Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und Weitere in Thailand legal

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und Weitere in Thailand legal | ICO Rahmen

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Die thailändische SEC (Securities and Exchange Commission) hat Richtlinien für ICOs angekündigt. Sieben Kryptowährungen werden dafür zugelassen, außerdem beinhaltet der rechtliche Rahmen Details bezüglich Gebühren und Lizenzen.

Am 14. Mai 2018 nahm die thailändische SEC das Heft in die Hand, um einen rechtlichen Rahmen zu schaffen. Ende Juni sollen die Regelungen in Kraft treten.

Anzeige

Die Bangkok Post berichtete:

Die SEC wird sieben Kryptowährungen als Handelspaare erlauben, die für Initial Coin Offerings (ICOs) verwendet werden dürfen. Diese [Kryptowährungen] sind Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ethereum Classic, Litecoin, Ripple und Stellar.

Die ausgewählten sieben genehmigten Kryptowährungen besitzen alle eine öffentliche Blockchain und Transaktionen werden nicht verschleiert, das scheint für Regierungen ein wichtiges Kriterium zu sein. Alle Marktteilnehmer, zum Beispiel Börsen, Broker, Händler und ICO-Portale, müssen sich innerhalb von 90 Tagen registrieren, um von der thailändischen SEC eine Genehmigung erhalten zu können.

Gebühren

Damit Unternehmen in Thailand registriert werden und Digital Asset Trades durchführen können, müssen sie eine Gebühr von 5 Millionen Baht (umgerechnet ca. 133.000 €) zahlen. Digital Asset Dealern werden 2 Millionen Baht und Maklerfirmen eine Gebühr in Höhe von 2,5 Millionen Baht berechnet. Die jährliche Gebühr für Börsen beträgt 0,002% des Handelsvolumens, wobei die Mindestgebühr auf 500.000 und die Höchstgebühr auf 20 Millionen Baht begrenzt ist.

Broker müssen weniger Gebühren zahlen: 0,001% des Handelsvolumens mit einer Mindestgebühr in Höhe von 250.000 und einer maximalen Gebühr von 5 Millionen Baht. Börsen haben bis zum 14. August 2018 Zeit, um die entsprechenden Lizenzen zu beantragen.

ICO-Vorschriften

Für die Zulassung werden einige Dinge vorausgesetzt. Damit man eine SEC-Zulassung erhält, muss der Token klar definierbar und identifizierbar sein. ICO-Ausgeber benötigen ein Stammkapital von mindestens 5 Millionen Baht und diese müssen die ICOs mindestens ein Jahr lang überwachen.

Um die SEC-Zulassung zu erhalten, müssen die Token-Emittenten die im Verkauf ausgegebenen Token definieren und identifizieren. ICO-Portale müssen über mindestens 5 Millionen Baht Stammkapital verfügen und die ICOs mindestens ein Jahr lang überwachen.

Geldstrafen drohen

Wie die Bankok Post berichtete, fallen auch Geldstrafen bei Verstößen an. Wer unautorisiert oder unautorisierte digitale Token verkauft, muss eine Geldstrafe von mindestens 500.000 Baht und maximal dem doppelten Wert der digitalen Transaktion bezahlen. Außerdem drohen strafrechtliche Konsequenzen, unautorisierte Verkäufer könnten ein bis zwei Jahre ins Gefängnis gehen.


Quelle: Cryptoslate, Photo by rawpixel on Unsplash, CC0

Zuletzt aktualisiert am 11. Juni 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Hallo
    Ist nun LITECOIN dabei??? es steht zwar in der überschrift aber nicht im Text…

    DANKE

    Antonio Altamura

    • Antwort

      Litecoin ist dabei. LG

      Andre Eberle

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

fünf × 1 =