Bitcoin Lightning Netzwerk – Kapazitätsproblem?

0
Bitcoin Lightning Netzwerk - Kapazitätsproblem

Das Lightning Network von Bitcoin gilt als die wichtigste Entwicklung des Jahres. Es ist keine einfache Aufgabe, das Problem der Skalierbarkeit zu lösen. Obwohl bereits bedeutende Fortschritte erzielt werden konnten, bestehen noch einige Bedenken. Größere Zahlungen und auch Aspekte der Kapazität bereiten Probleme, denn es scheint, dass nur eine Handvoll Nodes über 50 Prozent der Kapazität bereitstellen.

 

Bedenken bezüglich des Bitcoin Lightning Netzwerks

Das Lightning Netzwerk soll die führende Kryptowährung skalieren und blitzschnelle Transaktionen ermöglichen. Das ist aber nur dann möglich, wenn viele Personen bzw. Klienten (Clients) die Technologie nutzen, die sich erst in der Beta-Testphase befindet.

Anzeige

Obwohl das Lightning Netzwerk (LN) recht gut angenommen wurde, bestehen doch einige Mängel:

Anzeige

Größere Zahlungen über das LN werden wohl auch in Zukunft nicht möglich sein. Die meisten sogenannten Zahlungskanäle verfügen nicht über das notwendige Kapital (in Bitcoin bzw. den Gegenwert in USD), um große Transaktionen über das LN durchführen zu können. Derzeit sind durchschnittlich nur 20 US Dollar in Bitcoin hinterlegt. Transaktionen über fünf US Dollar können oft nicht durchgeführt werden.

Allerdings sollte man bedenken, dass sich das LN in der Testphase befindet und ausdrücklich davor gewarnt wird, größere Beträge zu nutzen.

Das größere Problem stellt die Kapazität des LN dar. Die größten zehn Knoten des LN stellen über fünfzig Prozent der derzeitigen Mittel. Das könnte zu einer Zentralität führen. Aber auch dieses Problem muss nicht von Dauer sein. Je mehr Nutzer an diesem System teilnehmen, desto besser verteilt sich das LN und die Kapazität. Auch neue Clients (Klienten) können dieses Problem lösen.

 

Neuer C-Lightning-Client

Und genau das geschieht derzeit. Blockstream hat diese Woche einen neuen Klienten für das LN vorgestellt. C-Lightning V 0.6. ist ein Klient, der den Bedürfnissen der Anwender gerecht wird. Durch diesen werden deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt, was zu einer verbesserten Verteilung und Akzeptanz führen kann.

Light Nodes (“leichte Knoten”) sind eine neue Funktion, die die Einrichtung des LN deutlich erleichtert. Und darauf kommt es an: Leichtere Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit. Zusätzlich kommt ein integrierter Wallet für On- und Off-Chain Transaktionen. Auch dieses Extra wurde gefordert und auch hier hörte man auf die Bitcoin-Community.

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich die Technologie in Zukunft deutlich verbessern wird, damit auch der durchschnittliche Benutzer von dieser Technologie profitieren kann. Dezentrale Protokolle benötigen Zeit und lieber ein ausgereiftes System als ein überhastetes unfertiges Produkt.


Quelle: newsbtc, Photo by Nigel Tadyanehondo on Unsplash, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBeflügelt ERC721 – Ethereum Standard die Blockchain Gaming Industrie
Nächster ArtikelBitcoin Bulle: Kurse können sinken, dennoch eine starke Kaufgelegenheit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − sieben =