Bitcoin: neues Allzeithoch im Oktober? On-Chain-Analyst rechnet mit baldigen Höchstständen

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Ein Bitcoin-Analyst hält ein neues ATH im Oktober für wahrscheinlich. Denn: On-Chain-Daten zeigen einen massiven Stablecoin-Zufluss in Richtung BTC.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Stablecoin-Reserven sinken – neues BTC-Allzeithoch im Oktober?

Einem CryptoQuant-Analysten zufolge nehmen die Stablecoin-Reserven nach einem Höchststand endlich ab. Basierend auf diesem und einigen anderen Indikatoren, glaubt der Analyst: Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass wir im Oktober ein neues Bitcoin-Allzeithoch (ATH) sehen werden.

Anzeige
Fairspin Banner

Bei der Stablecoins-Börsenreserve handelt es sich um einen Indikator, der die Gesamtmenge der an Fiat gebundenen Coins anzeigt, die derzeit an Börsen vorhanden sind.

Ein Anstieg des Wertes dieser Kennzahl könnte auf einen Anstieg des Angebots an „Schießpulver“ für Bitcoin und andere Kryptowährungen hindeuten.

Wenn die Reserve zu sinken beginnt, kann dies bedeuten, dass Anleger jetzt in volatile Märkte einsteigen wollen und diese Coins zu diesem Zweck umtauschen. Große Abhebungen in persönliche Geldbörsen oder in Fiat werden ebenfalls als Rückgang des Indikators angezeigt.

Der folgende Chart zeigt, wie sich der Wert der Stablecoins-Tauschreserve in letzter Zeit verändert hat:

Der Reserve-Indikator gegenüber dem Bitcoin-Preis | Quelle: CryptoQuant

Wie die Grafik verdeutlicht, hat der Wert der Stablecoins-Reserve erst kürzlich neue Höchststände erreicht. Dies zeigt, wie sich diese an Fiat gebundenen Coins an den Börsen anhäufen, da die Anleger darauf warten, in die volatilen Märkte einzusteigen.

Immer weniger Stablecoins an den Börsen

Im Moment sieht es so aus, als ob der Indikator begonnen hat, zu sinken. In letzter Zeit hat sich gezeigt, dass bei einem solchen Rückgang der Preis von BTC steigt, da diese Coins in die Kryptowährung fließen.

Die Grafik enthält außerdem zwei weitere Indikatoren: den Bitcoin Relative Strength Index (RSI) und den stochastischen RSI. Der RSI nutzt das Ausmaß der jüngsten Preisänderungen, um zu beurteilen, ob der Coin überverkauft oder überkauft ist.

Niedrige Werte des Indikators deuten darauf hin, dass BTC derzeit überverkauft ist, während höhere Werte darauf hindeuten, dass er überkauft ist.

Der Analyst weist auf die Regionen hin, in denen der RSI auf recht niedrige Werte gesunken ist, was auf einen Tiefpunkt hindeutet. Aufgrund dessen und der Stablecoins-Reserve ist der Analyst folgender Meinung: Bitcoin hat jetzt einen Boden erreicht und sollte sich als nächstes nach oben bewegen, sodass im Oktober ein neues Allzeithoch erreicht werden könnte.

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bewegt sich der Bitcoin-Kurs um $48,6k und ist in den letzten 7 Tagen um 8% gestiegen. Im letzten Monat ist der Wert der Kryptowährung um 5% gestiegen.

Hier ist ein Chart, der die Preisentwicklung des Coins in den letzten fünf Tagen zeigt:

Der Preis von BTC bewegt sich nach einem starken Anstieg seitwärts | Quelle: BTCUSD auf TradingView

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Tamadoge ICO am 27.09.2022 bei OKX!

  • Jetzt bei OKX für Tamadoge Launch voranmelden
  • Beste Play2Earn Krypto mit Meme Coin Kultfaktor
  • Bester neuer Token 2022 – ICO am 27.09. nicht verpassen!
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

12 − zwölf =