aqru Account entweder per Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung oder natürlich auch per Krypto Übertrag vom eigenen Wallet aus aufladen kann.

Geboten werden regelmäßige Zinsen, die jeden Tag dem Aqru Staking Account gutgeschrieben werden. Die Höhe der Zinsen ist in der ersten Linie vom gewählten Coin abhängig. Während bereits eine Reihe von Coins für das Aqru Staking akzeptiert werden (z. B. Ethereum, Bitcoin, Tether etc.), ist Cardano noch nicht darunter. Die Aussicht auf eine hohe Rendite macht Aqru aber trotzdem zu einer guten Wahl.

ADA Staking oder doch Aqru? Diese Zinsen werden geboten:

Cardano Staking Alternativen bei Aqru Aqru Fixzins p.a.
Bitcoin (BTC) 7%
Ethereum (ETH) 7%
Tether (USDT) 12%
USD Coin (USDC) 12%
Dai (DAI) 12%

Was ist Cardano Staking?

Die Blockchain Cardano verwendet seit ihrem Start 2017 den Proof-of-Stake-Mechanismus, wodurch sich die Blockchain einen Namen gemacht hat. Nutzer, die im Besitz des nativen ADA-Token sind, können diese ADA-Token staken und hinterlegen und somit am Prozess der Transaktionsvalidierung auf der Cardano Blockchain teilnehmen.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass Cardano die höchste Staking-Rate aller bekannten Blockchain-Netzwerke hat. Aktuell, im September 2021 sind  über 69,75 %  aller im Umlauf befindlichen ADA-Token von ihren Nutzern gestaked worden (das sind insgesamt rund 58.708 Mrd. USD im Wert).

Wer Cardano Staking nutzen möchte, der benötigt entweder ein eigenes Cardano Wallet und nutzt das komplexe Interface der Cardano Blockchain, um den Staking-Vorgang zu starten. Die bessere Alternative für alle Krypto-Fans ist es jedoch auf unseren Testsieger eToro für Staking zu setzen. Dabei müssen die Nutzer bloß ADA-Token über eine Trading-Position kaufen und diese im Portfolio halten, das Cardano Staking wird von eToro automatisch im Namen des Nutzers übernommen.

Wenn eine Handelsposition mit Echtgeld eröffnet wird und über 9 Tage lang im Portfolio gehalten wird, dann wird der Nutzer zum Erhalt von Cardano Staking-Belohnungen berechtigt. Die Auszahlung wird auf Basis eines durch tägliche Momentaufnahmen ermittelten Bestandswertes für ein Kalendermonat ermittelt und innerhalb von 14 Tagen im Folgemonat in ADA-Token auf das Handelskonto des eToro Nutzers ausbezahlt.

Cardano Kauf

Wie funktioniert Cardano Staking bei eToro?

Cardano Staking bei eToro ist einfach und benutzerfreundlich. Das liegt daran, dass eToro das Cardano Staking automatisch im Namen seiner Nutzer durchführt. Als eToro Nutzer muss man also lediglich eine Handelsposition mit Cardano eröffnen und diese für einen Mindestzeitraum von 9 Tagen in ihrem Portfolio halten.

Nach diesen 9 Tagen erhalten Nutzer den Anspruch darauf, Cardano Staking Belohnungen zu empfangen. Diese werden von eToro dann automatisch am Ende jedes Monats innerhalb von 14 Tagen in Form von ADA Token dem Handelskonto des Nutzers gutgeschrieben.

Zur Berechnung der konkreten Höhe der Cardano Staking Belohnungen, die ein Nutzer erhält, wird täglich um 00:00 GMT eine Momentaufnahme der im Besitz eines Nutzers befindlichen ADA Token erstellt. Im Monatsverlauf wird aus diesen Momentaufnahmen dann ein Durchschnittswert berechnet, mit dessen Höhe berechnet wird, wie viel ADA-Token dem Nutzer konkret zustehen. Zudem hängt das natürlich auch von der Staking-Rate ab, welche  im Cardano Protokoll vorgesehen  ist.

Innerhalb der ersten 14 Tage im Folgemonat erhält man als eToro Nutzer eine E-Mail in seinen Posteingang, in welcher die konkrete Staking-Rate bzw. Verzinsung für das Vormonat und die Höhe der Cardano Staking Belohnung aufgeschlüsselt wird. Anhand dieser Tabelle kann im Detail nachvollzogen werden, wie es zur Höhe der Staking Belohnung kam. Weiters fließt ein, welches Club-Level man als eToro Nutzer hat.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Cardano Staking Anleitung bei eToro

Cardano Staking ist in Eigenregie mit einem Cardano Wallet ein sehr mühsamer und aufwändiger Prozess, doch es geht auch viel einfacher und schneller – mit Cardano Staking bei eToro können Nutzer innerhalb weniger Minuten mit dem Staken von Cardano-Token starten. Der Prozess erfordert 5 einfache Schritte, die wir im nachfolgenden Abschnitt im Detail vorstellen.

Schritt 1: Registrierung bei eToro

Zu Beginn muss man als Neueinsteiger ein eToro Konto eröffnen. Hierfür trägt man einfach im Anmeldeformular seinen gewünschten Benutzernamen, ein sicheres Passwort, seine Telefonnummer und seine E-Mail-Adresse ein.

Anschließend heißt es, darunter die beiden Häkchen zu aktivieren. Damit stimmt man den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu (DSGVO-konform). Per Klick auf den Button „Jetzt traden“ werden die Kontaktdaten zur Kontoeröffnung übermittelt.

eToro Bitcoin investieren

Schritt 2: Konto verifizieren

Um die Kontoregistrierung abzuschließen, muss man als Nutzer jetzt noch sein Konto verifizieren. Diese Maßnahme muss eToro gemäß strengen EU-Richtlinien und -Vorgaben durchführen und dienen letztendlich auch der Sicherheit der Nutzer.

Als Nutzer muss man für die Verifizierung sowohl einen Identitätsnachweis und einen Adressnachweis erbringen. Für ersteres lädt man einen Farb-Scan seines Reisepasses, für letzteres einen Farb-Scan einer aktuellen Strom- oder Gasrechnung hoch (wobei darauf die Adresse vermerkt sein muss).

eToro Verifizierung

Schritt 3: Einzahlung durchführen

Jetzt kann man auf sein Handelskonto einzahlen, wobei zahlreiche Einzahlungsmethoden zur Auswahl stehen. Besonders beliebt sind als Einzahlungsmethoden etwa Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung. Es fallen keine Einzahlungsgebühren an.

Einfach das Feld mit dem Einzahlungsbetrag ausfüllen, eine Einzahlungsmethode auswählen und die fehlenden Zahlungsdaten ergänzen. Das Geld wird sofort gutgeschrieben.

eToro Einzahlung

Schritt 4: Cardano kaufen

Endlich kann man Cardano kaufen. Hierfür einfach im Suchfeld am oberen Bildschirmrand „Cardano“ eingeben und das erscheinende Suchergebnis anklicken, um zur Kryptowährung zu gelangen. Rechts oben auf „Traden“ klicken, das Kaufmenü öffnet sich.

Cardano kaufen eToro

Investmentbetrag eingeben und „x1 Hebel“ auswählen, denn nur mit Eigenkapital gekaufte ADA-Token können gestaked werden. Nach Klick auf den Button „Trade eröffnen“ ist der Kauf der ADA-Token abgeschlossen.

Cardano kaufen bei eToro

Schritt 5: Cardano Staking Belohnungen erhalten

In diesem Schritt kann man sich als Nutzer zurücklehnen. Nach Eröffnung der Handelsposition für Cardano-Token (mit Eigenkapital und keine Short-Position!) wird ab 9 Tage Haltefrist die Berechtigung für Cardano Staking-Belohnung ausgelöst. eToro übernimmt das Cardano Staking im Namen des Nutzers automatisch.

eToro Portfolio

Am Monatsende erhält der Nutzer eine genaue Auflistung seiner erhaltenen Cardano Staking Belohnung per E-Mail, die Auszahlung der ADA-Token erfolgt auf das Handelskonto innerhalb von 14 Tagen im Folgemonat.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

eToro Staking Rechner: Wie hoch ist die Cardano Staking Belohnung?

eToro Staking Wie hoch fällt die Cardano Staking Belohnung beim eToro Staking eigentlich aus? Eine berechtigte Frage, welche sich unsere Leser vermutlich stellen. Zunächst ist zu beachten, dass die konkrete Höhe der Cardano Staking Belohnung von drei Faktoren abhängt:

  1. der Dauer des Stakings (umso länger, desto höher die Belohnung),
  2. der Höhe der Staking-Belohnung im Cardano-Netzwerk,
  3. dem eToro Club-Status des Nutzers.

Wie sich der jeweilige  eToro Club-Status  des Nutzers auf die Höhe der Auszahlungsrate der Staking-Belohnung auswirkt, zeigt die nachfolgende Tabelle. Die Belohnung ist jeweils in Prozent des monatlichen Staking-Ertrags dargestellt. In jeder Stufe beginnen die Belohnungen ab dem 10. Tag, also nach 9 Staking-Intro-Tagen:

Club Stufe Bronze Silber, Gold, Platin Diamant, Platin+
Cardano (ADA) Belohnung 75% 85% 90%

Fällt eine Cardano Staking Steuer an?

Ist der Verdienst von Cardano Staking Steuer-pflichtig? Auf diese Frage bricht sich das Thema Cardano Staking Steuer letztendlich herunter. Die Antwort ist: JA. Zunächst heißt dies also, dass Einnahmen aus Staking-Belohnungen – ob von Cardano oder anderen Kryptowährungen – beim Finanzamt gemeldet werden müssen.

Sowohl in Deutschland und auch in Österreich werden erhaltene Staking-Belohnungen ähnlich wie (heute nicht mehr existenten) Einnahmen aus Verzinsung von Sparvermögen behandelt. In Deutschland wird die Cardano Staking Rendite als „sonstige Einkünfte“ gemäß § 22 Nr. EstG eingestuft. Diese wären nur bei Nichtüberschreiten der Freigrenze von 256 EUR pro Jahr nicht einkommenssteuerpflichtig.

Coincierge Icon 9 Dabei ist zu beachten, dass auch alle anderen anfallenden „sonstigen Einkünfte“ hinsichtlich dieser Freigrenze berücksichtigt werden müssen.

  • In Deutschland wird dabei also der jeweils anfallende Einkommenssteuersatz fällig.
  • In Österreich muss man auf Gewinne aus Staking Belohnungen den Sondersteuersatz gemäß § 27a Abs. 1 EStG (iVm § 27a Abs. 6 EStG) entrichten.

Wo kann man Cardano staken? Broker und Wallet Vergleich

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man als Nutzer Cardano staken kann. Allgemein kann man dabei zwischen Staking beim Broker und Cardano Staking Wallets unterschieden werden. Wir haben die besten Anbieter ausgewählt und stellen nachfolgend vor, wie man ADA Token dort staken kann:

Cardano Staking Kraken

Kraken-logo Der in den USA ansässige Krypto-Exchange Kraken ist ebenfalls eine komfortable Möglichkeit für Nutzer, die Cardano staken möchten. Hierfür muss man zunächst ein Konto beim Exchange eröffnen und dann die ADA Token gegen andere Kryptowährungen oder Fiat-Währung kaufen. 

Kraken unterstützt seine Nutzer mit einer einfachen Staking-Möglichkeit, welche direkt über die Benutzeroberfläche im Dashboard aufgerufen werden kann. Aktuell können hier insgesamt 12 Kryptowährungen gestaked werden, wobei ADA eine davon ist. Mit dem On-Chain-Staking von ADA lassen sich hier 4-6 Prozent verdienen.

Kraken Staking

Um bei Kraken Staking zu starten, muss man als Anleger im Dashboard auf das Register „Earn“ klicken und sieht dann alle stakebaren Kryptowährungen im Überblick. Dann einfach in der Zeile bei Cardano auf „Stake“ klicken, die zu stakenden ADA-Token auswählen und den Prozess bestätigen. Schon beginnt man mit dem ADA Staking, wobei auch hier eine Mindestdauer von 10 Tagen abgewartet werden muss, bis Staking Rewards anfallen.

Cardano Staking KuCoin

KuCoin Logo Gute KuCoin Erfahrungen berichten einige Nutzer im Internet. Der in Singapur ansässige Krypto Exchange ist in den letzten Monaten vor allem durch das Listing von Micro Cap Token immer beliebter geworden. Cardano Staking ist hier über das Cardano Mining Pool Feature Pool-X möglich. Registrierte Nutzer können das Feature Pool-X über das Modul „Finance“ in der Navigationsliste aufrufen und starten.

Momentan werden 3,49 % Cardano Staking Rewards geboten, wobei mindestens 10 Tage gehalten werden muss, damit eine Auszahlung erfolgen kann. Voraussetzung ist hierfür natürlich zunächst, dass man ADA Token beim Exchange kauft oder von einem anderen Cardano Staking Wallet hierher überträgt. Bei KuCoin könnte man alternativ auch seine ADA Token direkt über Krypto Lending verleihen.

Kucoin Mining Pool Pool-X

Kucoin macht seine Staking Leistungen über das Tool Pool-X zugänglich. Aktuell stehen hier bereits über 20 Kryptowährungen zum Staking zur Verfügung. Natürlich betrifft das wiederum nur Blockchains mit PoS Konsensmechanismus.

Cardano Staking Binance

Binance Logo Der weltgrößte Krypto-Exchange mit EU-Lizenz in Malta steht ebenfalls für das Cardano Staking bereit. Mit einem Angebot von über 100 Kryptowährungen stehen bei Binance insgesamt über 30 stakebare Kryptowährungen zur Auswahl, eine Überlegung ist dies also sicher Wert.

Binance Staking

Das Cardano Staking kann man als angemeldeter Benutzer über das Feature „Binance Earn“, welches direkt in der Navigationsleiste aufgerufen wird. In der Liste der stakebaren Kryptowährungen scrollt man weiter nach unten, klickt bei Cardano auf Staking, wählt die Anzahl der gewünschten Token aus und kann das Staking starten.

Cardano Staking mit Coinbase

Coinbase logo Coinbase zählt zu den größten Krypto-Börsen der Welt. Kein Wunder also, dass auch Coinbase Crypto Staking für seine Nutzer als Dienst bereitstellt. Der Nasdaq-gelistete Exchange mit Coinbase Aktie bietet aktuell für Cardano Staking rund 3,5 % APY, was weniger als bei eToro und anderen Anbietern darstellt.

Prinzipiell gefällt uns nicht, dass Coinbase wie immer hohe Gebühren von seinen Nutzern einstreicht. Wer trotz der hohen Gebühren Cardano Staking mit Coinbase nutzen möchte, der findet die Staking-Option in der rechten Navigationsleiste. Unter den stakebaren Kryptowährungen einfach Cardano auswählen, den Betrag bestimmen und das ADA Staking starten.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Cardano Staking Pool – Worum handelt es sich?

Staking von Kryptowährungen ist ein sehr konkurrenzstarker Wettbewerb. Um die Staking Rewards zu erhalten, muss man über ausreichend Staking Power verfügen, damit mit hoher Wahrscheinlichkeit regelmäßig verdient wird. Kurzum erklärt dies, weshalb sich Privatanleger stets einem Staking Pool anschließen sollten.

Ein Cardano Staking Pool ist ein Zusammenschluss einer großen Anzahl von Minern – etwa Tausende oder Zehntausende – wobei die gestakeden ADA-Token sozusagen „gepooled“ werden (jeder Anleger bleibt im alleinigen Eigentum seiner Token), um die  Staking Power kollektiv zu maximieren Das Ergebnis: Die Staking Rewards aller Teilnehmer werden gesteigert.

Alle Staking Rewards, die der Cardano Staking Pool nämlich durch die Blockchain zugeteilt bekommt, werden anteilsmäßig – gemessen an den gestakten Token – auf die Mitglieder des Staking Pools ausgeschüttet. Sie werden also direkt in die Cardano Staking Wallet der Nutzer in regelmäßigen Abständen zugestellt.

Cardano Staking Pools werden von eigenen Dienstleistern, zumeist jedoch von den führenden Krypto-Börsen und Krypto-Exchanges organisiert bzw. gebildet. Dies macht es für Nutzer einfach bei ihren beliebten Anbietern, wie unserem Testsieger eToro, ihre ADA Token halten und staken zu können. Keine Anmeldung bei weiteren Anbietern oder Einrichten einer eigenen Cardano Wallet fürs Staking erforderlich.

eToro Wallet Review

Welche Cardano Wallets eignen sich für Cardano Staking?

Cardano Staking ist einerseits über die pflegeleichte und komfortable Lösung bei Anbietern wie eToro, Kraken, Kucoin oder Coinbase möglich. Einer der wichtigen Vorteile dabei ist, dass man sich nicht näher mit dem Prozess oder der Einrichtung einer eigenen Cardano Wallet herumplagen muss, man kann sich einfach zurücklehnen und die Staking Rewards kassieren.

Selbstständig im Cardano Staking aktiv zu werden ist die andere, mühsame Alternative, welche wir aufgrund seiner  hohen Komplexität definitiv nicht empfehlen  würden. Hartgesottene Krypto-Fans möchten sich den Prozess vielleicht dennoch antun, um Hundertstel Prozent mehr Staking Rewards zu erhalten.

  • Die Möglichkeit über die eigene Krypto Wallet im Delegation System von Cardano aktiv zu werden setzt zunächst die Installation eines geeigneten Cardano Wallets am eigenen PC voraus. Die hier aufbewahrten Cardano Token können dann direkt über die Chain gestaked werden.
  • Wer selbst in die Materie einsteigen möchte, der sollte darauf achten, dass das eigene Krypto Wallet das Delegation System von Cardano unterstützt.

Cardano Staking Ledger

Ledger Nano S geschlossene Vorderseite Auch über das beliebte Hardware Wallet Ledger ist es bereits möglich, Cardano Staking durchzuführen. Hierfür wird das Service Ledger Live genutzt. Was ist Ledger? Ledger ist der bekannteste Hersteller von Hardware Wallets – USB-Stick-ähnlicher Hardware, auf der Kryptowährungen wie ADA sicher und offline verwahrt werden können.

Problematisch ist das Cardano Staking Ledger dennoch, weil sich hier prinzipiell die Absichten des Besitzers spießen: Einerseits sollen die Token sicher offline verwahrt werden, andererseits möchte der Besitzer beim laufenden Staking der Cardano Blockchain teilnehmen mit seinen Token.

Die Handhabung von Ledger Live ist  relativ kompliziert und zeitaufwändig sie würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Wiederum empfehlen wir Lesern gleich auf die komfortable Cardano Staking Lösung mit unserem Testsieger eToro zu setzen.

Cardano Wallets für Staking

Noch einmal möchten wir an dieser Stelle unseren Lesern raten, auf die komfortable Alternative mit Cardano Staking bei eToro zu setzen. Wer dennoch den Zusatzaufwand und die eine oder andere Stunde Aufwand nicht scheuen möchte, der muss zunächst beachten, dass er für eigenständiges Cardano Staking seinen eigenen Knotenpunkt bzw. Node im Cardano Netzwerk betreiben muss.

Dies macht man am besten über die vom Cardano-Betreiber IOHK selbst hergestellten und unterstützten Daedalus Wallet, welches als Full-Node Wallet die Einrichtung eines eigenen Cardano Nodes vorsieht. Eine Alternative, welche als Browser-Plugin daherkommt, ist das ebenfalls von den Cardano-Entwicklern empfohlenes Yoroi Wallet von EMURGO.

Cardano Staking Rewards – Wie kann man beim Cardano Staking profitieren?

Coincierge Icon 18 Natürlich möchte man als Nutzer auch ermitteln, wie viel man beim Cardano Staking effektiv verdienen wird. Darum suchen die meisten Leser vielleicht zunächst nach einem Cardano Staking Rechner. Mit diesem Tool – dabei wird ein bestimmter Zinssatz angenommen, den man in weiteren ADA-Token erhält – kann einem helfen, sich die Cardano Staking Belohnungen wie eine Art Dividende vorzustellen.

Ja, in der Tat ist ein Vergleich mit Dividendenaktien nicht ganz unangebracht. Anleger werden nur dann langfristig ADA staken wollen, wenn sie an einen Kursanstieg des ADA Token glauben. Insofern kann man natürlich gleich doppelt profitieren – man hält eine im Wert zulegende Anlage und erhält laufend noch mehr dieser Anlage als Belohnung.

Allerdings muss man natürlich als Anleger auch berücksichtigen, dass eine positive Kursentwicklung nicht garantiert ist. Es besteht immer das Risiko, dass der Kurs des ADA Token auch sinken könnte. Jeder Anleger muss sich der Risiken bewusst sein und darf niemals mehr Geld investieren, als er sich leisten kann, zu verlieren.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Für welchen Anleger passt Cardano Staking?

Cardano Staking klingt attraktiv und lukrativ – sollte darum jeder Anleger von Cardano Staking Gebrauch machen? Die Antwort muss nein lauten. Für viele Anleger wird Cardano Staking eine großartige Möglichkeit sein, um passives Einkommen zu generieren. Manche Anleger werden jedoch hier falsch am Platz sein.

Für wen also eignet sich Cardano Staking? Nun, im Grunde gibt es hier drei essenzielle Bedingungen, die für jeden Anleger erfüllt sein sollten:

  • Man glaubt an die Leistungsstärke und die Zukunft der Cardano Blockchain und ihres Ökosystems.
  • Man sieht sich als langfristiger Investor und möchte die ADA Token auf mehrere Monate oder idealerweise Jahre halten.
  • Man geht von einer langfristigen Wertsteigerung beim ADA-Token aus.

Cardano Staking ist also nur für Anleger sinnvoll, die  an eine Wertsteigerung des ADA Token glauben bedingt durch das Wachstum und den kontinuierlichen Ausbau des Cardano Ökosystems durch spannende neue Projekte und Unternehmen, welche ihren Betrieb auf der Cardano Blockchain aufbauen. Dies erhöht die Nachfrage nach ADA Token und somit auch deren Wert.

Krypto Trader, welche innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne machen wollen, sollten hingegen die Finger vom Cardano Staking lassen. Der Prozess des Cardano Stakings wird nämlich umso lukrativer, desto länger man ihn ausführt – unter der Annahme freilich, dass der Wert des Token steigt.

Letztlich müssen wir noch einmal anmerken, dass man nicht Cardano Staking nutzen sollte, wenn man nicht mit den Details der Funktionsweise, Konsensmechanismus und der Ausrichtung der Cardano Blockchain vertraut ist. Hierzu gehört letztlich auch, dass man die Ideale und Persönlichkeit hinter Gründer Charles Hoskinson etwas besser kennt.

Unbedingt muss man beachten, dass Cardano letztendlich eine Blockchain und Kryptowährung ist, welche mit hoher Volatilität und Risiken verbunden ist. Weder der langfristige Erfolg der Blockchain noch der mittelfristige Werterhalt des ADA Token kann mit Sicherheit garantiert werden, weshalb jegliches Investment auch Risiken ausgesetzt ist.

Vor- und Nachteile von Cardano Staken

Vorteile

  • Hohe Rendite für gehaltene ADA Token
  • Generieren von passivem Einkommen
  • Führende Blockchain mit wertvollem Token
  • Staking ähnelt Aktiendividenden
  • Einfache Abwicklung über eToro

Nachteile

  • Risiken nicht ausgeschlossen
  • Fehler im Mining-Prozess werden bestraft

Wer kann das Staking von eToro benutzen und profitieren?

Alle Nutzer von eToro USA Ltd., eToro UK Ltd. oder eToro Europe Ltd. sind berechtigt, das Cardano Staking auf eToro zu nutzen. Als eToro Nutzer in Deutschland oder Österreich ist man dabei Kunde bei eToro Europe Ltd.

Voraussetzung für den Erhalt von Cardano Staking Belohnungen ist dabei allerdings, dass man die mit Cardano eröffnete Handelsposition mit Eigenmitteln finanziert hat und diese Handelsposition über 9 Tage lang im Portfolio hält. Erst ab dem 10. Tag ist man nämlich für den Erhalt von Staking-Belohnungen qualifiziert – dieser Mindestzeitraum soll ein Commitment bzw. Engagement im Blockchain-Netzwerk unter Beweis stellen.

Einen Unterschied in der Höhe der Cardano Staking Belohnung macht es dabei, welchen Club-Status man als eToro Nutzer hat (wobei sich dies vor allem nach der Höhe der insgesamt veranlagten Mittel bei eToro richtet). Je nach dem beträgt die Ausschüttungsquote der Cardano Staking Belohnung 75, 85 oder sogar 90 %.

eToro Crypto Staking

Fazit: Lohnt sich das Cardano Staking bei eToro?

Ist Cardano Staking bei eToro lohnenswert für Nutzer? Diese Frage befindet sich im Kern all unserer Ausführungen zum Cardano Staking beim CySec-regulierten Broker. Die klare Antwort ist: JA. Cardano Staking bei eToro ist  die einfachste, sicherste und lohnenswerteste Möglichkeit wie man mit dem Staking von ADA-Token der aufstrebenden Smart Contract-Plattform bei langfristigem Halten passives Einkommen verdienen kann.

Die Alternative wäre es nämlich, ein offizielles Cardano Wallet herunterzuladen und seine ADA-Token direkt gegenüber dem Cardano Blockchain-Netzwerk zu staken. Dies ist allerdings ein komplexer und mit Sicherheitsrisiken behafteter Prozess, den wir unseren Lesern nicht empfehlen können.

Etoro Logo Transparent Cardano Staking mit eToro ist besonders einfach, weil eine geöffnete Handelsposition im Portfolio nach einer Mindesthaltedauer von 9 Tagen automatisch zum Cardano Staking herangezogen wird. Als Nutzer ist also kein weiteres Zutun erforderlich. Für die Übernahme der technischen und rechtlichen Risiken behält eToro minimale 10-25 % der Cardano Staking Belohnung ein. Ein Wert, der angesichts des komfortablen Service mehr als gerechtfertigt ist.

Nutzer können mit dem Cardano Staking beim Testsieger eToro einfach und rasch starten. Jetzt ein Konto anmelden, Cardano Handelsposition eröffnen und nach nur 9 Tagen kann mit dem Erhalt von Cardano Staking Belohnungen begonnen werden!

Oder doch Aqru statt Cardano? Bis zu 12 % Rendite beim Aqru Staking

Aqru logoTipp: Eine Alternative wäre vielleicht aber auch das Aqru Staking. Denn der baltische Anbieter Aqru (registriert in der EU in Bulgarien), bietet per Staking-Methode bis zu 12 % Fixzins auf Krypto-Investments von alternativen Kryptowährungen. Cardano Staking geht bei Aqru zwar noch nicht, aber viele andere Krypto-Assets können rentabel angelegt werden.

FAQs zum Cardano Staking

Was ist Cardano Staking?

Cardano Staking ist der Prozess des Hinterlegens von ADA-Token im Cardano Blockchain-Netzwerk. Damit nimmt man über Proof-of-Stake am Minen bzw. der Überprüfung von Transaktionen im Netzwerk mit. Im Gegenzug kann man als Nutzer weitere ADA-Token als Staking-Belohnung erhalten.

Wie funktioniert Cardano Staking?

Beim Cardano Staking hinterlegt man als Nutzer seine ADA-Token, welche einem Cardano Staking Pool zugeordnet werden. Dieser Staking Pool nimmt am Mining von ADA-Token teil, als Nutzer erhält man im Gegenzug eine Rendite in Form weiterer ADA-Token. Einfach ist Cardano Staking bei eToro, weil eine Handelsposition mit ADA-Token automatisch am Cardano Staking teilnimmt – ohne weiteres Zutun des Nutzers.

Wie hoch ist die Cardano Staking Belohnung?

Die Höhe der Cardano Staking Belohnung richtet sich nach Dauer des Stakings, Staking-Belohnungen im Netzwerk und der Anzahl der gestakten Token. Wer unseren Testsieger für Cardano Staking bei eToro nutzt, der erhält zwischen 75-90 % der Cardano Staking Belohnung ausgezahlt – dabei übernimmt eToro Cardano Staking automatisch für den Nutzer, man muss keine weiteren Schritte setzen.

Zuletzt aktualisiert am 21. April 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

Zeige alle Posts von Christoph Peterson