Ethereum knackt das Allzeithoch – doch was steckt hinter der Rallye auf 4.400 Dollar?

0
Ethereum knackt das Allzeithoch – doch was steckt hinter der Rallye auf 4.400 Dollar?
Photo by Zoltan Tasi on Unsplash

Der Vermögenswert, der die meistgenutzte Blockchain der Welt antreibt, verzeichnet eine erhöhte Nachfrage. Sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Investoren.

Ethereum ist heute Morgen vorübergehend auf 4.400 Dollar gestiegen und hat sein bisheriges Allzeithoch durchbrochen, bevor der Coin aufgrund des Widerstands auf 4.313 Dollar fiel.

Anzeige

ETH wird aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) oberhalb seines 34-periodischen exponentiellen gleitenden Durchschnitts getradet und bildet höhere Tiefst- und Höchststände. Das zeigt, dass der Aufwärtstrend seit der 3.000 $-Marke intakt ist.

Bild: ETH/USD via TradingView. Technische Daten und Fundamentaldaten treiben den Aufstieg von Ethereum an

 

Das Netzwerk erreicht im Moment eine Bewertung von über 511 Milliarden US-Dollar. Dem heutigen Meilenstein sind allerdings mehrere fundamentale und technische Entwicklungen vorausgegangen.

Ethereum könnte auf 25.000 Dollar und mehr steigen

Auf der technischen Seite sind der deflationäre EIP-1559-Vorschlag und die ETH 2.0 Staking-Funktion zu nennen, die in den vergangenen zwei Jahren an den Start gegangen sind. Ersteres verbrennt einen Teil der Netzwerkgebühren bei jeder Ethereum-Transaktion, während letzteres Teil der Umstellung des Netzwerks auf ein Proof-of-Stake-Konsensdesign darstellt.

Berichte vom Anfang des Jahres legen nahe, dass Ethereum in der Gunst der institutionellen Anleger steht. Einige Strategen gehen davon aus, dass Ethereum vor 2022 die 5.000-Dollar-Marke erreichen wird, während einige sogar ein Kursziel von 25.000 Dollar für 2025 anpeilen.

Der Depot- und Clearingdienst Copper erklärte hierzu letzten Monat, dass die zunehmende Nutzung von DeFi-Anwendungen und nicht-fungiblen Token (NFTs) dazu beiträgt, dass Ethereum bei den Institutionen vor Bitcoin liegt.

Fadi Aboualfa, Leiter der Forschungsabteilung bei Copper, erläutert:

„Anstatt nur eine reine Ware zu sein, wird ETH zu einem ertragsgenerierenden Vermögenswert, den man für einen Zinssatz sperren und gegen den man Schulden aufnehmen kann.“

Und:

„Trotz der anhaltenden Probleme mit der Überlastung des Netzwerks sind die institutionellen Anleger von den Innovationen auf Ethereum fasziniert. Von Stablecoins, die darauf laufen, bis hin zu den zahlreichen DeFi- und NFT-Projekten ist das Ethereum-Netzwerk unbestreitbar das am meisten genutzte im gesamten Kryptobereich.“

ETH als deflationäres Asset

Die Auswirkungen des deflationären Designs sind in vollem Umfang zu sehen. Daten des Ethereum-Trackers WatchTheBurn zeigen: In den letzten Monaten wurden fast 2,8 Milliarden Dollar des Vermögenswerts abgeschöpft. Sprich: Mehr als 669.000 Ethereum wurden dauerhaft aus dem zirkulierenden Angebot entfernt.

Diese Marktdynamik sorgt für eine heiße Wette. Ein ständig sinkendes Angebot und eine steigende Nachfrage bedeuten für Ethereum in Zukunft viel höhere Preise als für Bitcoin. Der hat nämlich einen festen Vorrat von 21 Millionen und keine deflationären Mechanismen.

Doch trotz solcher Mechanismen und Milliarden von Dollar, die in zahlreichen DeFi-Protokollen gebunden sind, bleibt die Kritik bestehen. Ethereums Gasgebühr erweist sich als Dauerproblem – in Zeiten der Netzwerküberlastung kann Gas über 500 Dollar kosten.

Hinzu kommt: Die Transaktionszeiten bleiben mit 13 TPS langsam. Konkurrenten wie Solana, Polkadot und sogar Cardano machen sich dies zunutze, indem sie viel schnellere Netzwerke versprechen und Gebühren im Cent-Bereich verlangen.

Bis dahin bleibt die attraktive Ethereum-Wette jedoch bestehen.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Riesige Auswahl and Kryptowährungen und Handelsinstrumenten

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDecentraland: Kurs explodiert! Facebook & das Metaverse treiben den MANA-Preis nach oben
Nächster ArtikelShiba Inu Coin: Top-Trader warnt vor heftigen Verlusten bei SHIB – „Es ist einfach traurig“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei + 9 =