DOGE über alles? Elon Musk äußert sich erneut zu seiner Dogecoin-Befürwortung

0

Tesla-CEO Elon Musk macht weiterhin Werbung für Dogecoin. Gerade erst hat er die Krypto-Community aufgefordert, Verbesserungsvorschläge für DOGE einzureichen. Und auch auf die Frage, warum er DOGE gegenüber anderen objektiv überlegenen Altcoins bevorzugt, hat sich Musk nun geäußert.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Musk mag Memes

Musk darüber, warum er Dogecoin bevorzugt:

Anzeige

“Doge hat Hunde und Memes, die anderen hingegen nicht.”

Auf den ersten Blick scheint es, als ob Musk eine ironische Antwort gibt. Aber weiß er etwas, was wir Normalsterblichen nicht wissen, da Memes als Währung offenbar immer mehr an Boden gewinnen?

Warum ist Musk so auf Dogecoin fixiert?

Seit seiner Kehrtwende bei Bitcoin ist Musk innerhalb der Krypto-Community zunehmend in Ungnade gefallen (auch wenn sich das nach seinen jüngsten Kommentaren zum Bitcoin-Mining gerade wieder zu ändern scheint)

Trotzdem bleibt er ein aktiver Teilnehmer der Gemeinschaft. Gestern wurde zum Beispiel bekannt, dass er sich mit amerikanischen Bitcoin-Minern über die langfristige Lebensfähigkeit des Kryptowährungs-Minings unterhalten hat.

Ob zu Recht oder zu Unrecht: Viele geben ihm die Schuld für die Ereignisse der letzten zwei Wochen, in denen die Kryptomärkte aufgrund von Negativ-Nachrichten senkrecht abgestürzt sind. Es war Musks Ankündigung, Bitcoin bei Tesla nicht mehr Zahlungsmethode zu akzeptieren, die die Dinge ins Rollen brachte.

Musk wurde daraufhin blitzschnell vom Helden zum Bösewicht. Viele innerhalb der Krypto-Community zeigten sich irritiert von der Aktion. In einem Reddit-Beitrag, der dazu aufforderte, Musks Kommentare zu ignorieren, schrieb ein Nutzer:

“Ich habe so oder so keine Meinung, aber ich habe mich immer gefragt, warum jeder Elon wie eine Art unfehlbares Orakel ansieht.

Er ist immer noch nur ein Mensch mit seiner eigenen Meinung.”

Was fundamentale Analysten verwundert, ist Musks Meinung und Faszination für Dogecoin. Musk erklärt diesbezüglich nun, dass es um die Hunde und Memes geht.

Nichtsdestotrotz weigern sich viele Krypto-Investoren, Dogecoin als legitime Kryptowährung zu akzeptieren. Ist Musk womöglich einen Schritt voraus? Oder hinkt er hinterher?

Memes als Währung

In Bezug auf die „Memeifizierung der Finanzen“ hat Jimmy Chang, Produktmanager bei StonkDuel, eine Verbindung zwischen Memes und dem hergestellt, was er als “eine Grundlage von Internet-Native-Communities” bezeichnet. Anders ausgedrückt: ein Mittel, um Wert auszutauschen – eine typische Eigenschaft einer Währung.

“Wann auch immer es war, irgendwann wurden Finanzen cool.

Oder vielleicht nicht cool, aber es wurde ein Meme. Es wurde lustig. Es wurde zur Grundlage von Internet-Gemeinschaften auf Reddit, Twitter und darüber hinaus.”

Chang zufolge seien Memes die Grundlage für die WallStreetBets-Bewegung gewesen, die Anfang des Jahres versuchte, die leerverkaufenden Hedge-Fonds zu bestrafen.

Alltägliche Menschen, die in GME, AMC und Dogecoin investierten und sehr schnell reich wurden – vor Meme-Coins hatte das Seltenheitswert. Zumindest für den durchschnittlichen Kleinanleger.

Was wir erleben, könnte also tatsächlich eine „Memeifizierung der Finanzen“ sein – eine Neuvorstellung von Geld.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Raketentreibstoff“: Chia Network vor möglichem Börsengang mit $500 Mio. bewertet
Nächster ArtikelNeuer Bericht: Bitcoin-Investoren sind trotz Krypto-Crash noch im Gewinn

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vierzehn − 8 =