Warum Bitcoins Netzwerk-Rekorde 2019 für den Krypto-Markt bullisch ist

0

Er ist im Jahresvergleich zwar um 70% gestiegen ist, aus der Marktperspektive hat Bitcoin 2019 aber nicht das beste Jahr erlebt. Der Preis ist um 330 % auf $14.000 gestiegen, dann zum Monatsanfang auf ein Tief von nur $6.400 abgestürzt.

Trotz dieser erschütternden Preisaktion zeigen jüngste Daten, die von einem Unternehmen für On-Chain-Analyse zusammengestellt wurden: 2019 war ein Rekordjahr für Bitcoin in Bezug auf On-Chain-Metriken und Fundamentaldaten. Und das verheißt auf lange Sicht Gutes für den Kryptomarkt.

Anzeige
krypto signale

2019 ein Rekordjahr fürs Bitcoin-Netzwerk

Laut einem kürzlich von TradeBlock veröffentlichten Thread war Bitcoins 2019 – von Preisaktionen abgesehen – ein Rekordjahr in Bezug auf die grundlegendsten On-Chain-Metriken: Transaktionszahl, Transaktionsvolumen in USD und Hash-Rate.

Der Anstieg der Transaktionen scheint auf die wachsende Akzeptanz der SegWit-Lösung zurückzuführen zu sein – die ermöglicht es, mehr Transaktionen in jeden Block zu platzieren. Das gesamte jährliche Bitcoin-Transaktionsvolumen hingegen wurde durch die Preisaktion der letzten Monate begünstigt, die Börsen und Trader gezwungen hat, das Netzwerk als Zahlungsmittel zu nutzen.

Aufschwung für den Krypto-Markt

Warum also ist das bullisch für den Preis von Kryptowährungen? Nun, erstens hat „Blockchain Capital“-Partner Spencer Bogart in einem Bloomberg-Interview angedeutet, dass Bitcoins wachsende Funktionalität als Zahlungsnetzwerk wie ein Katalysator für den BTC-Preis fungieren wird, um bis 2020 und darüber hinaus höhere Preise zu erzielen.

Er erwähnt insbesondere die Tatsache, dass das Netzwerk täglich Transaktionen im Wert von 1 bis 3 Milliarden Dollar verarbeitet, was weit davon entfernt ist, als die Kryptowährung noch vor Jahren als ein „Witz“ angesehen wurde.

Außerdem haben die starken Metriken „Adaptive Capital“-Partner Willy Woo, ein Top-Analyst im gesamten Krypto-Bereich, zur Bemerkung veranlasst, dass das On-Chain-Momentum nach einem mehrmonatigen Abschwung „in den bullischen“ Bereich übergeht.

Vor diesem Hintergrund erklärt Woo, dass die „Talsohle höchstwahrscheinlich erreicht ist“ – was bedeutet, dass jede Bewegung unterhalb des $6.500-Einbruchs „nur ein Docht in der Makroansicht sein wird“.

Zudem impliziere der unbenannte Indikator auch, dass Krypto-Investoren beginnen werden, die bevorstehende „Halbierung“ voranzutreiben, also die Blockbelohnungsreduzierung, die im Mai 2020 stattfinden wird.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRipple-CEO sagt voraus: Der Markt wird sich „Qualitäts-Kryptowährungen“ zuwenden
Nächster ArtikelDas sagt Bitcoins Anstieg von seinen täglichen Tiefstständen darüber aus, wohin es als Nächstes geht

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.