Jetzt rücken Cardano (ADA) und Solana (SOL) in den Fokus großer Institutionen: neuer Bericht

0

Nach Bitcoin und Ethereum investieren Institutionen nun massiv in Solana (SOL) und Cardano (ADA). Das berichtet der digitale Vermögensverwalter CoinShares in einem neuen Bericht.

Jetzt SOL bei capital.com kaufen

Cardano durch Alonzo-Hoffnung im Aufwind

Für Cardano (ADA) gibt es seit Tagen kein Halten mehr: Innerhalb der letzten 24 Stunden konnte ADA um 4% auf 2,91 Dollar steigen, und selbst das ist fast schon verschwindend im Vergleich zur Wochenperformance, die bei derzeit mehr als 40% liegt.

Anzeige

Beeindruckender nur der Anstieg im letzten Monat – der liegt im dreistelligen Bereich bei 129%. Vor wenigen Stunden gelang es dem Coin sogar, ein neues Allzeithoch zu erreichen: 2,97 Dollar laut Coinmarketcap.com. Zwar hat sich die drittplatzierte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zwischenzeitlich leicht zurückgezogen. Es scheint aber nicht so, als würde die Rallye bereits nachlassen.

Cardanos Monatschart zeigt den Run aufs neue Allzeithoch. Quelle: Tradingview.com

Auslöser für den starken Anstieg dürfte das geplante Alonzo-Update von Cardano sein. Das soll bald kommen und ADA endlich mit Smart-Contract-Funktionalität ausstatten. Cardano-Gründer Charles Hoskinson zufolge ist die Veröffentlichung nun für den 12. September geplant. Das sei eine sichere Sache, „bis jetzt sieht alles großartig aus, alles sieht grün aus, und wir haben Spaß”, so der US-Programmierer. Es sei allerdings noch eine Menge Arbeit zu erledigen.

Institutionen setzen womöglich große Erwartungen in das Update. Denn: Wie der digitale Vermögensverwalter CoinShares berichtet, stürzen sich große Unternehmen derzeit hauptsächlich auf zwei Coins: Solana (SOL) und Cardano (ADA). So verzeichnet Solana einem neuen Bericht zufolge mehr als doppelt so viel institutionelles Kapital wie beispielsweise Ethereum. CoinShares:

„Solana, ein Konkurrent von Ethereum, der eine flexible Infrastruktur und eine schnellere Transaktionsabwicklung bietet, verzeichnete in der vergangenen Woche mit insgesamt 7,1 Mio. US-Dollar die größten Zuflüsse unter den digitalen Vermögenswerten.“

Bitcoin verzeichnet kontinuierlich Kapital-Abflüsse

So konnte Ethereum (ETH) in der vergangenen Woche kleinere Zuflüsse von insgesamt 3,2 Mio. US-Dollar verzeichnen. Altcoins wie Cardano, Litecoin (LTC) und Polkadot (DOT) sahen Zuflüsse von 6,4 Mio. US-Dollar, 1,8 Mio. US-Dollar bzw. 1,1 Mio. US-Dollar.

Zum Vergleich: Ethereum-Konkurrent Solana konnte 7,1 Millionen Dollar Zuflüsse verzeichnen, Cardano 6,4 Millionen. Überflieger Cardano liegt damit folglich nur knapp hinter Solana, das ebenfalls eine erfolgreiche Woche hinter sich hat: Rund 5% konnte Solana innerhalb der letzten 24 Stunden steigen, und erst am 21. August wurde das jüngste Allzeithoch in Höhe von 81,81 Dollar erreicht.

Bitcoin hingegen hat dem Bericht zufolge nun die siebte Woche in Folge Abflüsse in Höhe von insgesamt 2,8 Millionen Dollar verzeichnet. CoinShares erläutert: Dass kein Kapital hereinkommt, könne zwar auf eine negative Stimmung hindeuten – es würde aber auch „sehr gemischte Ströme bei allen Anbietern verbergen”.

Du kannst dir den gesamten CoinShares-Bericht hier anschauen (keine Registrierung notwendig).

Jetzt SOL bei capital.com kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel35% aller Krypto-Anleger sagen: „Dogecoin Dad“ Elon Musk beeinflusst ihr Kauf-Verhalten
Nächster ArtikelRipples XRP: jetzt einsteigen? Trader prophezeit Rallye auf bis zu 30 Dollar

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

8 − 1 =