Ethereum Wallet: Der Vergleich

Ethereum Wallet: Der Vergleich
5 (100%) 5 vote[s]
Nach Bitcoin ist Ether die Kryptowährung mit der zweithöchsten Marktkapitalisierung. Ethereum wurde 2015 veröffentlicht und basiert, ebenso wie Bitcoin, auf einer Block Chain Technologie. Als Ethereum wird hierbei das System bezeichnet, in denen sich sogenannte Dapps oder Kontrakte anlegen, ausführen und verwalten lassen. Die interne Kryptowährung wird Ether (ETH) genannt und dient als Zahlungsmittel für Transaktionsverarbeitungen.

Der Ether zählt nach wie vor zu den beliebtesten Coins und gilt als eine der sichersten Kryptowährungen. Zwar blieb auch der Ether von dem Platzen der Krypto Blase 2018 nicht verschont, hat sich aber seitdem auf einem stabilen Niveau eingependelt. Sucht man nach einer Kryptowährung, die auch in Zukunft Profite möglich machen kann, so könnte Ether eine gute Alternative darstellen. Bevor man investiert, sollte man sich aber erst Gedanken darüber machen, wie man seine Ether überhaupt speichern will. Möchte man in den Besitz von Ether gelangen, so benötigt man hierfür ein passendes Ethereum Wallet. Diese digitale Geldbörse muss dabei verschiedene Voraussetzungen mitbringen.

Welche Voraussetzungen muss ein Ethereum Wallet mitbringen? 

Um seine Ether sicher zu speichern, muss das Wallet einigen Anforderungen gerecht werden. Es sollte sowohl mit Ethereum kompatibel sein, als auch unkompliziert zu handhaben sein. Ein sehr wichtiger Faktor ist außerdem die Sicherheit. Immer wieder liest man von Hackerangriffen, die zum Ziel hatten, Ether von unvorsichtigen Usern zu stehlen. Nicht zuletzt gilt der Kundensupport gerade für Neueinsteiger als wichtiger Faktor.

Ethereum-Kompatibilität

Es mag naheliegend erscheinen, dass das eigene Ether Wallet auch tatsächlich dazu in der Lage sein muss, die Ether zu speichern. Dennoch scheint es immer wieder Probleme zu geben, insbesondere wenn man sich für ein Online Wallet bei einem unseriösen Anbieter entscheidet. Hier kann es dazu kommen, dass das Wallet mit Ethereum erst gar nicht kompatibel ist, obwohl diese Kryptowährung mittlerweile zu den größten ihrer Art zählt. Sucht man daher nach einem passenden Wallet, sollte man zu aller erst sicherstellen, ob diese überhaupt mit der Kryptowährung von Ethereum kompatibel ist.

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist ein wichtiger Faktor. Nicht nur sollte das Wallet an sich einfach zu handhaben sein und eine unkomplizierte Speicherung ermöglichen, sondern sie sollte es dem Nutzer auch gestatten, den Arbeitsaufwand gering zu halten, wenn man mit den Coins traden möchte. So kann es als umständlich erachtet werden, wenn man den Seed erst transferieren muss, um handeln zu können. Je nach Art der Wallet ist ein unterschiedlicher Arbeitsaufwand gegeben, bevor man an einer Krypto Börse zu handeln beginnen kann. Oft muss man hierbei zwischen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit abwägen, auch wenn es durchaus Wallets gibt, welche beiden Faktoren in hohem Maße gerecht werden.

Sicherheit und Backupfunktionen

Jeder Besitzer von Kryptowährungen weiß, dass die Sicherheit der Wallet ein entscheidender Faktor ist. Gerade PC Wallets und Mobile Wallets können anfällig für Angriffe sein, wenn man nicht die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen auf seinem PC oder Smartphone eingerichtet hat. Unter Umständen wird ein hoher Arbeitsaufwand nötig, um die eigene Plattform nach allen Richtungen abzusichern. Wenn man sich für ein Wallet entscheiden will, dann sollte man diesen Umstand in Betracht ziehen. Dazu gehört auch, wie viel Know-how man selbst mitbringt, wenn es darum geht, seinen PC vor Angriffen bestmöglich zu schützen. Daher kann der Punkt Sicherheit unter Umständen ein entscheidender Faktor bei der Wahl des richtigen Wallets sein.

Kundensupport

Gerade für Neulinge in der Welt der Kryptowährungen ist entscheidend, dass man einen Partner zur Verfügung hat, der eventuell aufkommende Fragen schnell klären kann. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich in diversen Foren das nötige Wissen anzueignen. Ein Kundensupport kann aber meist schneller und effizienter auf aufkommende Fragen reagieren, solange er die nötige Kompetenz mitbringt. Bei der Auswahl eines Wallets sollte also gerade der Neueinsteiger dem Faktor Kundensupport eine entsprechende Wichtigkeit beimessen. Damit stellt er sicher, dass er schnell Anschluss findet und so bald zu einem Ethereum Profi aufsteigen kann.

Ethereum Wallet Vergleich: Der Test

Man hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Methoden, wie man seine Ether speichern will. So kann man auf ein Hardware Wallet, zum Beispiel Trezor, zurückgreifen. Daneben kann man Desktop Wallets, Online Wallets, Mobile Wallets oder ein Paper Wallet nutzen. Jede Art der Wallet bringt verschiedene Vor- und Nachteile mit sich. Es gilt nun festzustellen, welches Wallet für Besitzer von Ether am ehesten infrage kommt. Da sich die verschiedenen Wallets in den Punkten Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Kundensupport deutlich unterscheiden, wird hierzu für jeden dieser Punkte ein eigener Vergleich durchgeführt. Unser Test soll zeigen, welche Art von Wallet sich am besten für die Kryptowährung Ether eignet, um dem Anleger eine gute Entscheidung zu ermöglichen.

ArtHardware WalletPaper WalletDesktop WalletSmartphone WalletOnline Wallet
Wie einfach ist die Handhabung?

Wie hoch sind die Anschaffungskosten?
Ist die Wallet sicher? (Seriöse Anbieter)

Habe ich Zugriff auf einen Kundensupport?


Ethereum-Kompatibilitäts-Test

Entscheidet man sich für ein online Wallet, so muss man im Vorhinein sicherstellen, dass der gewählte Anbieter die Möglichkeit gewährleistet, Ether zu speichern. Seriöse Broker, wie zum Beispiel eToro, sind mit Ethereum kompatibel. Hardware Wallets müssen speziell auf Ethereum ausgelegt sein, ein Beispiel hierfür ist Trezor.

Ein Paper Wallet ist generell mit jeder Kryptowährung kompatibel, da man hier den Seed ganz einfach auf ein Stück Papier notiert. Es existieren auch einige Mobile Wallets, die auf Ethereum spezialisiert sind. Auch die meisten Desktop Wallets sind mit der Kryptowährung kompatibel. Da Ether nach Marktkapitalisierung die zweitgrößte Kryptowährung ist, überrascht es nicht, dass alle Arten von Wallets den Anforderungen an die Kompatibilität prinzipiell gerecht werden. Man sollte lediglich darauf achten, dass das Wallet nicht hochspezialisiert auf eine andere Kryptowährung ist.

Benutzerfreundlichkeits-Test

Wer in Ether investiert, möchte in den allermeisten Fällen auch mit den Coins handeln. Daher kann ein umständliches Transferieren von einer Plattform auf die andere als wenig benutzerfreundlich angesehen werden. Daher ist vor allem von einem Paper Wallet abzuraten. Das Übertragen auf ein Stück Papier und zurück erfordert Zeit, die sich einsparen ließe. Auch Hardware Wallets sind hier eher umständlich, da man den USB Stick immer erst anschließen und den Seed übertragen muss, bevor man mit dem Trading beginnen kann. Daher sind in Sachen Benutzerfreundlichkeit Mobile Wallets, Online Wallets und Desktop Wallets zu bevorzugen.

Test der Sicherheit und der Backupfunktionen

Die Sicherheit seiner Ether sollte jedem Anleger ein hohes Gut sein. Ein Paper Wallet kann hier eine gute Alternative darstellen, da ein Stück Papier natürlich nicht gehackt werden kann. Die Gefahr von physischen Schäden bleibt jedoch. Diese beiden Eigenschaften werden auch von Hardware Wallets mitgebracht. Online Wallets bei seriösen Anbietern sind ebenfalls als sehr sicher einzustufen. Von Mobile Wallets und PC Wallets muss bezüglich der Sicherheit dagegen eher abgeraten werden. Hier ist die Gefahr von Angriffen am höchsten und daher erfordert es einiges an Know-how, um sein Wallet gegen potentielle Hackerangriffe abzusichern.

Tests des Kundensupports

Gerade Neueinsteiger sollten viel Wert auf einen Kundensupport legen. Hier können allfällige Fragen geklärt werden, ohne dass man sich mühsam erst in den einschlägigen Foren einlesen muss. In diesem Punkt haben Online Wallets ganz klar die Nase vorn. Seriöse Anbieter verfügen über Livechats, in denen allfällige Fragen schnell und unkompliziert geklärt werden können. Hardware Wallets, Mobile Wallets und Desktop Wallets können hier nicht mithalten, da es mitunter umständlich sein kann, den Kundenservice zu kontaktieren. Letzterer fehlt bei Paper Wallets natürlich komplett. Hier muss man sich alle Informationen selbst besorgen, wenn Fragen bezüglich des Ether Wallets auftauchen.

Die sichere Wahl: Das Ethereum Wallet bei eToro

Unser Testergebnis zeigt, dass man mit einem Online Wallet am besten beraten sein dürfte. Hier kann man seine Ether sehr sicher speichern und hat rund um die Uhr einen Kunden Support zur Verfügung. Außerdem kann man direkt mit den Ether zu handeln beginnen, was als sehr benutzerfreundlich angesehen werden kann.

Vorteile des eToro Wallets

Möchte man auf ein Online Wallet zurückzugreifen, so kann der Marktführer eToro empfohlen werden. Bei diesem hat man die Möglichkeit, seine Ether zu speichern und auch mit dieser Kryptowährung zu handeln. Vergangene Tests haben gezeigt, dass eToro nicht nur in Sachen Sicherheit ein verlässlicher Partner ist, sondern auch im Bereich Kundensupport. Vor allem Neueinsteiger, welche sich noch auf eher unbekanntem Terrain befinden, können so schnell Anschluss finden. Entscheidet man sich für das eToro Ethereum Wallet, so hat man außerdem den Vorteil, dass alle Funktionen der Wallet an einem Ort zur Verfügung gestellt werden. So muss man nicht erst umständlich seine Ethereum Coins von einer Plattform auf die nächste transferieren, um mit dem Handel beginnen zu können.

Die Anmeldung bei eToro

Konto bei eToro eröffnenDirekt auf der Startseite von eToro wurde ein Button mit der Beschriftung “Join Now” platziert. Klickt man auf diesen, so öffnet sich das Fenster mit dem Anmeldeformular. Hier gibt man seinen Vornamen, seinen Nachnamen und seine E-Mail-Adresse ein. Außerdem hat man die Möglichkeit, einen Benutzernamen zu wählen.

Nun erstellt man sich ein Passwort und gibt seine Telefonnummer an. Im Anschluss müssen noch die Terms und Conditions und die Privacy Policy akzeptiert werden, bevor der eigene Account freigeschaltet werden kann. Alternativ hat man auch die Möglichkeit, sich über sein Facebook Konto oder sein Google Konto zu registrieren.

Im Anschluss bestätigt man seine Angaben mit einem Klick auf “Create Account”. Daraufhin eröffnet sich ein Fenster, indem man darum gebeten wird, seine E-Mail-Adresse zu bestätigen. Hat man dies getan, so kann man sich bei eToro einloggen.
Bevor man jedoch Zugriff auf sein Ethereum Wallet erhält, werden noch einige weitere Daten über die Person von dem Online Broker benötigt. Auch Onlinebroker müssen sicherstellen, dass sie es mit einer real existierenden Person zu tun haben. Daher kommt man um die Angabe von Geburtsdatum und Adresse auch bei einem Online Broker nicht vorbei. Nun ist der eToro Account voll aktiviert und es kann mit der Nutzung des Ethereum Wallets begonnen werden.

IOTA bei eToro

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ethereum Wallet: Das Fazit

Wir wollten herausfinden, welches Wallet sich am ehesten empfehlen lässt, wenn man in den Besitz von eigenen Ether gelangen möchte. Unter dem Strich kann gesagt werden, dass man mit einer Online Wallet bei einem seriösen Anbieter wahrscheinlich am besten beraten ist. Hier wird eine hohe Sicherheit gewährleistet, ein Kundensupport steht meist live zur Verfügung und man kann unkompliziert mit seinen Ether handeln, ohne dass man den Seed erst umständlich von einer Plattform auf die nächste transferieren muss. Der einzige Nachteil ist wohl, dass die Coins extern gelagert werden.

Daher sollte man bei der Wahl seines Brokers sorgfältig prüfen, ob dieser seriös ist. Gerade für Neueinsteiger kann zum Beispiel eToro empfohlen werden. Dieser Anbieter ist schon seit geraumer Zeit auf dem Markt und kann als sehr seriös bezeichnet werden. Hardware Wallets, wie zum Beispiel Trezor, können ebenso eine gute Alternative darstellen, auch wenn die Handhabung unter Umständen unpraktisch sein könnte, vor allem wenn man gedenkt, häufig mit seinen Ether zu handeln. Möchte man hingegen seine Coins auf längere Zeit speichern und eher selten handeln, so könnte ein Hardware Wallet die richtige Entscheidung sein. Es hängt also nicht zuletzt von der Strategie ab, die der Anleger verfolgt, welche Wallet für ihn am ehesten infrage kommt. Mit einer Online Wallet sollte man aber allemal auf der sicheren Seite sein.

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ethereum Wallet: FAQ

Was ist ein Wallet?

Was ist ein Wallet?

Als Wallets werden Speicherungsmöglichkeiten von Kryptowährungen verstanden. Ein Wallet ist nichts anderes, als eine digitale Geldbörse. Möchte man mit Ethereum handeln, so ist man auf ein Wallet angewiesen, damit man seine Coins auch speichern kann.

Welche Arten von Wallets gibt es?

Welche Arten von Wallets gibt es?

Online Wallets werden von verschiedenen Krypto Brokern zur Verfügung gestellt. Diese befinden sich direkt bei dem Anbieter. Man benötigt einen Account, um sich ein Online Wallet zu erstellen. Daneben gibt es PC Wallets. Mit diesen kann man Coins direkt auf dem eigenen Computer speichern. Mobile Wallets sind Geldbörsen für das Smartphone. Hardware Wallets sind speziell modifizierte USB Sticks, die es dem Besitzer erlauben, seine Coins offline zu speichern. Als Paper Wallet wird das Prinzip bezeichnet, den Seed extern auf einem Blatt Papier zu notieren.

Welches Wallet eignet sich am besten für Ethereum?

Welches Wallet eignet sich am besten für Ethereum?

Unser Test konnte zeigen, dass Online Wallets für die Speicherung von Ether das Mittel der Wahl sind. Sowohl im Bereich Benutzerfreundlichkeit, als auch bezüglich der Sicherheit konnten Online Wallets überzeugen.

Ich besitze bereits ein Ethereum Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ich besitze bereits ein Ethereum Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ja, in den meisten Fällen sollte sich ein Umstieg auf ein Online Wallet lohnen. Voraussetzung hierfür ist, dass man sich einen seriösen Online Partner aussucht. Nur so kann den hohen Sicherheitsanforderungen Genüge getan werden.

Letztes Update:

About the Author:

Sebastian Schuster

Seit 2014 Bitcoin Enthusiast. Keynote Speaker, Autor und Blogger bei coincierge.de