Blockchain & Kryptowährungen sind unausweichliche Zukunft des Geldes

0
Blockchain & Kryptowährungen sind unausweichliche Zukunft des Geldes

Auf der 68. UN-Generalversammlung sprach der maltesische Premierminister Joseph Muscat über die Zukunft des Geldes und den Einfluss von Technologie auf bestehende Systeme. Er sagte:

Ich glaube leidenschaftlich daran, dass die Technologie bestehende Systeme revolutioniert und verbessert. Deswegen haben wir uns [auf Malta] als „The Blockchain Island“ etabliert – als weltweit erste Jurisdiktion, die diese neue Technologie reguliert, in der zuvor ein rechtliches Vakuum bestand. Die Blockchain macht Kryptowährungen zur unausweichlichen Zukunft des Geldes – auch weil sie durch ihre Transparenz hilft, gute Geschäfte von schlechten Geschäften zu unterscheiden.

Das Potential der Blockchain

Premierminister Muscat ist von der Blockchain-Technologie überzeugt und auch Malta erkennt das Potential der Blockchain und der daraus entstehenden Märkte an. Blockchain „kann noch viel mehr“, meinte Muscat:

Blockchain kann Lösungen für Gesundheitssysteme bereitstellen, bei denen Patienten tatsächlich die Kontrolle über ihre medizinischen Daten haben. Emissionshandelssysteme können auf die nächste Stufe gebracht werden. [Mit Hilfe der Blockchain können wir] sicherstellen, dass humanitäre Hilfe tatsächlich das bestimmungsgemäße Ziel erreicht. Wir können sicherstellen, dass niemand wegen kompromittierten Daten seines Eigentums beraubt wird.

Die Blockchain-Technologie hat das Potential, verschiedenste Lösungen bereitzustellen, die bestehende Infrastruktur in den wichtigsten Branchen der Welt erheblich verbessern können. Aktionäre könnten Unternehmen besser überprüfen und Unternehmen könnten im Gegenzug mehr Verantwortung übernehmen.

Staaten müssen vom Horten von Informationen über Bürger zu einer Lösung kommen, in der Bürger ihnen bei der Verwaltung der eigenen Daten vertrauen. Dies sind nur einige Möglichkeiten, wie wir regressiven und reaktionären Politiken begegnen können.

„The Blockchain Island“ als Vorbild

Malta hat den fortschrittlichsten Rahmen für Blockchain-Technologie und Blockchain-Unternehmen geschaffen. Da ist es nicht verwunderlich, dass Malta mit der weltweit größten Börse für Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung eine regulierte Handelsplattform aufbauen will. Seit Anfang des Jahres 2018 konzentriert sich Malta auf den Aufbau eines Krypto-freundlichen Ökosystems. Sowohl Binance als auch OKEx gaben im März bzw. April bekannt, dass der Sitz nach Malta verlegt werden soll. „Malta ist sehr fortschrittlich, wenn es um Kryptowährungen und Fintech geht“ meinte der Gründer und CEO Changpeng Zhao im März 2018 in einem Interview.


Photo by Kilyan Sockalingum on Unsplash, CC0

Anzeige
Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelElon Musk erhält Hilfe vom Dogecoin Gründer gegen Twitter Bots
      Nächster ArtikelBitcoin Tycoon: „Ich investiere nicht mehr in Blockchain-Projekte“

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      vier × 3 =