Cardano Wallet: Der Vergleich

Cardano ist ein Projekt, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine perfekte Kryptowährung zu erschaffen. Hierbei wird versucht, die Probleme anderer Kryptowährungen aufzugreifen und selbst im Rahmen eines Open Source Designs diese Schwächen bei der hauseigenen Kryptowährung ADA auszumerzen. Das Ziel ist es, eine Kryptowährung zu kreieren, die die vielfältigen Probleme, welche diverse Coins besitzen, nicht aufweist.

Hat das Projekt Erfolg, so soll ADA in ungewisser Zukunft die kompletteste aller Kryptowährungen darstellen. Das Projekt existiert seit 2015 und wird seitdem ständig verbessert. Für viele Anleger ist Cardano daher interessant. Nun benötigt man jedoch einen Ort, an dem man seine ADA auch speichern kann. Wie bei allen Kryptowährungen benötigt man hierzu ein Wallet. Wallets sind nichts anderes als digitale Geldbörsen, die dem Anleger ein sicheres Verwalten seiner Kryptowährungen erlauben.

Hierzu muss das gewählte Wallet jedoch vielen Anforderungen gerecht werden. Um herauszufinden, welches Wallet sich am ehesten für Cardano eignet, haben wir uns die verschiedenen Wallets im Bezug auf ADA einmal genauer angesehen. Wer in Cardano investieren möchte, der soll in diesem Review eine Anleitung finden, welches Wallet für ihn am ehesten infrage kommt. Denn erst wenn man dazu in der Lage ist, seine ADA Coins sicher zu speichern, kann man mit dieser Kryptowährung auch einen erfolgreichen Handel durchführen.

Welche Voraussetzungen muss ein Cardano Wallet mitbringen? 

Ein Cardano Wallet muss sowohl einfach in der Handhabung sein, als auch über effiziente Sicherheitsvorkehrungen verfügen, um vor etwaigen Angriffen geschützt zu sein. Wichtig ist außerdem, dass das Wallet mit ADA kompatibel ist. Weiter spielt der Kundensupport eine wichtige Rolle, da man hier Antworten auf allfällig auftauchende Fragen bekommen kann. Da heutzutage verschiedenste Formen von Wallets existieren, hat der Anleger die Qual der Wahl. Damit einher geht, dass man hohe Anforderungen an das Wallets stellen darf, da meist eine Alternative nicht weit ist. Es gilt nun zu prüfen, welche Voraussetzungen für ein Cardano Wallet besonders wichtig sind.

Cardano-Kompatibilität

Die Kryptowährung ADA ist sicherlich nur solchen Anlegern ein Begriff, deren Interesse weit über den Bitcoin hinausgeht. Dementsprechend ist es wichtig zu prüfen, sucht man nach dem passenden Cardano Wallet, ob die gewählte digitale Geldbörse auch mit der Kryptowährung ADA kompatibel ist. Da viele Wallets nur auf die gängigsten Coins, namentlich Bitcoin, Bitcoin Gold, Ethereum oder auch Ripple ausgelegt sind, ist die Prüfung der Kompatibilität des Wallets vor Nutzung essenziell. Erst wenn man sich sicher sein, kann, dass ADA auch tatsächlich unterstützt wird, kann man zum Test auf weitere Anforderungen übergehen.

Benutzerfreundlichkeit

Unter Benutzerfreundlichkeit fällt nicht nur die Einfachheit bzw. die Kompliziertheit der Handhabung des jeweiligen Wallets. Vielmehr darf ebenso der Aufwand, der betrieben werden muss, um den Seed von einer Plattform auf die andere zu transferieren, ebenso mit einberechnet werden. Auch muss ein Wallet, wenn es dem Faktor Benutzerfreundlichkeit Genüge tun will, übersichtlich gestaltet sein und verschiedene Funktionen mitbringen, die den Handel mit ADA vereinfachen. Je nach Art der Wallet kann es sich also entweder komplizierter oder einfacher gestalten, seine Cardano Coins zu verwalten.

Sicherheit und Backupfunktionen

Die Sicherheit des eigenen Wallets muss unbedingt gewährleistet sein. Wer regelmäßig Börsennews verfolgt, weiß, dass gerade Kryptowährungen oft anfällig für Hackerangriffe sind. Nicht selten werden sogar ganze Börsen gehackt, was zur Folge hat, das viele Investoren ihre gesamten Coins verlieren. Dementsprechend sollte dem Faktor Sicherheit viel Bedeutung beigemessen werden, wenn man sich für das richtige Wallet entscheiden möchte. Hierbei ist zu beachten, dass sich die unterschiedlichen Formen von Wallets bezüglich den nötigen Sicherheitsvorkehrungen unterscheiden und man oft zwischen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit abwägen muss. Trotzdem gibt es durchaus Wallet-Formen, die beiden Punkten in hohem Maße gerecht werden können.

Kundensupport

Wer sich für Cardano interessiert, der wird wahrscheinlich schon einiges an Know-how bezüglich den verschiedenen Kryptowährungen mitbringen. Trotzdem ist es von Vorteil, immer einen kompetenten Kundensupport zur Verfügung zu haben, insbesondere dann, wenn man mit einer noch eher unbekannten Kryptowährung zu handeln gedenkt. Im Bereich Kundensupport ist ein Live-Chat oft das Tool, das am schnellsten und einfachsten Antworten auf offene Fragen geben kann. Doch auch andere Formen eines Kundensupports, wie zum Beispiel Kontaktformulare oder auch E-Mail Kontakte, können Abhilfe schaffen. Nicht zuletzt ist es von Vorteil, wenn der Anbieter des jeweiligen Wallets über einen FAQ Bereich verfügt, der vor allem häufige Fragen abdeckt. Wer mit ADA handeln möchte, sollte sich darauf verlassen können, einen kompetenten Partner zur Seite zu haben, der bei Problemen mit dem eigenen Wallet zur Verfügung steht.

Cardano Wallet Vergleich: Der Test

Um die verschiedenen Wallet Arten miteinander vergleichen zu können, muss zuerst festgestellt werden, welche Möglichkeiten existieren, seine ADA zu speichern. Zum einen hat man die Option, auf ein Hardware Wallet zurückzugreifen. Hardware Wallets sind nichts anderes, als besondere USB Sticks. Ein Online Wallet wird von fast allen seriösen Onlinebrokern zur Verfügung gestellt und befindet sich direkt beim Anbieter. Desktop Wallets erlauben das Speichern auf dem eigenen PC, während Mobile Wallets für das Smartphone optimiert sind. Für Paper Wallets existieren unterschiedliche Definitionen, die gängigste ist jedoch, dass mit diesem Begriff das Prinzip bezeichnet wird, seinen Seed händisch auf ein Blatt Papier zu notieren.

ArtHardware WalletPaper WalletDesktop WalletSmartphone WalletOnline Wallet
Wie einfach ist die Handhabung?

Wie hoch sind die Anschaffungskosten?
Ist die Wallet sicher? (Seriöse Anbieter)

Habe ich Zugriff auf einen Kundensupport?


Cardano-Kompatibilitäts-Test

Die Kryptowährung ADA, die von dem Projekt Cardano entwickelt wurde und stetig weiter verbessert wird, ist bei weitem nicht allen Anlegern ein Begriff. Daher gibt es nicht wenige Wallets, die ADA erst gar nicht unterstützen. Unabhängig davon, für welches Wallet man sich letztendlich entscheidet, muss man immer im Vorhinein prüfen, ob dieses mit Cardano kompatibel ist. Für die großen Anbieter von Online Wallets und von Hardware Wallets kann dies bestätigt werden.

Bei Desktop Wallets oder Mobile Wallets ist es deutlich seltener der Fall, dass Cardano gespeichert werden kann. Paper Wallets hingegen sind meist auch voll kompatibel.

Benutzerfreundlichkeits-Test

Vergleicht man die Benutzerfreundlichkeit der verschiedenen Wallet Arten, so lässt sich schnell feststellen, dass ein Online Wallet am unkompliziertesten zu bedienen ist. Hier wird der Seed direkt beim Anbieter gespeichert und daher kann man die Coins direkt auf der Plattform speichern, auf der auch gehandelt wird. Ein umständliches Transferieren zwischen verschiedenen Plattformen entfällt. Desktop Wallets und Mobile Wallets können ebenfalls als relativ benutzerfreundlich angesehen werden.

Bei Hardware Wallets besteht das Problem, dass unter Umständen ein höherer Arbeitsaufwand gegeben ist, da man hier das Wallet jedes Mal anschließen muss, bevor man die Coins auf die Handelsplattform transferieren kann. Den höchsten Arbeitsaufwand hat man bei Nutzung eines Paper Wallets. Hier verliert man einiges an Zeit, da man alle Informationen notieren muss.

Test der Sicherheit und der Backupfunktionen

Hardware Wallets und Paper Wallets sind als besonders sicher zu bezeichnen. Trotzdem könnten sich Probleme im Falle einer physischen Zerstörung das Wallets ergeben. Möchte man ein Online Wallet nutzen, so ist es wichtig, dass der gewählte Anbieter seriös ist. Vertraut man beispielsweise eToro, so kann man sich auf zahllose Sicherheitsfunktionen, die vom Anbieter zur Verfügung gestellt werden, verlassen. PC Wallets und Mobile Wallets sind unter Umständen unsicher. Hier sollte man einiges in den Ausbau der eigenen Sicherheitsvorkehrungen investieren, um vor potentiellen Angriffen sicher zu sein.

Tests des Kundensupports

Den besten Kundensupport erhält man, wenn man auf ein Online Wallet zurückgreift. Die etablierten Anbieter verfügen meist über einen kompetenten Live-Chat, der allfällige Fragen schnell zu beantworten weiß. Nutzt man hingegen ein Hardware Wallet, ein Desktop Wallet oder ein Mobile Wallet, so kann es sich schwierig gestalten, zeitnah Antworten auf allfällige Fragen zu finden. Bei Paper Wallets existiert kein Kundensupport. Alle Informationen, die vom Anleger benötigt werden, müssen selbst recherchiert und verifiziert werden. Daher ist diese konservative Methode, seine Coins zu sichern, nicht für jedermann geeignet.

Die sichere Wahl: Das Cardano Wallet bei eToro

Sucht man nach einer Speicherungsmöglichkeit für seine ADA, so kann das Online Wallet von eToro empfohlen werden. EToro zeichnet sich nicht nur durch seine Kundenfreundlichkeit aus, sondern bietet auch einen hohen Schutz für die eigenen Coins.

Vorteile des eToro Wallets

Das eToro Online Wallet ist für die Speicherung von ADA geeignet. Gerade Cardano Neueinsteiger werden von dem Kundensupport profitieren. So existiert nicht nur ein Live-Chat, sondern verschiedenste Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel der „Education“ Bereich. Der eigene Account ist professionell gegen Angriffe von außen abgesichert und daher sind die Coins im Online Wallet von eToro sicher.

Wer häufig mit seinen ADA zu handeln gedenkt, wird ebenso profitieren. Nutzt man das Online Wallet, so ist der Seed dort gespeichert, wo man letztendlich auch tradet. Das macht ein umständliches Transferieren von einer Plattform auf die andere obsolet. Zu beachten ist, dass man einen Blick in die Gebührenordnung werfen sollte, bevor man mit dem Trading beginnt. Im Vergleich mit anderen Onlinebrokern kann eToro als sehr transparent bezeichnet werden und dementsprechend einfach ist es, zu kalkulieren. Um in den Besitz eines eigenen Online Wallets zu gelangen, wird eine Anmeldung nötig.

Die Anmeldung bei eToro

Konto bei eToro eröffnenDas Anmeldeformular wurde auf der Startseite von eToro platziert. Klickt man auf den Button mit der Beschriftung “Join Now”, so öffnet sich das Fenster zur Registrierung. Hier gibt man seinen Vornamen, seinen Nachnamen und seine E-Mail-Adresse ein. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, einen Benutzernamen zu wählen. Jetzt wird die Erstellung eines Passworts und die Angabe der Telefonnummer nötig.

Im Anschluss müssen noch die Terms und Conditions und die Privacy Policy akzeptiert werden, bevor der eigene Account freigeschaltet werden kann. Alternativ hat man auch die Möglichkeit, sich über sein Facebook Konto oder sein Google Konto zu registrieren.
Nun bestätigt man seine Angaben mit einem Klick auf “Create Account”. Daraufhin eröffnet sich erneut ein Fenster, indem man darum gebeten wird, seine E-Mail-Adresse zu bestätigen. Hat man dies getan, so kann man sich bei eToro einloggen.

Bevor man jedoch Zugriff auf sein Cardano Wallet erhält, werden noch einige weitere Daten über die Person von dem Online Broker benötigt. Auch Onlinebroker müssen sicherstellen, dass sie es mit einer real existierenden Person zu tun haben. Daher kommt man um die Angabe von Geburtsdatum und Adresse auch bei einem Online Broker nicht vorbei. Nun ist der eToro Account voll aktiviert und man kann damit beginnen, mit seiner BCH Wallet zu arbeiten.

IOTA bei eToro

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Cardano Wallet: Das Fazit

Wer mit ADA traden möchte, der sollte auf ein Online Wallet bei einem seriösen Anbieter zurückgreifen. Die Kombination aus Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit, wie auch die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich Kundensupport, empfehlen die Nutzung eines Online Wallets.

Auch Hardware Wallets können eine gute Alternative darstellen, hier ist jedoch im einzelnen zu prüfen, ob Cardano unterstützt wird. PC Wallets und Mobile Wallets sind leider nur selten mit dieser Kryptowährung kompatibel. Ist dies doch der Fall, so wird ein nicht geringer Arbeitsaufwand nötig, um den eigenen PC, respektive das Smartphone, gegen Angriffe von außen abzusichern.

Das Paper Wallet hingegen kann als relativ sicher bezeichnet werden, eignet sich für den täglichen Gebrauch aber kaum. Die allermeisten Anleger werden daher mit einem Online Wallet am besten beraten sein.

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Cardano Wallet: FAQ

Was ist ein Wallet?

Was ist ein Wallet?

Ein Wallet ist eine Art digitaler Geldbörse. Wer mit Kryptowährungen handeln will, benötigt eine Speicherungsmöglichkeit für die Coins. Hierzu existieren verschiedenste Formen von Wallets.

Welche Arten von Wallets gibt es?

Welche Arten von Wallets gibt es?

Online Wallets werden von verschiedenen Krypto Brokern zur Verfügung gestellt. Diese befinden sich direkt bei dem Anbieter. Man benötigt einen Account, um sich ein Online Wallet zu erstellen. Daneben gibt es PC Wallets. Mit diesen kann man Coins direkt auf dem eigenen Computer speichern. Mobile Wallets sind Geldbörsen für das Smartphone. Hardware Wallets sind speziell modifizierte USB Sticks, die es dem Besitzer erlauben, seine Coins offline zu speichern. Als Paper Wallet wird das Prinzip bezeichnet, den Seed extern auf einem Blatt Papier zu notieren.

Welches Wallet eignet sich am besten für Cardano?

Welches Wallet eignet sich am besten für Cardano?

Wer mit der Kryptowährung von Cardano, ADA, traden möchte, sollte auf ein Online Wallet vertrauen. Voraussetzung hierfür ist, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt und ADA unterstützt wird. Auch Hardware Wallets können eine gute Möglichkeit darstellen, ADA zu speichern. Hier ist aber gegebenenfalls mit einem höheren Arbeitsaufwand zu rechnen.

Ich besitze bereits ein Cardano Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ich besitze bereits ein Cardano Wallet. Lohnt sich der Umstieg?

Ist man noch nicht im Besitz eines Online Wallets, so sollte sich ein Umstieg lohnen. Voraussetzung hierfür ist, dass man sich eine seriöse Plattform aussucht. Nur so kann die Sicherheit des Wallets gewährleistet und dem Anleger ein unkompliziertes Trading ermöglicht werden.

Letztes Update:

About the Author:

Sebastian Schuster

Seit 2014 Bitcoin Enthusiast. Keynote Speaker, Autor und Blogger bei coincierge.de