VanEck-Tochtergesellschaft MVIS führt Bitcoin OTC-Index ein

0
VanEck-Tochtergesellschaft MVIS führt BTC OTC-Index ein - Coincierge
Die Tochtergesellschaft von VanEck führt einen Bitcoin OTC Index ein.

MV Index Solutions (MVIS), eine Tochtergesellschaft der Investmentmanagementfirma VanEck, hat die Einführung des MVIS Bitcoin U.S. OTC Spot Index (MVBTCO) angekündigt, eines bitcoinbasierten Indexes, der laut einer Unternehmensaussage die Leistung von Bitcoin auf etablierten OTC-Plattformen in den USA überwacht.

Spotpreis des OTC-Marktes

Der Index wird den Spotpreis von Bitcoin von folgenden OTC-Plattformen abdecken: Circle Trade, Genesis Trading und Cumberland. MV Index Solutions hilft bei der Entwicklung, Lizenzierung und Überwachung von Anlageklassen wie Rentenmärkte, Aktien unter Verwendung von Anlageindizes.

Thomas Kettner, Geschäftsführer von MV Index Solutions, kommentierte, dass das Unternehmen sehr erfreut sei, einen “Bitcoin-Index auf der Grundlage des Preisfeed von OTC-Handelsdesks” ins Leben zu rufen, der für OTC-Händlern als “zuverlässige Benchmark” dienen wird.

Gabor Gurbacs, Director of Digital Asset Strategies bei VanEck/MVIS, bezeichnet den Launch als einen großen Gewinn für “mehr Transparenz und Preisfindung” für institutionelle Investoren, was für die Entwicklung des Digital Asset Space notwendig ist:

Liquidität, Preistransparenz und regulatorischer Status waren die drei Hauptgründe für den Aufbau des MVBTCO OTC Bitcoin-Index. Der Over-the-Counter-Handel stellt einen großen Teil des täglichen BTC-Handelsvolumens dar. Die Transparenz in diesem Segment der liquiden institutionellen OTC-Märkte ist ein Zeichen der Reife und ein Beweis dafür, dass es möglich ist, besser regulierte Preisquellen aus etablierten Handelsaktivitäten bereitzustellen. Handelsaktivitäten im Index sind Brokerhändler oder verbundene Unternehmen von Brokerhändlern, was einen höheren regulatorischen Status hat als Krypto-Börsen (Handelsplattformen) heute bietet. OTC-Tradingdesks sind auch weitaus weniger anfällig für Marktmanipulationen.

Voraussetzungen für einen Bitcoin ETF

Anzeige

Gurbacs deutete an, dass er glaubt, dass ein Index wie MVIS die Voraussetzungen für institutionellere, regulierte Anlagevehikel wie den begehrten Bitcoin ETF der Kryptoindustrie schaffen könnte.

Der Bitcoin-Index soll ein neues Instrument darstellen, mit dem institutionelle Anleger den Preis von Bitcoin überwachen können. Bisher wurden die damit verbundenen Daten aus Krypto-Börsen abgeleitet.

Anfang des Jahres entwickelte VanEck, die Muttergesellschaft von MVIS und dem Fintech-Unternehmen SolidX, einen physisch unterstützten Bitcoin Exchange Traded Fund (ETF) und beantragte die Notierung an der CBOE BZX Equities Exchange.

Ein Grund für die Verzögerung bei der Genehmigung eines ETF ist die Besorgnis der SEC über Marktmanipulationen und illegale Praktiken, die auf Kryptowährungen und digitalen Handelsplattformen durchgeführt werden.

MVIS ist die Antwort von VanEck auf die Bedenken der Regulierungsbehörde, da der Index eine Preisquelle verwendet, die auf Daten von OTC-Desks aufbaut. Ebenfalls erwähnenswert, dass Anfang dieser Woche die Schweizer Behörden grünes Licht für das Angebot der Amun AG, ein kryptowährungsbasiertes Exchange Traded Product (ETP) zu listen gaben, der seine Preise aus dem MVIS von VanEck bezieht.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: bitcoinmagazine
Vorheriger ArtikelBitcoin Lightning Network Kapazität steigt um 300 Prozent
Nächster ArtikelDer einzige adäquate Grund, warum Bitcoin kollabierte – Was passiert mit Kryptowährungen?
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.