Banken werden früher als gedacht Kryptowährungen traden

Banken traden Kryptowährungen

Die ehemalige Leiterin von JPMorgan’s Blockchain-Operation, Amber Baldet, gab zum Ausdruck, dass die Banken früher als erwartet damit beginnen werden, Kryptowährungen zu handeln.

Banken verändern ihre Krypto-Positionen

Amber Baldet, eine ehemalige Führungskraft von JPMorgan, war im CNBC Format „Power Lunch“ anwesend und gab einen Hinweis, dass die Banken wesentlich früher mit digitalen Währungen wie Bitcoin und Co. handeln werden, als ursprünglich gedacht.

Anzeige
riobet

Bemerkenswert ist, dass die Banken trotz des immensen Interesses der Kunden am Krypto-Markt, insbesondere im letzten Jahr, standhaft geblieben sind und sich erstmals von der Branche ferngehalten haben. Erst in den letzten Monaten hat der Finanzsektor begonnen, sich dem Thema von Bitcoin, Blockchain & Co. zuzuwenden.

Gestern haben wir darüber berichtet, dass Circle, die Tochtergesellschaft von Goldmans Sach einen Stablecoin ins Leben rufen werden. Der sogenannte Circle Coin wird am US-Dollar gekoppelt werden. Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang zu erwähnen ist, dass Circle bereits zwei Milliarden Dollar OTC-Handel (außerbörslicher Handel, damit der Kurs nicht beeinflusst wird) pro Monat gewährleistet.

Preisstabiles Tauschmittel fehlt

Dem CNBC-Bericht zufolge hat die Einführung von Blockchain-basierten kryptographischen Mitteln eine neue Ära des „offenen Internets“ eingeleitet. Amber Baldet fügte hinzu, dass „ein preisstabiles Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel fehlt“, das für ein zuverlässiges und konsistentes System erforderlich ist. Großbanken sehen immer mehr Möglichkeiten, wie man digitale Währungen ins Unternehmen integrieren und davon profitieren könnte.

Seit Baldet im April ihren Abschied von JPMorgan angekündigt hat, stellt sich die Frage, was sie als nächstes tun wird. Während der Consensus-Konferenz in New York enthüllte Baldet, ihr neues Startup, Clovyr, etwas ähnliches wie ein App Store, aber für Projekte, die auf der Blockchain aufgebaut wurden.

JPMorgan hat einen 29-Jährigen eingestellt, um die Abteilung Krypto-Assets-Strategie zu leiten. Dies stellt stellt eine bedeutende Wende für den Wall-Street-Giganten dar und signalisiert, dass man den Krypto-Sektor ernst genug nimmt, um weitere Forschungen bezüglich der Technologie einzuleiten.

Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

fünf × 3 =