Bitcoin fällt immer weiter – auch Ethereum sackt unter 3.000 Dollar, erreicht Zweimonatstief

Bitcoin fällt immer weiter – auch Ethereum sackt unter 3.000 Dollar, erreicht Zweimonatstief

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Der gesamte Kryptomarkt musste gestern eine starke Tracht Prügel einstecken, was anscheinend auf die Unsicherheit auf den chinesischen Märkten zurückzuführen ist. Heute sieht es nicht besser aus.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin, Ethereum und der breitere Kryptowährungsmarkt setzen ihre Talfahrt heute fort, nachdem sie am Montag einen großen Schlag erlitten hatten. Allein in den letzten 24 Stunden ist Bitcoin laut CoinGecko-Daten um 6,4% gesunken und wurde bei Tiefstständen von bis zu 40.835 $ getradet.

Anzeige
Fairspin Banner

Ethereum, der zweitgrößte digitale Vermögenswert nach Marktkapitalisierung, notiert bei $2.763. Das entspricht einem Rückgang von 8,6%. Es ist das erste Mal seit dem 6. August, dass er unter die 3.000-Dollar-Marke gefallen ist.

Auch Altcoins trifft es heftig

Auch die großen Altcoins mussten Einbußen hinnehmen. Solana, die sechstgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, wurde mit 122,20 $ getradet, ein Minus von 13% an diesem Tag und 35% gegenüber seinem Allzeithoch von 189 $, das SOL vor nur zwei Wochen erreicht hat. Cardano ist aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) 2,07 $ wert – ein Rückgang von 1,6 % innerhalb von 24 Stunden.

Praktisch jeder andere Altcoin lag ebenfalls im Minus. Tatsächlich ist der gesamte Kryptomarkt ins Wanken geraten: An einem Tag wurden Krypto-Futures im Wert von über 1,2 Milliarden Dollar liquidiert. „Futures“ bezieht sich auf einen massiven Markt, auf dem Investoren Wetten auf den zukünftigen Preis von Kryptowährungen abschließen. Die Positionen werden oft automatisch aufgelöst, wenn der Markt einen Sturzflug macht – vor allem, wenn sie übermäßig gehebelt sind. Der Grund dafür ist, dass die Trader nicht in der Lage sind, das Geld zurückzuzahlen, das sie sich für die Übernahme einer Position geliehen haben.

Der Absturz der Kryptowährungen hängt zum Teil mit der Sorge vor einem globalen finanziellen Absturz wegen eines riesigen chinesischen Unternehmens namens Evergrande zusammen. Der in Shenzhen ansässige Immobilienriese hat hohe Schulden – 305 Milliarden Dollar.

Ist Evergrande am Crash schuld?

Einige befürchten, dass Chinas zweitgrößter Immobilien-Entwickler nicht in der Lage sein wird, seine Schulden zurückzuzahlen. Mit der Folge, dass es zu seinem Zusammenbruch führen könnte. Die Regulierungsbehörden haben davor gewarnt, dass das Finanzsystem des Landes in Schwierigkeiten geraten könnte, wenn Evergrande keine Lösung findet. Und der US-Markt könnte ein potenzielles chinesisches Wirtschaftschaos zu spüren bekommen. Denn: Viele internationale Vermögensverwalter und Banken die auf Dollar lautenden Anleihen von Evergrande halten.

Der S&P 500, der Dow Jones Industrial Average und die globalen Aktienmärkte schienen gestern aufgrund der Unsicherheit einen Rückschlag zu erleiden. Investoren neigen dazu, risikoreichere Vermögenswerte – einschließlich Aktien – zu veräußern, wenn eine globale wirtschaftliche Unsicherheit herrscht.

Bitcoin scheint da keine Ausnahme zu sein.

Aber die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat es nicht erst seit gestern schwer. Letzte Woche kämpfte der Vermögenswert um Gewinne – obwohl El Salvador ihn zum gesetzlichen Zahlungsmittel machte. Die Währung ist seit dem 7. September nicht mehr über die 50.000-Dollar-Marke gestiegen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 22. September 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

sieben + fünfzehn =