Warum Bitcoins Netzwerk-Rekorde 2019 für den Krypto-Markt bullisch ist

Er ist im Jahresvergleich zwar um 70% gestiegen ist, aus der Marktperspektive hat Bitcoin 2019 aber nicht das beste Jahr erlebt. Der Preis ist um 330 % auf $14.000 gestiegen, dann zum Monatsanfang auf ein Tief von nur $6.400 abgestürzt.

Trotz dieser erschütternden Preisaktion zeigen jüngste Daten, die von einem Unternehmen für On-Chain-Analyse zusammengestellt wurden: 2019 war ein Rekordjahr für Bitcoin in Bezug auf On-Chain-Metriken und Fundamentaldaten. Und das verheißt auf lange Sicht Gutes für den Kryptomarkt.

Anzeige

2019 ein Rekordjahr fürs Bitcoin-Netzwerk

Laut einem kürzlich von TradeBlock veröffentlichten Thread war Bitcoins 2019 – von Preisaktionen abgesehen – ein Rekordjahr in Bezug auf die grundlegendsten On-Chain-Metriken: Transaktionszahl, Transaktionsvolumen in USD und Hash-Rate.

Der Anstieg der Transaktionen scheint auf die wachsende Akzeptanz der SegWit-Lösung zurückzuführen zu sein – die ermöglicht es, mehr Transaktionen in jeden Block zu platzieren. Das gesamte jährliche Bitcoin-Transaktionsvolumen hingegen wurde durch die Preisaktion der letzten Monate begünstigt, die Börsen und Trader gezwungen hat, das Netzwerk als Zahlungsmittel zu nutzen.

Aufschwung für den Krypto-Markt

Warum also ist das bullisch für den Preis von Kryptowährungen? Nun, erstens hat „Blockchain Capital“-Partner Spencer Bogart in einem Bloomberg-Interview angedeutet, dass Bitcoins wachsende Funktionalität als Zahlungsnetzwerk wie ein Katalysator für den BTC-Preis fungieren wird, um bis 2020 und darüber hinaus höhere Preise zu erzielen.

Er erwähnt insbesondere die Tatsache, dass das Netzwerk täglich Transaktionen im Wert von 1 bis 3 Milliarden Dollar verarbeitet, was weit davon entfernt ist, als die Kryptowährung noch vor Jahren als ein „Witz“ angesehen wurde.

Außerdem haben die starken Metriken „Adaptive Capital“-Partner Willy Woo, ein Top-Analyst im gesamten Krypto-Bereich, zur Bemerkung veranlasst, dass das On-Chain-Momentum nach einem mehrmonatigen Abschwung „in den bullischen“ Bereich übergeht.

Vor diesem Hintergrund erklärt Woo, dass die „Talsohle höchstwahrscheinlich erreicht ist“ – was bedeutet, dass jede Bewegung unterhalb des $6.500-Einbruchs „nur ein Docht in der Makroansicht sein wird“.

Zudem impliziere der unbenannte Indikator auch, dass Krypto-Investoren beginnen werden, die bevorstehende „Halbierung“ voranzutreiben, also die Blockbelohnungsreduzierung, die im Mai 2020 stattfinden wird.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 28. Dezember 2019

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.