Die Zukunft der Bitcoin ATMs ist da

2
Die Zukunft der BTC ATMs ist da - Coincierge

Die Marktnachfrage nach Bitcoin-Geldautomaten ist rasant gestiegen. Krypto-Besitzer brauchen Geldautomaten, um ihr investiertes Geld schnell umzutauschen und auszugeben. Die Konkurrenz zwischen den Anbietern von Automaten wird immer größer.

Kryptowährungen und Bitcoin ATMs

Die Zahl der Bitcoin Geldautomaten hat sich im Jahr 2017 vervierfacht und steigt weiter an. Der erste Krypto-Geldautomat wurde 2013 in einem Coffee-Shop in Vancouver installiert und nach Angaben von coinatmradar.com sind nun weltweit 3502 Bitcoin Geldautomaten in Betrieb. Über die Hälfte der aktuellen Kryptowährung-ATMs unterstützen mindestens einen Altcoin sowie Bitcoin. 49 Prozent der ATMs bieten Litecoin und 32 Prozent Ethereum an. Die durchschnittliche Gebühr bei einer Krypto-Transaktion liegt bei ca. acht Prozent.

Die Hersteller von Krypto-ATMs florieren und eröffnen einen weiteren Kanal für Investoren und Kapitalzuflüsse in das Krypto-Ökosystem. Genesis Coin hat einen Anteil von 33 Prozent am ATM-Markt, gefolgt von General Bytes mit 26 Prozent. General Bytes berichtete, dass es seit 2014 rund 1.700 Geldautomaten in 53 Ländern verkauft hat. EasyBit, gegründet 2013, hat ungefähr 60 Geldautomaten in Betrieb.

Coinatmradar prognostiziert, dass weltweit jeden Tag rund neun weitere Krypto-Geldautomaten installiert werden. Bei diesem Niveau werden bis Ende 2018 fast 5000 Krypto-ATMs in Betrieb sein.

Nachfrage nach Krypto-ATMs

Anzeige

Der Bedarf an Krypto-Geldautomaten wird von Anwender getrieben, von denen einige es vorziehen, zentralisierte Finanzinstitute wie Banken zu meiden. Andere wiederum suchen nur nach einem schnellen Zugriff, während sie unterwegs sind.

Mike Dupree, CEO des Krypto-ATMs EasyBit, sagt, dass sein Unternehmen Kunden anspricht, die bereits Kryptowährungen verwenden und dass es eine Herausforderung ist, Kunden außerhalb dieser Nische aufzubauen. Dupree erkennt an, dass der Rückgang der Krypto-Preise und regulatorische Bedenken den Markt beeinflussen, ist aber folgender Ansicht:

Das Schöne an Kryptowährungen ist, dass man nicht einem Finanzinstitut vertrauen muss, um sein Vermögen zu sichern. Dezentralisierung ist die Zukunft, und die Regulierung wird sich irgendwann anpassen.

Im Juli 2018 wurde in Malta der erste zweiseitige Bitcoin und Litecoin ATM vom maltesischen ATM Startup Moon Zebra installiert.


Quelle: Bitcoinist, Image: pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelThailand: Zentralbank erlaubt Instituten Eröffnung von Bitcoin Tochtergesellschaften
Nächster ArtikelKrypto-Investor träumt von Billion USD Marktkapitalisierung dank Bitcoin ETF
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − neunzehn =