Die Krypto-Börse OKEx bestätigt Expansionspläne nach Russland

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Alysa Xu, Chief Strategy Officer von OKEx, hat erklärt, dass die Börse im kommenden Jahr einen Schwerpunkt auf die Entwicklung ihrer Präsenz auf dem russischen Markt legen wird. Dieser Schritt stellt eine klare Strategie von OKEx dar um global weiter zu expandieren.

OKEx bespricht vielfältigen Ansatz zum Ausbau der Marke

In einem Interview mit DeCenter, einer in Russland ansässigen Krypto-News-Community, stellte Xu einen kühnen Plan für 2020 vor, der eine Ausweitung der Börse in verschiedenen Bereichen vorsieht. Sie erörterte die weitere Entwicklung des OKEx-Tokens, das fortgeschrittene Fähigkeiten wie intelligente Verträge sowie eine dezentralisierten Börse umfassen wird. Am wichtigsten ist jedoch das Ziel, die Verbreitung der Kryptowährungen in Russland stärker auszubauen.

Anzeige

Es ist kein Geheimnis, dass Russland in diesem Jahr zu einem Schlüsselmarkt für OKEx geworden ist. Seit geraumer Zeit stellen wir ein wachsendes Handelsvolumen aus dieser Region fest, auch wenn die Marketingaktivitäten gering sind und unsere Marke nur schwach vertreten ist. Kurzfristig suchen wir nach starken lokalen Partnern, mit denen wir uns erfolgreich auf dem russischen Markt entwickeln können.

Die Bewegung nach Russland wird die Einrichtung einer Fiat-Anbindung beinhalten, um den Kauf von Krypto mit Rubel zu ermöglichen. Ein solcher Schritt müsste Partnerschaften mit russischen Banken beinhalten, doch Xu hat keine weiteren Einzelheiten genannt.

OKEx Strategie zeigt Wachstum des Krypto-Markts

OKEx ist eine von vielen Börsen, die derzeit versuchen, ihren internationalen Einfluss auszuweiten. Einfach ausgedrückt: Mit der Reifung der Krypto-Märkte positionieren sich diese Institutionen, um zu Schlüsselakteuren im globalen Wirtschaftsraum zu werden.

Es steht außer Frage, dass die Russen zunehmend an Kryptowährungen interessiert sind. Dennoch wird die Arbeit in Russland eine Herausforderung sein. Die Regierung muss noch eine klare Position zum rechtlichen Status von Blockchain und Kryptos beziehen. Vor kurzem hat man Kryptowährungen als Zahlungsmittel verboten, doch in der Vergangenheit haben Behörden angedeutet, dass Bitcoin & Co. bald legal als auch reguliert werden.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 5. März 2020

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.